• Calypso
  • Calypso

Calypso

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.33.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Calypso

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 33.90
eBook

eBook

ab Fr. 23.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 17.90

Beschreibung


#1-Bestseller der New York Times

Den betörend geheimnisvollen Namen Calypso teilen sich unter anderem eine griechische Meeresnymphe, ein afrikanisch-karibischer Tanzrhythmus und ein Saturnmond. Fragt man David Sedaris, ist Calypso ein besonders bescheuerter Name für eine Katze. Aber auch ein betörend geheimnisvoller Titel für die lang erwartete neue Geschichtensammlung eines der erfolgreichsten Humoristen unserer Zeit, der es wie kein anderer versteht, zarte Schönheit im Hässlichen zu entdecken und die banale Komik des schönen Scheins zu entlarven.

Die autobiografischen Geschichten in Calypso kreisen um das solare Zentrum der Familie. In den Ferien und an Feiertagen kommt der Sedaris-Clan zusammen, im elterlichen Strandhaus, später in David Sedaris' eigener Zuflucht mit Meerblick, und flickt am generationsübergreifenden Quilt aus gescheiterten Beziehungen, tragischen Toden, späten Einsichten - und hartnäckiger Liebe zu den Freunden, die man sich nicht aussuchen kann.

»Wer David Sedaris nocht nicht für sich entdeckt hat, sollte es schleunigst nachholen.« ("ZDF, Morgenmagazin")
»Seit über 40 Jahren schreibt David Sedaris Tagebuch, die Quintessenz daraus giesst er in schreiend komische Bücher wie Calypso.« ("ZDF, Morgenmagazin")
»Ein Buch von David Sedaris tut gut. So wie nach Hause kommen. Oder Wohlfühlessen. [...] Die autobiografischen Familiengeschichten in Calypso sind klasse: voller Witz und noch mehr Wärme.« ("Myself")
»Gnadenlos witzig!« ("Wienerin")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.08.2018

Verlag

Blessing

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

22.3/14.7/3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.08.2018

Verlag

Blessing

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

22.3/14.7/3 cm

Gewicht

477 g

Übersetzer

Georg Deggerich

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89667-635-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

CALYPSO - 21 Miniaturen über Leben und persönliches Umfeld von David Sedaris

j.h. aus Berlin am 06.10.2018

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit dem 2017 erschienenen Buch THEFT BY FINDING (Wer's findet, dem gehörts) gab der für seine unterhaltsamen Beobachtungen des alltäglichen Wahnsinns populäre amerikanische Schriftsteller David Sedaris (*1956) erstmals Einblick in seine seit 1977 geführten Tagebücher. Der seit längerem in England lebende Bestsellerautor hatte die Aufzeichnungen dafür nochmals gründlich durchgesehen und eine entsprechende Auswahl aus den Texten vorgenommen. Im neuen Kurzgeschichten-Band CALYPSO findet sich einiges davon wieder - nur eben in eher anekdotischer Aufbereitung. Sedaris schreckt dabei auch vor radikaler Selbstentblößung nicht zurück - etwa in der Thematisierung der Alkoholsucht seiner Mutter, dem Freitod der Schwester Tiffany, dem angespannten Verhältnis zu seinem Vater oder wenn er mit seinem langjährigen Lebensgefährten Hugh über die Anzahl früherer Liebhaber spricht: "War es nicht ein Wunder, dass keiner von uns sich mit HIV infiziert hatte? Wie waren wir davongekommen? Ich meine, nicht erst später, als man sich zu schützen wusste, sondern ganz am Anfang, als die Krankheit noch nicht einmal einen Namen hatte und keiner wusste, wie sie übertragen wurde. … Dennoch waren wir aus irgendeinem Grund verschont geblieben, waren sogar vom Glück begünstigt worden. Und jetzt saßen wir hier, während die Schatten länger und die Spaghetti kalt wurden, und er machte die halbe Hundert voll und zählte unbekümmert weiter. Stricher." (S. 170 f.) Die Lakonie derart persönlicher Bekenntnisse - die bei den meisten Autoren wohl nur als geschmacklos wahrgenommen würden - macht Sedaris jedenfalls keiner nach! Die 21 Miniaturen unterschiedlicher Länge sind eine unterhaltsam-nachdenkliche Mischung aus Reflexionen über eigene Erlebnisse und die persönliche Entwicklung von David Sedaris einerseits und sich häufig selbst kommentierende Alltagsbeobachtungen und notierter Dialoge seiner Mitmenschen andererseits. Der BLESSING-Verlag legt das auch im Original 2018 veröffentlichte Buch in gewohnt hervorragender und die sprachlichen Pointen erhaltender Übersetzung von Georg Deggerich vor. Für Anhänger von David Sedaris in jedem Falle eine interessante Lektüre - wenngleich nicht alle Storys gleichermaßen interessant sind.

CALYPSO - 21 Miniaturen über Leben und persönliches Umfeld von David Sedaris

j.h. aus Berlin am 06.10.2018
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Mit dem 2017 erschienenen Buch THEFT BY FINDING (Wer's findet, dem gehörts) gab der für seine unterhaltsamen Beobachtungen des alltäglichen Wahnsinns populäre amerikanische Schriftsteller David Sedaris (*1956) erstmals Einblick in seine seit 1977 geführten Tagebücher. Der seit längerem in England lebende Bestsellerautor hatte die Aufzeichnungen dafür nochmals gründlich durchgesehen und eine entsprechende Auswahl aus den Texten vorgenommen. Im neuen Kurzgeschichten-Band CALYPSO findet sich einiges davon wieder - nur eben in eher anekdotischer Aufbereitung. Sedaris schreckt dabei auch vor radikaler Selbstentblößung nicht zurück - etwa in der Thematisierung der Alkoholsucht seiner Mutter, dem Freitod der Schwester Tiffany, dem angespannten Verhältnis zu seinem Vater oder wenn er mit seinem langjährigen Lebensgefährten Hugh über die Anzahl früherer Liebhaber spricht: "War es nicht ein Wunder, dass keiner von uns sich mit HIV infiziert hatte? Wie waren wir davongekommen? Ich meine, nicht erst später, als man sich zu schützen wusste, sondern ganz am Anfang, als die Krankheit noch nicht einmal einen Namen hatte und keiner wusste, wie sie übertragen wurde. … Dennoch waren wir aus irgendeinem Grund verschont geblieben, waren sogar vom Glück begünstigt worden. Und jetzt saßen wir hier, während die Schatten länger und die Spaghetti kalt wurden, und er machte die halbe Hundert voll und zählte unbekümmert weiter. Stricher." (S. 170 f.) Die Lakonie derart persönlicher Bekenntnisse - die bei den meisten Autoren wohl nur als geschmacklos wahrgenommen würden - macht Sedaris jedenfalls keiner nach! Die 21 Miniaturen unterschiedlicher Länge sind eine unterhaltsam-nachdenkliche Mischung aus Reflexionen über eigene Erlebnisse und die persönliche Entwicklung von David Sedaris einerseits und sich häufig selbst kommentierende Alltagsbeobachtungen und notierter Dialoge seiner Mitmenschen andererseits. Der BLESSING-Verlag legt das auch im Original 2018 veröffentlichte Buch in gewohnt hervorragender und die sprachlichen Pointen erhaltender Übersetzung von Georg Deggerich vor. Für Anhänger von David Sedaris in jedem Falle eine interessante Lektüre - wenngleich nicht alle Storys gleichermaßen interessant sind.

Unsere Kund*innen meinen

Calypso

von David Sedaris

4.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Christina Wäckerli

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christina Wäckerli

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

4/5

Sedaris lohnt sich immer

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit "Naked" (1997 erschienen) bin ich "angefressen" von David Sedaris und seiner unnachahmlichen Art von seiner Familie, seinen Macken, seiner Sicht auf die Welt zu erzählen. Diese Sammlung an Geschichten ist nicht sein bestes Buch, aber dennoch ein Lesegenuss. Was Sedaris so lesenswert macht ist sein gnadenloser Blick auf eigene Schwächen, er schont sich nicht. Ebenso legt er Schicht um Schicht die Personen frei, die ihn in seinem Leben am meisten geprägt haben: die hessgeliebte Mutter, der schwierige Vater, die Geschwister, sein Lebenspartner. In Calypso gibt es diese Momente grosser menschlicher Wärme auch, aber ebenso das Eingeständnis eigener Versäumnisse und Fehler. Das Lachen blieb mir teilweise auch im Hals stecken. Trotzdem: unbedingt lesen!
4/5

Sedaris lohnt sich immer

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Seit "Naked" (1997 erschienen) bin ich "angefressen" von David Sedaris und seiner unnachahmlichen Art von seiner Familie, seinen Macken, seiner Sicht auf die Welt zu erzählen. Diese Sammlung an Geschichten ist nicht sein bestes Buch, aber dennoch ein Lesegenuss. Was Sedaris so lesenswert macht ist sein gnadenloser Blick auf eigene Schwächen, er schont sich nicht. Ebenso legt er Schicht um Schicht die Personen frei, die ihn in seinem Leben am meisten geprägt haben: die hessgeliebte Mutter, der schwierige Vater, die Geschwister, sein Lebenspartner. In Calypso gibt es diese Momente grosser menschlicher Wärme auch, aber ebenso das Eingeständnis eigener Versäumnisse und Fehler. Das Lachen blieb mir teilweise auch im Hals stecken. Trotzdem: unbedingt lesen!

Christina Wäckerli
  • Christina Wäckerli
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Calypso

von David Sedaris

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Calypso
  • Calypso