Guardians of the Galaxy: Die Jagd auf Thanos

Der Comic zum Telltale Game!

Fred Van Lente, Fred Espin

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

EIN KOSMOS VOLLER ÄRGER…
Star-Lord und seine Guardians of the Galaxy verstehen sich darauf, das Universum zu retten. Doch wenn die Kasse leer ist, nimmt die Crew um Drax und Gamora auch andere Jobs an. Ihr Versuch, das Kopfgeld auf die Blood Brothers zu kassieren, bringt die galaktischen Antihelden jedoch in grosse Schwierigkeiten. Auf einmal haben Rocket, Groot und Co. es nämlich mit jeder Menge Alien-Gladiatoren, den kriminellen Ravagers, dem telepathischen Hund Cosmo und sogar Thanos dem wahnsinnigen Titanen zu tun…

Das offizielle Comic-Prequel zum Videospiel Guardians of the Galaxy: The Telltale Series mit einer brandneuen Story über Marvels kosmische Helden, geschrieben von Bestsellerautor Fred Van Lente (DEADPOOL VS. PUNISHER) und gezeichnet von Salva Espin (DEADPOOL).

DIE MACHER
Der 1972 geborene Fred Van Lente ist ein echter Comic-Veteran. Nicht nur, dass er u. a. an der Comic-Vorlage zum Film Cowboys & Aliens mitarbeitete. Darüber hinaus schrieb er SPIDER-MAN, HULK: SEASON ONE, DEADPOOL VS. PUNISHER und allerhand Comics mit Wolverine, Green Hornet, dem Spirit oder Conan. Zudem setzte er die MARVEL ZOMBIES-Saga von Robert Kirkman fort. Zeichner Salva Espin wurde 1982 in Spanien geboren. Für die US-Verlage gestaltete er bisher die interdimensionalen Abenteuer der Exiles, DEADPOOL, DEADPOOL: BACK IN BLACK und DEADPOOL KILLT DEADPOOL. Espin und Van Lente arbeiteten vor über zehn Jahren erstmals für Marvel zusammen.

KNOWHERE
Die britischen Co-Autoren Dan Abnett und Andy Lanning prägten den modernen Marvel-Weltraum über Jahre hinweg. Nicht nur, dass sie erstmals Star-Lords Guardians versammelten und sich dafür an fast vergessene Marvel-Aliens wie Rocket und Groot erinnerten. Ausserdem führten Abnett und Lanning den telepathischen Hund Cosmo ein – und die Weltraumstation Knowhere, die aus dem Kopf eines gottgleichen, riesenhaften Celestial besteht. Der gute Cosmo tauchte übrigens auch schon in diversen anderen Videogames von Marvel, Disney und Lego auf.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 10.07.2018
Verlag Panini
Seitenzahl 116
Maße (L/B/H) 25.9/16.9/1 cm
Gewicht 257 g
Auflage 1
Originaltitel Guardians of the Galaxy: Telltale Games #1-5
Übersetzer Alexander Rösch
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7416-0819-3

Dazu passende Produkte

Das meinen unsere Kund*innen

3.0

1 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Vorgeschichte zum Telltale Computerspiel.

Bewertung aus Herborn am 30.08.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Man nehme die Guardians aus dem Film, mische ein wenig Aussehen aus dem Comic dazu, einen Thanos der definitiv der aus den Comics ist und dann noch einen völlig deplatzierten Howard the Duck und Cosmo der wohl alle verwirrt und schon haben wir eine lustige Geschichte die eher für Leute gedacht ist die das Spiel spielen. Die Geschichte an sich ist durchaus spannend und hat einige interessante Wendungen, das ganze allerdings in ein Universum einzuordnen wird schwer. Die Guardians haben mal wieder Geldsorgen und da Quill kein so gutes Händchen mir Aufträgen hat reiten die sich immer tiefer in Problem rein. Der Auftrag den sie jetzt ausführen sollen führt sie zum Heimatplaneten von Thanos, Titan, der hier ein Mond von Saturn ist wo die Bevölkerung „Innen“ lebt. Es kommt eine Black Order vor die weder mit dem Comic noch mit dem Film was zu tun hat und Stakar Ogord mit „seinen“ Guardians der wieder dem Film entstammt. Es gibt durchaus interessante Wendungen und ein wenig Humor, der aber nicht sonderlich tiefgründig oder überraschend ist. Was auf fällt, ist die Tatsache das man in einigen Szenen extrem merkt das dies mit den Telltale Spielen zu tun hat weil die Entscheidungen die getroffen werden müssen 1:1 aus dem Spiel stammen könnten. Zeichnerisch auch eher Mittelmaß, es fehlt vor allem an Ausdruck und Detail und Rocket sieht irgendwie seltsam aus. In einem Punkt erfüllt der Band jedoch exakt den Anspruch den er wohl hat: Man will wissen wie es weiter geht und bekommt so Lust darauf das Spiel zu spielen was die Geschichte weiter erzählt.

Die Vorgeschichte zum Telltale Computerspiel.

Bewertung aus Herborn am 30.08.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Man nehme die Guardians aus dem Film, mische ein wenig Aussehen aus dem Comic dazu, einen Thanos der definitiv der aus den Comics ist und dann noch einen völlig deplatzierten Howard the Duck und Cosmo der wohl alle verwirrt und schon haben wir eine lustige Geschichte die eher für Leute gedacht ist die das Spiel spielen. Die Geschichte an sich ist durchaus spannend und hat einige interessante Wendungen, das ganze allerdings in ein Universum einzuordnen wird schwer. Die Guardians haben mal wieder Geldsorgen und da Quill kein so gutes Händchen mir Aufträgen hat reiten die sich immer tiefer in Problem rein. Der Auftrag den sie jetzt ausführen sollen führt sie zum Heimatplaneten von Thanos, Titan, der hier ein Mond von Saturn ist wo die Bevölkerung „Innen“ lebt. Es kommt eine Black Order vor die weder mit dem Comic noch mit dem Film was zu tun hat und Stakar Ogord mit „seinen“ Guardians der wieder dem Film entstammt. Es gibt durchaus interessante Wendungen und ein wenig Humor, der aber nicht sonderlich tiefgründig oder überraschend ist. Was auf fällt, ist die Tatsache das man in einigen Szenen extrem merkt das dies mit den Telltale Spielen zu tun hat weil die Entscheidungen die getroffen werden müssen 1:1 aus dem Spiel stammen könnten. Zeichnerisch auch eher Mittelmaß, es fehlt vor allem an Ausdruck und Detail und Rocket sieht irgendwie seltsam aus. In einem Punkt erfüllt der Band jedoch exakt den Anspruch den er wohl hat: Man will wissen wie es weiter geht und bekommt so Lust darauf das Spiel zu spielen was die Geschichte weiter erzählt.

Unsere Kund*innen meinen

Guardians of the Galaxy: Die Jagd auf Thanos

von Fred Van Lente, Fred Espin

3.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Guardians of the Galaxy: Die Jagd auf Thanos
  • Guardians of the Galaxy: Die Jagd auf Thanos
  • Guardians of the Galaxy: Die Jagd auf Thanos
  • Guardians of the Galaxy: Die Jagd auf Thanos
  • Guardians of the Galaxy: Die Jagd auf Thanos
  • Guardians of the Galaxy: Die Jagd auf Thanos
  • Guardians of the Galaxy: Die Jagd auf Thanos
  • Guardians of the Galaxy: Die Jagd auf Thanos