• Piccola Sicilia
  • Piccola Sicilia
  • Piccola Sicilia
  • Piccola Sicilia
  • Piccola Sicilia
  • Piccola Sicilia

Piccola Sicilia

Roman

Buch (Taschenbuch)

Fr.25.90

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

Fr. 10.00

Piccola Sicilia

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 18.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 15.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

36340

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.09.2018

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

624

Beschreibung

Rezension

(...) mehr als nur eine spannend erzählte Familiengeschichte, mehr als nur ein historischer Roman ("Bayerischer Rundfunk")
Gefühlvolles Drama zwischen Deutschland, Sizilien und Tunesien. ("Elle")
Speck zündet ein Feuerwerk der Gefühle, malt schöne Landschaften und interessante Biografien und verwebt alles zu einem atemlos spannenden Familienroman. ("Westdeutscher Rundfunk")
Dies [ist] nicht nur die Geschichte einer Liebe, die Grenzen überwindet, sondern auch ein Stück Geschichte, das aktueller kaum sein könnte. ("emotion")
Speck besitzt das Talent, eine Geschichte so farbenfroh zu erzählen, dass nach der Lektüre der Eindruck bleibt, man habe einen Film gesehen. ("Kölner Stadt-Anzeiger")
ein Sammler von Geschichten, die er in neue Geschichten kleidet, sie ausschmückt und zu einem Teppich voller Dramatik und Spannung, voller Gefühl und Poesie verwebt. ("Mannheimer Morgen")

Details

Verkaufsrang

36340

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.09.2018

Verlag

Fischer Taschenbuch Verlag

Seitenzahl

624

Maße (L/B/H)

21.3/13.7/5 cm

Gewicht

646 g

Auflage

7. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-70162-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

57 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Piccola Sicilia

leseratte1310 am 03.04.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Piccola Sicilia ist das Einwandererviertel von Tunis. Hier leben die Menschen friedlich zusammen, ganz gleich woher sie kommen und welchen Glauben sie haben. Doch 1942 macht sich der Krieg bemerkbar. Der deutsche Fotograf Moritz begegnet im Grand Hotel Majestic der faszinierenden Yasmina, die Jüdin ist, und ihrer Liebe, dem Pianisten Victor. Doch dann wird Victor von den Nazis gefangen genommen und Moritz unternimmt Yasmina alles, um ihm zur Flucht zu verhelfen. In der jetzigen Zeit finden Schatztaucher im Mittelmeer bei Sizilien ein Flugzeugwrack. Die Berliner Archäologin Nina findet Hinweise auf ihren Großvater Moritz, der verschollen ist. Doch dann begegnet sie eine Frau, die behauptet, die Tochter von Moritz zu sein. Gemeinsam machen sie sich auf Spurensuche und bringen ein Familiengeheimnis ans Licht. Der Schreibstil des Autors Daniel Speck lässt sich angenehm lesen und gefällt mir gut. Es ist eine berührende Geschichte, die auf zwei Zeitebenen spielt. Natürlich habe ich schon vom Afrika-Feldzug gehört, aber ich wusste eigentlich sehr wenig, was sich damals abseits von Europa abgespielt hat. Daher fand ich es interessant, in die Vergangenheit abzutauchen. Auch das Leben in Tunis ist farbenfroh dargestellt. Die Charaktere sind gut und authentisch beschrieben. Natürlich waren mir nicht alle sympathisch, aber sie gehörten zu der Geschichte einfach dazu. Mir hat diese interessante Familiengeschichte gut gefallen.

Piccola Sicilia

leseratte1310 am 03.04.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Piccola Sicilia ist das Einwandererviertel von Tunis. Hier leben die Menschen friedlich zusammen, ganz gleich woher sie kommen und welchen Glauben sie haben. Doch 1942 macht sich der Krieg bemerkbar. Der deutsche Fotograf Moritz begegnet im Grand Hotel Majestic der faszinierenden Yasmina, die Jüdin ist, und ihrer Liebe, dem Pianisten Victor. Doch dann wird Victor von den Nazis gefangen genommen und Moritz unternimmt Yasmina alles, um ihm zur Flucht zu verhelfen. In der jetzigen Zeit finden Schatztaucher im Mittelmeer bei Sizilien ein Flugzeugwrack. Die Berliner Archäologin Nina findet Hinweise auf ihren Großvater Moritz, der verschollen ist. Doch dann begegnet sie eine Frau, die behauptet, die Tochter von Moritz zu sein. Gemeinsam machen sie sich auf Spurensuche und bringen ein Familiengeheimnis ans Licht. Der Schreibstil des Autors Daniel Speck lässt sich angenehm lesen und gefällt mir gut. Es ist eine berührende Geschichte, die auf zwei Zeitebenen spielt. Natürlich habe ich schon vom Afrika-Feldzug gehört, aber ich wusste eigentlich sehr wenig, was sich damals abseits von Europa abgespielt hat. Daher fand ich es interessant, in die Vergangenheit abzutauchen. Auch das Leben in Tunis ist farbenfroh dargestellt. Die Charaktere sind gut und authentisch beschrieben. Natürlich waren mir nicht alle sympathisch, aber sie gehörten zu der Geschichte einfach dazu. Mir hat diese interessante Familiengeschichte gut gefallen.

Besonders lesenswert!

Bewertung aus Rosenheim am 14.02.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Daniel Speck ist einer meiner Lieblingsautoren. Vielen Dank für diese wunderbare Geschichte, die mir glaubhaft vermittelt hat, wie ein Leben (vor dem 2. Weltkrieg) mit unterschiedlichen Religionen möglich war. Das würde ich mir heute auch wünschen! Außerdem spannend die Familienkonstellation, die erst nach und nach zu Tage kam. Liebe kennt halt doch keine Grenzen ... Mein Vorschlag: Unbedingt sollte dieser Stoff verfilmt werden!!!

Besonders lesenswert!

Bewertung aus Rosenheim am 14.02.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Daniel Speck ist einer meiner Lieblingsautoren. Vielen Dank für diese wunderbare Geschichte, die mir glaubhaft vermittelt hat, wie ein Leben (vor dem 2. Weltkrieg) mit unterschiedlichen Religionen möglich war. Das würde ich mir heute auch wünschen! Außerdem spannend die Familienkonstellation, die erst nach und nach zu Tage kam. Liebe kennt halt doch keine Grenzen ... Mein Vorschlag: Unbedingt sollte dieser Stoff verfilmt werden!!!

Unsere Kund*innen meinen

Piccola Sicilia

von Daniel Speck

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Piccola Sicilia
  • Piccola Sicilia
  • Piccola Sicilia
  • Piccola Sicilia
  • Piccola Sicilia
  • Piccola Sicilia