• Ich bin die Rache
  • Ich bin die Rache
  • Ich bin die Rache
  • Ich bin die Rache
  • Ich bin die Rache
  • Ich bin die Rache
Band 6

Ich bin die Rache

Thriller

Buch (Taschenbuch)

Fr.16.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Ich bin die Rache

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 16.90
eBook

eBook

ab Fr. 6.40
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 9.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

14981

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.02.2019

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

18.3/12.2/3.6 cm

Beschreibung

Rezension

"Spannung pur - nicht vorm Einschlafen lesen." InTouch

Details

Verkaufsrang

14981

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

16 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.02.2019

Verlag

Lübbe

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

18.3/12.2/3.6 cm

Gewicht

410 g

Auflage

1. Auflage 2019

Originaltitel

The Taker

Übersetzer

Dietmar Schmidt

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-404-17778-3

Weitere Bände von Ein Shepherd Thriller

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

35 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Eine wunderbare Reihe geht zu Ende

maskedbookblogger am 19.05.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon lange habe ich das Lesen des sechsten und letzten Teils der Shepherd-Reihe vor mich hingeschoben, da ich nicht wollte, dass eine derartig tolle Reihe um Marcus Williams und Francis Ackermann Jr. endet. In „Ich bin die Rache“ gerät Maggie in die Hände eines Serienkillers mit dem Namen „The Taker“. Der Grund für ihre Entführung? Sie war auf der Suche nach dem „Taker,“, da er ihren Bruder, als sie noch ein Kind war, entführt hat. Dabei kam Maggie an ihren persönlichen Grenzen. Die Suche nach Maggie wird direkt von Ackermann und Marcus aufgenommen und sie führt die beiden Protagonisten nach New Mexico, in ein Reservat von Indianern. Doch die Rettung ist nicht einfach. Um den „Taker“ aus seinem Versteck zu locken, muss Ackermann einen Krieg anstiften. Nur so kann die Aufmerksamkeit des Serientäters geweckt werden. Es entwickelt sich ein Krieg. Ein Krieg mit vielen Opfern. Auf beiden Seiten. Ethan Cross konnte mich von Anfang an mit einem grandiosen Schreibstil beeindrucken, da dieser flüssig, fesselnd und voller Spannung ist. Ich habe mich direkt in diesem Buch wohlgefühlt, da der Autor wie in den vorherigen Teilen eine tolle Atmosphäre kreiert hat. Francis Ackermann Jr., der typische Antiheld begegnet uns direkt am Anfang und man erkennt, was er für eine tolle Charakterentwicklung innerhalb der ganzen Bände durchgemacht hat. Insbesondere sein Sarkasmus in einzelnen Situationen ist nicht zu ersetzen. Marcus Williams agiert in seinen Handlungszügen wieder authentisch. Die beiden Brüder sind einfach nicht zu ersetzen. In diesem sechsten Band war auffällig, dass man als Leser Einblicke in die Vergangenheit erhalten hat. Damit sind hauptsächlich Schlüsselmomente aus den vorherigen Bänden gemeint, die dem Buch eine schöne Tiefe gaben. Des Weiteren gab es Einblicke in die Vergangenheit von „The Taker“, um seine Entwicklung besser zu verstehen. Ein weiterer positiverer Aspekt, den ich bisher noch nicht so stark in Ethan Cross Büchern wahrgenommen habe, ist, dass der Autor hier einen Fokus auf ein kleines Spektrum von Handlungsorten gelegt hat. Ungewöhnlich, aber gut. Das einzige was mich am letzten Teil gestört hat, war das sehr hohe Pensum der Kampfhandlungen. Auf Dauer passte diese nicht zum Abschlussband. Ethan Cross beendet die Shepherd-Reihe mit einem tollen sechsten Teil. Eine tolle Geschichte geht zu Ende…. Aber zum Glück gibt es vom Autor eine neue Reihe mit einem stärkeren Fokus auf Francis Ackermann JR. Ich freue mich!

Eine wunderbare Reihe geht zu Ende

maskedbookblogger am 19.05.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Schon lange habe ich das Lesen des sechsten und letzten Teils der Shepherd-Reihe vor mich hingeschoben, da ich nicht wollte, dass eine derartig tolle Reihe um Marcus Williams und Francis Ackermann Jr. endet. In „Ich bin die Rache“ gerät Maggie in die Hände eines Serienkillers mit dem Namen „The Taker“. Der Grund für ihre Entführung? Sie war auf der Suche nach dem „Taker,“, da er ihren Bruder, als sie noch ein Kind war, entführt hat. Dabei kam Maggie an ihren persönlichen Grenzen. Die Suche nach Maggie wird direkt von Ackermann und Marcus aufgenommen und sie führt die beiden Protagonisten nach New Mexico, in ein Reservat von Indianern. Doch die Rettung ist nicht einfach. Um den „Taker“ aus seinem Versteck zu locken, muss Ackermann einen Krieg anstiften. Nur so kann die Aufmerksamkeit des Serientäters geweckt werden. Es entwickelt sich ein Krieg. Ein Krieg mit vielen Opfern. Auf beiden Seiten. Ethan Cross konnte mich von Anfang an mit einem grandiosen Schreibstil beeindrucken, da dieser flüssig, fesselnd und voller Spannung ist. Ich habe mich direkt in diesem Buch wohlgefühlt, da der Autor wie in den vorherigen Teilen eine tolle Atmosphäre kreiert hat. Francis Ackermann Jr., der typische Antiheld begegnet uns direkt am Anfang und man erkennt, was er für eine tolle Charakterentwicklung innerhalb der ganzen Bände durchgemacht hat. Insbesondere sein Sarkasmus in einzelnen Situationen ist nicht zu ersetzen. Marcus Williams agiert in seinen Handlungszügen wieder authentisch. Die beiden Brüder sind einfach nicht zu ersetzen. In diesem sechsten Band war auffällig, dass man als Leser Einblicke in die Vergangenheit erhalten hat. Damit sind hauptsächlich Schlüsselmomente aus den vorherigen Bänden gemeint, die dem Buch eine schöne Tiefe gaben. Des Weiteren gab es Einblicke in die Vergangenheit von „The Taker“, um seine Entwicklung besser zu verstehen. Ein weiterer positiverer Aspekt, den ich bisher noch nicht so stark in Ethan Cross Büchern wahrgenommen habe, ist, dass der Autor hier einen Fokus auf ein kleines Spektrum von Handlungsorten gelegt hat. Ungewöhnlich, aber gut. Das einzige was mich am letzten Teil gestört hat, war das sehr hohe Pensum der Kampfhandlungen. Auf Dauer passte diese nicht zum Abschlussband. Ethan Cross beendet die Shepherd-Reihe mit einem tollen sechsten Teil. Eine tolle Geschichte geht zu Ende…. Aber zum Glück gibt es vom Autor eine neue Reihe mit einem stärkeren Fokus auf Francis Ackermann JR. Ich freue mich!

Nur was für Realitätsfremde

Bewertung am 30.06.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mir das Ebook auf Grund der positiven Bewertungen gekauft. Das war ein großer Fehler. Der Typ soll wohl eine Steigerung der Steigerung von RAMBO sein. Ein von sich so dermaßen voreingenommener Hauptdarsteller habe ich noch nicht erlebt. Ich zitiere eine von vielen überheblichen Aussagen : "Tja, niemand denkt an alles, nicht einmal ich". An einer Stelle ist der Ackermann wegen erheblichem Blutverlust ohnmächtig geworden, der Kerl hat über Stunden Blut verloren. Doch plötzlich kommen die Bösen und der Vollpfosten kämpft als wäre nie was gewesen. Sollte es eine Steigerung für Schwachsinn geben, dann heisst sie "Ich bin die Rache". Leider kann man keine 0 Sterne vergeben.

Nur was für Realitätsfremde

Bewertung am 30.06.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe mir das Ebook auf Grund der positiven Bewertungen gekauft. Das war ein großer Fehler. Der Typ soll wohl eine Steigerung der Steigerung von RAMBO sein. Ein von sich so dermaßen voreingenommener Hauptdarsteller habe ich noch nicht erlebt. Ich zitiere eine von vielen überheblichen Aussagen : "Tja, niemand denkt an alles, nicht einmal ich". An einer Stelle ist der Ackermann wegen erheblichem Blutverlust ohnmächtig geworden, der Kerl hat über Stunden Blut verloren. Doch plötzlich kommen die Bösen und der Vollpfosten kämpft als wäre nie was gewesen. Sollte es eine Steigerung für Schwachsinn geben, dann heisst sie "Ich bin die Rache". Leider kann man keine 0 Sterne vergeben.

Unsere Kund*innen meinen

Ich bin die Rache

von Ethan Cross

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ich bin die Rache
  • Ich bin die Rache
  • Ich bin die Rache
  • Ich bin die Rache
  • Ich bin die Rache
  • Ich bin die Rache