• Deutsches Haus
  • Deutsches Haus
  • Deutsches Haus
  • Deutsches Haus
  • Deutsches Haus
  • Deutsches Haus

Deutsches Haus

Ein Prozess, der Deutschland veränderte, und auch das Leben einer jungen Frau. Der Spiegel-Bestseller

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.31.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Deutsches Haus

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 31.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 18.90

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.09.2018

Verlag

Ullstein Buchverlage

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

21.1/13.2/3.5 cm

Beschreibung

Rezension

»Annette Hess lässt ihre Hauptfigur die Lügen Schicht für Schicht abtragen. (...) Der Roman zeigt die deutsche Tragik im 'Deutschen Haus'.« ("Berliner Zeitung")
»Mit dem Thema hat Annette Hess einen Nerv getroffen - wieder einmal.« ("Rhein-Neckar-Zeitung")
»Hier schreibt jemand gegen das Vergessen an, gegen das Langsam-ist-auch-mal-gut-Gerede, gegen den Vergleich der Nazizeit mit einem »Vogelschiss«- und will damit möglichst viele Menschen erreichen.« ("Der Spiegel Literatur")
»Keine weiss wie die Drehbuchautorin Annette Hess, wie man Zeitgeschichte in perfekte Unterhaltung verwandelt.« ("Brigitte Bücher")
»Sie wählt die Sprache der Sechzigerjahre und schafft damit eine beklemmende Authentizität, eine Atmosphäre des Verdrängens und Vergessens, des Weitermachens vor der Fassade der redlichen Spiessigkeit hinter Spitzengardinen.« ("spiegel.de")
»Mit ihrer Geschichte um die Übersetzerin Eva macht Hess, wie in ihren Drehbüchern, Zeitgeschichte erfahrbar, füllt sie mit Leben. (…) Der Name Annette Hess ist so etwas wie ein Gütesiegel.« ("stern")
»Wer etwas über die deutsche Seele erfahren will, kann in Archiven stöbern, mit Zeitzeugen reden oder: Serien von Annette Hess schauen.« ("Myself")
„In ihrem gut beobachtenden, ernsthaften Debütroman lädt Annette Hess ihre Leser ein, das Heilende einer Auseinandersetzung mit der Vergangenheit zu erfahren, trotz der Bitterkeit, die diese mit sich bringt.“ ("The Washington Post")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

21.09.2018

Verlag

Ullstein Buchverlage

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

21.1/13.2/3.5 cm

Gewicht

485 g

Auflage

4. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-550-05024-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

85 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Eines der besten Bücher, die ich jemals lesen durfte

Marcs Bücherecke am 05.07.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als ich dieses Buch vor einiger Zeit in die Hand genommen habe, hätte ich nicht gedacht, dass es diese Wirkung auf mich haben würde. Ich gestehe: Ich habe mich noch nicht erkundigt, welche Teile dieses Buches auf wahren Gegebenheiten beruhen und welche Teile reine Fiktion sind, aber realistisch und authentisch ist die Geschichte auf jeden Fall! Gerade die Protagonistin, Eva, ist mir so realistisch vorgekommen - ich bin der Meinung sie persönlich zu kennen Ihre Gedanken und gerade ab dem Beginn der Prozesse das Durcheinandergeraten der Emotionen sind beim Lesen vollends auf mich übergesprungen. Was sage ich? Dieses Buch ist eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle: Da ist zum Einen die emotionale Ebene - die mich mit den Geschädigten und Nachkommen der Auschwitz mitleiden hat lassen und dann noch die Ebene, auf der meine eigenen Emotionen, meine Wut die Überhand gewonnen hat, wegen der Tatsache wie schnell man doch versucht hat, Fakten zu ignorieren und so zu tun, als ob die ganze Geschichte zwischen 1933 und 1945 niemals stattgefunden hätte. Einen Handlungsbogen sehe ich in der Geschichte allerdings keinen, was in diesem Fall aber daran liegt, dass die Handlung sehr schnell an Fahrt aufnimmt und dann auch nicht mehr langsamer wird. Fazit: Ich habe es bereits oben geschrieben und ich kann mich nur wiederholen: Dieses Buch ist eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe!

Eines der besten Bücher, die ich jemals lesen durfte

Marcs Bücherecke am 05.07.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Als ich dieses Buch vor einiger Zeit in die Hand genommen habe, hätte ich nicht gedacht, dass es diese Wirkung auf mich haben würde. Ich gestehe: Ich habe mich noch nicht erkundigt, welche Teile dieses Buches auf wahren Gegebenheiten beruhen und welche Teile reine Fiktion sind, aber realistisch und authentisch ist die Geschichte auf jeden Fall! Gerade die Protagonistin, Eva, ist mir so realistisch vorgekommen - ich bin der Meinung sie persönlich zu kennen Ihre Gedanken und gerade ab dem Beginn der Prozesse das Durcheinandergeraten der Emotionen sind beim Lesen vollends auf mich übergesprungen. Was sage ich? Dieses Buch ist eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle: Da ist zum Einen die emotionale Ebene - die mich mit den Geschädigten und Nachkommen der Auschwitz mitleiden hat lassen und dann noch die Ebene, auf der meine eigenen Emotionen, meine Wut die Überhand gewonnen hat, wegen der Tatsache wie schnell man doch versucht hat, Fakten zu ignorieren und so zu tun, als ob die ganze Geschichte zwischen 1933 und 1945 niemals stattgefunden hätte. Einen Handlungsbogen sehe ich in der Geschichte allerdings keinen, was in diesem Fall aber daran liegt, dass die Handlung sehr schnell an Fahrt aufnimmt und dann auch nicht mehr langsamer wird. Fazit: Ich habe es bereits oben geschrieben und ich kann mich nur wiederholen: Dieses Buch ist eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe!

Bewertung am 25.02.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schon der Titel lässt erahnen, dass sich dieses Buch mit unserer Geschichte beschäftigt. Konkret geht es um die Zeit des Wirtschaftswunders, das alle Vergangenheitsbewältigung außen vor lässt. Dadurch entsteht der Unmut der jungen Generation, der in der 68er Revolte mündet.

Bewertung am 25.02.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Schon der Titel lässt erahnen, dass sich dieses Buch mit unserer Geschichte beschäftigt. Konkret geht es um die Zeit des Wirtschaftswunders, das alle Vergangenheitsbewältigung außen vor lässt. Dadurch entsteht der Unmut der jungen Generation, der in der 68er Revolte mündet.

Unsere Kund*innen meinen

Deutsches Haus

von Annette Hess

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Deutsches Haus
  • Deutsches Haus
  • Deutsches Haus
  • Deutsches Haus
  • Deutsches Haus
  • Deutsches Haus