• Soloalbum Jubiläumsausgabe
  • Soloalbum Jubiläumsausgabe
  • Soloalbum Jubiläumsausgabe
  • Soloalbum Jubiläumsausgabe
  • Soloalbum Jubiläumsausgabe

Soloalbum Jubiläumsausgabe

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.35.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Soloalbum Jubiläumsausgabe

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 35.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 14.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 10.90

Beschreibung


20 Jahre / 400.000 verkaufte Exemplare / verfilmt 2003 mit Matthias Schweighöfer und Nora Tschirner / der Urtext der End90er-Popwelle / Schulbuch und Wurfgeschoss – jetzt in einer Jubiläumsedition: mit weissem Jeanseinband.

Der Ich-Erzähler, gerade mal Anfang zwanzig, ist soeben von seiner Freundin verlassen worden; nach vierjähriger Beziehung nun per Fax der Schlussstrich. Ende, aus, vorbei. Gebührend wird der Verflossenen hinterher getrauert: Er ruft sie an, legt auf, geht joggen, sucht trinkend nach schnellem Ersatz, um doch nur wieder zurückzufallen, auf sie, auf sich und auf: Oasis, Götter des Britpop. »Soloalbum« erzählt von schönen Mädchen und blöden Partys, von coolen Platten und steinewerfenden Greisen; sehnsüchtig und böse zugleich.

»Stuckrad-Barre schreibt mit Wut im Bauch und mit schnellen Pointen aus der Hüfte heraus.« ("Der Spiegel")
»Sehnsüchtig und böse zugleich [...] ein Ride zurück in die eigene Jugend...« (""Achtzig" Die Kulturzeitung")
»[...] ein umso schärferes Bild von Mode und Verzweiflung in den späten 90ern.« ("stern")

Benjamin von Stuckrad-Barre, 1975 in Bremen geboren, ist Autor von »Soloalbum«, 1998, »Livealbum«, 1999, »Remix«, 1999, »Blackbox«, 2000, »Transkript«, 2001, »Deutsches Theater«, 2001, »Festwertspeicher der Kontrollgesellschaft – Remix 2«, 2004, »Auch Deutsche unter den Opfern«, 2010, »Panikherz«, 2016, »Nüchtern am Weltnichtrauchertag«, 2016 und »Ich glaub, mir geht’s nicht so gut, ich muss mich mal hinlegen – Remix 3«, 2018.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

16.08.2018

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

20.8/12.8/2.7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

16.08.2018

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

272

Maße (L/B/H)

20.8/12.8/2.7 cm

Gewicht

400 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-05259-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Genial

Bewertung aus Zürich am 27.12.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Super geschrieben, unterhaltsam und man erkennt sich darin wieder:) Sehr empfehlenswert!

Genial

Bewertung aus Zürich am 27.12.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Super geschrieben, unterhaltsam und man erkennt sich darin wieder:) Sehr empfehlenswert!

"Definitely Maybe" ein erstklassiges Buch

Leonard Schünemann aus Wien am 24.01.2011

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es hieß einmal "Let there be love" "All Around the world". Wie schön wäre denn "Live Forever" mit "Stand by me" und bitte, "Don't go away". "Some might say“ sie ist es, die "Wonderwall". Doch dann plötzlich der "Shock of the Lightning" und das unvermeidbare "Falling down". Alles leider wieder mal "Slide Away". Doch es heißt ja "Don't look back in anger" auch wenn man sich fragt "Where did it all go wrong"? Dann aber auch irgendwie mal wieder "Stop crying your heart out" und „Roll with it“. "Go let it out" und ein wenig "Cigarettes & Alcohol" hilft immer. Solange man "The Masterplan" verfolgt und daran arbeitet, als "Rock 'n' Roll Star" irgendwann in einer "Champagne Supernova" zu enden. Daraus hat Benjamin v. Stuckrad Barre ein Buch gemacht. Ziemlich gut sogar. Eigentlich ganz stark. Für jeden, der wie ich findet, dass Oasis mehr als nur Musik ist, ist auch dieses Buch.

"Definitely Maybe" ein erstklassiges Buch

Leonard Schünemann aus Wien am 24.01.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es hieß einmal "Let there be love" "All Around the world". Wie schön wäre denn "Live Forever" mit "Stand by me" und bitte, "Don't go away". "Some might say“ sie ist es, die "Wonderwall". Doch dann plötzlich der "Shock of the Lightning" und das unvermeidbare "Falling down". Alles leider wieder mal "Slide Away". Doch es heißt ja "Don't look back in anger" auch wenn man sich fragt "Where did it all go wrong"? Dann aber auch irgendwie mal wieder "Stop crying your heart out" und „Roll with it“. "Go let it out" und ein wenig "Cigarettes & Alcohol" hilft immer. Solange man "The Masterplan" verfolgt und daran arbeitet, als "Rock 'n' Roll Star" irgendwann in einer "Champagne Supernova" zu enden. Daraus hat Benjamin v. Stuckrad Barre ein Buch gemacht. Ziemlich gut sogar. Eigentlich ganz stark. Für jeden, der wie ich findet, dass Oasis mehr als nur Musik ist, ist auch dieses Buch.

Unsere Kund*innen meinen

Soloalbum

von Benjamin von Stuckrad-Barre

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Soloalbum Jubiläumsausgabe
  • Soloalbum Jubiläumsausgabe
  • Soloalbum Jubiläumsausgabe
  • Soloalbum Jubiläumsausgabe
  • Soloalbum Jubiläumsausgabe