Eine neue Zeit

Die Hansen-Saga Band 2

Ellin Carsta

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 3 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung


Die fesselnde Fortsetzung der Hansen-Saga von Bestsellerautorin Ellin Carsta.

Hamburg 1893: Nach turbulenten Jahren ist die finanzielle Lage der Hansens endlich stabil und sie haben an Macht, Ansehen und Einfluss gewonnen. Das liegt vor allem am reichen Ertrag, den die Kakaobohnen aus dem eigenen Anbau in Kamerun bringen. Der wirtschaftliche Erfolg spiegelt sich aber nicht im Privatleben der Familienmitglieder wider und neue dunkle Wolken ziehen am Horizont auf.

Luise ist zu einer selbstständigen jungen Frau herangewachsen, die sich aktiv in das Familienkontor einbringt und ganz in ihrem beruflichen Dasein aufgeht. Als ihr Vater einen Ehemann für sie bestimmt, ist Ablehnung ihre erste Reaktion. Es widerstrebt ihr, sich in die ihr zugedachte Rolle der gut erzogenen Tochter zu fügen, auch deshalb, weil ihr Herz noch immer für Kamerun, vor allem aber auch für Hamza schlägt.

Die nach dem Ehebruch aus der Familie verstossene Elisabeth verwendet immer mehr Energie darauf, ihrem Exmann und dem Rest der Hansens zu schaden. Sie fängt ein Verhältnis mit August Frederiksen an, dem Erzfeind ihres verstorbenen Schwiegervaters, und spinnt einen perfiden Plan. Wird es ihr gelingen, die Hansens in den Ruin zu treiben?

Produktdetails

Verkaufsrang 41182
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 02.10.2018
Verlag Tinte & Feder
Seitenzahl 317
Maße (L/B/H) 18.6/12.9/2.1 cm
Gewicht 239 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-919801-54-1

Weitere Bände von Die Hansen-Saga

Das meinen unsere Kund*innen

4.6/5.0

14 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Eine fortschrittliche Familie

Saskia H am 21.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Durch Band 1 bin ich ein großer Fan der Familie Hansen geworden und konnte es kaum erwarten mit Band 2 zu beginnen. Kaum aus Kamerun zurück flüchtet sich Luise in die Arbeit und wird eine tatkräftige Unterstützung für Robert und das Kontor, sodass diesem ein wirtschaftlicher Aufschwung widerfährt. Das Geschäft floriert durch die eigene Kakao-Plantage nicht nur in Hamburg, sondern auch in Wien. Jedoch spiegelt sich dieser Erfolg nicht gerade im Privatleben der Protagonisten wider, weder in Hamburg noch in Wien scheinen die Hansens das Glück gepachtet zu haben. Vor allem Luise scheint es schwer getroffen zu haben, scheint sie doch ihr Glück bei Hamza in Kamerun gelassen zu haben und jetzt soll sie auch noch heiraten, eine Vorstellung, der der selbständigen Luise aufs Gemüt schlägt. Als wäre das alles nicht genug, taucht auch wieder Elisabeth auf dem Plan auf und will Rache an der Familie Hansen. Das Cover ist wieder wunderschön gestaltet, mir gefällt die Darstellung Hamburgs im Hintergrund mit (ich glaube es ist) Luise im Vordergrund. Auch spiegelt das Cover das Historische im Roman perfekt wider, sodass ich doch etwas traurig bin, dieses Buch nur als E-Book zu besitzen und mich nicht am Cover im Regal sattsehen kann. Ellin Carsta schafft es mit ihrem lebhaften Schreibstil, dass ich mich voll und ganz in der Geschichte befinde und die Realität ausblende. Man fühlt sich als wäre man Teil der Familie Hansen und durchlebt die Gefühle der einzelnen Protagonisten. Jedoch ist der Schreibstil nicht nur fesselnd, sondern auch sehr spannend, denn man möchte unbedingt wissen, wie es mit der jeweiligen Person weitergeht, wodurch schon mal die ein oder andere schlaflose Nacht entstanden ist. Schon während des Lesens von Band 1 waren Luise und Robert meine Lieblingsfamilienmitglieder, dies sind sie auch weiterhin, jedoch sind noch ein paar weitere Charaktere hinzugekommen. In diesem Band war ich besonders fasziniert von Karl und Therese in Wien. Karl hat es nicht leicht im Leben, auch wenn keiner seinen inneren Kampf miterlebt. Besonders seine Gedanken und Gefühle haben mich gepackt und fasziniert und er tat mir richtig leid, er war einfach zu falschen Zeit geboren. Die Autorin hat es geschafft, dass mit diesem mitfühlen konnte und seine Gefühle nachvollziehen konnte und dass, obwohl ich mich nie in einer solchen Situation befunden habe. Therese wird mir von Seite noch sympathischer, scheint sie doch aus demselben Holz geschnitzt zu sein wie Luise und scheint auch ihrer Zeit weit voraus zu sein. Ein Charakter, der mich sehr überrascht hat war Frederike, scheint sie noch in Band eins eine flache Nebenfigur zu sein, rückt sie nun immer mehr in den Fokus und ich habe es richtig genossen ihre Entwicklung zu erleben. Besonders hat mir auch hier wieder gefallen, dass der historische Schauplatz zwar vorhanden war, jedoch das Hauptaugenmerk auf den Charakteren lag. Ich bin mittlerweile ein riesiger Fan der Familie-Hansen und hoffe, dass es noch viele weiter Bände geben wird.

5/5

Eine fortschrittliche Familie

Saskia H am 21.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Durch Band 1 bin ich ein großer Fan der Familie Hansen geworden und konnte es kaum erwarten mit Band 2 zu beginnen. Kaum aus Kamerun zurück flüchtet sich Luise in die Arbeit und wird eine tatkräftige Unterstützung für Robert und das Kontor, sodass diesem ein wirtschaftlicher Aufschwung widerfährt. Das Geschäft floriert durch die eigene Kakao-Plantage nicht nur in Hamburg, sondern auch in Wien. Jedoch spiegelt sich dieser Erfolg nicht gerade im Privatleben der Protagonisten wider, weder in Hamburg noch in Wien scheinen die Hansens das Glück gepachtet zu haben. Vor allem Luise scheint es schwer getroffen zu haben, scheint sie doch ihr Glück bei Hamza in Kamerun gelassen zu haben und jetzt soll sie auch noch heiraten, eine Vorstellung, der der selbständigen Luise aufs Gemüt schlägt. Als wäre das alles nicht genug, taucht auch wieder Elisabeth auf dem Plan auf und will Rache an der Familie Hansen. Das Cover ist wieder wunderschön gestaltet, mir gefällt die Darstellung Hamburgs im Hintergrund mit (ich glaube es ist) Luise im Vordergrund. Auch spiegelt das Cover das Historische im Roman perfekt wider, sodass ich doch etwas traurig bin, dieses Buch nur als E-Book zu besitzen und mich nicht am Cover im Regal sattsehen kann. Ellin Carsta schafft es mit ihrem lebhaften Schreibstil, dass ich mich voll und ganz in der Geschichte befinde und die Realität ausblende. Man fühlt sich als wäre man Teil der Familie Hansen und durchlebt die Gefühle der einzelnen Protagonisten. Jedoch ist der Schreibstil nicht nur fesselnd, sondern auch sehr spannend, denn man möchte unbedingt wissen, wie es mit der jeweiligen Person weitergeht, wodurch schon mal die ein oder andere schlaflose Nacht entstanden ist. Schon während des Lesens von Band 1 waren Luise und Robert meine Lieblingsfamilienmitglieder, dies sind sie auch weiterhin, jedoch sind noch ein paar weitere Charaktere hinzugekommen. In diesem Band war ich besonders fasziniert von Karl und Therese in Wien. Karl hat es nicht leicht im Leben, auch wenn keiner seinen inneren Kampf miterlebt. Besonders seine Gedanken und Gefühle haben mich gepackt und fasziniert und er tat mir richtig leid, er war einfach zu falschen Zeit geboren. Die Autorin hat es geschafft, dass mit diesem mitfühlen konnte und seine Gefühle nachvollziehen konnte und dass, obwohl ich mich nie in einer solchen Situation befunden habe. Therese wird mir von Seite noch sympathischer, scheint sie doch aus demselben Holz geschnitzt zu sein wie Luise und scheint auch ihrer Zeit weit voraus zu sein. Ein Charakter, der mich sehr überrascht hat war Frederike, scheint sie noch in Band eins eine flache Nebenfigur zu sein, rückt sie nun immer mehr in den Fokus und ich habe es richtig genossen ihre Entwicklung zu erleben. Besonders hat mir auch hier wieder gefallen, dass der historische Schauplatz zwar vorhanden war, jedoch das Hauptaugenmerk auf den Charakteren lag. Ich bin mittlerweile ein riesiger Fan der Familie-Hansen und hoffe, dass es noch viele weiter Bände geben wird.

5/5

Die geschichte der Hansens geht weiter

Ulrike Bode aus Otterfing am 03.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diesem Teil habe ich sehr entgegengefiebert, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Hamza und Luise weitergeht. Aber zunächst geht alles seinen Lauf und viele Verstickungen und Probleme tauchen auf, die es zu bewältigen gilt. Luise macht eine unglaubliche Entwicklung durch, obwohl sie schon im ersten Band sehr stark und Bodenständig beschrieben wurde. Die Protagonisten sind nach wie vor toll erkennbar, auch in ihren Charakteren wunderbar beschrieben. Ich bange und fiebere bei allem mit, was unvorhergesehen passiert. ich bin in die Familie derart reingewachsen, dass ich das Gefühl habe ich selbst sei ein Teil davon. Und wenn man überlegt, dass die Geschichte vor über 120 Jahren spielt, so muss ich sagen hatte die Familie doch schon sehr moderne Ansichten. Auf der anderen Seite spürt man natürlich trotzdem das Konservative nur allzu deutlich und viele Dinge, Meinungen und Gesinnungen wurden unter den Teppich gekehrt weil sie einfach strikt verboten waren, verabscheut und als nicht tragfähig galten. Eine unglaublich schöne Familiengeschichte, deren weiteren Teil ich bereits begonnen habe. Eine klare Leseempfehlung gebe ich hier und werde über den nächsten Band an dieser Stelle berichten.

5/5

Die geschichte der Hansens geht weiter

Ulrike Bode aus Otterfing am 03.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Diesem Teil habe ich sehr entgegengefiebert, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Hamza und Luise weitergeht. Aber zunächst geht alles seinen Lauf und viele Verstickungen und Probleme tauchen auf, die es zu bewältigen gilt. Luise macht eine unglaubliche Entwicklung durch, obwohl sie schon im ersten Band sehr stark und Bodenständig beschrieben wurde. Die Protagonisten sind nach wie vor toll erkennbar, auch in ihren Charakteren wunderbar beschrieben. Ich bange und fiebere bei allem mit, was unvorhergesehen passiert. ich bin in die Familie derart reingewachsen, dass ich das Gefühl habe ich selbst sei ein Teil davon. Und wenn man überlegt, dass die Geschichte vor über 120 Jahren spielt, so muss ich sagen hatte die Familie doch schon sehr moderne Ansichten. Auf der anderen Seite spürt man natürlich trotzdem das Konservative nur allzu deutlich und viele Dinge, Meinungen und Gesinnungen wurden unter den Teppich gekehrt weil sie einfach strikt verboten waren, verabscheut und als nicht tragfähig galten. Eine unglaublich schöne Familiengeschichte, deren weiteren Teil ich bereits begonnen habe. Eine klare Leseempfehlung gebe ich hier und werde über den nächsten Band an dieser Stelle berichten.

Unsere Kund*innen meinen

Eine neue Zeit

von Ellin Carsta

4.6/5.0

14 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0