Der Apfelbaum

Der Apfelbaum

Roman

eBook

Fr.11.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Apfelbaum

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 18.90

Beschreibung

»Jahrelang bin ich vor meiner Geschichte davongelaufen. Dann erfand ich sie neu.«
Für den Roman seiner Familie hat der Schauspieler Christian Berkel seinen Wurzeln nachgespürt. Er hat Archive besucht, Briefwechsel gelesen und Reisen unternommen. Entstanden ist ein grosser Familienroman vor dem Hintergrund eines ganzen Jahrhunderts deutscher Geschichte, die Erzählung einer ungewöhnlichen Liebe.
Berlin 1932: Sala und Otto sind dreizehn und siebzehn Jahre alt, als sie sich ineinander verlieben. Er stammt aus der Arbeiterklasse, sie aus einer intellektuellen jüdischen Familie. 1938 muss Sala ihre deutsche Heimat verlassen, kommt bei ihrer jüdischen Tante in Paris unter, bis die Deutschen in Frankreich einmarschieren. Während Otto als Sanitätsarzt mit der Wehrmacht in den Krieg zieht, wird Sala bei einem Fluchtversuch verraten und in einem Lager in den Pyrenäen interniert. Dort stirbt man schnell an Hunger oder Seuchen, wer bis 1943 überlebt, wird nach Auschwitz deportiert. Sala hat Glück, sie wird in einen Zug nach Leipzig gesetzt und taucht unter.
Kurz vor Kriegsende gerät Otto in russische Gefangenschaft, aus der er 1950 in das zerstörte Berlin zurückkehrt. Auch für Sala beginnt mit dem Frieden eine Odyssee, die sie bis nach Buenos Aires führt. Dort versucht sie, sich ein neues Leben aufzubauen, scheitert und kehrt
zurück. Zehn Jahre lang haben sie einander nicht gesehen. Aber als Sala Ottos Namen im Telefonbuch sieht, weiss sie, dass sie ihn nie vergessen hat.
Mit grosser Eleganz erzählt Christian Berkel den spannungsreichen Roman seiner Familie. Er führt über drei Generationen von Ascona, Berlin, Paris, Gurs und Moskau bis nach Buenos Aires. Am Ende steht die Geschichte zweier Liebender, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch ihr Leben lang nicht voneinander lassen.

»Diese Geschichte! Man wird so richtig reingezogen. Lesen Sie dieses Buch!«, rbb "Talk aus Berlin", Jörg Thadeusz, 17.10.2018

Details

Verkaufsrang

801

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

12.10.2018

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

801

Erscheinungsdatum

12.10.2018

Verlag

Ullstein Verlag

Seitenzahl

416 (Printausgabe)

Dateigröße

2648 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783843718783

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

36 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Der Apfelbaum

Bewertung aus Lenzerheide/Lai am 08.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein unglaublich berührendes und tiefgründiges Buch, sprachgewaltig und einnehmend. Sehr zu empfehlen

Der Apfelbaum

Bewertung aus Lenzerheide/Lai am 08.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein unglaublich berührendes und tiefgründiges Buch, sprachgewaltig und einnehmend. Sehr zu empfehlen

Der Apfelbaum

Bewertung am 04.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Christian Berkel erzählt die Geschichte seiner Großeltern und Eltern, die zur Zeit des Nationalsozialismus gelebt haben. Vieles muss er selbst nachvollziehen, da seine Mutter an Demenz erkrankt ist, und sich in Ihrer Erzählung oft die Wirklichkeit mit Vorstellungen vermischt.

Der Apfelbaum

Bewertung am 04.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Christian Berkel erzählt die Geschichte seiner Großeltern und Eltern, die zur Zeit des Nationalsozialismus gelebt haben. Vieles muss er selbst nachvollziehen, da seine Mutter an Demenz erkrankt ist, und sich in Ihrer Erzählung oft die Wirklichkeit mit Vorstellungen vermischt.

Unsere Kund*innen meinen

Der Apfelbaum

von Christian Berkel

4.4

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Apfelbaum