Der Fedora Attentäter
Band 1
Das erste Buch der Hydra-Detonation-Reihe Band 1

Der Fedora Attentäter

Das erste Buch der Hydra-Detonation-Reihe

Buch (Taschenbuch)

Fr.21.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Fedora Attentäter

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 35.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 21.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.07.2018

Verlag

Tredition

Seitenzahl

392

Maße (L/B/H)

21/14.8/2.8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.07.2018

Verlag

Tredition

Seitenzahl

392

Maße (L/B/H)

21/14.8/2.8 cm

Gewicht

567 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7469-3846-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannend, schonungslos, gefühlvoll

Janina am 21.09.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das war mein erstes Buch der Autorin Melanie Naumann und ihr Debüt. Ich bin wirklich froh auf dieses Buch aufmerksam gemacht worden zu sein, denn sonst hätte ich es gar nicht wahr genommen. Das Cover hat mich nämlich eher abgeschreckt, weil ich etwas anderes erwartet habe, aber der Trailer auf You Tube hat mich sofort gepackt. Ich wollte Marley und ihr Leben kennenlernen und wissen warum sie flüchtet und so viele Entscheidungen treffen muss die ihr sehr schwer fallen.... Bombenattentate, Bombenentschärfungen, Liebe, Angst, Tod und Familie. Ich freue mich auf den 2. Teil.

Spannend, schonungslos, gefühlvoll

Janina am 21.09.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das war mein erstes Buch der Autorin Melanie Naumann und ihr Debüt. Ich bin wirklich froh auf dieses Buch aufmerksam gemacht worden zu sein, denn sonst hätte ich es gar nicht wahr genommen. Das Cover hat mich nämlich eher abgeschreckt, weil ich etwas anderes erwartet habe, aber der Trailer auf You Tube hat mich sofort gepackt. Ich wollte Marley und ihr Leben kennenlernen und wissen warum sie flüchtet und so viele Entscheidungen treffen muss die ihr sehr schwer fallen.... Bombenattentate, Bombenentschärfungen, Liebe, Angst, Tod und Familie. Ich freue mich auf den 2. Teil.

Rasanter Thriller mit einer ganz zarten Liebesgeschichte

Jennifer May aus Völklingen am 18.09.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In "Der Fedora-Attentäter" begleiten wir Marly, die vor ihrer Vergangenheit auf der Flucht ist. Hierbei trifft sie Lucca, der sie im wahrsten Sinne des Wortes bei ihrer ersten Begegnung umhaut ;) Lucca ist Bombenentschärfer bei einer Spezialeinheit und als in Toronto der Fedora-Attentäter seine Bomben legt, beginnt ein perfides Spiel, bei dem nicht nur Marlys Vergangenheit dem Glück der beiden Frischverliebten im Weg steht. Ich fand den Thriller sehr spannend, auch wenn er anfangs sehr verwirrend war und man wirklich die ersten 100-150 Seiten brauch um überhaupt mal zu wissen wer mit wem und wieso. Wenn man aber mal in der Geschichte drin ist, nimmt sie einen mit auf eine Achterbahnfahrt voller Action und Gefühle. Die detaillierten Beschreibungen der Bomben lassen einen mitfiebern und mitzittern. Außerdem hält der Thriller einige Plottwists bereit, von denen einige vorhersehbar waren, aber nichts desto trotz gab es genügend WTF-Momente für mich, in denen ich einfach mit offenen Mund vor dem Buch saß und mir dachte "Hat er/sie jetzt nicht gemacht?!". Gerade gegen Ende gab es noch Mal so ein paar Wendungen, weswegen ich super gespannt auf Band 2 bin. Abschließend kann ich sagen, dass der Thriller mich trotz Startschwierigkeiten sehr gut unterhalten hat und ich auf jeden Fall Band 2 lesen werde. Eine Empfehlung für alle die auf Thriller in Hollywood-Action-Film-Manier stehen und bei denen es trotzdem auch was fürs Herz sein darf.

Rasanter Thriller mit einer ganz zarten Liebesgeschichte

Jennifer May aus Völklingen am 18.09.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In "Der Fedora-Attentäter" begleiten wir Marly, die vor ihrer Vergangenheit auf der Flucht ist. Hierbei trifft sie Lucca, der sie im wahrsten Sinne des Wortes bei ihrer ersten Begegnung umhaut ;) Lucca ist Bombenentschärfer bei einer Spezialeinheit und als in Toronto der Fedora-Attentäter seine Bomben legt, beginnt ein perfides Spiel, bei dem nicht nur Marlys Vergangenheit dem Glück der beiden Frischverliebten im Weg steht. Ich fand den Thriller sehr spannend, auch wenn er anfangs sehr verwirrend war und man wirklich die ersten 100-150 Seiten brauch um überhaupt mal zu wissen wer mit wem und wieso. Wenn man aber mal in der Geschichte drin ist, nimmt sie einen mit auf eine Achterbahnfahrt voller Action und Gefühle. Die detaillierten Beschreibungen der Bomben lassen einen mitfiebern und mitzittern. Außerdem hält der Thriller einige Plottwists bereit, von denen einige vorhersehbar waren, aber nichts desto trotz gab es genügend WTF-Momente für mich, in denen ich einfach mit offenen Mund vor dem Buch saß und mir dachte "Hat er/sie jetzt nicht gemacht?!". Gerade gegen Ende gab es noch Mal so ein paar Wendungen, weswegen ich super gespannt auf Band 2 bin. Abschließend kann ich sagen, dass der Thriller mich trotz Startschwierigkeiten sehr gut unterhalten hat und ich auf jeden Fall Band 2 lesen werde. Eine Empfehlung für alle die auf Thriller in Hollywood-Action-Film-Manier stehen und bei denen es trotzdem auch was fürs Herz sein darf.

Unsere Kund*innen meinen

Der Fedora Attentäter

von Melanie Naumann

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Fedora Attentäter