Winston Brothers

Whatever you need

Green Valley Band 3

Penny Reid

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Wochen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 23.90

Accordion öffnen
  • Winston Brothers

    Forever

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    Forever
  • Winston Brothers

    Forever

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 23.90

    Forever
  • Winston Brothers

    Forever

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    Forever
  • Winston Brothers

    Forever

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    Forever
  • Winston Brothers

    Forever

    Versandfertig innert 1 - 2 Wochen

    Fr. 26.90

    Forever

eBook

ab Fr. 5.50

Accordion öffnen

Beschreibung


Verzweifelt verliebt in einen Winston Brother!

"Bis jetzt der beste Band der Winston-Brothers! Jedes Mal, wenn ich dachte, es könnte nicht besser werden hat Penny Reid noch eins draufgelegt. Ich bin restlos begeistert!" (Katrin P., Buchhändlerin, auf NetGalley) 

Jennifer Sylvester möchte sicher nicht für immer die Bananenkuchenkönigin von Tennessee bleiben. Aber als Mädchen aus gutem Hause, mit dem Schuldirektor als Vater und einer Mutter, die die lokale Popularität und das hübsche Gesicht ihrer Tochter nur zu gern vermarktet, ist Jennifer in Sachen Liebesleben echt verzweifelt. Aber schwierige Zeiten erfordern besondere Massnahmen. Auftritt: Cletus Winston, der eben diese besondere Lösung für Jennifers Singleleben sein könnte. Aber auch wenn Cletus sich für sonst ziemlich clever und faszinierend hält, ist er von Green Valleys Golden Girl Jennifer mehr als überrascht. Und was tut ein gewiefter Bad Boy im Falle von Gefühlen? Wahrscheinlich nicht das, was du denkst …

Von Penny Reid sind bei Forever erschienen:

In der Winston-Brothers-Reihe:

Wherever you go

Whatever it takes

Whatever you need

Whatever you want

Whenever you fall

Penny Reid ist USA Today Bestseller-Autorin der Winston-Brothers-Serie und der Knitting-in-the-city-Serie. Früher hat sie als Biochemikerin hauptsächlich Anträge für Stipendien geschrieben, heute schreibt sie nur noch Bücher. Sie ist Vollzeitmutter von drei Fasterwachsenen, Ehefrau, Strickfan, Bastelqueen und Wortninja.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 09.11.2018
Verlag Forever
Seitenzahl 496
Maße (L/B/H) 20.6/13.6/4.6 cm
Gewicht 564 g
Originaltitel Beard Science
Übersetzer Sybille Uplegger
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95818-312-4

Weitere Bände von Green Valley

Das meinen unsere Kund*innen

4.5/5.0

102 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

5/5

What ever you need

Elke Roidl aus Herschbach am 28.12.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jennifer steht wieder in der Backstube und muß das machen was Ihre Mutter sagt. Obwohl Jennifer das backen liebt liebt sie aber die gelben Kleider NICHT aber Ihre Mutter bestimmt alles obwohl Jennifer schon 22 Jahre ist. Per Zufall filmt Jennifer etwas was Cletus nicht gefallen wird und so hat Sie ihn in der Hand denn er MUSS Ihr helfen. Cletus gibt sich geschlagen denn das was Jennifer hat könnte Ihm Ärger einbringen und so hilft er Jennifer - die will nur einen Ehemann finden damit sie von zu Hause weg kann. Hilft Cletus Ihr wirklich oder bricht er es ab. Ich habe auch Band drei verschlungen und mit Jennifer gelitten nun freue ich mich auf Band vier

5/5

What ever you need

Elke Roidl aus Herschbach am 28.12.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jennifer steht wieder in der Backstube und muß das machen was Ihre Mutter sagt. Obwohl Jennifer das backen liebt liebt sie aber die gelben Kleider NICHT aber Ihre Mutter bestimmt alles obwohl Jennifer schon 22 Jahre ist. Per Zufall filmt Jennifer etwas was Cletus nicht gefallen wird und so hat Sie ihn in der Hand denn er MUSS Ihr helfen. Cletus gibt sich geschlagen denn das was Jennifer hat könnte Ihm Ärger einbringen und so hilft er Jennifer - die will nur einen Ehemann finden damit sie von zu Hause weg kann. Hilft Cletus Ihr wirklich oder bricht er es ab. Ich habe auch Band drei verschlungen und mit Jennifer gelitten nun freue ich mich auf Band vier

3/5

Besser als Band 1

Diana E aus Moers am 20.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Penny Reid – Winston Brothers, 2, Whatever it takes Jethro Winston ist Ranger und als er einer jungen Frau hilft, die sich rettungslos verfahren hat, fühlt er gleich das gewisse Prickeln. Das es sich bei der jungen Frau um die bekannte und erfolgreiche Schauspielerin Sienna Diaz handelt, ahnt er dabei nicht. Sienna findet Jethro auch auf Anhieb sympathisch, und da sie für ein paar Monate ein Feriendomizil gemietet hat, wäre ein Kennenlernen auch nicht ausgeschlossen, wenn da nicht die Angst wäre, dass Jethro sie nur wegen ihrer Karriere interessant finden könnte. Sie stellt sich als Sarah vor und die beiden lernen sich näher kennen. Doch wie lang kann es gut gehen, bis Sienna enttarnt wird oder wieder in der Realität landet? „Whatever it takes“ ist der zweite Band der Reihe um die Winston Brothers, der eigenständig gelesen werden kann und in sich abgeschlossen ist. Vorkenntnisse sind zwar nicht nötig, da es immer wieder kleine Rückblicke gibt, aber die Hintergrundstory wird hier weiter voran getrieben. Der Schreibstil ist modern, flüssig und temporeich, sodass sich auch diese Geschichte schnell lesen lässt. Im Gegensatz zum ersten Teil, der mich zwar unterhalten hat, aber nicht sonderlich einfallsreich war, gab es hier eine Steigerung der Spannung und ein Abfall der Klischees zu verzeichnen. Die Story ist zwar auch hier vorhersehbar, in vielen Dingen klischeehaft, aber insgesamt wurde hier mehr mit den Emotionen gespielt, wurde die Geschichte spannender und intensiver gehalten, es wurde mehr auf die Charaktere eingegangen und insgesamt wirkte die Story runder. Die bereits bekannten Charaktere wurden weiter ausgearbeitet, Cletus ist ja mein heimlicher Favorit und ich bin gespannt, wann seine Geschichte dran kommt. Aber auch die Zwillinge sorgen wieder für den einen oder anderen Lacher. Sienna hat es mir anfänglich allerdings nicht leicht gemacht, sie wirkt überdreht, chaotisch, eigenwillig und auch etwas unfähig. Das sie es in ihrer Karriere soweit gebracht haben soll, war erst mal für mich rätselhaft. Ab ca der Hälfte des Buches habe ich endlich einen Zugang zu ihr gefunden, und sie wurde mir sympathisch. Allerdings rief sie bei mir auch bis zum Schluss gemischte Gefühle hervor. Jethro war im letzten Band nicht ganz so präsent, aber durch dieses Buch muss ich sagen, dass ich ihm doch näher gekommen bin, dass ich einiges besser nachvollziehen konnte. Sympathisch würde ich ihn jetzt auch nicht nennen, aber er hat mich von sich überzeugen können. Insgesamt habe ich mich mit dieser Geschichte wohler gefühlt, sie war unterhaltsamer, war nicht ganz so übertrieben dargestellt wie noch der erste Band. Es wurde gefühlvoller, emotionaler, das gewisse „Etwas“ war immer wieder spürbar. Wenn auch der dritte Band eine weitere Steigerung verzeichnen kann, würde ich mich sehr freuen. Das Cover ähnelt dem ersten Band, ist ansprechend und ein netter Blickfang. Fazit: Besser als Band 1. 3 Sterne

3/5

Besser als Band 1

Diana E aus Moers am 20.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Penny Reid – Winston Brothers, 2, Whatever it takes Jethro Winston ist Ranger und als er einer jungen Frau hilft, die sich rettungslos verfahren hat, fühlt er gleich das gewisse Prickeln. Das es sich bei der jungen Frau um die bekannte und erfolgreiche Schauspielerin Sienna Diaz handelt, ahnt er dabei nicht. Sienna findet Jethro auch auf Anhieb sympathisch, und da sie für ein paar Monate ein Feriendomizil gemietet hat, wäre ein Kennenlernen auch nicht ausgeschlossen, wenn da nicht die Angst wäre, dass Jethro sie nur wegen ihrer Karriere interessant finden könnte. Sie stellt sich als Sarah vor und die beiden lernen sich näher kennen. Doch wie lang kann es gut gehen, bis Sienna enttarnt wird oder wieder in der Realität landet? „Whatever it takes“ ist der zweite Band der Reihe um die Winston Brothers, der eigenständig gelesen werden kann und in sich abgeschlossen ist. Vorkenntnisse sind zwar nicht nötig, da es immer wieder kleine Rückblicke gibt, aber die Hintergrundstory wird hier weiter voran getrieben. Der Schreibstil ist modern, flüssig und temporeich, sodass sich auch diese Geschichte schnell lesen lässt. Im Gegensatz zum ersten Teil, der mich zwar unterhalten hat, aber nicht sonderlich einfallsreich war, gab es hier eine Steigerung der Spannung und ein Abfall der Klischees zu verzeichnen. Die Story ist zwar auch hier vorhersehbar, in vielen Dingen klischeehaft, aber insgesamt wurde hier mehr mit den Emotionen gespielt, wurde die Geschichte spannender und intensiver gehalten, es wurde mehr auf die Charaktere eingegangen und insgesamt wirkte die Story runder. Die bereits bekannten Charaktere wurden weiter ausgearbeitet, Cletus ist ja mein heimlicher Favorit und ich bin gespannt, wann seine Geschichte dran kommt. Aber auch die Zwillinge sorgen wieder für den einen oder anderen Lacher. Sienna hat es mir anfänglich allerdings nicht leicht gemacht, sie wirkt überdreht, chaotisch, eigenwillig und auch etwas unfähig. Das sie es in ihrer Karriere soweit gebracht haben soll, war erst mal für mich rätselhaft. Ab ca der Hälfte des Buches habe ich endlich einen Zugang zu ihr gefunden, und sie wurde mir sympathisch. Allerdings rief sie bei mir auch bis zum Schluss gemischte Gefühle hervor. Jethro war im letzten Band nicht ganz so präsent, aber durch dieses Buch muss ich sagen, dass ich ihm doch näher gekommen bin, dass ich einiges besser nachvollziehen konnte. Sympathisch würde ich ihn jetzt auch nicht nennen, aber er hat mich von sich überzeugen können. Insgesamt habe ich mich mit dieser Geschichte wohler gefühlt, sie war unterhaltsamer, war nicht ganz so übertrieben dargestellt wie noch der erste Band. Es wurde gefühlvoller, emotionaler, das gewisse „Etwas“ war immer wieder spürbar. Wenn auch der dritte Band eine weitere Steigerung verzeichnen kann, würde ich mich sehr freuen. Das Cover ähnelt dem ersten Band, ist ansprechend und ein netter Blickfang. Fazit: Besser als Band 1. 3 Sterne

Unsere Kund*innen meinen

Winston Brothers

von Penny Reid

4.5/5.0

102 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0