Mein Lotta-Leben (15). Wer den Wal hat
Band 15
Mein Lotta-Leben Band 15

Mein Lotta-Leben (15). Wer den Wal hat

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Mein Lotta-Leben (15). Wer den Wal hat

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 9.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

32237

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 9 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.01.2019

Illustrator

Daniela Kohl

Verlag

Arena

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

32237

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 9 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.01.2019

Illustrator

Daniela Kohl

Verlag

Arena

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

21.1/14.4/2 cm

Gewicht

308 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-401-60334-6

Weitere Bände von Mein Lotta-Leben

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Mein Lotta-Leben 15: Wer den Wal hat

Bewertung am 17.08.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Töchter (8 + 10) kennen alle "Mein Lotta-Leben"-Bände, ich selbst habe auch schon einige gelesen oder gehört. Uns gefällt die Mischung aus Alice Pantermüllers Comic-Stil und normalem Text, dazu die detailreichen Zeichungen und "Kritzeleien" von Daniela Kohl, die das Buch als Comic-Notiz-Tagebuch präsentiert. Lotta ist inzwischen 12 Jahre alt und bekommt ein - in den Augen ihrer Eltern geniales - Geburtstaggeschenk, dass sie selbst erst mal zweifeln lässt: eine Sprachreise nach England. Auf eine Insel mit Schafen. Ohne Freundin Cheyenne. Und man darf nur Englisch sprechen. Und vom heiß ersehnten süßen kleinen schwarzen Hund ist auch weit und breit nichts zu sehen. Ist das der Ernst ihrer Eltern? Aber Lotta wäre nicht Lotta, wenn sie aus dieser Situation nicht das Beste machen würde. Sie bequatscht Cheyenne, wie toll das alles wird, diese läßt sich einfach von ihrem Papa eine ebensolche Reise bezahlen und schon sitzen die beiden im Flieger. Man merkt beim Lesen von Lottas Erlebnissen, dass sie kein kleines Mädchen mehr ist, sondern langsam ein Teenager wird. Zwar machen Lotta, Cheyenne und die anderen Mädels auch noch ziemlich viel Unsinn, aber in diesem Band steckt auch viel Ernsthaftigkeit. Bei einer Wal-Show merken die Mädels, dass das doch Tierquälerei ist und dass man als Gruppe gemeinsam dagegen etwas tun kann. Mit fremden Jungs und Mädchen, die man aufgrund von Sprachproblemen nicht oder nicht richtig versteht, entstehen neue Freundschaften und alle sind traurig, als die 2 Wochen im Englisch-Camp bei den Schafen vorbei sind. Lotta hat vielleicht nicht so viel Englisch gelernt, wie ihre Eltern das sich erhofft haben, aber sie ist in sich gewachsen und stärker geworden. Ein neuer Comic von Lotta übers Sprachen lernen, Abnabeln von den Eltern, neue Freunschaften schließen und einfach reifer werden. Meine Töchter vergeben für den 15. Band "Wer den Wal hat" 5 Sterne, ich schließe mich ihnen an.

Mein Lotta-Leben 15: Wer den Wal hat

Bewertung am 17.08.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Meine Töchter (8 + 10) kennen alle "Mein Lotta-Leben"-Bände, ich selbst habe auch schon einige gelesen oder gehört. Uns gefällt die Mischung aus Alice Pantermüllers Comic-Stil und normalem Text, dazu die detailreichen Zeichungen und "Kritzeleien" von Daniela Kohl, die das Buch als Comic-Notiz-Tagebuch präsentiert. Lotta ist inzwischen 12 Jahre alt und bekommt ein - in den Augen ihrer Eltern geniales - Geburtstaggeschenk, dass sie selbst erst mal zweifeln lässt: eine Sprachreise nach England. Auf eine Insel mit Schafen. Ohne Freundin Cheyenne. Und man darf nur Englisch sprechen. Und vom heiß ersehnten süßen kleinen schwarzen Hund ist auch weit und breit nichts zu sehen. Ist das der Ernst ihrer Eltern? Aber Lotta wäre nicht Lotta, wenn sie aus dieser Situation nicht das Beste machen würde. Sie bequatscht Cheyenne, wie toll das alles wird, diese läßt sich einfach von ihrem Papa eine ebensolche Reise bezahlen und schon sitzen die beiden im Flieger. Man merkt beim Lesen von Lottas Erlebnissen, dass sie kein kleines Mädchen mehr ist, sondern langsam ein Teenager wird. Zwar machen Lotta, Cheyenne und die anderen Mädels auch noch ziemlich viel Unsinn, aber in diesem Band steckt auch viel Ernsthaftigkeit. Bei einer Wal-Show merken die Mädels, dass das doch Tierquälerei ist und dass man als Gruppe gemeinsam dagegen etwas tun kann. Mit fremden Jungs und Mädchen, die man aufgrund von Sprachproblemen nicht oder nicht richtig versteht, entstehen neue Freundschaften und alle sind traurig, als die 2 Wochen im Englisch-Camp bei den Schafen vorbei sind. Lotta hat vielleicht nicht so viel Englisch gelernt, wie ihre Eltern das sich erhofft haben, aber sie ist in sich gewachsen und stärker geworden. Ein neuer Comic von Lotta übers Sprachen lernen, Abnabeln von den Eltern, neue Freunschaften schließen und einfach reifer werden. Meine Töchter vergeben für den 15. Band "Wer den Wal hat" 5 Sterne, ich schließe mich ihnen an.

Wunderbar - wie alle Lotta-Leben-Bände

Bewertung aus Waldkirchen am 20.05.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wieder einmal ein gelungener Lotta-Band! Besonders herrlich sind die mangelnden Englischfähigkeiten von Lotta, Cheyenne und den anderen Mädchen im Englischcamp. So richtig lustig ist daher dieser Band erst für Kinder, die selbst schon die ersten Englischkenntnisse hinter sich haben.

Wunderbar - wie alle Lotta-Leben-Bände

Bewertung aus Waldkirchen am 20.05.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wieder einmal ein gelungener Lotta-Band! Besonders herrlich sind die mangelnden Englischfähigkeiten von Lotta, Cheyenne und den anderen Mädchen im Englischcamp. So richtig lustig ist daher dieser Band erst für Kinder, die selbst schon die ersten Englischkenntnisse hinter sich haben.

Unsere Kund*innen meinen

Mein Lotta-Leben (15). Wer den Wal hat

von Alice Pantermüller

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Mein Lotta-Leben (15). Wer den Wal hat