Throne of Glass 7: Herrscherin über Asche und Zorn
Band 7
Artikelbild von Throne of Glass 7: Herrscherin über Asche und Zorn
Sarah J. Maas

1. Throne of Glass 7: Herrscherin über Asche und Zorn

Throne of Glass Band 7

Throne of Glass 7: Herrscherin über Asche und Zorn

4 CDs

Hörbuch (CD)

Fr.39.90

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

Fr. 27.90
eBook

eBook

Fr. 12.90
Variante: 4 CD (2019)

Throne of Glass 7: Herrscherin über Asche und Zorn

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 27.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 39.90

Beschreibung

Details

Medium

CD

Sprecher

Ann Vielhaben

Spieldauer

33 Stunden und 5 Minuten

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.06.2019

Verlag

Silberfisch

Beschreibung

Details

Medium

CD

Sprecher

Ann Vielhaben

Spieldauer

33 Stunden und 5 Minuten

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

27.06.2019

Verlag

Silberfisch

Anzahl

4

Fassung

ungekürzt

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Michaela Link

Sprache

Deutsch

EAN

9783745600919

Weitere Bände von Throne of Glass

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

44 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

Toll!!!!!!

Bewertung aus Klagenfurt am Wörthersee am 08.07.2019

Bewertet: Hörbuch (CD)

Sehr tolles Buch. Es würde mir nie langweilig und ich hätte etwas tolles zu Lesen. Ich würde dieses Buch echt weiterempfehlen.

Toll!!!!!!

Bewertung aus Klagenfurt am Wörthersee am 08.07.2019
Bewertet: Hörbuch (CD)

Sehr tolles Buch. Es würde mir nie langweilig und ich hätte etwas tolles zu Lesen. Ich würde dieses Buch echt weiterempfehlen.

Romance meets High Fantasy

autor_werning_sandra am 21.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe die komplette ToG-Reihe gerne gelesen und finde es immer wieder erstaunlich, was für komplexe Welten und Wesen Sarah J. Maas mit jedem ihrer Bücher kreiert hat. Celaena/Aelin ist eine toughe Frau mit einer spitzen Zunge und ich habe mit jedem Teil gerne darüber gelesen, wie sie an ihrem Schicksal gewachsen ist. Wie sie ihre wahre Liebe und am Ende das Glück gefunden hat, welches sie verdient hat. Das Finale war spannend und voller Wendungen, die mir allerdings manchmal etwas zu weit hergeholt kamen. Es kann ja irgendwie nicht immer nur glückliche Zufälle geben,oder? Aelin unternimmt viele Alleingänge, die sie am Ende zwar ans Ziel bringen, aber manchmal wünschte ich mir mehr Kommunikation mit ihren Gefolgsleuten. Ihr wird unglaublich viel Vertrauen entgegengebracht. Gut, dass sie es einhalten konnte. Die letzte große Schlacht ging mir fast schon zu schnell vorüber. Ich hätte gern etwas mehr mitgefiebert vor dem großen Sieg. Der mir auch teilweise etwas weit hergeholt vorkam. Aber das ist ein Fantasybuch und der Phantasie sind ja glücklicherweise keine Grenzen gesetzt.  Ich persönlich finde man merkt, dass diese Reihe der Feder einer jungen Sarah J. Maas entsprungen ist. In ihren folgenden Reihen hat sie sich um so vieles gesteigert. Trotzdem ist die ToG-Reihe absolute 4 Sterne wert und lesenswert für alle Fantasyliebhaber!

Romance meets High Fantasy

autor_werning_sandra am 21.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe die komplette ToG-Reihe gerne gelesen und finde es immer wieder erstaunlich, was für komplexe Welten und Wesen Sarah J. Maas mit jedem ihrer Bücher kreiert hat. Celaena/Aelin ist eine toughe Frau mit einer spitzen Zunge und ich habe mit jedem Teil gerne darüber gelesen, wie sie an ihrem Schicksal gewachsen ist. Wie sie ihre wahre Liebe und am Ende das Glück gefunden hat, welches sie verdient hat. Das Finale war spannend und voller Wendungen, die mir allerdings manchmal etwas zu weit hergeholt kamen. Es kann ja irgendwie nicht immer nur glückliche Zufälle geben,oder? Aelin unternimmt viele Alleingänge, die sie am Ende zwar ans Ziel bringen, aber manchmal wünschte ich mir mehr Kommunikation mit ihren Gefolgsleuten. Ihr wird unglaublich viel Vertrauen entgegengebracht. Gut, dass sie es einhalten konnte. Die letzte große Schlacht ging mir fast schon zu schnell vorüber. Ich hätte gern etwas mehr mitgefiebert vor dem großen Sieg. Der mir auch teilweise etwas weit hergeholt vorkam. Aber das ist ein Fantasybuch und der Phantasie sind ja glücklicherweise keine Grenzen gesetzt.  Ich persönlich finde man merkt, dass diese Reihe der Feder einer jungen Sarah J. Maas entsprungen ist. In ihren folgenden Reihen hat sie sich um so vieles gesteigert. Trotzdem ist die ToG-Reihe absolute 4 Sterne wert und lesenswert für alle Fantasyliebhaber!

Unsere Kund*innen meinen

Throne of Glass 7: Herrscherin über Asche und Zorn

von Sarah J. Maas

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

3/5

Fazit: konnte mich emotional leider nicht mehr berühren

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Persönliche Meinung Es ist und bleibt eine Hassliebe mit dieser Reihe. Der Anfang war holperig, ich hätte Band eins beinah nach den ersten Kapiteln abgebrochen, da ich mit Celaena, dieser ollen Kuh, nicht klarkam. Gut habe ich durchgehalten, denn ich fand, dass sich die Geschichte von Band zu Band steigerte, nur um dann im sechsten Band wieder rapide schlechter zu werden. Chaols extra Adventure gefiel mir gar nicht und ich war Band sieben gegenüber sehr skeptisch. Grundsätzlich war das Finale nicht schlecht. Es lies sich gut lesen, hatte Höhepunkte aber es konnte mich einfach emotional nicht wirklich abholen. Alles in allem war es ein Abklatsch von Herr der Ringe. So viele identische Szenen. Und hei- ich mag Herr der Ringe, aber hier ließ es mich einfach so kalt. Leider waren auch alle Figuren austauschbar und sich mittlerweilen so ähnlich, dass keiner mehr wirklich herausgestochen ist. Außerdem gab es irgendwie 15 verschiedene Erzählperspektiven (oder mehr??) wobei man oft gar nicht wusste in welchem Kopf man nun war und es erst herausfand, nachdem Maas einen Namen nennt. Aelin die ich ja noch nie mochte, ist sehr präsent in dem Buch und ging mir wieder einmal komplett auf die nicht vorhandenen Eier. Dorian hat seine Glanzmomente und auch Manons Kapitel sind gut. So das wars aber auch schon, was toll war, denn die restlichen Figuren waren so out of Character (okay Manon und Dorian auch) es war irgendwie einfach nichtmehr dasselbe wie in einigen den vorherigen Büchern. Außerdem war es mir persönlich zu viel Kampf. (und dazu recht unrealistisch) Unrealistisch war auch wie viele überlebt haben. Außerdem war das Buch viiiel zu lange und hat sich viiiel zu sehr gezogen. Frau Maas täte besser daran auf den Punkt zu kommen und nicht jede Nichtigkeit aufzuschreiben. So viele unnötige Szenen die man einfach hätte komprimieren oder gar streichen hätte können. Der Epilog hätte für mich jedoch gerne noch etwas länger sein können, da ich schlussendlich doch noch gerne mehr erfahren hätte. P.S. Aelin ist ja sooo toll! So stark und Gütig und witzig und frech und sanft und aufopfernd und toll und schlank und hübsch und stark und toll und omg! Tja jetzt ist es zu Ende. Irgendwie bin ich froh darüber, irgendwie ist es aber trotzdem schade. Tja eine Hassliebe eben. Fazit: konnte mich emotional leider nicht mehr berühren
3/5

Fazit: konnte mich emotional leider nicht mehr berühren

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Persönliche Meinung Es ist und bleibt eine Hassliebe mit dieser Reihe. Der Anfang war holperig, ich hätte Band eins beinah nach den ersten Kapiteln abgebrochen, da ich mit Celaena, dieser ollen Kuh, nicht klarkam. Gut habe ich durchgehalten, denn ich fand, dass sich die Geschichte von Band zu Band steigerte, nur um dann im sechsten Band wieder rapide schlechter zu werden. Chaols extra Adventure gefiel mir gar nicht und ich war Band sieben gegenüber sehr skeptisch. Grundsätzlich war das Finale nicht schlecht. Es lies sich gut lesen, hatte Höhepunkte aber es konnte mich einfach emotional nicht wirklich abholen. Alles in allem war es ein Abklatsch von Herr der Ringe. So viele identische Szenen. Und hei- ich mag Herr der Ringe, aber hier ließ es mich einfach so kalt. Leider waren auch alle Figuren austauschbar und sich mittlerweilen so ähnlich, dass keiner mehr wirklich herausgestochen ist. Außerdem gab es irgendwie 15 verschiedene Erzählperspektiven (oder mehr??) wobei man oft gar nicht wusste in welchem Kopf man nun war und es erst herausfand, nachdem Maas einen Namen nennt. Aelin die ich ja noch nie mochte, ist sehr präsent in dem Buch und ging mir wieder einmal komplett auf die nicht vorhandenen Eier. Dorian hat seine Glanzmomente und auch Manons Kapitel sind gut. So das wars aber auch schon, was toll war, denn die restlichen Figuren waren so out of Character (okay Manon und Dorian auch) es war irgendwie einfach nichtmehr dasselbe wie in einigen den vorherigen Büchern. Außerdem war es mir persönlich zu viel Kampf. (und dazu recht unrealistisch) Unrealistisch war auch wie viele überlebt haben. Außerdem war das Buch viiiel zu lange und hat sich viiiel zu sehr gezogen. Frau Maas täte besser daran auf den Punkt zu kommen und nicht jede Nichtigkeit aufzuschreiben. So viele unnötige Szenen die man einfach hätte komprimieren oder gar streichen hätte können. Der Epilog hätte für mich jedoch gerne noch etwas länger sein können, da ich schlussendlich doch noch gerne mehr erfahren hätte. P.S. Aelin ist ja sooo toll! So stark und Gütig und witzig und frech und sanft und aufopfernd und toll und schlank und hübsch und stark und toll und omg! Tja jetzt ist es zu Ende. Irgendwie bin ich froh darüber, irgendwie ist es aber trotzdem schade. Tja eine Hassliebe eben. Fazit: konnte mich emotional leider nicht mehr berühren

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Throne of Glass – Herrscherin über Asche und Zorn

von Sarah J. Maas

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Throne of Glass 7: Herrscherin über Asche und Zorn