Fatales Vermächtnis (Ulldart 9)
Band 9
Artikelbild von Fatales Vermächtnis (Ulldart 9)
Markus Heitz

1. Fatales Vermächtnis

Ulldart Band 9

Fatales Vermächtnis (Ulldart 9)

Zeit des Neuen 3

Hörbuch-Download (MP3)

Fatales Vermächtnis (Ulldart 9)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 16.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 44.90

Beschreibung


Das grosse Finale um das Schicksal Ulldarts

Die Ereignisse auf dem Kontinent spitzen sich zu: Lodriks Tochter Zvatochna übt sich in der Magie der Nekromanten und versammelt ein Heer aus Seelen um sich. Doch nicht nur Lodrik, sondern auch Vahidin stellt sich ihr entgegen. Und die Qwor setzen ihren vernichtenden Feldzug fort. Es gibt nur eine Hoffnung: Ritter Tokaro und seine Gefährten begeben sich in Kalisstron auf die Suche nach der aldoreelischen Klinge und dem Amulett, dessen Macht allein Ulldart noch retten kann … Bestsellerautor Markus Heitz schickt die Helden seines »Ulldart«-Zyklus in die entscheidende Schlacht.

Details

Sprecher

Johannes Steck

Spieldauer

16 Stunden und 25 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Johannes Steck

Spieldauer

16 Stunden und 25 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

15.11.2018

Verlag

Hörbuch Hamburg

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783844917604

Weitere Bände von Ulldart

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannung und unerwartende Handlung!

Christian Hager aus Wels am 30.07.2007

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von der Ersten Seite weg ein spannendes Buch, ein Blut fließender Beginn eines weiteren fantastischen und ereignisreichen Ulldart Bandes, wenn auch für lange Zeit der letzte. Vielleicht spinnt ja Markus Heitz wieder an der Welt weiter wenn viel Wasser der Flüsse entlang geflossen ist. Blutig ging es weiter, von Kapitel zu Kapitel, altbekannte Personen kamen zum Vorschein, manche davon mehr als nur willkommen andere hingegen hätten fern bleiben können, doch genau dies machte die Spannung des Buches aus. Längst tot geglaubte tauchen wieder auf und getötete sind nicht wirklich vernichtet. Unvorhersehende und gut eingefädelte Passagen machen das lesen der einzelnen Handlungsstränge spannend. Lodriks Vermenschlichung durch Ventera und gleichzeitig Hohepriester der Schwarzen Sichel, Zvatochnas tot und als Seele weiter lebt, oder Vahidins Kinder die durch ihre unvorstellbare Macht den Kontinent erobern könnten... Selbst die Modraks lassen aufhorchen und verhalten sich anders als erwartet. Der erwartende Kampf um Ammtara und die Nicti gegen die Kensustrianer kam anders als erwartet. Estra, die sogenannte Göttin der Nicti erhielt ebenfalls eine Verwandlung die nicht vorhersehbar war und der Autor sehr gut eingefädelt hat, doch vorher verspeisten die Wesen mit Reißzähnen das Herr des Kaisers von Angor und verhielten sich nicht anders als Tolkiens oder Mahets Orks aus der Zwergen-Reihe, ein Festmahl des Grauens. Als der große Kampf entfacht war zwischen dem geeintem Herr gegen die Nicti überfluteten die Ereignisse den Krieg, manche waren vorhersehbar andere kamen völlig überraschend. Auch wenn mir der 9.te Ulldart Band sehr gut gefallen hat, so muss ich sagen dass dieser nicht der beste von Markus Heitz war. Mir kamen schon fast zu viele Ereignisse auf einmal vor, als wollte man alles im letzten Band noch schnell zu Ende bringen. Aber auf der anderen Seite, sind wird dies nicht von Ulldart gewöhnt? Manche neu dazu gekommene Charaktere wurden mir zuwenig beschrieben, und manche interessante starben mir zu schnell weg. Auch muss ich sagen dass die Zweite Hälfte des Buches besser gelungen ist als die erste Hälfte. Dennoch ein muss für jeden Ulldart Fan. Heitz schaffte es mich zu verblüffen da ich etwas anderes erwartet habe als eintraf.

Spannung und unerwartende Handlung!

Christian Hager aus Wels am 30.07.2007
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Von der Ersten Seite weg ein spannendes Buch, ein Blut fließender Beginn eines weiteren fantastischen und ereignisreichen Ulldart Bandes, wenn auch für lange Zeit der letzte. Vielleicht spinnt ja Markus Heitz wieder an der Welt weiter wenn viel Wasser der Flüsse entlang geflossen ist. Blutig ging es weiter, von Kapitel zu Kapitel, altbekannte Personen kamen zum Vorschein, manche davon mehr als nur willkommen andere hingegen hätten fern bleiben können, doch genau dies machte die Spannung des Buches aus. Längst tot geglaubte tauchen wieder auf und getötete sind nicht wirklich vernichtet. Unvorhersehende und gut eingefädelte Passagen machen das lesen der einzelnen Handlungsstränge spannend. Lodriks Vermenschlichung durch Ventera und gleichzeitig Hohepriester der Schwarzen Sichel, Zvatochnas tot und als Seele weiter lebt, oder Vahidins Kinder die durch ihre unvorstellbare Macht den Kontinent erobern könnten... Selbst die Modraks lassen aufhorchen und verhalten sich anders als erwartet. Der erwartende Kampf um Ammtara und die Nicti gegen die Kensustrianer kam anders als erwartet. Estra, die sogenannte Göttin der Nicti erhielt ebenfalls eine Verwandlung die nicht vorhersehbar war und der Autor sehr gut eingefädelt hat, doch vorher verspeisten die Wesen mit Reißzähnen das Herr des Kaisers von Angor und verhielten sich nicht anders als Tolkiens oder Mahets Orks aus der Zwergen-Reihe, ein Festmahl des Grauens. Als der große Kampf entfacht war zwischen dem geeintem Herr gegen die Nicti überfluteten die Ereignisse den Krieg, manche waren vorhersehbar andere kamen völlig überraschend. Auch wenn mir der 9.te Ulldart Band sehr gut gefallen hat, so muss ich sagen dass dieser nicht der beste von Markus Heitz war. Mir kamen schon fast zu viele Ereignisse auf einmal vor, als wollte man alles im letzten Band noch schnell zu Ende bringen. Aber auf der anderen Seite, sind wird dies nicht von Ulldart gewöhnt? Manche neu dazu gekommene Charaktere wurden mir zuwenig beschrieben, und manche interessante starben mir zu schnell weg. Auch muss ich sagen dass die Zweite Hälfte des Buches besser gelungen ist als die erste Hälfte. Dennoch ein muss für jeden Ulldart Fan. Heitz schaffte es mich zu verblüffen da ich etwas anderes erwartet habe als eintraf.

genial !

Bewertung aus wien am 23.07.2007

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

das warten hat sich gelohnt . grandioses finale(?) einer genialen serie !

genial !

Bewertung aus wien am 23.07.2007
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

das warten hat sich gelohnt . grandioses finale(?) einer genialen serie !

Unsere Kund*innen meinen

Fatales Vermächtnis / Ulldart - Zeit des Neuen Bd.3

von Markus Heitz

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Fatales Vermächtnis (Ulldart 9)