Das kalte Reich des Silbers

Das kalte Reich des Silbers

Bildgewaltige und märchenhafte Fantasy

eBook

Fr.9.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Das kalte Reich des Silbers

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 15.90
eBook

eBook

ab Fr. 9.90

Beschreibung

Glitzernd, grandios und geheimnisvoll

Mirjem ist die Tochter eines gutherzigen Pfandleihers, der es nicht über sich bringt, Schulden einzutreiben. Als die Familie deshalb bittere Armut leidet, tritt Mirjem an die Stelle ihres Vaters. Unnachgiebig fordert sie zurück, was ihr zusteht. Sie ist erfolgreich, und bald heisst es, sie könne Silber zu Gold machen. Die Kunde davon dringt bis tief in die Wälder, zum gefürchteten Volk der Staryk - magische Wesen, die mehr aus Eis bestehen als aus Fleisch und Blut. Der König der Staryk entführt sie in sein Reich. Dort soll sie für ihn Silber zu Gold machen. Tut sie das nicht, wird der Staryk sie töten. Doch gleichzeitig versinkt die Menschheit nun in Kälte ...

»Wunderbares Lesevergnügen im Stil alter russischer Sagen.«

Details

Verkaufsrang

6981

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

04.03.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

6981

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

04.03.2019

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

576 (Printausgabe)

Dateigröße

5051 KB

Originaltitel

Spinning Silver

Übersetzer

Marianne Schmidt

Sprache

Deutsch

EAN

9783641235604

Das meinen unsere Kund*innen

3.7

39 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Tolle Geschichte, nur etwas langatmig

Mina Clegane am 28.02.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein ganz tolles Kunstmärchen, in das man im Winter eintauchen kann. Stellenweise ist es etwas langatmig aber bitte drauf einlassen! So bekommen alltägliche Szenen wie das Stricken eine magische Note. Allerdings neigt man manchmal zum schnellen Überfliegen, da manche Figuren und deren Sichtweise einfach langweilig sind.

Tolle Geschichte, nur etwas langatmig

Mina Clegane am 28.02.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein ganz tolles Kunstmärchen, in das man im Winter eintauchen kann. Stellenweise ist es etwas langatmig aber bitte drauf einlassen! So bekommen alltägliche Szenen wie das Stricken eine magische Note. Allerdings neigt man manchmal zum schnellen Überfliegen, da manche Figuren und deren Sichtweise einfach langweilig sind.

Märchen und Mythen neu gemischt

Bewertung am 26.12.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Märchen und Mythen neu gemischt mit ungewöhnlichen Heldinnen, die nicht dem gängigen Klischee entsprechen.

Märchen und Mythen neu gemischt

Bewertung am 26.12.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Märchen und Mythen neu gemischt mit ungewöhnlichen Heldinnen, die nicht dem gängigen Klischee entsprechen.

Unsere Kund*innen meinen

Das kalte Reich des Silbers

von Naomi Novik

3.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Linda K.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Linda K.

Orell Füssli EKZ Rosenberg

Zum Portrait

5/5

Momentan liebstes Jugendbuch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine gelungene Mischung von Grimm Märchen und russischer Folklore. Spannend geschrieben, mit dem Fokus auf verschiedenen starken Frauenfiguren, die sich in dieser unberechenbaren Märchenwelt ihren Weg bahnen. Naomi Novik überzeugt in diesem Einzelband erneut mit ihrer Erzählstruktur und ihrem Schreibstil. Gerne hätte ich mehr davon gelesen
5/5

Momentan liebstes Jugendbuch

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eine gelungene Mischung von Grimm Märchen und russischer Folklore. Spannend geschrieben, mit dem Fokus auf verschiedenen starken Frauenfiguren, die sich in dieser unberechenbaren Märchenwelt ihren Weg bahnen. Naomi Novik überzeugt in diesem Einzelband erneut mit ihrer Erzählstruktur und ihrem Schreibstil. Gerne hätte ich mehr davon gelesen

Linda K.
  • Linda K.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

3/5

Fazit: anstrengend zu lesen aber schöne Geschichte

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Persönliche Meinung Das Buch war grundsätzlich nicht schlecht, aber es konnte mich leider auch nicht fesseln. Als ich die ersten paar Seiten gelesen habe, war ich mega begeistert. Mir gefiel der Märchenhafte Schreibstil und die Story klang so vielversprechend. Aber dann gab es ganz wirre Erzählperspektivenwechsel und es hat sich einfach angefangen zu ziehen. Auch wenn es echt gut geschrieben war und die Sprache gut ist. Es war einfach anstrengend und langatmig. Mir fehlte einfach ein bisschen die Spannung und lang wusste ich auch nicht wohin das jetzt gehen soll und wo eigentlich der Fokus liegt. Dann hab ich nach der Hälfte eine Spoilerrezension gelesen (ganz bewusst), in der die ganze Story erzählt wurde und ich dachte so: mh ja wenn das alles ist was noch passieren wird… Hab es dann aber doch noch zu Ende gelesen, obwohl ich es eigentlich abbrechen wollte. Aber dafür war ich dann doch zu neugierig. Leider ist dann wirklich nur genau das passiert was da in der Spoilerrezi gestanden hat und das war irgendwie unbefriedigend. «Und da dachte ich, dass sie bestimmt ihre Tochter war, und endlich fiel es mir wieder ein: Panova Mandelstam hatte eine Tochter. Sie hatte eine Tochter und ihr Name war Mirjem.» Alles in allem ein cooles Buch aber es war sehr zäh und hatte sehr viel „unnötige“ Szenen und Perspektiven. Mich konnte es leider nicht überzeugen, trotz der originellen Idee und dem eigentlich schönen (aber anspruchsvollen) Schreibstil. Aber wenn man liest und liest und liest und sich einfach nicht vom Fleck bewegt, dann ist das schon eher frustrierend. Aussedem gefiel mir die Lovestory gar nicht... war das überhaupt eine? Was mir aber sehr gut gefiel, das waren die jüdischen Aspekte und dass Familie eben doch mehr ist, als nur Blut. Das gefiel mir wirklich, wirklich sehr gut!! Auch die Idee an sich fand ich mega. Aber ja, so ganz überzeugt hats mich nun leider doch nicht…. schade! Fazit: anstrengend zu lesen aber schöne Geschichte
3/5

Fazit: anstrengend zu lesen aber schöne Geschichte

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Persönliche Meinung Das Buch war grundsätzlich nicht schlecht, aber es konnte mich leider auch nicht fesseln. Als ich die ersten paar Seiten gelesen habe, war ich mega begeistert. Mir gefiel der Märchenhafte Schreibstil und die Story klang so vielversprechend. Aber dann gab es ganz wirre Erzählperspektivenwechsel und es hat sich einfach angefangen zu ziehen. Auch wenn es echt gut geschrieben war und die Sprache gut ist. Es war einfach anstrengend und langatmig. Mir fehlte einfach ein bisschen die Spannung und lang wusste ich auch nicht wohin das jetzt gehen soll und wo eigentlich der Fokus liegt. Dann hab ich nach der Hälfte eine Spoilerrezension gelesen (ganz bewusst), in der die ganze Story erzählt wurde und ich dachte so: mh ja wenn das alles ist was noch passieren wird… Hab es dann aber doch noch zu Ende gelesen, obwohl ich es eigentlich abbrechen wollte. Aber dafür war ich dann doch zu neugierig. Leider ist dann wirklich nur genau das passiert was da in der Spoilerrezi gestanden hat und das war irgendwie unbefriedigend. «Und da dachte ich, dass sie bestimmt ihre Tochter war, und endlich fiel es mir wieder ein: Panova Mandelstam hatte eine Tochter. Sie hatte eine Tochter und ihr Name war Mirjem.» Alles in allem ein cooles Buch aber es war sehr zäh und hatte sehr viel „unnötige“ Szenen und Perspektiven. Mich konnte es leider nicht überzeugen, trotz der originellen Idee und dem eigentlich schönen (aber anspruchsvollen) Schreibstil. Aber wenn man liest und liest und liest und sich einfach nicht vom Fleck bewegt, dann ist das schon eher frustrierend. Aussedem gefiel mir die Lovestory gar nicht... war das überhaupt eine? Was mir aber sehr gut gefiel, das waren die jüdischen Aspekte und dass Familie eben doch mehr ist, als nur Blut. Das gefiel mir wirklich, wirklich sehr gut!! Auch die Idee an sich fand ich mega. Aber ja, so ganz überzeugt hats mich nun leider doch nicht…. schade! Fazit: anstrengend zu lesen aber schöne Geschichte

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das kalte Reich des Silbers

von Naomi Novik

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das kalte Reich des Silbers