Das kleine Hotel an der Küste

Das kleine Hotel an der Küste

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 28.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Das kleine Hotel an der Küste

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 28.90
eBook

eBook

ab Fr. 14.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.01.2019

Verlag

Gerth Medien

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

22.1/14.6/3.3 cm

Gewicht

569 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.01.2019

Verlag

Gerth Medien

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

22.1/14.6/3.3 cm

Gewicht

569 g

Auflage

1

Originaltitel

Five Days in Skye

Übersetzt von

Antje Balters

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95734-534-9

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

zauberhaft, schmeichelnd - ein Buch fürs Herz

annislesewelt aus Wülfrath am 05.05.2022

Bewertungsnummer: 1707394

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein zauberhaftes Buch und für mich ein echtes Herzensbuch. Es hat mich eingehüllt, mich gestreichelt und mir wunderschöne verträumte Stunden geschenkt. Andrea Sullivan lebt nur für ihren Beruf als Unternehmensberaterin weil der Schmerz ihrer Vergangenheit sie sonst überwältigen würde. James MacDonald ist ein berühmter Fernsehkoch und Restaurantbesitzer der nun gerne ein Hotel eröffnen möchte und so treffen sie aufeinander. Schon die erste Begegnung der beiden ist unheimlich lustig. Andrea und James sind so liebenswerte Charaktere, so warm, herzlich, liebevoll und großartig beschrieben. Man lernt sie kennen und versteht warum sie diese Wesenszüge nicht jedem zeigen. Ihre Entwicklung ist so authentisch beschrieben das ich sie vorbehaltlos geglaubt habe. Es ist so toll zu sehen wie James sich verhält, wie er provoziert und neckt, wie er abwartet und handelt. Wenn er in der Küche steht dann dann hat man den Eindruck das essen zu riechen und möchte es direkt nachkochen. Andrea wagt sich langsam aus ihre Professionalität hervor, zeigt ihr Inneres, öffnet ihr Herz - man sieht ihren Schmerz und ihre Hoffnung und merkt wie zerbrechlich und zart diese erfolgreiche und stark wirkende Frau ist. Wenn man sie beobachtet, wenn man sieht wie sie Dinge tut die sie liebt - dann möchte man gerne dabei sein. James und Andrea merken eine starke Anziehungskraft, sie bemerken Schmetterlinge im Bauch, Gänsehaut auf der Haut, Tränen in den Augen und Schmerz im Herzen. Vertrauen, sich fallen lassen kann so schwer sein. Dieses Buch ist mit viel Humor und einer zarten Leichtigkeit geschrieben, es ist schmeichelnd, romantisch und wundervoll schmerzlich, man lacht über viele Situationen und dann fühlt man den Schmerz fast körperlich mit und doch ist es keine schwere Kost sondern macht große Freude. Wer diese Freude erleben und kurz nach Schottland reisen möchte, wundervolle Gerichte "genießen" will und die herrliche Landschaft vor seinem inneren Auge sehen möchte der sollte dieses Buch lesen. Sobald man anfängt taucht man ab und kann genießen. In dieser wunderbaren Geschichte gibt es nicht nur Freude und Schmerz sondern ein Funkeln, eine zarte Liebe, ein loslassen und Neuanfangen und die große Wahrheit das "manche Wunden nur Gott heilen kann".

zauberhaft, schmeichelnd - ein Buch fürs Herz

annislesewelt aus Wülfrath am 05.05.2022
Bewertungsnummer: 1707394
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein zauberhaftes Buch und für mich ein echtes Herzensbuch. Es hat mich eingehüllt, mich gestreichelt und mir wunderschöne verträumte Stunden geschenkt. Andrea Sullivan lebt nur für ihren Beruf als Unternehmensberaterin weil der Schmerz ihrer Vergangenheit sie sonst überwältigen würde. James MacDonald ist ein berühmter Fernsehkoch und Restaurantbesitzer der nun gerne ein Hotel eröffnen möchte und so treffen sie aufeinander. Schon die erste Begegnung der beiden ist unheimlich lustig. Andrea und James sind so liebenswerte Charaktere, so warm, herzlich, liebevoll und großartig beschrieben. Man lernt sie kennen und versteht warum sie diese Wesenszüge nicht jedem zeigen. Ihre Entwicklung ist so authentisch beschrieben das ich sie vorbehaltlos geglaubt habe. Es ist so toll zu sehen wie James sich verhält, wie er provoziert und neckt, wie er abwartet und handelt. Wenn er in der Küche steht dann dann hat man den Eindruck das essen zu riechen und möchte es direkt nachkochen. Andrea wagt sich langsam aus ihre Professionalität hervor, zeigt ihr Inneres, öffnet ihr Herz - man sieht ihren Schmerz und ihre Hoffnung und merkt wie zerbrechlich und zart diese erfolgreiche und stark wirkende Frau ist. Wenn man sie beobachtet, wenn man sieht wie sie Dinge tut die sie liebt - dann möchte man gerne dabei sein. James und Andrea merken eine starke Anziehungskraft, sie bemerken Schmetterlinge im Bauch, Gänsehaut auf der Haut, Tränen in den Augen und Schmerz im Herzen. Vertrauen, sich fallen lassen kann so schwer sein. Dieses Buch ist mit viel Humor und einer zarten Leichtigkeit geschrieben, es ist schmeichelnd, romantisch und wundervoll schmerzlich, man lacht über viele Situationen und dann fühlt man den Schmerz fast körperlich mit und doch ist es keine schwere Kost sondern macht große Freude. Wer diese Freude erleben und kurz nach Schottland reisen möchte, wundervolle Gerichte "genießen" will und die herrliche Landschaft vor seinem inneren Auge sehen möchte der sollte dieses Buch lesen. Sobald man anfängt taucht man ab und kann genießen. In dieser wunderbaren Geschichte gibt es nicht nur Freude und Schmerz sondern ein Funkeln, eine zarte Liebe, ein loslassen und Neuanfangen und die große Wahrheit das "manche Wunden nur Gott heilen kann".

Wie ein paar Tage in Schottland alles verändern…

Bewertung aus Lugau am 24.11.2021

Bewertungsnummer: 1612295

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Andrea Sullivan ist eine erfolgreiche Unternehmensberaterin aus New York. Sie lebt nur für ihren Job und hetzt von Termin zu Termin. Als sie plötzlich nach Schottland reisen soll, um sich um das Hotel des Starkoch James MacDonald zu kümmern, ist sie wenig begeistert. Während Andrea versucht so effizient wie gewohnt ihre Arbeit zu tun, lernt sie James immer besser kennen und fühlt sich zu ihm hingezogen. Auch er spürt diese Anziehungskraft und überredet Andrea noch 3 Tage länger bei ihn auf der Insel Skye zu bleiben, auszuspannen und die Schönheit der Natur zu erleben. Sie verleben wunderschöne Tage, doch die Verletzungen der Vergangenheit sind groß. Kann aus Anziehungskraft mehr werden? Vor einer Weile las ich „Sternennächte an der Küste“ und war begeistert von dem Roman. Deshalb wollte ich unbedingt auch das 1. Buch dieser Reihe lesen und ich habe es nicht bereut. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut, sie schreibt mit Humor und Tiefgang. Sehr schön ist auch, dass christliche Werte und Glaube ganz selbstverständlich in die Handlungen und Dialoge einfließen. Die Protagonisten waren mir aus dem 2. Roman schon bekannt und ich freute mich auf ein Wiedersehen. Diesmal lernte ich nun Andrea und James besser kennen. Das spontane Kennenlernen, der berufliche Umgang miteinander, die Vorurteile…. aber dann auch der sich mit der Zeit verändernde Umgang miteinander… all das ist sehr gut beschrieben. Besonders die humorvollen und spritzigen Wortwechsel zwischen Andrea und James haben mich oft zum Lachen gebracht. Aber auch die Stille, die Natur, die Romantik kommen nicht zu kurz. „Das kleine Hotel an der Küste“ ist ein wunderbarer Roman, den ich gern gelesen habe und uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

Wie ein paar Tage in Schottland alles verändern…

Bewertung aus Lugau am 24.11.2021
Bewertungsnummer: 1612295
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Andrea Sullivan ist eine erfolgreiche Unternehmensberaterin aus New York. Sie lebt nur für ihren Job und hetzt von Termin zu Termin. Als sie plötzlich nach Schottland reisen soll, um sich um das Hotel des Starkoch James MacDonald zu kümmern, ist sie wenig begeistert. Während Andrea versucht so effizient wie gewohnt ihre Arbeit zu tun, lernt sie James immer besser kennen und fühlt sich zu ihm hingezogen. Auch er spürt diese Anziehungskraft und überredet Andrea noch 3 Tage länger bei ihn auf der Insel Skye zu bleiben, auszuspannen und die Schönheit der Natur zu erleben. Sie verleben wunderschöne Tage, doch die Verletzungen der Vergangenheit sind groß. Kann aus Anziehungskraft mehr werden? Vor einer Weile las ich „Sternennächte an der Küste“ und war begeistert von dem Roman. Deshalb wollte ich unbedingt auch das 1. Buch dieser Reihe lesen und ich habe es nicht bereut. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut, sie schreibt mit Humor und Tiefgang. Sehr schön ist auch, dass christliche Werte und Glaube ganz selbstverständlich in die Handlungen und Dialoge einfließen. Die Protagonisten waren mir aus dem 2. Roman schon bekannt und ich freute mich auf ein Wiedersehen. Diesmal lernte ich nun Andrea und James besser kennen. Das spontane Kennenlernen, der berufliche Umgang miteinander, die Vorurteile…. aber dann auch der sich mit der Zeit verändernde Umgang miteinander… all das ist sehr gut beschrieben. Besonders die humorvollen und spritzigen Wortwechsel zwischen Andrea und James haben mich oft zum Lachen gebracht. Aber auch die Stille, die Natur, die Romantik kommen nicht zu kurz. „Das kleine Hotel an der Küste“ ist ein wunderbarer Roman, den ich gern gelesen habe und uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Das kleine Hotel an der Küste

von Carla Laureano

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das kleine Hotel an der Küste