SPY (Band 1) - Highspeed London

SPY Band 1

Arno Strobel

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 10.00
Fr. 10.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen
  • SPY (Band 1) - Highspeed London

    Loewe

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 15.90

    Loewe

eBook (ePUB)

Fr. 10.00

Accordion öffnen
  • SPY (Band 1) - Highspeed London

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    Fr. 10.00

    ePUB (Loewe )

Beschreibung

Das ist doch alles nur ein verrücktes Spiel, denkt Nick, als ihm der mysteriöse Herr Schmitt eröffnet, dass er von heute an eine versteckte Schule des BND besuchen soll. Ja klar, Geheimagent! Das hat sich sein Vater ausgedacht, um ihn zu überraschen. Denn Nicks Vater bereist als Diplomat alle Länder der Erde und hat nur selten Zeit für ihn.
 
Aber cool ist die Schule schon: Nahkampfunterricht mit echten Gegnern. Lektionen in Tarnen und Täuschen, Sportstunden wie bei den Navy SEALs. Doch dann erfährt Nick, dass sein Vater verschwunden ist. Die Gefahr für ihn selbst ist viel zu gross, als dass er in sein altes Leben zurückkönnte. Und diese Schule ist alles andere als eine lustige Geburtstagsüberraschung. Jahre später bei seiner Zwischenprüfung erhält Nick einen Hinweis auf seinen Vater - und der führt ihn mitten in ein dramatisches Highspeed-Abenteuer nach London.
 
Bestsellerautor Arno Strobel zeigt sich hier mit einem turboschnellen, actionreichen Abenteuer von einer ganz neuen Seite. Ideales Lesefutter für Jungen und Mädchen.

Produktdetails

Verkaufsrang 15825
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 11.02.2019
Verlag Loewe
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Dateigröße 2775 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783732013241

Weitere Bände von SPY

Das meinen unsere Kund*innen

4.0/5.0

6 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

4/5

Highspeed London

Eine Kundin/ein Kunde am 14.08.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch wird schnell spannend, was es sehr interessant macht. Die Geschichte ist toll verfasst und spannende Situationen werden sehr gut geschrieben. Es geht um einen Jungen, der erfährt, dass sein Vater einer der besten Geheimagenten des BND ist. An dieser Stelle möchte ich nicht zu viel schrieben, um nicht die Spannung zu nehmen. Viel Spaß beim lesen

4/5

Highspeed London

Eine Kundin/ein Kunde am 14.08.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch wird schnell spannend, was es sehr interessant macht. Die Geschichte ist toll verfasst und spannende Situationen werden sehr gut geschrieben. Es geht um einen Jungen, der erfährt, dass sein Vater einer der besten Geheimagenten des BND ist. An dieser Stelle möchte ich nicht zu viel schrieben, um nicht die Spannung zu nehmen. Viel Spaß beim lesen

3/5

Actionreiches Abenteuer mit kleinen Schwächen

Tom77 am 26.04.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als der fast dreizehnjährige Dominik beobachtet, wie einem Mädchen das Smartphone gestohlen wird, verfolgt er den Dieb bis in einen Hinterhof. Doch dieser scheint sich dort plötzlich in Luft aufgelöst zu haben. Dominik wird in Sekundenschnelle in das Abenteuer seines Lebens katapultiert: Er findet sich in einer geheimen Schule des BND wieder und aus Dominik wird Nick, dem eine anstrengende Agenten-Ausbildung bevorsteht. Ebenso wie Dominik wurden auch meine zehnjährige Tochter und ich in das spannende Abenteuer katapultiert. Die Geschichte beginnt temporeich und vielversprechend. Von der Ausbildung selbst und dem Leben in der Schule erfährt der Leser allerdings leider nicht viel, denn die Geschichte spielt nach einem Zeitsprung drei Jahre später, als Agent Nick beginnt, einem Hinweis auf seinen verschwundenen Vater nachzujagen. Hier hätten wir uns mehr Informationen, evtl. in Rückblenden in die Handlung eingebettet, zu der Schule und Nicks Erlebnissen und Erfahrungen dort gewünscht. Die Figuren sind nur oberflächlich beschrieben und bleiben eher blass. Eine bessere Ausarbeitung der Charaktere wäre wünschenswert gewesen. So gelang es uns nicht immer, uns in Nick, seine Gedanken und Gefühle und sein Handeln hineinzuversetzen und ihn zu verstehen. Er handelt oft impulsiv und ein wenig unbeholfen - eben ganz anders, als wir das von einem professionell ausgebildeten Geheimagenten erwartet hätten. Arno Strobels Schreibstil ist flüssig und verständlich und die actionreiche Geschichte spannend und turbulent. Mit Highspeed rast man mit Nick von einem Handlungsort zum nächsten. Wir konnten an vielen Stellen miträtseln und haben gern mit Nick mitgefiebert. In einigen Situationen wirkte die Handlung jedoch etwas sprunghaft, verworren und nicht ganz durchdacht. Das offene Ende macht uns dennoch neugierig auf die Fortsetzung. Wir hoffen, dass Nick uns im nächsten Band mehr begeistern kann.

3/5

Actionreiches Abenteuer mit kleinen Schwächen

Tom77 am 26.04.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Als der fast dreizehnjährige Dominik beobachtet, wie einem Mädchen das Smartphone gestohlen wird, verfolgt er den Dieb bis in einen Hinterhof. Doch dieser scheint sich dort plötzlich in Luft aufgelöst zu haben. Dominik wird in Sekundenschnelle in das Abenteuer seines Lebens katapultiert: Er findet sich in einer geheimen Schule des BND wieder und aus Dominik wird Nick, dem eine anstrengende Agenten-Ausbildung bevorsteht. Ebenso wie Dominik wurden auch meine zehnjährige Tochter und ich in das spannende Abenteuer katapultiert. Die Geschichte beginnt temporeich und vielversprechend. Von der Ausbildung selbst und dem Leben in der Schule erfährt der Leser allerdings leider nicht viel, denn die Geschichte spielt nach einem Zeitsprung drei Jahre später, als Agent Nick beginnt, einem Hinweis auf seinen verschwundenen Vater nachzujagen. Hier hätten wir uns mehr Informationen, evtl. in Rückblenden in die Handlung eingebettet, zu der Schule und Nicks Erlebnissen und Erfahrungen dort gewünscht. Die Figuren sind nur oberflächlich beschrieben und bleiben eher blass. Eine bessere Ausarbeitung der Charaktere wäre wünschenswert gewesen. So gelang es uns nicht immer, uns in Nick, seine Gedanken und Gefühle und sein Handeln hineinzuversetzen und ihn zu verstehen. Er handelt oft impulsiv und ein wenig unbeholfen - eben ganz anders, als wir das von einem professionell ausgebildeten Geheimagenten erwartet hätten. Arno Strobels Schreibstil ist flüssig und verständlich und die actionreiche Geschichte spannend und turbulent. Mit Highspeed rast man mit Nick von einem Handlungsort zum nächsten. Wir konnten an vielen Stellen miträtseln und haben gern mit Nick mitgefiebert. In einigen Situationen wirkte die Handlung jedoch etwas sprunghaft, verworren und nicht ganz durchdacht. Das offene Ende macht uns dennoch neugierig auf die Fortsetzung. Wir hoffen, dass Nick uns im nächsten Band mehr begeistern kann.

Unsere Kund*innen meinen

SPY (Band 1) - Highspeed London

von Arno Strobel

4.0/5.0

6 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0