Nicht mehr schweigen

Der lange Weg queerer Christinnen und Christen zu einem authentischen Leben

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 29.90
Fr. 29.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 29.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 26.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Alle Autorinnen und Autoren dieses Buches bleiben aus persönlichen Gründen anonym. Es werden ausschliesslich Vornamen oder Pseudonyme genannt. Die meisten von ihnen kommen aus dem christlich-konservativen Umfeld und haben durch die Initiative Zwischenraum e. V. zueinandergefunden.
Timo Platte hat sich viele Jahre als diakonischer Begleiter in der Straffälligenhilfe engagiert. Seit 2006 arbeitet er als Grafikdesigner in Wuppertal. Als Herausgeber und Mitautor dieses Buches möchte er Menschen herausfordern, sich ergebnisoffen mit Homo-, Bi- und Transsexualität auseinanderzusetzen.

Produktdetails

Verkaufsrang 30910
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 04.01.2019
Herausgeber Timo Platte
Verlag BookOnDemand - vabaduse
Seitenzahl 288
Maße 21.1/13.7/2.2 cm
Gewicht 434 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-96409-075-1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Diskriminierung und Ausgrenzung in der Kirche! Endlich hat das Schweigen ein Ende! Danke!
von einer Kundin/einem Kunden aus Köln am 14.01.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Endlich! Als Schwuler Christ finde ich mich an so vielen Stellen dieses Buches wieder. Mit den Lebensberichten dieser Christen ist es, als ob jemand Teile meiner Erfahrungen und Erkenntnisse für mich aufgeschrieben hat. Ich lese es, bin zu tiefst berührt, finde mich dort wieder und fühle mich verstanden. Dieses Buch ist lä... Endlich! Als Schwuler Christ finde ich mich an so vielen Stellen dieses Buches wieder. Mit den Lebensberichten dieser Christen ist es, als ob jemand Teile meiner Erfahrungen und Erkenntnisse für mich aufgeschrieben hat. Ich lese es, bin zu tiefst berührt, finde mich dort wieder und fühle mich verstanden. Dieses Buch ist längst überfällig und ich danke den Autoren dieses Buches, dass sie den Mut hatten, eine öffentliche Diskussion anzustoßen, die in unsere Zeit gehört. Im Bereich Diskreminierung erlebte und erlebe ich tagtäglich, wie die Kirche und viele ihrer Mitglieder der Entwicklung unserer Gesellschaft weit abgehängt hinterhinkt. Unter dem Mantel des Christentums wird ausgegrenzt, wo Jesus selbst nie ausgrenzte. Selbst Judas, der Jesus verraten hatte, ihn ließ Jesus bis zu seinem Tod Teil seines engsten Kreises sein. Danke für dieses Buch! Danke für den Mut! Und danke, daß das Schweigen ein Ende hat!

  • artikelbild-0