Nicht mehr schweigen

Der lange Weg queerer Christinnen und Christen zu einem authentischen Leben

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 26.90
Fr. 26.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 29.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 26.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Sie haben lange ein Doppelleben geführt. Aus Angst, abgelehnt und ausgegrenzt zu werden. Nach aussen haben sie sich angepasst. Aber in ihrem Inneren tobte ein Kampf: zwischen Angst und Sehnsucht, zwischen christlicher Norm und ihren wahren Gefühlen. Nun brechen 25 von ihnen ihr Schweigen und sprechen über ihre Homosexualität und/oder Transidentität.
Es sind die Geschichten von Timo, Karen, Roland, Paul, Matthias, Valeria, Michael, Danilo, Birgit, Rainer, Susanne, Micha, Melanie, Micha, Anke, Benjamin, Annette & Melina, Elena, Thomas & Janina, Markus, Rachel, Peter, Karin, Timo und Thea. Sie alle erzählen von der existenziellen Suche nach Identität. Von Konflikten mit ihren Kirchen und Gemeinden. Vom Glauben, den sie trotz leidvollen Erfahrungen nicht aufgegeben haben. Ihre Geschichten sind der bewegende Beleg dafür, dass Gottes Liebe kein Aber kennt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 09.01.2019
Herausgeber Timo Platte
Verlag Westarp Verlagsservice
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Dateigröße 1363 KB
Auflage 1
Sprache Deutsch
EAN 9783964098115

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

2 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Diskriminierung und Ausgrenzung in der Kirche! Endlich hat das Schweigen ein Ende! Danke!

Eine Kundin/ein Kunde aus Köln am 04.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Endlich! Als Schwuler Christ finde ich mich an so vielen Stellen dieses Buches wieder. Mit den Lebensberichten dieser Christen ist es, als ob jemand Teile meiner Erfahrungen und Erkenntnisse für mich aufgeschrieben hat. Ich lese es, bin zu tiefst berührt, finde mich dort wieder und fühle mich verstanden. Dieses Buch ist längst überfällig und ich danke den Autoren dieses Buches, dass sie den Mut hatten, eine öffentliche Diskussion anzustoßen, die in unsere Zeit gehört. Im Bereich Diskreminierung erlebte und erlebe ich tagtäglich, wie die Kirche und viele ihrer Mitglieder der Entwicklung unserer Gesellschaft weit abgehängt hinterhinkt. Unter dem Mantel des Christentums wird ausgegrenzt, wo Jesus selbst nie ausgrenzte. Selbst Judas, der Jesus verraten hatte, ihn ließ Jesus bis zu seinem Tod Teil seines engsten Kreises sein. Danke für dieses Buch! Danke für den Mut! Und danke, daß das Schweigen ein Ende hat!

5/5

Diskriminierung und Ausgrenzung in der Kirche! Endlich hat das Schweigen ein Ende! Danke!

Eine Kundin/ein Kunde aus Köln am 04.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Endlich! Als Schwuler Christ finde ich mich an so vielen Stellen dieses Buches wieder. Mit den Lebensberichten dieser Christen ist es, als ob jemand Teile meiner Erfahrungen und Erkenntnisse für mich aufgeschrieben hat. Ich lese es, bin zu tiefst berührt, finde mich dort wieder und fühle mich verstanden. Dieses Buch ist längst überfällig und ich danke den Autoren dieses Buches, dass sie den Mut hatten, eine öffentliche Diskussion anzustoßen, die in unsere Zeit gehört. Im Bereich Diskreminierung erlebte und erlebe ich tagtäglich, wie die Kirche und viele ihrer Mitglieder der Entwicklung unserer Gesellschaft weit abgehängt hinterhinkt. Unter dem Mantel des Christentums wird ausgegrenzt, wo Jesus selbst nie ausgrenzte. Selbst Judas, der Jesus verraten hatte, ihn ließ Jesus bis zu seinem Tod Teil seines engsten Kreises sein. Danke für dieses Buch! Danke für den Mut! Und danke, daß das Schweigen ein Ende hat!

5/5

Ausgrenzung und Diskreminierung in der Kirche! Das Schweigen hat ein Ende.

Eine Kundin/ein Kunde aus Köln am 12.01.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich! Als Schwuler Christ finde ich mich an so vielen Stellen dieses Buches wieder. Mit den Lebensberichten dieser Christen, ist es als ob jemand Teile meiner Erfahrungen und Erkenntnisse für mich aufgeschrieben hat. Ich lese es, bin zu tiefst berührt, finde mich dort wieder und fühle mich verstanden. Dieses Buch ist längst überfällig und ich danke den Autoren dieses Buches, dass sie den Mut hatten, eine öffentliche Diskussion anzustoßen, die in unsere Zeit gehört. Im Bereich Diskreminierung erlebte und erlebe ich tagtäglich, wie die Kirche und viele ihrer Mitglieder der Entwicklung unserer Gesellschaft weit abgehängt hinterhinkt. Unter dem Mantel des Christentums wird ausgegrenzt, wo Jesus selbst nie ausgrenzte. Selbst Judas, der Jesus verraten hatte, ihn ließ Jesus bis zu seinem Tod Teil seines engsten Kreises sein. Danke für dieses Buch! Danke für den Mut! Und danke, daß das Schweigen ein Ende hat!

5/5

Ausgrenzung und Diskreminierung in der Kirche! Das Schweigen hat ein Ende.

Eine Kundin/ein Kunde aus Köln am 12.01.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Endlich! Als Schwuler Christ finde ich mich an so vielen Stellen dieses Buches wieder. Mit den Lebensberichten dieser Christen, ist es als ob jemand Teile meiner Erfahrungen und Erkenntnisse für mich aufgeschrieben hat. Ich lese es, bin zu tiefst berührt, finde mich dort wieder und fühle mich verstanden. Dieses Buch ist längst überfällig und ich danke den Autoren dieses Buches, dass sie den Mut hatten, eine öffentliche Diskussion anzustoßen, die in unsere Zeit gehört. Im Bereich Diskreminierung erlebte und erlebe ich tagtäglich, wie die Kirche und viele ihrer Mitglieder der Entwicklung unserer Gesellschaft weit abgehängt hinterhinkt. Unter dem Mantel des Christentums wird ausgegrenzt, wo Jesus selbst nie ausgrenzte. Selbst Judas, der Jesus verraten hatte, ihn ließ Jesus bis zu seinem Tod Teil seines engsten Kreises sein. Danke für dieses Buch! Danke für den Mut! Und danke, daß das Schweigen ein Ende hat!

Unsere Kund*innen meinen

Nicht mehr schweigen

5.0/5.0

2 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0