Clans of London, Band 1: Hexentochter

HC - Clans of London Band 1

Sandra Grauer

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Gebundene Ausgabe)
Buch (Gebundene Ausgabe)
Fr. 27.90
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

Fr. 27.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 18.90

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 27.90

Accordion öffnen
  • Clans of London

    1 MP3-CD (2019)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 27.90

    1 MP3-CD (2019)
  • Clans of London

    1 MP3-CD (2020)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 27.90

    1 MP3-CD (2020)

Hörbuch-Download

Fr. 23.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Eine uralte Prophezeiung.

Ein gefährlich charmanter Magier.

Und eine Stadt voller verfeindeter Hexenclans …

Als Caroline den geheimnisvollen Ash kennenlernt, ahnt sie nicht, dass ihr Leben schon bald in seinen Händen liegen wird. Denn Ash ist ein Magier und Caroline eine Hexe. Eine Hexe, deren Magie nie aktiviert wurde – und das wird sie an ihrem 18. Geburtstag das Leben kosten. Während Caroline und Ash alles daransetzen, dieses Schicksal durch ein magisches Ritual abzuwenden, kommen sie sich immer näher. Doch dann erfährt Caroline, dass die beiden mächtigsten Hexenclans von London Jagd auf sie machen. Denn Caroline ist Teil einer uralten Prophezeiung. Und sollte diese sich erfüllen, sind die Hexenclans dem Untergang geweiht …

Band 1 des magischen Zweiteilers!

Als Caroline den charmanten Ash kennenlernt, ahnt sie nicht, dass ihr Leben schon bald in seinen Händen liegen wird. Denn Caroline eine Hexe. Eine Hexe, deren Magie nie aktiviert wurde – und das wird sie an ihrem 18. Geburtstag das Leben kosten ... *** verboten magisch, romantisch-knisternd und aufregend – Auftakt des dramatischen Zweiteilers! *** »Caroline?« »Ja?« Wir sahen uns an. Ich konnte sehen, dass er über den Kuss sprechen wollte, und ich flehte ihn innerlich an, es nicht zu tun. Ob es ihm gefallen hatte oder nicht, ich wollte es nicht wissen. Nicht jetzt. Jetzt musste ich mich auf etwas anderes konzentrieren. Ash schien mein Flehen erhört zu haben, denn er seufzte leise. »Nichts, schon gut. Lass uns gehen und hoffen, dass wir was Brauchbares finden.« Keine Ahnung, wie es sonst weitergehen soll. Er sprach es nicht aus, aber das musste er auch nicht, denn ich dachte dasselbe. „Clans of London“: • Band 1: Hexentochter • Band 2: Schicksalsmagie (erscheint im Frühjahr 2020)

Produktdetails

Verkaufsrang 20447
Einband Gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 15.05.2019
Verlag Ravensburger Verlag GmbH
Seitenzahl 416
Maße (L/B/H) 21.7/15.1/4 cm
Gewicht 672 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-473-40180-2

Weitere Bände von HC - Clans of London

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

112 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Hatte mir mehr erhofft !

dragonfly am 05.11.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ohne Tiefgang, anstrengende Hauptcharaktere, viel Kliescheehaftes und es ist schleppend . Alles in allem empfehle ich das Buch nicht . Hatte mir mehr erhofft.

Hatte mir mehr erhofft !

dragonfly am 05.11.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ohne Tiefgang, anstrengende Hauptcharaktere, viel Kliescheehaftes und es ist schleppend . Alles in allem empfehle ich das Buch nicht . Hatte mir mehr erhofft.

Tolle Hexengeschichte nur leider ohne Tiefgang

_letztes.kapitel _ aus Koblenz am 16.06.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hexen konnten mich bereits seid der Kindheit begeistern und so freue ich mich auch heute noch über eine tolle Geschichte mit den unglaublichen Fabelwesen. Dieses Cover hat mich geflasht. Es ist einfach nur atemberaubend gestaltet, nicht nur der Buchumschlag, sondern auch das Hardcover ist so wunderschön, fast noch schöner als der Buchumschlag. Die dunklen Farben zusammen mit dem Gold wirklt wundervoll zusammen, vor allem die Skyline von London sieht so toll aus. Auch wenn ich eigentlich immer wieder sage, dass ich eigentlich keine Personen auf den Covern mag, so muss ich dies wohl oder übel so langsam wieder revidieren, denn mittlerweile gibt es so viele Cover mit Personen, welche mir einfach so sehr gefallen. Das Setting spielt im wunderschönen London. In dieser Stadt leben im Geheimen die verschiedenen Hexenclans, hoheitlich in alten, wunderschönen Herrenhäusern. London zusammen mit der Thematik fand ich perfekt gewählt, einfach, weil wohl viele London zusammen mit Magie verbinden können, sodass man sich im Setting sofort wohl fühlte. Auch die Charaktere fand ich eigentlich sehr gut. Caroline, selbständig,stark und nicht auf den Mund gefallen, konnte mich recht gut von sich überzeugen. Ash, wird zu Beginn als Frauenheld dargestellt, jedoch fand ich, dass dies nicht so ganz rüber kam. Ich habe ihn eher als schlagfertigen, humorvollen, aber auch liebenswerten Jungen kennen gelernt und auch wenn er zu Beginn immer im Schlepptau von einer Frau auftrat, so hatte ich nicht den Eindruck, dass er der Typ Mann ist, welcher von einem Bett zum nächsten hüpfte. Henry konnte mich nicht recht überzeugen. Er war mir einfach zu weich, zu sprunghaft, sodass er bei mir wirklich nur wenige Sympathiepunkte sammeln konnte. Die Handlung an sich fand ich eigentlich sehr gut. Bereits zu Beginn des Buches war man neugierig, immer wieder gab es einige spannende Szenen, vor allem das Finale konnte mich wirklich in seinen Bann ziehen. Was mir jedoch ganz eindeutig fehlte, war die Tiefe. Ich konnte beim lesen leider keinerlei Gefühle entwickeln. die Gefühle der Charaktere kamen leider nicht bei mir an, keinerlei Emotionen. Dies fand ich wirklich sehr schade, denn ich leide und liebe so gerne mit meinen Charakteren, erst dann stellt sich bei mir ein 100%iges Lesevergnügen ein. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm und wortgewandt. man konnte flüssig lesen. Mein Fazit: Die Idee hinter der Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen, ich habe das Setting so sehr gemocht, dieses war meiner Meinung nach perfekt für die Geschichte gewählt. Die Charaktere haben mir auch gut gefallen, allen voran Caroline mit ihrer bodenständigen, selbstsicheren Art. Aber auch Ash hat mich zwar nicht als Frauenheld, aber dafür als liebenswerten, schlagfertigen Jungen. Auch die Handlung habe ich im Großen und Ganzen genießen können, meine Neugier wurde geweckt, ebenso gab es auch einige spannende Szenen. Mir fehlte lediglich die Tiefe. Leider konnte ich keinerlei Gefühle beim lesen entwickeln, konnte nicht mit den Charakteren mitfühlen, dafür fehlte mir einfach die Tiefe. Dies fand ich wirklich unglaublich schade. Das Ende des Buches enthällt einen Cliffhanger und ich bin doch neugierig, wie es weitergeht. Auch wenn es mir wirklich an Tiefe gefehlt hat, so hat mir die Geschichte gefallen, wer also Gefallen an tollen Hexengeschichten hat, bekommt hier von mir eine ganz klare Leseempfehlung ;)

Tolle Hexengeschichte nur leider ohne Tiefgang

_letztes.kapitel _ aus Koblenz am 16.06.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Hexen konnten mich bereits seid der Kindheit begeistern und so freue ich mich auch heute noch über eine tolle Geschichte mit den unglaublichen Fabelwesen. Dieses Cover hat mich geflasht. Es ist einfach nur atemberaubend gestaltet, nicht nur der Buchumschlag, sondern auch das Hardcover ist so wunderschön, fast noch schöner als der Buchumschlag. Die dunklen Farben zusammen mit dem Gold wirklt wundervoll zusammen, vor allem die Skyline von London sieht so toll aus. Auch wenn ich eigentlich immer wieder sage, dass ich eigentlich keine Personen auf den Covern mag, so muss ich dies wohl oder übel so langsam wieder revidieren, denn mittlerweile gibt es so viele Cover mit Personen, welche mir einfach so sehr gefallen. Das Setting spielt im wunderschönen London. In dieser Stadt leben im Geheimen die verschiedenen Hexenclans, hoheitlich in alten, wunderschönen Herrenhäusern. London zusammen mit der Thematik fand ich perfekt gewählt, einfach, weil wohl viele London zusammen mit Magie verbinden können, sodass man sich im Setting sofort wohl fühlte. Auch die Charaktere fand ich eigentlich sehr gut. Caroline, selbständig,stark und nicht auf den Mund gefallen, konnte mich recht gut von sich überzeugen. Ash, wird zu Beginn als Frauenheld dargestellt, jedoch fand ich, dass dies nicht so ganz rüber kam. Ich habe ihn eher als schlagfertigen, humorvollen, aber auch liebenswerten Jungen kennen gelernt und auch wenn er zu Beginn immer im Schlepptau von einer Frau auftrat, so hatte ich nicht den Eindruck, dass er der Typ Mann ist, welcher von einem Bett zum nächsten hüpfte. Henry konnte mich nicht recht überzeugen. Er war mir einfach zu weich, zu sprunghaft, sodass er bei mir wirklich nur wenige Sympathiepunkte sammeln konnte. Die Handlung an sich fand ich eigentlich sehr gut. Bereits zu Beginn des Buches war man neugierig, immer wieder gab es einige spannende Szenen, vor allem das Finale konnte mich wirklich in seinen Bann ziehen. Was mir jedoch ganz eindeutig fehlte, war die Tiefe. Ich konnte beim lesen leider keinerlei Gefühle entwickeln. die Gefühle der Charaktere kamen leider nicht bei mir an, keinerlei Emotionen. Dies fand ich wirklich sehr schade, denn ich leide und liebe so gerne mit meinen Charakteren, erst dann stellt sich bei mir ein 100%iges Lesevergnügen ein. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr angenehm und wortgewandt. man konnte flüssig lesen. Mein Fazit: Die Idee hinter der Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen, ich habe das Setting so sehr gemocht, dieses war meiner Meinung nach perfekt für die Geschichte gewählt. Die Charaktere haben mir auch gut gefallen, allen voran Caroline mit ihrer bodenständigen, selbstsicheren Art. Aber auch Ash hat mich zwar nicht als Frauenheld, aber dafür als liebenswerten, schlagfertigen Jungen. Auch die Handlung habe ich im Großen und Ganzen genießen können, meine Neugier wurde geweckt, ebenso gab es auch einige spannende Szenen. Mir fehlte lediglich die Tiefe. Leider konnte ich keinerlei Gefühle beim lesen entwickeln, konnte nicht mit den Charakteren mitfühlen, dafür fehlte mir einfach die Tiefe. Dies fand ich wirklich unglaublich schade. Das Ende des Buches enthällt einen Cliffhanger und ich bin doch neugierig, wie es weitergeht. Auch wenn es mir wirklich an Tiefe gefehlt hat, so hat mir die Geschichte gefallen, wer also Gefallen an tollen Hexengeschichten hat, bekommt hier von mir eine ganz klare Leseempfehlung ;)

Unsere Kund*innen meinen

Clans of London, Band 1: Hexentochter

von Sandra Grauer

4.1

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Clans of London, Band 1: Hexentochter
  • Clans of London, Band 1: Hexentochter
  • Clans of London, Band 1: Hexentochter
  • Clans of London, Band 1: Hexentochter
  • Clans of London, Band 1: Hexentochter
  • Clans of London, Band 1: Hexentochter
  • Clans of London, Band 1: Hexentochter
  • Clans of London, Band 1: Hexentochter