• Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?
  • Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?
  • Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?
  • Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?
  • Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?
  • Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?

Inhaltsverzeichnis

S. 11 Trill

S. 25 Fred

S. 39 Tauschgeschäft

S. 57 Der Dumpf-Sumpf-Prunz

S. 69 Der Plan

S. 83 Tausendflössler

S. 91 Magie

S. 99 Rosen

Kurt Band 1

Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?

Wer möchte schon ein Einhorn sein?

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.23.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 23.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 8.40
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Einhorn-Trend? Voll peinlich, sagt Kurt. Ein nerviger Vogel, eine Prinzessin, die den Prinzen vermöbelt und Kurt, ein widerwilliges Einhorn, das rosa Glitzersternchen und Pupse mit Rosenduft voll peinlich findet – da bleibt kein Auge trocken. Aber was hilft´s, am Ende wird Einhorn Kurt mithilfe von Vogel Trill und den Ninja-Goldfischen die entführte Prinzessin Floh natürlich doch retten, rosa Fell hin oder her.

Details

Verkaufsrang

11432

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 5 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.07.2019

Illustrator

Stephan Pricken

Verlag

Ellermann

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11432

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 5 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.07.2019

Illustrator

Stephan Pricken

Verlag

Ellermann

Seitenzahl

112

Maße (L/B/H)

23.6/16.9/1.7 cm

Gewicht

461 g

Auflage

7. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7707-0083-7

Weitere Bände von Kurt

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

30 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Auftakt der grummelig-zauberhaften Kurt-Reihe

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 30.09.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Trill, ein kleiner, stetig quasselnder Vogel, will Kurt dazu bringen, die Prinzessin aus dem Schloss des gemeinen Prinzen zu retten. Dort wird sie festgehalten. Kurt will nicht. Kurt will lieber für sich allein sein. Und überhaupt… warum nur ist er ein Einhorn? Jeder findet ihn toll - seine wunderschönen blauen Augen, sein weißes, schimmerndes Fell, die prachtvolle Mähne, das unübersehbare Horn - und jeder will ihn kennen und spricht ihn an. Kurt mag das nicht. Wäre da nicht diese blöde Einhorneigenschaft, die sein Fell bei Mitgefühl vibrieren und schimmern lässt, „als wäre es von Tausenden kleiner Kristalle übersät“. Und dann MUSS Kurt einfach helfen. Also geht er gemeinsam mit Trill auf die Prinzessin-Rettungs-Mission. Sie treffen auf Fred, den Ninja-Goldfisch… und dieser eröffnet Kurt die große Überraschung: er ist ein Einhorn, dass die Wasser-Magie beherrscht. Das wäre Kurt neu und eigentlich hasst er Wasser – es ist so ekelhaft nass. Gemeinsam stürmen sie die Burg und versuchen, Prinzessin Floh zu befreien… doch der Prinz kennt einige Zaubertricks, was das ganze sehr gefährlich macht. Ob sie es schaffen, die Prinzessin zu befreien und wen sie dabei noch treffen? Lest es selbst! Ich LIEBE Kurt! Er ist so ein grummeliger, genervter, fauler, eigenbrötlerischer Geselle – eigentlich. Doch tief in ihm drin steckt ein Herz aus Gold. Das kann Kurt gut verbergen durch seine muffelige Laune, seine abweisenden Kommentare und generell durch seinen miesepetrigen Gesichtsausdruck. Die Dialoge sind so trocken und furchtbar witzig – ich habe SO gelacht! Hier hat man kein kitschiges Einhorn und Prinzessin-Kinderbuch vor sich, sondern eine dermaßen witzige Komödie, dass kein Auge trocken bleibt. Pupse mit Rosenduft, ein widerwilliges Einhorn, ein ewig plappernder Vogel, eine Prinzessin, die so gar nichts von Kleidchen und Etepetete hält und ein Ninja-Goldfisch mit „Kopftuch“, der eine ganze Goldfischarmee befehligt – was für fantasievolle, witzige Ideen hier zu Papier gebracht wurden – in Text und Bild. Denn im Ernst: die Illustrationen sind der Hammer! Ein Kinderbuch zum Vorlesen, gemeinsam Lesen, selbst lesen und immer wieder lesen – ab 5 Jahren, nach oben keine Grenze. Kurt ist mein Held und ich wünsche mir noch viel mehr von ihm.

Auftakt der grummelig-zauberhaften Kurt-Reihe

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 30.09.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Trill, ein kleiner, stetig quasselnder Vogel, will Kurt dazu bringen, die Prinzessin aus dem Schloss des gemeinen Prinzen zu retten. Dort wird sie festgehalten. Kurt will nicht. Kurt will lieber für sich allein sein. Und überhaupt… warum nur ist er ein Einhorn? Jeder findet ihn toll - seine wunderschönen blauen Augen, sein weißes, schimmerndes Fell, die prachtvolle Mähne, das unübersehbare Horn - und jeder will ihn kennen und spricht ihn an. Kurt mag das nicht. Wäre da nicht diese blöde Einhorneigenschaft, die sein Fell bei Mitgefühl vibrieren und schimmern lässt, „als wäre es von Tausenden kleiner Kristalle übersät“. Und dann MUSS Kurt einfach helfen. Also geht er gemeinsam mit Trill auf die Prinzessin-Rettungs-Mission. Sie treffen auf Fred, den Ninja-Goldfisch… und dieser eröffnet Kurt die große Überraschung: er ist ein Einhorn, dass die Wasser-Magie beherrscht. Das wäre Kurt neu und eigentlich hasst er Wasser – es ist so ekelhaft nass. Gemeinsam stürmen sie die Burg und versuchen, Prinzessin Floh zu befreien… doch der Prinz kennt einige Zaubertricks, was das ganze sehr gefährlich macht. Ob sie es schaffen, die Prinzessin zu befreien und wen sie dabei noch treffen? Lest es selbst! Ich LIEBE Kurt! Er ist so ein grummeliger, genervter, fauler, eigenbrötlerischer Geselle – eigentlich. Doch tief in ihm drin steckt ein Herz aus Gold. Das kann Kurt gut verbergen durch seine muffelige Laune, seine abweisenden Kommentare und generell durch seinen miesepetrigen Gesichtsausdruck. Die Dialoge sind so trocken und furchtbar witzig – ich habe SO gelacht! Hier hat man kein kitschiges Einhorn und Prinzessin-Kinderbuch vor sich, sondern eine dermaßen witzige Komödie, dass kein Auge trocken bleibt. Pupse mit Rosenduft, ein widerwilliges Einhorn, ein ewig plappernder Vogel, eine Prinzessin, die so gar nichts von Kleidchen und Etepetete hält und ein Ninja-Goldfisch mit „Kopftuch“, der eine ganze Goldfischarmee befehligt – was für fantasievolle, witzige Ideen hier zu Papier gebracht wurden – in Text und Bild. Denn im Ernst: die Illustrationen sind der Hammer! Ein Kinderbuch zum Vorlesen, gemeinsam Lesen, selbst lesen und immer wieder lesen – ab 5 Jahren, nach oben keine Grenze. Kurt ist mein Held und ich wünsche mir noch viel mehr von ihm.

Ein ungewöhnliches Einhorn

Bewertung aus Lichtenstein am 31.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dies ist eine ganz andere Einhorngeschichte als ganz bestimmt erwartet, nämlich eine besonders lustige und verrückte. Kurt, der abenteuerlustige Einhorn-Junge, erlebt mit seinen Freunden viele schräge Sachen. Er selbst muss eigentlich nicht viel dafür tun. Es passiert ihm einfach. Dadurch findet er aber schnell neue Freunde, wie den kleinen schrägen Vogel Trill, der wohl seinen Namen von der bekannten Vogelfuttermarke bekommen hat. Kurt macht sogar die Bekanntschaft einer echten und auch wieder ungewöhnlichen Prinzessin. Wie auch das fröhliche Einhorn, weicht sie gründlich von der Norm ab. Sehr gut gelungen finden wir die schönen und witzigen Illustrationen. Allein darüber kann man schon lachen. Ein lesenswertes Buch, und der Schulanfang steht vor der Tür. Auch eine gute Idee für die Zuckertüte.

Ein ungewöhnliches Einhorn

Bewertung aus Lichtenstein am 31.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dies ist eine ganz andere Einhorngeschichte als ganz bestimmt erwartet, nämlich eine besonders lustige und verrückte. Kurt, der abenteuerlustige Einhorn-Junge, erlebt mit seinen Freunden viele schräge Sachen. Er selbst muss eigentlich nicht viel dafür tun. Es passiert ihm einfach. Dadurch findet er aber schnell neue Freunde, wie den kleinen schrägen Vogel Trill, der wohl seinen Namen von der bekannten Vogelfuttermarke bekommen hat. Kurt macht sogar die Bekanntschaft einer echten und auch wieder ungewöhnlichen Prinzessin. Wie auch das fröhliche Einhorn, weicht sie gründlich von der Norm ab. Sehr gut gelungen finden wir die schönen und witzigen Illustrationen. Allein darüber kann man schon lachen. Ein lesenswertes Buch, und der Schulanfang steht vor der Tür. Auch eine gute Idee für die Zuckertüte.

Unsere Kund*innen meinen

Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?

von Chantal Schreiber

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?
  • Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?
  • Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?
  • Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?
  • Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?
  • Kurt 1. Wer möchte schon ein Einhorn sein?
  • S. 11 Trill

    S. 25 Fred

    S. 39 Tauschgeschäft

    S. 57 Der Dumpf-Sumpf-Prunz

    S. 69 Der Plan

    S. 83 Tausendflössler

    S. 91 Magie

    S. 99 Rosen