Kiss Me Once - Kiss The Bodyguard, Band 1 (SPIEGEL-Bestseller, Prickelnde New-Adult-Romance)
RTB - Kiss the Bodyguard Band 1

Kiss Me Once - Kiss The Bodyguard, Band 1 (SPIEGEL-Bestseller, Prickelnde New-Adult-Romance)

eBook

Fr.18.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Kiss Me Once - Kiss The Bodyguard, Band 1 (SPIEGEL-Bestseller, Prickelnde New-Adult-Romance)

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 26.90
eBook

eBook

ab Fr. 18.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 13.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

3121

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.05.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

3121

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.05.2019

Verlag

Ravensburger Verlag

Seitenzahl

512 (Printausgabe)

Dateigröße

4642 KB

Auflage

1. Aufl

Sprache

Deutsch

EAN

9783473479603

Weitere Bände von RTB - Kiss the Bodyguard

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

136 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Das hält man nicht im Kopf aus!

Bewertung am 28.06.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Eines der schlechtesten Bücher, die ich je gelesen hab. Die Altersbeschränkung sollte ganz klar bei 13 - max. 25 liegen. Das konstante Gefluche und die total langweiligen Dialoge haben mich zum Abbruch dieses Buches gezwungen. Bin wohl einfach zu alt für sowas Stella Tack.

Das hält man nicht im Kopf aus!

Bewertung am 28.06.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Eines der schlechtesten Bücher, die ich je gelesen hab. Die Altersbeschränkung sollte ganz klar bei 13 - max. 25 liegen. Das konstante Gefluche und die total langweiligen Dialoge haben mich zum Abbruch dieses Buches gezwungen. Bin wohl einfach zu alt für sowas Stella Tack.

Witzig, spritzig und humorvoll

karinlovesbooks am 16.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe mich sehr lange vor diesem Buch gedrückt. Irgendwie war ich nie sicher ob dieses Buch etwas für mich ist. Als dann „Beat it up“ von der Autorin auf den Markt kam, habe ich beschlossen dass ich dieses Buch unbedingt lesen will und wenn es mir gefällt, werde ich „Kiss me once“ lesen. Tja, Beat it up habe ich geliebt, es war ein Jahreshighlight, weshalb ich nun endlich Kiss me once gelesen habe. Das Cover sieht richtig toll aus. Ich liebe die Farben, die blau-violetten Blätter und die silber glitzernden Veredelungen. Optisch ist das Buch auf jeden Fall ein Blickfang! Der Schreibstil von Stella Tack ist tatsächlich ganz eigenwillig. Aber nicht im negativem Sinne. Irgendwas hat ihr Schreibstil an sich, was sehr individuell und besonders ist. Vielleicht ist es aber auch nur ihre spezielle Art von Humor die in ihren Büchern unglaublich gut zur Geltung kommt. In jedem Fall kann ich nur sagen dass ich den Schreibstil richtig toll finde. Er ist flüssig, locker und sprüht nur so vor Humor. Man merkt richtig dass die Autorin ihren Spaß am Schreiben der Geschichte hatte und das vermittelt dem Leser ein ganz besonderes und tolles Gefühl. Ivy war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist irgendwie quirlig, schusselig, tollpatschig und wahnsinnig stur. Aber das alles, zusammen mit ihrer fröhlichen Art und ihrem großen Herz macht sie zu einer wundervollen und authentischen Protagonistin. Ryan ist ganz anders als Ivy. Er ist verantwortungsbewusst, ernst, cool und irgendwie geheimnisvoll. Doch auch hinter seiner rauen Fassade steckt ein junger Mann mit einem riesengroßen Herzen, einer, der unglaublich tief lieben kann und sehr loyal ist. Die Kombination aus Ivy und Ryan war feurig, frech und amüsant. Die Beiden haben zusammengepasst wie Topf und Deckel. Sie haben sich so wunderbar ergänzt obwohl sie so verschieden sind. Es gab viele Vorurteile und Missverständnisse, doch die Autorin hat es ganz großartig gemeistert, diese zu überwinden und hat eine wunderbar stimmige Geschichte gezaubert in der nicht immer alles so rosig ist. Zwischendrin wurde es sogar richtig actionreich, was eine schöne Abwechslung gewesen ist. Jedoch war nicht immer nur alles lustig und amüsant, es gab auch sehr schöne tiefgründige Szenen bei denen einem warm ums Herz wurde. Zudem gab es auch richtig tolle Nebencharaktere die mir richtig ans Herz gewachsen sind. Ich hatte richtig viel Spaß beim Lesen dieses Buches und kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen. Bewertung: 4,5 Sterne

Witzig, spritzig und humorvoll

karinlovesbooks am 16.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe mich sehr lange vor diesem Buch gedrückt. Irgendwie war ich nie sicher ob dieses Buch etwas für mich ist. Als dann „Beat it up“ von der Autorin auf den Markt kam, habe ich beschlossen dass ich dieses Buch unbedingt lesen will und wenn es mir gefällt, werde ich „Kiss me once“ lesen. Tja, Beat it up habe ich geliebt, es war ein Jahreshighlight, weshalb ich nun endlich Kiss me once gelesen habe. Das Cover sieht richtig toll aus. Ich liebe die Farben, die blau-violetten Blätter und die silber glitzernden Veredelungen. Optisch ist das Buch auf jeden Fall ein Blickfang! Der Schreibstil von Stella Tack ist tatsächlich ganz eigenwillig. Aber nicht im negativem Sinne. Irgendwas hat ihr Schreibstil an sich, was sehr individuell und besonders ist. Vielleicht ist es aber auch nur ihre spezielle Art von Humor die in ihren Büchern unglaublich gut zur Geltung kommt. In jedem Fall kann ich nur sagen dass ich den Schreibstil richtig toll finde. Er ist flüssig, locker und sprüht nur so vor Humor. Man merkt richtig dass die Autorin ihren Spaß am Schreiben der Geschichte hatte und das vermittelt dem Leser ein ganz besonderes und tolles Gefühl. Ivy war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist irgendwie quirlig, schusselig, tollpatschig und wahnsinnig stur. Aber das alles, zusammen mit ihrer fröhlichen Art und ihrem großen Herz macht sie zu einer wundervollen und authentischen Protagonistin. Ryan ist ganz anders als Ivy. Er ist verantwortungsbewusst, ernst, cool und irgendwie geheimnisvoll. Doch auch hinter seiner rauen Fassade steckt ein junger Mann mit einem riesengroßen Herzen, einer, der unglaublich tief lieben kann und sehr loyal ist. Die Kombination aus Ivy und Ryan war feurig, frech und amüsant. Die Beiden haben zusammengepasst wie Topf und Deckel. Sie haben sich so wunderbar ergänzt obwohl sie so verschieden sind. Es gab viele Vorurteile und Missverständnisse, doch die Autorin hat es ganz großartig gemeistert, diese zu überwinden und hat eine wunderbar stimmige Geschichte gezaubert in der nicht immer alles so rosig ist. Zwischendrin wurde es sogar richtig actionreich, was eine schöne Abwechslung gewesen ist. Jedoch war nicht immer nur alles lustig und amüsant, es gab auch sehr schöne tiefgründige Szenen bei denen einem warm ums Herz wurde. Zudem gab es auch richtig tolle Nebencharaktere die mir richtig ans Herz gewachsen sind. Ich hatte richtig viel Spaß beim Lesen dieses Buches und kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen. Bewertung: 4,5 Sterne

Unsere Kund*innen meinen

Kiss Me Once - Kiss The Bodyguard, Band 1 (SPIEGEL-Bestseller, Prickelnde New-Adult-Romance)

von Stella Tack

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Noelle Baumann

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Noelle Baumann

Orell Füssli Frauenfeld

Zum Portrait

3/5

Leider etwas entäuschend

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist sehr vorhersehbar. Die Geschichte hat nichts spezielles. Es ist süss geschrieben aber mehr hat es nicht wirklich hergegeben. An manchen Stellen hat mich Ivy genervt mit ihrem seltsamen Gefluche. Wirklich gefesselt hat mich das Buch auch nicht. Zum Teil habe ich mit gefiebert aber es ist nicht so als ob ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es ist ein gutes Buch für zwischendurch wenn man etwas braucht bei dem man das Gehirn abschalten kann. Mich hat es neugierig gemacht wieso das Buch von so vielen gelesen werden wollte, das war der Grund wieso ich es am Ende doch gelesen habe obwohl ich von Anfang an wusste wie es ausgehen würde. Fazit: Ich habe es gerne gelesen und geschrieben war es auch ganz gut aber wieso das Buch so viele lese wollten kann ich nicht wirklich verstehen. Ich finde es ist eine Typische Wattpad-Story.
3/5

Leider etwas entäuschend

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist sehr vorhersehbar. Die Geschichte hat nichts spezielles. Es ist süss geschrieben aber mehr hat es nicht wirklich hergegeben. An manchen Stellen hat mich Ivy genervt mit ihrem seltsamen Gefluche. Wirklich gefesselt hat mich das Buch auch nicht. Zum Teil habe ich mit gefiebert aber es ist nicht so als ob ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es ist ein gutes Buch für zwischendurch wenn man etwas braucht bei dem man das Gehirn abschalten kann. Mich hat es neugierig gemacht wieso das Buch von so vielen gelesen werden wollte, das war der Grund wieso ich es am Ende doch gelesen habe obwohl ich von Anfang an wusste wie es ausgehen würde. Fazit: Ich habe es gerne gelesen und geschrieben war es auch ganz gut aber wieso das Buch so viele lese wollten kann ich nicht wirklich verstehen. Ich finde es ist eine Typische Wattpad-Story.

Noelle Baumann
  • Noelle Baumann
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

1/5

Fazit: HOLY MOLY TURKEY!! Leider sehr langweilig und schlecht geschrieben JEESE!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Persönliche Meinung Oh Gott, war das Mies. Langweilig und sehr banal, Holy Moly Jeese! Das ist meine Rezension in einem Haiku zusammengefasst. «Ich wurde noch langsamer, denn rechts von mir warfen sich gerade ein paar Jungs-teilweise ohne Shirts! – lachend einen Football zu. Jeese! Was musste ich tun, um dieser Football zu sein? Ich würde alles tun.» Scheinbar wollte jeder dieses Buch lesen, denn ich sah es zu tausendfach auf Instagram. Umso neugieriger war ich also und musste es natürlich haben. Ich habe es zusammen mit Timo gelesen. Gott sei Dank- denn er hatte sich dieselben Stellen markiert und dasselbe gefühlt beim Lesen. Manchmal kommt man sich sonst schon komisch vor, wenn man ein gehyptes Buch gar nicht soo toll findet, wie alle anderen. JEESE! Es fing an mit einem eher schlechten Schreibstil. Und damit möchte ich gar niemanden angreifen, aber es war so Durchschnittlich und eher banal, dass ich das Gefühl hatte eine Fanfiction von einem 16jährigend Mädchen zu lesen. Dem einen mag das nichts ausmachen, mich jedoch stört es mittlerweilen. Vor allem wenn dann die Geschichte plump und 0815 ist. Grundsätzlich wollte ich nach ca. 80 Seiten abbrechen, da man aber doch gut vorankam, habe ich es durchgezogen. Leider. Es hat sich nicht gelohnt. HOLY MOLY! «Ich liess Ivy ein paar Schritte vor mir gehen, damit ich sie besser im Blick hatte. Dadurch hatte ich eine perfekte Sicht auf ihren Hintern, der sich bei jedem Schritt rhythmisch anspannte. Die Shorts die sie trug, endete kurz unterhalb ihrer Pobacken. Verfluchte Scheisse.» Die Protagonistin ist ein verwöhntes Mädchen aus sehr reichem Haus, dass nun mit 18(?) anfängt zu rebellieren und sich wie ein naiver Teenie benimmt, literweise Gatorade trinkt, mehrmals mit vollem Mund spricht, rülpst (hat die Gute keine Erziehung genossen?) und gerne das Spielzeug Halbnackter Männer wäre. Gleichzeitig dann aber vor Scham im Erdboden versinkt als der Hottie ein Brustwarzenpiercing hat. Ivy war leider wirklich einfach durchgehend naiv, nervig und dumm. HOLY TURKEY! Ryan hingegen übertrifft es beinah noch. Einen schlechteren Bodyguard hab ich selten gesehen. Weder kümmert er sich wirklich um sie- er flirtet mehrmals lieber mit Mädels, sodass Ivy dann genervt abhaut, noch ist er richtig vorbereitet oder ausgebildet. (ich rede von der einen Stelle, wo es etwas spannend wurde) Er hätte grad so gut ein x beliebiger Mitschüler sein können. JEESE!!! Wie sich die Liebe der beiden zusammensetzt kann ich auch gut in Worte fassen: Ryan steht auf Ivy wegen ihren Brüsten, dem Hintern und den langen Beinen. Ivy steht auf Ryan, weil er verbooooten und ein Bad Boy ist. DAS nenn ich doch mal wahre Liebe!!! HOLY MOLY! Nach dem ersten Knutschen und dem Schock danach (als sie herausfindet wer sie sind) dümpelt die Geschichte nur so vor sich hin mit einer unnötigen Szene nach der anderen. Einziger Lichtblick waren hier Ivys neue Kollegen Alex und Jeff, welche beide mehr Tiefe hatten als unsere beiden Turteltäubchen) Bis zum Schluss ist es ein hin und her wobei einfach wirklich, wirklich nichts passiert und dann auf einmal legen alle die rosarote Brille an und Happily Ever After. Das ganze Buch war so dermassen unrealistisch. Und ja, Lovestorys müssen nicht realistisch sein, aber das hier war einfach nur lächerlich. Besonders der Epilog. Oh und hab ich schon erwähnt, dass praktisch jeder zweite Satz aus Holy Moly, Holy Turkey und Jeese bestand? Nein?... Na dann tu ich es jetzt. HOLY MOLY TURKEY JEESE!!! Fazit: HOLY MOLY TURKEY!! Leider sehr langweilig und schlecht geschrieben JEESE!
1/5

Fazit: HOLY MOLY TURKEY!! Leider sehr langweilig und schlecht geschrieben JEESE!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Persönliche Meinung Oh Gott, war das Mies. Langweilig und sehr banal, Holy Moly Jeese! Das ist meine Rezension in einem Haiku zusammengefasst. «Ich wurde noch langsamer, denn rechts von mir warfen sich gerade ein paar Jungs-teilweise ohne Shirts! – lachend einen Football zu. Jeese! Was musste ich tun, um dieser Football zu sein? Ich würde alles tun.» Scheinbar wollte jeder dieses Buch lesen, denn ich sah es zu tausendfach auf Instagram. Umso neugieriger war ich also und musste es natürlich haben. Ich habe es zusammen mit Timo gelesen. Gott sei Dank- denn er hatte sich dieselben Stellen markiert und dasselbe gefühlt beim Lesen. Manchmal kommt man sich sonst schon komisch vor, wenn man ein gehyptes Buch gar nicht soo toll findet, wie alle anderen. JEESE! Es fing an mit einem eher schlechten Schreibstil. Und damit möchte ich gar niemanden angreifen, aber es war so Durchschnittlich und eher banal, dass ich das Gefühl hatte eine Fanfiction von einem 16jährigend Mädchen zu lesen. Dem einen mag das nichts ausmachen, mich jedoch stört es mittlerweilen. Vor allem wenn dann die Geschichte plump und 0815 ist. Grundsätzlich wollte ich nach ca. 80 Seiten abbrechen, da man aber doch gut vorankam, habe ich es durchgezogen. Leider. Es hat sich nicht gelohnt. HOLY MOLY! «Ich liess Ivy ein paar Schritte vor mir gehen, damit ich sie besser im Blick hatte. Dadurch hatte ich eine perfekte Sicht auf ihren Hintern, der sich bei jedem Schritt rhythmisch anspannte. Die Shorts die sie trug, endete kurz unterhalb ihrer Pobacken. Verfluchte Scheisse.» Die Protagonistin ist ein verwöhntes Mädchen aus sehr reichem Haus, dass nun mit 18(?) anfängt zu rebellieren und sich wie ein naiver Teenie benimmt, literweise Gatorade trinkt, mehrmals mit vollem Mund spricht, rülpst (hat die Gute keine Erziehung genossen?) und gerne das Spielzeug Halbnackter Männer wäre. Gleichzeitig dann aber vor Scham im Erdboden versinkt als der Hottie ein Brustwarzenpiercing hat. Ivy war leider wirklich einfach durchgehend naiv, nervig und dumm. HOLY TURKEY! Ryan hingegen übertrifft es beinah noch. Einen schlechteren Bodyguard hab ich selten gesehen. Weder kümmert er sich wirklich um sie- er flirtet mehrmals lieber mit Mädels, sodass Ivy dann genervt abhaut, noch ist er richtig vorbereitet oder ausgebildet. (ich rede von der einen Stelle, wo es etwas spannend wurde) Er hätte grad so gut ein x beliebiger Mitschüler sein können. JEESE!!! Wie sich die Liebe der beiden zusammensetzt kann ich auch gut in Worte fassen: Ryan steht auf Ivy wegen ihren Brüsten, dem Hintern und den langen Beinen. Ivy steht auf Ryan, weil er verbooooten und ein Bad Boy ist. DAS nenn ich doch mal wahre Liebe!!! HOLY MOLY! Nach dem ersten Knutschen und dem Schock danach (als sie herausfindet wer sie sind) dümpelt die Geschichte nur so vor sich hin mit einer unnötigen Szene nach der anderen. Einziger Lichtblick waren hier Ivys neue Kollegen Alex und Jeff, welche beide mehr Tiefe hatten als unsere beiden Turteltäubchen) Bis zum Schluss ist es ein hin und her wobei einfach wirklich, wirklich nichts passiert und dann auf einmal legen alle die rosarote Brille an und Happily Ever After. Das ganze Buch war so dermassen unrealistisch. Und ja, Lovestorys müssen nicht realistisch sein, aber das hier war einfach nur lächerlich. Besonders der Epilog. Oh und hab ich schon erwähnt, dass praktisch jeder zweite Satz aus Holy Moly, Holy Turkey und Jeese bestand? Nein?... Na dann tu ich es jetzt. HOLY MOLY TURKEY JEESE!!! Fazit: HOLY MOLY TURKEY!! Leider sehr langweilig und schlecht geschrieben JEESE!

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Kiss Me Once - Kiss The Bodyguard, Band 1 (SPIEGEL-Bestseller, Prickelnde New-Adult-Romance)

von Stella Tack

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kiss Me Once - Kiss The Bodyguard, Band 1 (SPIEGEL-Bestseller, Prickelnde New-Adult-Romance)