Alles, nur kein Surfer Boy

Alles, nur kein Surfer Boy

eBook

Fr.9.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alles, nur kein Surfer Boy

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 15.90
eBook

eBook

ab Fr. 9.90

Beschreibung

Keine Kerbe in seinem Surfboard

Taylor Simmons ist geliefert. Erst wird sie von ihrer Traum-Uni nur auf die Warteliste gesetzt - und dann wacht sie nach einer durchzechten Party-Nacht ausgerechnet neben Bad Boy Evan McKinnley auf. Als Taylors vermeintlicher Ausrutscher zum Thema Nummer Eins an ihrer Schule wird, sieht sie nur einen Ausweg: Evan muss sich als ihr Freund ausgeben. Denn tausendmal lieber hat sie den wilden Surfer gebändigt, als nur eine weitere Kerbe in seinem Surfboard zu sein ...

Details

Verkaufsrang

25395

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.04.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

25395

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

13.04.2020

Verlag

Penguin Random House

Seitenzahl

384 (Printausgabe)

Dateigröße

2769 KB

Originaltitel

The way to game the walk of shame

Übersetzer

Ivana Marinovic

Sprache

Deutsch

EAN

9783641200602

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Amüsante Geschichte mit tollen Protagonisten

karinlovesbooks am 09.05.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Klappentext von „Alles, nur kein Surfer boy“ hat mich direkt angesprochen. Ich bin irgendwie anfällig auf Geschichten mit „Fake-Beziehungen“. Der Schreibstil hat mich extrem gut gefallen. Er war locker, leicht, flüssig und ging richtig leicht von der Hand. Ich hab mich sofort in dem Buch wohlgefühlt. Taylor war eine tolle Protagonistin die mich kein einziges Mal genervt hat. Sie war schrullig, stur, ehrgeizig und wirkte in der Öffentlichkeit sehr kühl und berechnend, doch in Wahrheit war sie witzig, sarkastisch und schlagfertig. Es hat total Spaß gemacht mit ihr und ich musste oft lachen. Evan war ebenfalls richtig toll. Ihn hatte ich ab der ersten Sekunde ins Herz geschlossen. Er war so süß, frech, ein kleiner Macho, aber nicht unsympathisch. Er hat es irgendwie direkt in mein Herz geschafft und hat sich dort breit gemacht. Die Beiden haben als paar unglaublich gut harmoniert und sich toll ergänzt. Ich war richtig begeistert von den Beiden als Paar. Herrlich wie sie, trotz ihrer Unterschiede so wunderbar zusammen gepasst haben. Die Handlung hat mir auch mega gut gefallen. Mir hat zwar ein bisschen dieses Sommerfeeling gefehlt, da das Setting nicht wirklich zur Geltung kommt, aber die Geschichte war einfach so gut und unterhaltsam dass es mich nicht gestört hat. Ich musste so oft grinsen weil die Geschichte einfach mega amüsant war. Es hat Spaß gemacht und mir eine tolle Lesezeit beschert. Der Aufbau und Ablauf der Geschichte war wundervoll und gut durchdacht, ich hatte zu keiner Zeit Langeweile, ich musste kein einziges Mal die Augen rollen und als am Ende dann doch etwas Anderes als erwartet kam, war ich nur noch mehr positiv überrascht. Ich habe keine einzigen Kritikpunkt an diesem Buch und kann es wärmstens an euch weiterempfehlen.

Amüsante Geschichte mit tollen Protagonisten

karinlovesbooks am 09.05.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Klappentext von „Alles, nur kein Surfer boy“ hat mich direkt angesprochen. Ich bin irgendwie anfällig auf Geschichten mit „Fake-Beziehungen“. Der Schreibstil hat mich extrem gut gefallen. Er war locker, leicht, flüssig und ging richtig leicht von der Hand. Ich hab mich sofort in dem Buch wohlgefühlt. Taylor war eine tolle Protagonistin die mich kein einziges Mal genervt hat. Sie war schrullig, stur, ehrgeizig und wirkte in der Öffentlichkeit sehr kühl und berechnend, doch in Wahrheit war sie witzig, sarkastisch und schlagfertig. Es hat total Spaß gemacht mit ihr und ich musste oft lachen. Evan war ebenfalls richtig toll. Ihn hatte ich ab der ersten Sekunde ins Herz geschlossen. Er war so süß, frech, ein kleiner Macho, aber nicht unsympathisch. Er hat es irgendwie direkt in mein Herz geschafft und hat sich dort breit gemacht. Die Beiden haben als paar unglaublich gut harmoniert und sich toll ergänzt. Ich war richtig begeistert von den Beiden als Paar. Herrlich wie sie, trotz ihrer Unterschiede so wunderbar zusammen gepasst haben. Die Handlung hat mir auch mega gut gefallen. Mir hat zwar ein bisschen dieses Sommerfeeling gefehlt, da das Setting nicht wirklich zur Geltung kommt, aber die Geschichte war einfach so gut und unterhaltsam dass es mich nicht gestört hat. Ich musste so oft grinsen weil die Geschichte einfach mega amüsant war. Es hat Spaß gemacht und mir eine tolle Lesezeit beschert. Der Aufbau und Ablauf der Geschichte war wundervoll und gut durchdacht, ich hatte zu keiner Zeit Langeweile, ich musste kein einziges Mal die Augen rollen und als am Ende dann doch etwas Anderes als erwartet kam, war ich nur noch mehr positiv überrascht. Ich habe keine einzigen Kritikpunkt an diesem Buch und kann es wärmstens an euch weiterempfehlen.

Süße Lovestory

Bewertung aus Rheinstetten am 14.04.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Taylor wusste schon immer wie ihr Leben aussehen soll. Doch dann landet sie nur auf der Warteliste für ihr Wunschcollege. Um auf andere Gedanken zu kommen, nimmt ihre Freundin sie mit auf eine Party. Am nächstes Tag erwacht sie ohne Erinnerung an die vergangene Nacht neben Evan dem Bad Boy der Highschool... Die Story ist jetzt nicht besonders neu, aber ich habe mich trotzdem wunderbar unterhalten gefühlt. Taylor ist mir gleich sympathisch gewesen und ich musste echt ein paar Mal Schmunzeln, wenn sie wieder einen Spruch raus gehauen hat. Und von Evan war ich wirklich begeistert. Er ist wirklich super und auch das Bad Boy Image hielt aus meiner Sicht nicht sehr lange. Die Autorin hat einfach eine Wohlfühlstory mit sympathischen Protagonisten erschaffen. Zwei Teenager, die auf den ersten Blick so gegensätzlich wirken und sich doch gegenseitig so bereichern. Wer jedoch eine ausgefallene, neue Story sucht, wird mit dem Buch wahrscheinlich nicht glücklich. Aber mich konnte es wirklich überzeugen und ich hatte ein paar tolle Lesestunden. Ein Buch wie ein süßer Netflixfilm.

Süße Lovestory

Bewertung aus Rheinstetten am 14.04.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Taylor wusste schon immer wie ihr Leben aussehen soll. Doch dann landet sie nur auf der Warteliste für ihr Wunschcollege. Um auf andere Gedanken zu kommen, nimmt ihre Freundin sie mit auf eine Party. Am nächstes Tag erwacht sie ohne Erinnerung an die vergangene Nacht neben Evan dem Bad Boy der Highschool... Die Story ist jetzt nicht besonders neu, aber ich habe mich trotzdem wunderbar unterhalten gefühlt. Taylor ist mir gleich sympathisch gewesen und ich musste echt ein paar Mal Schmunzeln, wenn sie wieder einen Spruch raus gehauen hat. Und von Evan war ich wirklich begeistert. Er ist wirklich super und auch das Bad Boy Image hielt aus meiner Sicht nicht sehr lange. Die Autorin hat einfach eine Wohlfühlstory mit sympathischen Protagonisten erschaffen. Zwei Teenager, die auf den ersten Blick so gegensätzlich wirken und sich doch gegenseitig so bereichern. Wer jedoch eine ausgefallene, neue Story sucht, wird mit dem Buch wahrscheinlich nicht glücklich. Aber mich konnte es wirklich überzeugen und ich hatte ein paar tolle Lesestunden. Ein Buch wie ein süßer Netflixfilm.

Unsere Kund*innen meinen

Alles, nur kein Surfer Boy

von Jenn P. Nguyen

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Alles, nur kein Surfer Boy