Vengeful - Die Rache ist mein
Band 2
Vicious & Vengeful Band 2

Vengeful - Die Rache ist mein

Roman

Buch (Taschenbuch)

Fr.25.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Vengeful - Die Rache ist mein

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 25.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.04.2020

Verlag

Fischer Tor

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

21.6/13.5/4.3 cm

Gewicht

560 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

29.04.2020

Verlag

Fischer Tor

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

21.6/13.5/4.3 cm

Gewicht

560 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Vengeful

Übersetzer

  • Petra Huber
  • Sara Riffel

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-70502-3

Weitere Bände von Vicious & Vengeful

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

42 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gelungene Fortsetzung

Mein Regal voller Regenbögen am 15.12.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Vivious – Das Böse in uns“, der erste Band der Villains-Dilogie, hat mir richtig gut gefallen. Die Idee der Geschichte, das Düstere, fast schon Morbide, fand ich großartig. Als kleinen Kritikpunkt hatte ich damals angemerkt, dass mir an den Figuren teilweise die Tiefe fehlt, am meisten hatte ich dieses Gefühl bei Eli Ever. Mit „Vengeful – Die Rache ist mein“ merzt V.E. Schwab diesen Punkt nun komplett aus. Anders, als nach dem Klappentext erwartet, spielen Eli und Victor wieder die Hauptrolle und man erfährt hier sehr viel über Elis Vergangenheit. Dadurch ergab sich für mich ein umfassenderes Bild, warum er so ist, wie er ist. So richtig warm werde ich mit ihm aber nach wie vor nicht. Dagegen war Victor schon im ersten Band mein Lieblingscharakter und hat diesen Status nach Beendigung des zweiten Teils sogar noch gefestigt. Seine Parts zu lesen, machte mir unglaublichen Spaß, da es für ihn kein moralisches schwarz oder weiß gibt – der Zweck heiligt die Mittel – und doch bringt er denen, die ihm wichtig sind, so etwas wie Fürsorge entgegen, versucht, sie vor ihm selbst zu schützen. Neben alten Bekannten betritt mit Marcella eine neue, starke Figur die Bühne und über längere Zeit war mir nicht ganz klar, wie die verschiedenen Erzählstränge schlussendlich zusammenlaufen werden. Wie schon in „Vicious“ steuert man mit verschiedenen Zeitsprüngen auf den großen Showdown der Geschichte zu, was dem Ganzen eine spezielle Dynamik verleiht … unvorhersehbar, spannend und absolut mitreißend. Für mich rundet V.E. Schwab mit „Vengeful – Die Rache ist mein“ die Geschichte um Victor und Eli perfekt ab. Es war mir ein Vergnügen abermals in die Welt der Extraordinären einzutauchen, daher eine klare Leseempfehlung von mir.

Gelungene Fortsetzung

Mein Regal voller Regenbögen am 15.12.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

„Vivious – Das Böse in uns“, der erste Band der Villains-Dilogie, hat mir richtig gut gefallen. Die Idee der Geschichte, das Düstere, fast schon Morbide, fand ich großartig. Als kleinen Kritikpunkt hatte ich damals angemerkt, dass mir an den Figuren teilweise die Tiefe fehlt, am meisten hatte ich dieses Gefühl bei Eli Ever. Mit „Vengeful – Die Rache ist mein“ merzt V.E. Schwab diesen Punkt nun komplett aus. Anders, als nach dem Klappentext erwartet, spielen Eli und Victor wieder die Hauptrolle und man erfährt hier sehr viel über Elis Vergangenheit. Dadurch ergab sich für mich ein umfassenderes Bild, warum er so ist, wie er ist. So richtig warm werde ich mit ihm aber nach wie vor nicht. Dagegen war Victor schon im ersten Band mein Lieblingscharakter und hat diesen Status nach Beendigung des zweiten Teils sogar noch gefestigt. Seine Parts zu lesen, machte mir unglaublichen Spaß, da es für ihn kein moralisches schwarz oder weiß gibt – der Zweck heiligt die Mittel – und doch bringt er denen, die ihm wichtig sind, so etwas wie Fürsorge entgegen, versucht, sie vor ihm selbst zu schützen. Neben alten Bekannten betritt mit Marcella eine neue, starke Figur die Bühne und über längere Zeit war mir nicht ganz klar, wie die verschiedenen Erzählstränge schlussendlich zusammenlaufen werden. Wie schon in „Vicious“ steuert man mit verschiedenen Zeitsprüngen auf den großen Showdown der Geschichte zu, was dem Ganzen eine spezielle Dynamik verleiht … unvorhersehbar, spannend und absolut mitreißend. Für mich rundet V.E. Schwab mit „Vengeful – Die Rache ist mein“ die Geschichte um Victor und Eli perfekt ab. Es war mir ein Vergnügen abermals in die Welt der Extraordinären einzutauchen, daher eine klare Leseempfehlung von mir.

Sehr spannend

PMelittaM aus Köln am 22.08.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fünf Jahre nach den Ereignissen aus dem letzten Band gibt es eine neue EO, Marcella, die eine unglaublich mächtige Fähigkeit entwickelt hat, und die nicht im Verborgenen bleiben will. Sie sucht Verbündete unter den EO, ruft aber auch schnell EON (ExtraOrdinären-Neutralisation) auf den Plan, das in Eli Ever, der von ihnen immer noch gefangen gehalten wird, eine Chance sieht, Marcella überwältigen zu können. Victor Vale lebt seit seiner Wiederbelebung im Verborgenen. Leider scheint etwas schief gegangen zu sein, und Victor sucht verzweifelt nach einem EO, der ihm helfen kann. Mit seinen Vertrauten zieht er von Stadt zu Stadt – bis Marcella Kontakt zu ihm aufnimmt. „Vengeful“ setzt direkt an den Ereignissen aus „Vicious“ an, jedoch wird auch hier nicht geradlinig erzählt, die Autorin springt zwischen den Protagonisten, aber auch innerhalb der Zeiten hin und her, wir erfahren nach und nach, was in den letzten fünf Jahren passiert ist, gleichzeitig strebt das Geschehen auf einen bestimmten Zeitpunkt zu – was dann passiert, wird erst im späteren Verlauf klar. Es gibt ein Wiedersehen mit einigen Charakteren des Vorgängerbandes. Eli hat sich in meinen Augen nicht wesentlich weiterentwickelt. Die erste Zeit bei EON ist für ihn schrecklich, und hat mein Mitleid geweckt, ebenso wie der Ausflug in seine Kindheit, doch im Grund ist er immer noch der Eli, wie man ihn kennt, kalt und zerstörerisch. Victor kommt mir hier näher als in Band 1, auch wenn mich manche seiner Handlungen immer noch abstoßen. Aber er ist verletzlicher geworden, das macht ihn auch etwas „menschlicher“. Sydney wird erwachsen und entwickelt ihre Fähigkeit fort. Sie, Victor und Mitch (mein Lieblingscharakter) sind wie eine Familie und halten fest zusammen. Auch Dominic ist wieder an Bord und erhält die Chance EON zu unterwandern. Neben den bekannten Charakteren aus Band 1 treten Marcella und ihre beiden Vertrauten, vor allem die Gestaltwandlerin June, in den Vordergrund. Diese beiden Frauen sind interessante Charaktere, die beide von der Autorin gut ausgeleuchtet werden. Während Band 1 mich nicht ganz überzeugen konnte, hat mich Band 2 von Anfang an gepackt. Er ist sehr spannend, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich mag auch die o. g. Erzählweise sehr, für mich erhöht das die Spannung zusätzlich. Am Ende hat sich die Storyline aufgelöst, jedoch bleibt es relativ offen. Man könnte hier die Geschichte beenden, aber es gibt auch genug Möglichkeiten, sie weiterzuerzählen. Schließlich enthält das Buch noch eine Bonusgeschichte, die von einer in „Vengeful“ überraschend auftauchenden EO erzählt – passt gut zum Roman und beantwortet eine offene Frage. „Vengeful“ toppt „Vicious“ um einiges und hat mich rundum überzeugt. Vor allem ist der Roman sehr spannend, ein wahrer Pageturner. Die bereits bekannten Charaktere kamen mir hier zudem näher, während die neu eingeführten interessant sind. Ich vergebe volle Punktzahl und eine Leseempfehlung, jedoch sollte man unbedingt „Vicious“ gelesen haben, bevor man zu „Vengeful“ greift.

Sehr spannend

PMelittaM aus Köln am 22.08.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Fünf Jahre nach den Ereignissen aus dem letzten Band gibt es eine neue EO, Marcella, die eine unglaublich mächtige Fähigkeit entwickelt hat, und die nicht im Verborgenen bleiben will. Sie sucht Verbündete unter den EO, ruft aber auch schnell EON (ExtraOrdinären-Neutralisation) auf den Plan, das in Eli Ever, der von ihnen immer noch gefangen gehalten wird, eine Chance sieht, Marcella überwältigen zu können. Victor Vale lebt seit seiner Wiederbelebung im Verborgenen. Leider scheint etwas schief gegangen zu sein, und Victor sucht verzweifelt nach einem EO, der ihm helfen kann. Mit seinen Vertrauten zieht er von Stadt zu Stadt – bis Marcella Kontakt zu ihm aufnimmt. „Vengeful“ setzt direkt an den Ereignissen aus „Vicious“ an, jedoch wird auch hier nicht geradlinig erzählt, die Autorin springt zwischen den Protagonisten, aber auch innerhalb der Zeiten hin und her, wir erfahren nach und nach, was in den letzten fünf Jahren passiert ist, gleichzeitig strebt das Geschehen auf einen bestimmten Zeitpunkt zu – was dann passiert, wird erst im späteren Verlauf klar. Es gibt ein Wiedersehen mit einigen Charakteren des Vorgängerbandes. Eli hat sich in meinen Augen nicht wesentlich weiterentwickelt. Die erste Zeit bei EON ist für ihn schrecklich, und hat mein Mitleid geweckt, ebenso wie der Ausflug in seine Kindheit, doch im Grund ist er immer noch der Eli, wie man ihn kennt, kalt und zerstörerisch. Victor kommt mir hier näher als in Band 1, auch wenn mich manche seiner Handlungen immer noch abstoßen. Aber er ist verletzlicher geworden, das macht ihn auch etwas „menschlicher“. Sydney wird erwachsen und entwickelt ihre Fähigkeit fort. Sie, Victor und Mitch (mein Lieblingscharakter) sind wie eine Familie und halten fest zusammen. Auch Dominic ist wieder an Bord und erhält die Chance EON zu unterwandern. Neben den bekannten Charakteren aus Band 1 treten Marcella und ihre beiden Vertrauten, vor allem die Gestaltwandlerin June, in den Vordergrund. Diese beiden Frauen sind interessante Charaktere, die beide von der Autorin gut ausgeleuchtet werden. Während Band 1 mich nicht ganz überzeugen konnte, hat mich Band 2 von Anfang an gepackt. Er ist sehr spannend, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich mag auch die o. g. Erzählweise sehr, für mich erhöht das die Spannung zusätzlich. Am Ende hat sich die Storyline aufgelöst, jedoch bleibt es relativ offen. Man könnte hier die Geschichte beenden, aber es gibt auch genug Möglichkeiten, sie weiterzuerzählen. Schließlich enthält das Buch noch eine Bonusgeschichte, die von einer in „Vengeful“ überraschend auftauchenden EO erzählt – passt gut zum Roman und beantwortet eine offene Frage. „Vengeful“ toppt „Vicious“ um einiges und hat mich rundum überzeugt. Vor allem ist der Roman sehr spannend, ein wahrer Pageturner. Die bereits bekannten Charaktere kamen mir hier zudem näher, während die neu eingeführten interessant sind. Ich vergebe volle Punktzahl und eine Leseempfehlung, jedoch sollte man unbedingt „Vicious“ gelesen haben, bevor man zu „Vengeful“ greift.

Unsere Kund*innen meinen

Vengeful - Die Rache ist mein

von V. E. Schwab

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Vengeful - Die Rache ist mein