Scythe – Die Hüter des Todes
Band 1
Scythe Band 1

Scythe – Die Hüter des Todes

Band 1

Buch (Taschenbuch)

Fr.24.90

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

Fr. 10.90

Scythe – Die Hüter des Todes

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 18.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 17.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.

Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich grosses Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.

Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …

Der erste Band der internationalen Bestseller-Trilogie im Paperback

Ein faszinierender Reihenauftakt, den ich allen Fans anspruchsvoller Fantasy-Literatur voll und ganz ans Herz legen kann. ("Leser-Welt")
Fesselnd geschrieben in wechselseitiger Erzählweise, exotische Charaktere, durchdachter Handlungsaufbau – beste Social Fiction. Schrecklich, so lange auf den nächsten Band warten zu müssen! ("Eselsohr")
Die subtil gruselige Dystopie lebt vom Kontrast zwischen der scheinbar emotionslos geschilderten Bürokratie des Todes und den Gefühlen, die Hauptfiguren und Leser umtreiben. ("Stiftung Lesen")
In einer grossartigen, frischen Sprache verständlich für Jugendliche [...] gelingt es Neal Shusterman, eine tolle noch nie dagewesene Geschichte zu erzählen. ("Thüringer Allgemeine")
Wieder einmal brilliert Shusterman mit einer Idee, die fasziniert und dabei nicht weit von einer möglichen Realität – in einer zukünftigen Entwicklung – zu sein scheint. ("his and her books")
ein Hammerbuch mit tollen Figuren und einer Achterbahn an Abenteuern und Machtgeplänkel. Für mich absolut gelungen, überraschend, zackig und unglaublich spannend. ("Sharon.bakerliest")
Der Einfallsreichtum von Shusterman ist unglaublich. […] Ein überragender Auftakt zu einer Trilogie, von der ich mir weiterhin extrem viel verspreche. ("Claudias Bücherregal")
Der Spannungsbogen wird immens hochgehalten, und so gelingt es dem Schriftsteller mühelos, den Leser zu fesseln und zu begeistern. […] Grosses Kino – perfekte Inszenierung! ("Merlins Bücherkiste")

Neal Shusterman, geboren 1962 in Brooklyn, USA, ist in den USA ein Superstar unter den Jugendbuchautoren. Er studierte in Kalifornien Psychologie und Theaterwissenschaften. Alle seine Romane sind internationale Bestseller und wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem National Book Award..
Pauline Kurbasik, geboren 1982 in Landau, studierte Romanistik, Anglistik und Linguistik sowie Literaturübersetzen. Sie übersetzt Bücher aus dem Englischen und Französischen und lebt in Köln. 

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.06.2019

Verlag

FISCHER Sauerländer

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

21.7/13.9/4.8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

26.06.2019

Verlag

FISCHER Sauerländer

Seitenzahl

528

Maße (L/B/H)

21.7/13.9/4.8 cm

Gewicht

716 g

Auflage

4. Auflage

Originaltitel

Scythe - Arc of a Scythe

Übersetzer

  • Pauline Kurbasik
  • Kristian Lutze

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7373-5698-5

Weitere Bände von Scythe

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

37 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Buch was zum Nachdenken anregt

Julia aus Hamm am 11.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Scythe geht es um eine Welt in der man nicht sterben kann. Klingt im ersten Moment toll, doch was geschieht mit der Überbevölkerung und wer entscheidet wer leben darf oder sterben muss ? Diese Aufgabe übernehmen die sogenannten Scythe, sie entscheiden über dein Leben. Doch kann man als Scythe so leicht entscheiden was gut oder böse ist ? Mehr möchte ich zum Inhalt garnicht verraten, entdeckt selbst die faszinierende Welt die Neal Shusterman hier erschaffen hat. Man stolpert über Gedanken die der Autor in diesem Buch äußert, die man auf die heutige Welt, wenn nicht sogar auf sein eigenes Leben schließt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, dennoch hat mir ein bisschen der Funke gefehlt um sie in mein Herz zu schließen, aber vielleicht kommt das noch in den Folgebänden. Ich freue mich schon auf die Folgebände und weitere Bücher von Neal Shusterman.

Ein Buch was zum Nachdenken anregt

Julia aus Hamm am 11.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In Scythe geht es um eine Welt in der man nicht sterben kann. Klingt im ersten Moment toll, doch was geschieht mit der Überbevölkerung und wer entscheidet wer leben darf oder sterben muss ? Diese Aufgabe übernehmen die sogenannten Scythe, sie entscheiden über dein Leben. Doch kann man als Scythe so leicht entscheiden was gut oder böse ist ? Mehr möchte ich zum Inhalt garnicht verraten, entdeckt selbst die faszinierende Welt die Neal Shusterman hier erschaffen hat. Man stolpert über Gedanken die der Autor in diesem Buch äußert, die man auf die heutige Welt, wenn nicht sogar auf sein eigenes Leben schließt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, dennoch hat mir ein bisschen der Funke gefehlt um sie in mein Herz zu schließen, aber vielleicht kommt das noch in den Folgebänden. Ich freue mich schon auf die Folgebände und weitere Bücher von Neal Shusterman.

Schwer einzuordnen

Vacuum am 11.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist nicht gerade unkompliziert das Töten von Menschen als etwas Positives und Notwendiges darzustellen und ob der Autor dies wirklich schafft, ist mir immer noch nicht ganz klar. Aus diesem Grund ist es mir immer noch nicht möglich, diesen Roman abschließend zu bewerten. Ich finde es sinnvoll in alle Richtungen zu denken, immerhin wissen wir nicht, was die Zukunft so bringt und solche Werke sind natürlich auch immer ein Appell an unsere gegenwärtige Gesellschaft - nur dass mir dieser Appell hier fehlt, zu fern ist die Möglichkeit einer solchen Realität. Von der moralischen Frage abgesehen, kann ich mich absolut nicht über die Handlung beschweren. Die Geschichte strotzt ganz bestimmt nicht von Action, aber es ist spannend die Welt zu entdecken und in die Gedankenwelt der Figuren einzutauchen - hier findet ganz viel Charakterentwicklung statt. Die Handlung nimmt unerwartete Wendungen und das Ende macht Lust auf mehr. Ansonsten: Eine sehr gute und zeitgemäße Übersetzung ins Deutsche.

Schwer einzuordnen

Vacuum am 11.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es ist nicht gerade unkompliziert das Töten von Menschen als etwas Positives und Notwendiges darzustellen und ob der Autor dies wirklich schafft, ist mir immer noch nicht ganz klar. Aus diesem Grund ist es mir immer noch nicht möglich, diesen Roman abschließend zu bewerten. Ich finde es sinnvoll in alle Richtungen zu denken, immerhin wissen wir nicht, was die Zukunft so bringt und solche Werke sind natürlich auch immer ein Appell an unsere gegenwärtige Gesellschaft - nur dass mir dieser Appell hier fehlt, zu fern ist die Möglichkeit einer solchen Realität. Von der moralischen Frage abgesehen, kann ich mich absolut nicht über die Handlung beschweren. Die Geschichte strotzt ganz bestimmt nicht von Action, aber es ist spannend die Welt zu entdecken und in die Gedankenwelt der Figuren einzutauchen - hier findet ganz viel Charakterentwicklung statt. Die Handlung nimmt unerwartete Wendungen und das Ende macht Lust auf mehr. Ansonsten: Eine sehr gute und zeitgemäße Übersetzung ins Deutsche.

Unsere Kund*innen meinen

Scythe – Die Hüter des Todes

von Neal Shusterman

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Linda K.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Linda K.

Orell Füssli EKZ Rosenberg

Zum Portrait

5/5

Zukunft unter der Herrschaft der Cloud

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In der Welt von Citra und Rowan gibt es keine Krankheiten mehr, keine Armut und keinen natürlichen Tod. Der ‘Thunderhead’ (die Weiterentwicklung der Cloud) überwacht alles und sorgt dafür dass es allen gut geht. Um das Problem der Überbevölkerung zu lösen werden ‘Scythes’ ausgebildet die die Menschen auf unterschiedlichste Weise nachlesen (töten) müssen. Doch was passiert wenn ein Scythe gefallen am töten findet? Der Thunderhead darf in solchen Fällen nicht eingreifen, da keine KI über Leben und Tod von Menschen entscheiden sollte. Was wird er also tun? Und kommen die anderen Scythes (Sensenmänner und -frauen) schnell genug dahinter? Ein faszinierendes Gedankenspiel mit wechselnden Antagonisten und abwechslungsreichen Erzählsträngen. Eine gelungene Trilogie und ein im Erinnerung bleibendes Leseerlebnis.
5/5

Zukunft unter der Herrschaft der Cloud

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

In der Welt von Citra und Rowan gibt es keine Krankheiten mehr, keine Armut und keinen natürlichen Tod. Der ‘Thunderhead’ (die Weiterentwicklung der Cloud) überwacht alles und sorgt dafür dass es allen gut geht. Um das Problem der Überbevölkerung zu lösen werden ‘Scythes’ ausgebildet die die Menschen auf unterschiedlichste Weise nachlesen (töten) müssen. Doch was passiert wenn ein Scythe gefallen am töten findet? Der Thunderhead darf in solchen Fällen nicht eingreifen, da keine KI über Leben und Tod von Menschen entscheiden sollte. Was wird er also tun? Und kommen die anderen Scythes (Sensenmänner und -frauen) schnell genug dahinter? Ein faszinierendes Gedankenspiel mit wechselnden Antagonisten und abwechslungsreichen Erzählsträngen. Eine gelungene Trilogie und ein im Erinnerung bleibendes Leseerlebnis.

Linda K.
  • Linda K.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Scythe – Die Hüter des Todes

von Neal Shusterman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Scythe – Die Hüter des Todes