Der Sprung

Der Sprung

eBook

Fr.11.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Sprung

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 33.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 19.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

4042

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

28.08.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

4042

Erscheinungsdatum

28.08.2019

Verlag

Diogenes

Seitenzahl

336 (Printausgabe)

Dateigröße

955 KB

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783257609837

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

110 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Perspektivensprünge ins Leben

Bewertung aus Bonstetten am 26.07.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Ein tolles Buch. Wir beginnen an einem gewöhnlichen Montag, treffen einige unzusammenhängende Charaktere - am nächsten Morgen steht eine Frau auf dem Dach. Gaffer versammeln sich, in der rummelplatzartigen Stimmung kauft man ein, isst, unterhält sich. Freundschaften werden geschlossen, Beziehungen erneuert oder auseinandergerissen. Ein Kleinstadtleben und der menschliche Charakter werden offenbart. Wird sie springen oder nicht? Warum steht sie dort? Und... wollte sie überhaupt je springen? Eine Geschichte aus den Perspektiven verschiedener Charaktere zu erzählen ist nicht neu, aber die Art, auf welche die Charaktere subtil miteinander verwoben werden, fand ich hier besonders gelungen. Wegen der limitierten Exposition lernen wir keinen vollständig kennen, und würden über viele vielleicht gerne mehr erfahren. Besonders empfehle ich das Ende - wie wird es weitergehen, welche Entscheidungen wurden getroffen, was haben die Charaktere daraus gelernt? Was haben wir daraus gelernt? Wir sind wie die Gaffer auf dem Dorfplatz - wir sehen eine junge Frau auf dem Dach, ziehen unsere Schlüsse, und warten gebannt auf das Ende des Sprunges.

Perspektivensprünge ins Leben

Bewertung aus Bonstetten am 26.07.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ein tolles Buch. Wir beginnen an einem gewöhnlichen Montag, treffen einige unzusammenhängende Charaktere - am nächsten Morgen steht eine Frau auf dem Dach. Gaffer versammeln sich, in der rummelplatzartigen Stimmung kauft man ein, isst, unterhält sich. Freundschaften werden geschlossen, Beziehungen erneuert oder auseinandergerissen. Ein Kleinstadtleben und der menschliche Charakter werden offenbart. Wird sie springen oder nicht? Warum steht sie dort? Und... wollte sie überhaupt je springen? Eine Geschichte aus den Perspektiven verschiedener Charaktere zu erzählen ist nicht neu, aber die Art, auf welche die Charaktere subtil miteinander verwoben werden, fand ich hier besonders gelungen. Wegen der limitierten Exposition lernen wir keinen vollständig kennen, und würden über viele vielleicht gerne mehr erfahren. Besonders empfehle ich das Ende - wie wird es weitergehen, welche Entscheidungen wurden getroffen, was haben die Charaktere daraus gelernt? Was haben wir daraus gelernt? Wir sind wie die Gaffer auf dem Dorfplatz - wir sehen eine junge Frau auf dem Dach, ziehen unsere Schlüsse, und warten gebannt auf das Ende des Sprunges.

Sprung ins Ungewisse

Hortensia13 am 15.02.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

In Thalbach beginnt der Tag wie jeder anderen. Bis jemand eine junge Frau auf dem Dach eines Mietshauses stehen sieht. Will sie sich umbringen? Einen Tag und eine Nacht beeinflusst das Ereignis die Bewohner der Stadt. Ob in Kleinigkeiten oder grossem Umschwung, die Auswikungen kommen schnell, klein und leise, aber auch gross und donnernd. Und immer steht die Frage im Raum: Wird die junge Frau springen? Ich finde den Erzählstil von der Autorin meisterhaft. Sie schafft es alle Protagonisten wie in einem feinem Spinnennetz miteinander zu verknüpfen. Man bekommt sofort das Gefühl alle schon zu kennen und ein Teil der Gemeinschaft zu sein. Auch wenn die Geschichte von vielen Figuren erzählt wird, macht es Spass Mäuschen in deren Leben zu spielen. Die eine oder andere Lebensgeschichte drohte zwar etwas auszuufernd bzw. drohte die Geschichte in die Länge zu ziehen, aber kurz vorher gelang es der Autorin noch die Kurve zu bekommen. Die Feinheiten und Verwebung der Geschichte sind super toll. Von mir gibt es deshalb 5 Sterne.

Sprung ins Ungewisse

Hortensia13 am 15.02.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

In Thalbach beginnt der Tag wie jeder anderen. Bis jemand eine junge Frau auf dem Dach eines Mietshauses stehen sieht. Will sie sich umbringen? Einen Tag und eine Nacht beeinflusst das Ereignis die Bewohner der Stadt. Ob in Kleinigkeiten oder grossem Umschwung, die Auswikungen kommen schnell, klein und leise, aber auch gross und donnernd. Und immer steht die Frage im Raum: Wird die junge Frau springen? Ich finde den Erzählstil von der Autorin meisterhaft. Sie schafft es alle Protagonisten wie in einem feinem Spinnennetz miteinander zu verknüpfen. Man bekommt sofort das Gefühl alle schon zu kennen und ein Teil der Gemeinschaft zu sein. Auch wenn die Geschichte von vielen Figuren erzählt wird, macht es Spass Mäuschen in deren Leben zu spielen. Die eine oder andere Lebensgeschichte drohte zwar etwas auszuufernd bzw. drohte die Geschichte in die Länge zu ziehen, aber kurz vorher gelang es der Autorin noch die Kurve zu bekommen. Die Feinheiten und Verwebung der Geschichte sind super toll. Von mir gibt es deshalb 5 Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Der Sprung

von Simone Lappert

4.7

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Petra Graber

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Petra Graber

Orell Füssli Wirz Aarau

Zum Portrait

5/5

Der Sprung?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

An einem heissen Sommertag steht eine junge Frau auf dem Dach eines Hauses in der Innenstadt. Unten auf dem Platz stehen eine Meute Schaulustiger, Polizei und Feuerwehr und mittendrin zehn Menschen, deren Leben durch dieses Ereignis durcheinander gewirbelt wird. Will die Frau springen? Zwei Tage begleiten wir diese unterschiedlichen Personen, die nahe oder entfernt mit der jungen Frau auf dem Dach zu zun haben. Simone Lappert hat mit ihrem zweiten Werk eine wortgewaltige Geschichte mit viel Sinn für Details und Humor geschrieben. Für alle Leserinnen und Lesern, die sich für das Ungewöhnliche im Alltag interessieren.
5/5

Der Sprung?

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

An einem heissen Sommertag steht eine junge Frau auf dem Dach eines Hauses in der Innenstadt. Unten auf dem Platz stehen eine Meute Schaulustiger, Polizei und Feuerwehr und mittendrin zehn Menschen, deren Leben durch dieses Ereignis durcheinander gewirbelt wird. Will die Frau springen? Zwei Tage begleiten wir diese unterschiedlichen Personen, die nahe oder entfernt mit der jungen Frau auf dem Dach zu zun haben. Simone Lappert hat mit ihrem zweiten Werk eine wortgewaltige Geschichte mit viel Sinn für Details und Humor geschrieben. Für alle Leserinnen und Lesern, die sich für das Ungewöhnliche im Alltag interessieren.

Petra Graber
  • Petra Graber
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Livia Buratta

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Livia Buratta

Orell Füssli Zürich Flughafen

Zum Portrait

4/5

Über Alltag und Leben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch über den Alltag und dessen Hauptfiguren. Wie die Entscheidungen und das Leben eines Menschen, das ganz vieler anderer beeinflusst. Simone Lappert erzählt eine Geschichte, indem sie ganz viele kleine zusammenfügt. Mit einer sehr bedachten Wortwahl beschreibt sie das Leben und einige Fetzen der Vergangenheit ihrer vielen Figuren, die abwechslungsweise von Haupt- zu Nebencharakter wechseln und umgekehrt. Vieles ist anders, als erwartet, oder zumindest doch komplexer, als es zuerst den Anschein erweckt. Die Geschichten überschneiden sich und man muss wirklich aufmerksam lesen, wenn man alle Querverweise als solche erkennen will. Eigentlich ist das Buch sehr realitätsnah, Menschen wie wir, die versuchen ihr Leben zu bewältigen und mit ihren Problemen klarzukommen. Einige der Werdegänge der Figuren wirkten auf mich dann doch sehr heftig und ausserordentlich, fast ein bisschen übertrieben. Was den Eindruck dieses Alltäglichen, meiner Ansicht nach, etwas aus dem Gleichgewicht brachte. Mal etwas Anderes, ein neuer Ansatz, um eine Geschichte zu erzählen, und dann noch von einer Schweizer Autorin. Kann ich weiterempfehlen.
4/5

Über Alltag und Leben

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein Buch über den Alltag und dessen Hauptfiguren. Wie die Entscheidungen und das Leben eines Menschen, das ganz vieler anderer beeinflusst. Simone Lappert erzählt eine Geschichte, indem sie ganz viele kleine zusammenfügt. Mit einer sehr bedachten Wortwahl beschreibt sie das Leben und einige Fetzen der Vergangenheit ihrer vielen Figuren, die abwechslungsweise von Haupt- zu Nebencharakter wechseln und umgekehrt. Vieles ist anders, als erwartet, oder zumindest doch komplexer, als es zuerst den Anschein erweckt. Die Geschichten überschneiden sich und man muss wirklich aufmerksam lesen, wenn man alle Querverweise als solche erkennen will. Eigentlich ist das Buch sehr realitätsnah, Menschen wie wir, die versuchen ihr Leben zu bewältigen und mit ihren Problemen klarzukommen. Einige der Werdegänge der Figuren wirkten auf mich dann doch sehr heftig und ausserordentlich, fast ein bisschen übertrieben. Was den Eindruck dieses Alltäglichen, meiner Ansicht nach, etwas aus dem Gleichgewicht brachte. Mal etwas Anderes, ein neuer Ansatz, um eine Geschichte zu erzählen, und dann noch von einer Schweizer Autorin. Kann ich weiterempfehlen.

Livia Buratta
  • Livia Buratta
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Sprung

von Simone Lappert

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Sprung