Messer (Ein Harry-Hole-Krimi 12)

Ein Fall für Harry Hole

Harry Hole Band 12

Jo Nesbo

Hörbuch-Download (MP3)

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 18.90

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

Fr. 33.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 11.00

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 17.90

Accordion öffnen
  • Messer (Ein Harry-Hole-Krimi 12)

    2 MP3-CD (2020)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 17.90

    2 MP3-CD (2020)
  • Messer (Ein Harry-Hole-Krimi 12)

    2 MP3-CD (2019)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 36.90

    2 MP3-CD (2019)

Hörbuch-Download

ab Fr. 13.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Der 12. Fall für Harry Hole – aufreibender und abgründiger als je zu vor! 

Messerscharf gelesen von Uve Teschner

Harry Holes Albtraum ist wahr geworden. Seine Liebe zu seiner Frau Rakel war nicht gross genug. Sie hat ihn verlassen. Dass er seitdem wieder trinkt, dass er seinen Job an der Polizeihochschule verloren hat: Nebensache. Nichts zählt ausser diesem Verlust, diesem unendlichen Schmerz.

Um halbwegs durch den Tag zu kommen, arbeitet Harry wieder bei der Polizei, als einfacher Ermittler. Als er auf die Spur eines Mannes stösst, den er nach wie vor für einen brutalen Vergewaltiger hält, folgt er dieser Fährte. Doch eines Morgens wacht Harry auf, ohne jede Erinnerung an die Nacht. Seine Kleidung ist voller Blut. Und nun beginnt für den ehemaligen Star des Osloer Polizeipräsidiums der wahre Albtraum. Harry Hole steht vor seiner härtesten Prüfung.

Produktdetails

Verkaufsrang 417
Sprecher Uve Teschner
Spieldauer 865 Minuten
Fassung gekürzt
Abo-Fähigkeit Ja
Medium MP3
Family Sharing Ja i
Erscheinungsdatum 27.08.2019
Verlag Hörbuch Hamburg
Hörtyp Lesung
Übersetzer Günther Frauenlob
Sprache Deutsch
EAN 9783844921120

Weitere Bände von Harry Hole

Das meinen unsere Kund*innen

4.4/5.0

120 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

1/5

Rezension zu "Messer - HB"

Zsadista am 03.12.2019

Bewertet: Hörbuch-Download

Harry Hole ist sprichwörtlich am Ende. Seine Frau hat ihn raus geworfen und auf der Arbeit läuft es auch nicht wirklich. Dort wurde er mehr oder weniger aufs Abstellgleis geschoben und wurde vom Kommissar zum einfachen Ermittler degradiert. Eines Morgens erwacht er total verkatert und blutbeschmiert auf. Von wem das Blut ist? Keine Ahnung und ist ja auch egal. Er weiß nur, seine Frau muss einfach wieder zu ihm zurückkommen. Wobei er jetzt gerade nicht weiß, ob das Blut von seiner Kollegin war, die er vielleicht flach gelegt hat. In seinem wirren Kopf will Harry einen alten Fall wieder aufrollen, was er auch einfach tut, obwohl er es nicht soll. „Messer – HB“ ist der 12. Harry Hole Krimi aus der Feder des Autors Jo Nesbo. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört. Der Sprecher Uve Teschner hat auch hier wieder gute Arbeit geleistet. Trotzdem habe ich das Buch nicht zu Ende gehört. Das Buch konnte mit allem aufwarten, was ich an einem Buch einfach hasse. Die Inhaltsangabe war auch nicht wirklich aussagekräftig. Ich dachte, ich hätte zu einem guten Thriller gegriffen. Dass es jetzt der zwölfte Teil einer Serie war, wusste ich nicht und man konnte es auch auf den ersten Blick nicht erkennen. Das wäre allerdings für den Inhalt auch nicht relevant gewesen. Was ich nicht mag sind diese irren Frauenfolterer und –vergewaltiger. Wenn so etwas in einem Krimi oder Thriller vorkommen sollte, würde ich das gerne vorher wissen. Dann sollte man Andeutungen in der Inhaltsangabe machen, denn nicht jeder mag so etwas gerne lesen und ich hätte das Hörbuch definitiv gelassen. Dazu kommt Harry Hole an sich. Absolut kaputt, da ist mir auch egal, was ihm passiert ist. Dazu noch sowas von selbstverliebt und arrogant, dass ich ihm auf seine eh schon verdreckten Schuhe kotzen könnte. Und solche Informationen, dass er mit Frauen schläft, die ihre Tage haben, muss ich auch echt nicht lesen. Mag ja sein, dass es für manche Männer der Kick schlechthin ist, ich fand es eher widerlich. Aber so von sich eingenommen, dass seine Frau ja auf jeden Fall zu ihm, der Zuckerschnecke schlechthin, zurückkommen muss. Manchmal frage ich mich wirklich, wie man solche Bücher schreiben kann. Was ist da in der Zeit bei dem Autor schief gelaufen, dass man auf solche Ideen kommt. Oder ist es der Druck der Massen, ständig neue Bücher auf den Markt zu bringen? Ich weiß es nicht. Ich hab etwa nach 4 von fast 18 Stunden entnervt aufgehört und das Buch beendet. Manche finden das Buch toll und bejubeln es. Jeder nach seinem Geschmack, ich kann es wirklich nicht weiter empfehlen. Ein Stern für den tollen Sprecher Uve Teschner.

1/5

Rezension zu "Messer - HB"

Zsadista am 03.12.2019
Bewertet: Hörbuch-Download

Harry Hole ist sprichwörtlich am Ende. Seine Frau hat ihn raus geworfen und auf der Arbeit läuft es auch nicht wirklich. Dort wurde er mehr oder weniger aufs Abstellgleis geschoben und wurde vom Kommissar zum einfachen Ermittler degradiert. Eines Morgens erwacht er total verkatert und blutbeschmiert auf. Von wem das Blut ist? Keine Ahnung und ist ja auch egal. Er weiß nur, seine Frau muss einfach wieder zu ihm zurückkommen. Wobei er jetzt gerade nicht weiß, ob das Blut von seiner Kollegin war, die er vielleicht flach gelegt hat. In seinem wirren Kopf will Harry einen alten Fall wieder aufrollen, was er auch einfach tut, obwohl er es nicht soll. „Messer – HB“ ist der 12. Harry Hole Krimi aus der Feder des Autors Jo Nesbo. Ich habe das Buch als Hörbuch gehört. Der Sprecher Uve Teschner hat auch hier wieder gute Arbeit geleistet. Trotzdem habe ich das Buch nicht zu Ende gehört. Das Buch konnte mit allem aufwarten, was ich an einem Buch einfach hasse. Die Inhaltsangabe war auch nicht wirklich aussagekräftig. Ich dachte, ich hätte zu einem guten Thriller gegriffen. Dass es jetzt der zwölfte Teil einer Serie war, wusste ich nicht und man konnte es auch auf den ersten Blick nicht erkennen. Das wäre allerdings für den Inhalt auch nicht relevant gewesen. Was ich nicht mag sind diese irren Frauenfolterer und –vergewaltiger. Wenn so etwas in einem Krimi oder Thriller vorkommen sollte, würde ich das gerne vorher wissen. Dann sollte man Andeutungen in der Inhaltsangabe machen, denn nicht jeder mag so etwas gerne lesen und ich hätte das Hörbuch definitiv gelassen. Dazu kommt Harry Hole an sich. Absolut kaputt, da ist mir auch egal, was ihm passiert ist. Dazu noch sowas von selbstverliebt und arrogant, dass ich ihm auf seine eh schon verdreckten Schuhe kotzen könnte. Und solche Informationen, dass er mit Frauen schläft, die ihre Tage haben, muss ich auch echt nicht lesen. Mag ja sein, dass es für manche Männer der Kick schlechthin ist, ich fand es eher widerlich. Aber so von sich eingenommen, dass seine Frau ja auf jeden Fall zu ihm, der Zuckerschnecke schlechthin, zurückkommen muss. Manchmal frage ich mich wirklich, wie man solche Bücher schreiben kann. Was ist da in der Zeit bei dem Autor schief gelaufen, dass man auf solche Ideen kommt. Oder ist es der Druck der Massen, ständig neue Bücher auf den Markt zu bringen? Ich weiß es nicht. Ich hab etwa nach 4 von fast 18 Stunden entnervt aufgehört und das Buch beendet. Manche finden das Buch toll und bejubeln es. Jeder nach seinem Geschmack, ich kann es wirklich nicht weiter empfehlen. Ein Stern für den tollen Sprecher Uve Teschner.

1/5

W. Knoll

Eine Kundin/ein Kunde am 01.11.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Kriminalroman " messer" von Jo Nesbo Sucht man ein gutes Beispiel für einen Schundroman, dann ist es dieses Buch. Daher einen Stern. Ein Alkoholiker und deswegen suspendierter Polizist - der glorifizierte Herr Hole - ermittelt weiter. Er findet mit mehr oder weniger fragwürdigen Methoden den Mörder seiner Frau, ein Kollege, ebenfalls Polizist. DIeser wird von H zum Selbstmord genötigt mit dem Versprechen, dass er reingewachsen beerdigt wird. EIn Straftäter und Vergewaltiger wird auserkoren unwissentlich die Rolle de Mörders zu übernehmen. EIn ranghoher pensionier Militär, psychotisch, erschießt aus der Deckung den Straftäter vor von Hole einbestellten Zuschhauern. EIn Mord rechtfertigt nicht die Tötung eines an diesem Mord unschuldigen Straftäters. DIeser Roman ist zynisch, ethisch und moralisch fragwürdig. Sprachlich schlecht, in der Schilderung der Szenen ungelenk und mit ständigen Wiederholungen. schade um die Zeit, dass ich diesen Schund gelesen habe.

1/5

W. Knoll

Eine Kundin/ein Kunde am 01.11.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Kriminalroman " messer" von Jo Nesbo Sucht man ein gutes Beispiel für einen Schundroman, dann ist es dieses Buch. Daher einen Stern. Ein Alkoholiker und deswegen suspendierter Polizist - der glorifizierte Herr Hole - ermittelt weiter. Er findet mit mehr oder weniger fragwürdigen Methoden den Mörder seiner Frau, ein Kollege, ebenfalls Polizist. DIeser wird von H zum Selbstmord genötigt mit dem Versprechen, dass er reingewachsen beerdigt wird. EIn Straftäter und Vergewaltiger wird auserkoren unwissentlich die Rolle de Mörders zu übernehmen. EIn ranghoher pensionier Militär, psychotisch, erschießt aus der Deckung den Straftäter vor von Hole einbestellten Zuschhauern. EIn Mord rechtfertigt nicht die Tötung eines an diesem Mord unschuldigen Straftäters. DIeser Roman ist zynisch, ethisch und moralisch fragwürdig. Sprachlich schlecht, in der Schilderung der Szenen ungelenk und mit ständigen Wiederholungen. schade um die Zeit, dass ich diesen Schund gelesen habe.

Unsere Kund*innen meinen

Messer (Ein Harry-Hole-Krimi 12)

von Jo Nesbo

4.4/5.0

120 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • Messer