Hochsensibel lieben

Hochsensibel lieben

Buch (Taschenbuch)

Fr.17.90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Etwa 15 - 20 % aller Menschen sind hochsensibel, das heisst: Sie fühlen mehr, empfinden sinnlicher und denken komplexer.
Hochsensibilität kann Fluch und Segen zugleich sein - gerade auch in Sachen Liebe.
Auf charmante und einfühlsame Weise beschreibt der Psychologische Berater Arne Salig u.a.
- den Unterschied zwischen Verliebtsein und Liebe,
- die drei verschiedenen Motivationen bei der Partnersuche,
- die Beziehungen zwischen Hochsensiblen und Narzissten,
- die Bedeutung bedingungsloser Liebe,
- die Besonderheiten hochsensibler Sexualität.

Arne Salig wird 1966 in Hamburg geboren. Bereits als Jugendlicher schreibt er erste Texte und Gedichte. „Das Interesse für Psychologie hat mein Grossvater geweckt“, erklärt Salig. Dieser hatte die Bibliothek für Psychiatrie in der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf aufgebaut und dann jahrzehntelang geleitet. „Mit ihm habe ich schon als Jugendlicher viele interessante und lehrreiche Gespräche führen können.“

Während Arne Salig zunächst in der Medienbranche arbeitet, bleibt der Gedanke zu schreiben und damit etwas Gutes für andere Menschen zu tun. Mit Anfang dreissig entschliesst er sich zur Ausbildung als "Psychologischer Berater IAPP".

Bereits während dieser Ausbildung beschäftigt sich Salig intensiv mit der Kraft der Gedanken und der Kraft des Unterbewusstseins. „Wir neigen dazu, sehr komplizierte Lösungen zu suchen, um glücklich zu leben“, erklärt er, „Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Die Antworten auf alle Fragen sind in uns.“

Gemeinsam mit dem Liedermacher und Philosophen Mario Hené schreibt er das Buch "Der Weg zum Lächeln", basierend auf Henés Songtexten. Es folgen weitere Ausbildungen zum zertifizierten Trainer, Coach und Dozenten für Erwachsenenbildung sowie zum Hypnosecoach. Neben Trainings für Fach- und Führungskräfte in Unternehmen liegt der Schwerpunkt seiner Arbeit heute auf dem ganzheitlichen Coaching und der Psychologischen Beratung von Privatpersonen.

Über dieses Buch sagt Arne Salig: „Es ist mein bisher vielleicht persönlichstes Buch. Kein Buch war komplizierter zu schreiben – und keins war einfacher. Mehrere Versionen habe ich über zwei, drei Jahre immer wieder verworfen, aber diese endgültige Fassung ist dann tatsächlich in relativ kurzer Zeit entstanden. ‚Hochsensibel lieben‘ zu schreiben war auch ein grosses Stück Selbsterkenntnis.“

Der gebürtige Hamburger beschäftigt sich seit vielen Jahren beruflich und privat mit Hochsensibilität. Sein erstes Buch zu dem Thema erschien 2015: „Der Regen kämpft mit meiner Fröhlichkeit (Die Seele des hochsensiblen Kindes)“

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.09.2019

Herausgeber

Mellenburg Publishing

Verlag

Nova MD

Seitenzahl

112

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

09.09.2019

Herausgeber

Mellenburg Publishing

Verlag

Nova MD

Seitenzahl

112

Maße (L/B/H)

20.5/12.8/1.5 cm

Gewicht

112 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-96443-335-0

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Etwa fünfzehn bis zwanzig Prozent aller Menschen sind auf die eine oder andere Weise hochsensibel. Das bedeutet vereinfacht gesagt, dass die Filter vor dem Ultrakurzzeitgedächtnis, dem Kurzzeitgedächtnis und dem Langzeitgedächtnis "weiter gestellt" sind als bei weniger sensiblen Menschen.
Es kommen also mehr Reize und Informationen im Gehirn an. Doch damit nicht genug: Dieses Mehr an Reizen wird auch noch intensiver verarbeitet, denn es findet ein deutlich erhöhter Austausch zwischen den verschiedenen Gehirnregionen und den beiden Gehirnhälften statt.
Die Bandbreite möglicher Erscheinungsformen von Hochsensibilität ist gross. Praktisch jeder Sinneseindruck kann stärker und damit auch detaillierter wahrgenommen werden, häufig wird auch vom intensiveren Empfinden der Stimmungen anderer Menschen berichtet.
Hochsensible Besonderheiten zeigen sich natürlich insbesondere auch in Beziehungen. Ob nun zwei hochsensible Menschen zusammen sind oder eine weniger sensible und eine hochsensible Person - das Erleben von Liebe, Zärtlichkeit und Gemeinsamkeit mit einem oder zwei HSP-Partnern ist intensiver, vielfältiger und gefühlvoller.
Deswegen ist es für hochsensible Personen in erster Linie wichtig, achtsam mit sich selbst umzugehen. Dabei kommt der Partnerschaft eine elementare Bedeutung zu, denn sie kann Halt und Ankerpunkt sein. Es ist aber aus den ganzen erwähnten Besonderheiten für Hoch-sensible eine spezielle Herausforderung, die passende Person für eine Partnerschaft zu finden. Der hohe Anspruch an sich selbst, auch in einer Beziehung perfekt sein zu wollen, setzt Hochsensible oftmals schon bei der Partnersuche stark unter Druck.
  • Hochsensibel lieben