Oma Luise und die Schmetterlinge

Oma Luise und die Schmetterlinge

Ein Kinderfachbuch über Demenz

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.31.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Mit Oma Luise erlebt Karla lustige Geschichten. Oma kennt tolle Verstecke für alle möglichen Sachen und mit ihr kann man prima spielen. Aber manchmal sagt Oma Luise, dass sie Schmetterlinge im Kopf hat. Oft nehmen die Schmetterlinge einen Namen, eine Geschichte oder ein Ding einfach mit davon. Deswegen vergisst sie so viel und macht statt Salz Zucker in die Suppe.
Die Bildergeschichte von Karla und ihrer Oma Luise erklärt Kindern in leicht verständlichen Worten die Krankheit Demenz. Zudem animieren Fragen, die direkt an die Kinder gestellt werden, zum Gespräch und interaktiven Vorlesen. Der anschliessende Fachteil gibt Hintergrundinformationen zum Krankheitsbild und beantwortet u. a. die Fragen: Wie fühlen sich Menschen mit Demenz und wie kann man sie unterstützen? Wie nehmen Kinder die Veränderungen an ihrem Grosselternteil wahr? Mit Tipps zur Unterstützung der kleinen Familienmitglieder und Ausfüllseiten zu Omas bzw. Opas Leben für die Biografiearbeit.
Für Kinder ab 4 Jahren

Christina Kuhn, geb. 1959, ist Kulturwissenschaftlerin, Pädagogin und Krankenschwester. In der Geschäftsführung der Demenz Support Stuttgart ist sie in den Themenfeldern Menschen mit Lernschwierigkeiten, Kunst und Kultur, Migration und neue Wohnformen aktiv.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.03.2021

Illustrator

Magdalena Czolnowska

Verlag

Mabuse

Seitenzahl

58

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 4 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

22.03.2021

Illustrator

Magdalena Czolnowska

Verlag

Mabuse

Seitenzahl

58

Maße (L/B/H)

21.8/21.8/1.2 cm

Gewicht

334 g

Auflage

1

Reihe

Demenz Support Stuttgart

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86321-453-1

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein gut gelungenes Fachbuch, um Kindern Demenz und ihre Konsequenzen zu erklären!

Bewertung aus Wien am 30.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In diesem Buches wird kindgerecht an das Thema Demenz und die damit verbundenen Symptome herangeführt. Oma Luise erzählt ihrer Enkelin Karla von Schmetterlingen, die nach und nach mit ihren Erinnerungen davon flattern. Karla beschreibt sodann, welch lustige Geschichten sie mit ihrer Oma erlebt, wie z.B. ihre Oma das Unterhemd über das Kleid anzieht, wie sie ihre Suppe verzuckert oder ihre Brille im Garten wieder findet. Aber Karla erzählt auch von Geschichten, die sie traurig stimmen, wie z.B. Oma zunehmend misstrauisch wird und letztendlich Hilfe und Unterstützung im Alltag benötigt. Die Kinder werden somit kontinuierlich mit den typischen Symptomen einer Demenz vertraut gemacht. Jedem Symptom ist eine Doppelseite mit je einer schönen Illustration zur bildlichen Darstellung gewidmet, auf welcher auch mögliche Fragen angeführt sind, die man dem Kind zum besseren Verständnis und im Sinne eines interaktiven Vorlesens stellen kann. Aus neuropsychologischer Sicht am meisten beeindruckt hat mich allerdings der Anhang des Buches, in dem sehr gute fachkundige Informationen für Eltern, Erzieher*innen und anderen Unterstützer*innen gegeben werden. Hier erfährt man, welche Symptome zu einer Demenz gehören, welche verschiedenen Demenzformen es gibt (wenn auch nicht alle aufgeführt werden), den Verlauf einer Demenz und wie Angehörige und Kinder Menschen mit Demenz im Alltag unterstützen können (Z.B. Beschriften der Kästen, Terminkalender führen etc.). Ausserdem gibt es eine Anleitung, wie Kinder gemeinsam mit ihren Großeltern eine Biographiearbeit durchführen können. Dies bedeutet, dass Menschen mit einer milderen Form der Demenz sich noch am ehesten an weit zurückliegende Ereignisse erinnern können und genau diese Erinnerungen sollen gefestigt werden. Auch Singen und Geschichten/Gedichte/Sprüche aus der Vergangenheit können in die Biografiearbeit mit eingebaut werden! Ein gut gelungenes Buch, um Kindern kindgerecht die Krankheit Demenz mit allen Symptomen und Konsequenzen zu erklären!

Ein gut gelungenes Fachbuch, um Kindern Demenz und ihre Konsequenzen zu erklären!

Bewertung aus Wien am 30.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In diesem Buches wird kindgerecht an das Thema Demenz und die damit verbundenen Symptome herangeführt. Oma Luise erzählt ihrer Enkelin Karla von Schmetterlingen, die nach und nach mit ihren Erinnerungen davon flattern. Karla beschreibt sodann, welch lustige Geschichten sie mit ihrer Oma erlebt, wie z.B. ihre Oma das Unterhemd über das Kleid anzieht, wie sie ihre Suppe verzuckert oder ihre Brille im Garten wieder findet. Aber Karla erzählt auch von Geschichten, die sie traurig stimmen, wie z.B. Oma zunehmend misstrauisch wird und letztendlich Hilfe und Unterstützung im Alltag benötigt. Die Kinder werden somit kontinuierlich mit den typischen Symptomen einer Demenz vertraut gemacht. Jedem Symptom ist eine Doppelseite mit je einer schönen Illustration zur bildlichen Darstellung gewidmet, auf welcher auch mögliche Fragen angeführt sind, die man dem Kind zum besseren Verständnis und im Sinne eines interaktiven Vorlesens stellen kann. Aus neuropsychologischer Sicht am meisten beeindruckt hat mich allerdings der Anhang des Buches, in dem sehr gute fachkundige Informationen für Eltern, Erzieher*innen und anderen Unterstützer*innen gegeben werden. Hier erfährt man, welche Symptome zu einer Demenz gehören, welche verschiedenen Demenzformen es gibt (wenn auch nicht alle aufgeführt werden), den Verlauf einer Demenz und wie Angehörige und Kinder Menschen mit Demenz im Alltag unterstützen können (Z.B. Beschriften der Kästen, Terminkalender führen etc.). Ausserdem gibt es eine Anleitung, wie Kinder gemeinsam mit ihren Großeltern eine Biographiearbeit durchführen können. Dies bedeutet, dass Menschen mit einer milderen Form der Demenz sich noch am ehesten an weit zurückliegende Ereignisse erinnern können und genau diese Erinnerungen sollen gefestigt werden. Auch Singen und Geschichten/Gedichte/Sprüche aus der Vergangenheit können in die Biografiearbeit mit eingebaut werden! Ein gut gelungenes Buch, um Kindern kindgerecht die Krankheit Demenz mit allen Symptomen und Konsequenzen zu erklären!

Unsere Kund*innen meinen

Oma Luise und die Schmetterlinge

von Christina Kuhn, Anja Rutenkröger

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Oma Luise und die Schmetterlinge