• Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange
  • Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange
  • Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange

Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange

Das Lied von Vogel und Schlange

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 39.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 15.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 39.90
eBook

eBook

ab Fr. 17.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

5404

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

19.05.2020

Verlag

Verlag Friedrich Oetinger GmbH

Seitenzahl

608

Beschreibung

Rezension

"Für eingefleischte Fans ist das lang ersehnte Buch eine spannende Erweiterung des "Panem"-Kosmos. Ähnlich bunt bei der Zeichnung der überdrehten Kapitol-Spielmacher, ähnlich fesselnd bei den Kämpfen bis zum Tod und auch ähnlich brutal bei den Details der tödlichen Kinderkämpfe. Gleichzeitig steht mit Snow eine Figur im Mittelpunkt, die von Anfang an - trotz so mancher Gefühlsregung - eher unsympathisch und zutiefst berechnend wirkt. Ob der innere Gut-gegen-Böse-Kampf Snows für einen erneuten Kassenschlager reichen wird?" dpa, 19.05.2020

Details

Verkaufsrang

5404

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

19.05.2020

Verlag

Verlag Friedrich Oetinger GmbH

Seitenzahl

608

Maße (L/B/H)

21.2/15.1/5.4 cm

Gewicht

786 g

Auflage

2. Auflage

Übersetzt von

  • Peter Klöss
  • Sylke Hachmeister

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7891-2002-2

Weitere Bände von Die Tribute von Panem

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

118 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

spannender Blick aus Snows Perspektive

Buch Elfe am 31.01.2024

Bewertungsnummer: 2120758

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich liebe das Panem Universum und habe damals bei dem Erscheinen der Trilogie die Bücher verschlungen. Aus diesem Grund wollte ich natürlich auch das weitere Buch aus dem Panem Universum lesen. Dieses Buch hat mir emotional echt Schwierigkeiten gemacht. Aber lediglich dabei, dass ich in der Trilogie Präsident Snow gehasst habe und Coriolanus in diesem Prequel größtenteils echt nett fand. Da gab es einen großen Zwiespalt in mir, aber am Ende war dann alles wieder gut ;`) Das Buch zeigt die Welt von Panem vor, während und nach den 10. Hungerspielen. Dabei wird eine viel blutrünstigere und düstere Version der Hungerspiele beschrieben. Und auch das Ansehen der Tribute war eine völlig andere. Der Protagonist Coriolanus ist eher ein Revolutionär der Hungerspiele und vermarktet die Spiele als eine Attraktion. Ich fand es super spannend zu sehen, dass die Hungerspiele ursprünglich anders aussahen. Die weibliche Protagonistin ist Lucy Gray. Sie wird bei den 10. Hungerspielen als Tribut von Distrikt 12 ausgewählt und Coriolanus ihr als Mentor zugeordnet. Coriolanus will unbedingt, dass Lucy Gray als Siegerin aus den Spielen hervorgeht, da er das Universitätsstipendium möchte, welches er als siegender Mentor erhalten würde. Bei der Vorbereitung der Hungerspiele kommen die beiden sich näher und es entsteht eine Beziehung zwischen ihnen. Das Buch ist in drei Teile unterteilt, welche die unterschiedlichen Lebensabschnitte von Coriolanus zeigt. Sein Leben vor, während und nach den 10. Hungerspielen. Wie auch schon bei der Trilogie ist der Schreibstil der Autorin flüssig und fesselnd. Man wird sehr schnell in das Buch hineingezogen und es entsteht ein angenehmer Lesefluss. Ich habe Seite für Seite verschlungen und so sehr auf ein Happy End zwischen Coriolanus und Lucy Gray gehofft. Zunächst fand ich es nicht verständlich, wie der damalige Snow, zum späteren werden konnte, aber die letzten Kapitel waren recht erklärend. Ein sehr spannendes Prequel, welches die Welt von Panem und die Entwicklung der Hungerspiele von einer neuen Seite zeigt.

spannender Blick aus Snows Perspektive

Buch Elfe am 31.01.2024
Bewertungsnummer: 2120758
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich liebe das Panem Universum und habe damals bei dem Erscheinen der Trilogie die Bücher verschlungen. Aus diesem Grund wollte ich natürlich auch das weitere Buch aus dem Panem Universum lesen. Dieses Buch hat mir emotional echt Schwierigkeiten gemacht. Aber lediglich dabei, dass ich in der Trilogie Präsident Snow gehasst habe und Coriolanus in diesem Prequel größtenteils echt nett fand. Da gab es einen großen Zwiespalt in mir, aber am Ende war dann alles wieder gut ;`) Das Buch zeigt die Welt von Panem vor, während und nach den 10. Hungerspielen. Dabei wird eine viel blutrünstigere und düstere Version der Hungerspiele beschrieben. Und auch das Ansehen der Tribute war eine völlig andere. Der Protagonist Coriolanus ist eher ein Revolutionär der Hungerspiele und vermarktet die Spiele als eine Attraktion. Ich fand es super spannend zu sehen, dass die Hungerspiele ursprünglich anders aussahen. Die weibliche Protagonistin ist Lucy Gray. Sie wird bei den 10. Hungerspielen als Tribut von Distrikt 12 ausgewählt und Coriolanus ihr als Mentor zugeordnet. Coriolanus will unbedingt, dass Lucy Gray als Siegerin aus den Spielen hervorgeht, da er das Universitätsstipendium möchte, welches er als siegender Mentor erhalten würde. Bei der Vorbereitung der Hungerspiele kommen die beiden sich näher und es entsteht eine Beziehung zwischen ihnen. Das Buch ist in drei Teile unterteilt, welche die unterschiedlichen Lebensabschnitte von Coriolanus zeigt. Sein Leben vor, während und nach den 10. Hungerspielen. Wie auch schon bei der Trilogie ist der Schreibstil der Autorin flüssig und fesselnd. Man wird sehr schnell in das Buch hineingezogen und es entsteht ein angenehmer Lesefluss. Ich habe Seite für Seite verschlungen und so sehr auf ein Happy End zwischen Coriolanus und Lucy Gray gehofft. Zunächst fand ich es nicht verständlich, wie der damalige Snow, zum späteren werden konnte, aber die letzten Kapitel waren recht erklärend. Ein sehr spannendes Prequel, welches die Welt von Panem und die Entwicklung der Hungerspiele von einer neuen Seite zeigt.

Tolle Ergänzung

Ginny aus Rödental am 19.01.2024

Bewertungsnummer: 2112651

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es sind die 10. Hungerspiele und Coriolanus Snow der Mentor von Lucy Gray, dem Tribut aus Distrikt 12. In dem 600 Seiten dicken Buch geht es nicht nur um die Hungerspiele, sondern auch um das Leben der Snows und dem Krieg, der vor 10 Jahren endete. Um eine Liebesgeschichte, um Freundschaft und eben um die Frage: Wie wurde der liebe Corio zu dem kalten Snow 64 Jahre später? Coriolanus war mir von Anfang nicht so sympathisch, wie ich das von vielen anderen Leser:innen gehört habe, aber auch nicht super unsympathisch. Man wartet einfach die ganze Zeit auf seine Boshaftigkeit, die zumindest am Anfang noch nicht so wirklich durchschlagend war. Lucy Gray war für mich auch nie wirklich greifbar. Aber sie hat mir leidgetan. Eigentlich nicht wirklich aus Distrikt 12 muss sie nun in den Hungerspielen antreten. Wird dabei aber wenigstens von Snow betreut, der ihr Leben unbedingt retten will. Ein turbulentes, mitunter grausames Buch, das man schwer aus der Hand legen konnte. Obwohl ich mir am Ende gedacht hatte, es hätte auch 100 Seiten weniger haben können. Das Ende ist irgendwie offen, was mich ein wenig unzufrieden zurückgelassen hat. Insgesamt aber eine schöne Ergänzung zu den anderen Panem-Büchern. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne!

Tolle Ergänzung

Ginny aus Rödental am 19.01.2024
Bewertungsnummer: 2112651
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es sind die 10. Hungerspiele und Coriolanus Snow der Mentor von Lucy Gray, dem Tribut aus Distrikt 12. In dem 600 Seiten dicken Buch geht es nicht nur um die Hungerspiele, sondern auch um das Leben der Snows und dem Krieg, der vor 10 Jahren endete. Um eine Liebesgeschichte, um Freundschaft und eben um die Frage: Wie wurde der liebe Corio zu dem kalten Snow 64 Jahre später? Coriolanus war mir von Anfang nicht so sympathisch, wie ich das von vielen anderen Leser:innen gehört habe, aber auch nicht super unsympathisch. Man wartet einfach die ganze Zeit auf seine Boshaftigkeit, die zumindest am Anfang noch nicht so wirklich durchschlagend war. Lucy Gray war für mich auch nie wirklich greifbar. Aber sie hat mir leidgetan. Eigentlich nicht wirklich aus Distrikt 12 muss sie nun in den Hungerspielen antreten. Wird dabei aber wenigstens von Snow betreut, der ihr Leben unbedingt retten will. Ein turbulentes, mitunter grausames Buch, das man schwer aus der Hand legen konnte. Obwohl ich mir am Ende gedacht hatte, es hätte auch 100 Seiten weniger haben können. Das Ende ist irgendwie offen, was mich ein wenig unzufrieden zurückgelassen hat. Insgesamt aber eine schöne Ergänzung zu den anderen Panem-Büchern. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne!

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange

von Suzanne Collins

4.3

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Linn Lieske

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Linn Lieske

Orell Füssli Bhf. Stadelhofen SBB

Zum Portrait

4/5

Der Ursprung des Bösen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss gestehen, als ich herausgefunden habe, dass der vierte Band der Buchreihe "Die Tribute von Panem" nicht von den bekannten Figuren, sondern von der Jugend und dem Werdegang des Antagonisten Präsident Snow erzählt, war ich erst enttäuscht. Der interessierte mich nämlich nicht wirklich. Ich gab mir dann aber einen Ruck, begann das Buch zu lesen und konnte es schon bald nicht mehr aus der Hand legen. Wider Erwarten stammt Snow aus einer durch den Krieg verarmten Familie, die krampfhaft versucht in einem durch die Rebellen zerstörten Kapitol den Schein von Reichtum und Macht zu wahren. Er beginnt seine Karriere also ganz unten und ist einem nicht nur dadurch, sondern tatsächlich auch aufgrund seines Charakters nicht unsympathisch. Man fiebert mit ihm mit, hofft sogar auf seinen Erfolg und muss sich immer wieder ins Gedächtnis rufen, was für ein Monster er am Ende der Geschichte sein wird. Irgendwann kippt es schliesslich und die grausamen, gnadenlosen Züge seiner Person kommen immer mehr zum Vorschein, allerdings geschieht dies schleichend und wird meiner Ansicht nach wirklich glaubhaft und gut dargestellt. Für leidenschaftliche Panem-Fans sind auch einige Easter-Eggs in dem Roman versteckt, welche auf die Kattnis-Trilogie hinweisen und das eine oder andere erklären und Hintergrundinformationen liefern. Es lohnt sich also durchaus, den ziemlich dicken Wälzer in Angriff zu nehmen!
4/5

Der Ursprung des Bösen

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ich muss gestehen, als ich herausgefunden habe, dass der vierte Band der Buchreihe "Die Tribute von Panem" nicht von den bekannten Figuren, sondern von der Jugend und dem Werdegang des Antagonisten Präsident Snow erzählt, war ich erst enttäuscht. Der interessierte mich nämlich nicht wirklich. Ich gab mir dann aber einen Ruck, begann das Buch zu lesen und konnte es schon bald nicht mehr aus der Hand legen. Wider Erwarten stammt Snow aus einer durch den Krieg verarmten Familie, die krampfhaft versucht in einem durch die Rebellen zerstörten Kapitol den Schein von Reichtum und Macht zu wahren. Er beginnt seine Karriere also ganz unten und ist einem nicht nur dadurch, sondern tatsächlich auch aufgrund seines Charakters nicht unsympathisch. Man fiebert mit ihm mit, hofft sogar auf seinen Erfolg und muss sich immer wieder ins Gedächtnis rufen, was für ein Monster er am Ende der Geschichte sein wird. Irgendwann kippt es schliesslich und die grausamen, gnadenlosen Züge seiner Person kommen immer mehr zum Vorschein, allerdings geschieht dies schleichend und wird meiner Ansicht nach wirklich glaubhaft und gut dargestellt. Für leidenschaftliche Panem-Fans sind auch einige Easter-Eggs in dem Roman versteckt, welche auf die Kattnis-Trilogie hinweisen und das eine oder andere erklären und Hintergrundinformationen liefern. Es lohnt sich also durchaus, den ziemlich dicken Wälzer in Angriff zu nehmen!

Linn Lieske
  • Linn Lieske
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Maik Eckenstein

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maik Eckenstein

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

3/5

Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Tribute von Panem X" handelt vom jungen Coriolanus Snow, den 10. Hungerspielen und von ganz vielen Hintergrundinformationen. Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut, leider konnte es mich nur kurzfristig richtig packen. Als Einzelbuch würde ich es weniger empfehlen, für Fans der Triologie ist es ein absolutes Muss. 64 Jahre vor den Hungerspielen an denen Katniss teilnimmt, ist der Krieg noch deutlich in der Bevölkerung zu spüren. Die Menschen kämpfen um ein normalisiertes Leben und bauen es sich Stück für Stück neu auf. Snow ist 18 Jahre alt, entstammt einer alten stolzen Familie, die alles verloren hat und am Existenzminimum kraucht. Er hadert mit den gesellschaftlichen Umwälzungen und den vergangenen Ruhm - sein Ziel ist groß, trotz aller Widrigkeiten. Als Mentoren begleiten er und seine Mitschüler das erste Mal die Tribute. Nur das die Hungerspiele zu diesem Zeitpunkt noch etwas ganz anderes waren als zu Katniss Zeiten …
3/5

Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis.

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Tribute von Panem X" handelt vom jungen Coriolanus Snow, den 10. Hungerspielen und von ganz vielen Hintergrundinformationen. Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut, leider konnte es mich nur kurzfristig richtig packen. Als Einzelbuch würde ich es weniger empfehlen, für Fans der Triologie ist es ein absolutes Muss. 64 Jahre vor den Hungerspielen an denen Katniss teilnimmt, ist der Krieg noch deutlich in der Bevölkerung zu spüren. Die Menschen kämpfen um ein normalisiertes Leben und bauen es sich Stück für Stück neu auf. Snow ist 18 Jahre alt, entstammt einer alten stolzen Familie, die alles verloren hat und am Existenzminimum kraucht. Er hadert mit den gesellschaftlichen Umwälzungen und den vergangenen Ruhm - sein Ziel ist groß, trotz aller Widrigkeiten. Als Mentoren begleiten er und seine Mitschüler das erste Mal die Tribute. Nur das die Hungerspiele zu diesem Zeitpunkt noch etwas ganz anderes waren als zu Katniss Zeiten …

Maik Eckenstein
  • Maik Eckenstein
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange

von Suzanne Collins

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange
  • Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange
  • Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange