Das letzte Einhorn

Das letzte Einhorn

eBook

Fr.22.00

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

Fr. 25.90
Hörbuch

Hörbuch

Fr. 22.90

Das letzte Einhorn

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 33.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 25.90
eBook

eBook

ab Fr. 19.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 22.90

Beschreibung

Details

Format

PDF

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.09.2019

Illustrator

Renae De Liz

Beschreibung

Details

Format

PDF

eBooks im PDF-Format haben eine festgelegte Seitengröße und eignen sich daher nur bedingt zum Lesen auf einem tolino eReader oder Smartphone. Für den vollen Lesegenuss empfehlen wir Ihnen bei PDF-eBooks die Verwendung eines Tablets oder Computers.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

ab 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

24.09.2019

Illustrator

Renae De Liz

Verlag

Panini

Seitenzahl

178 (Printausgabe)

Dateigröße

87192 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783736744639

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

10 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fantastischer Klassiker

NalasBuchBlog am 11.01.2023

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Teil des Buches beinhaltet die Geschichte des letzten Einhorns, was jeder von uns kennen dürfte. Der zweite Teil die erstmalige Übersetzung der Fortsetzung dazu. Im ersten Teil erhält der Leser Einblicke in die Welt des letzten Einhorns, was sich auf den Weg macht, um seine Artgenossen zu finden. Denn einst war es das schönste unsterbliche Wesen auf der Welt, wie kann es sein, dass plötzlich keine anderen mehr da sind? Allein hat das Einhorn jedoch keine Chance und schließt sich daher zusammen, um sich auf die Suche zu machen. Erst durch die Verwandlung in einen Menschen, werden die Geheimnisse aufgedeckt und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Im zweiten Teil ist Prinz Lír König geworden und wartet allein und sehnsüchtig auf die Rückkehr seiner großen Liebe. Er ist längst nicht mehr so fit, wie er mal war. Denn selbst bei ihm hat die Zeit ihre Spuren hinterlassen. Wird er sie noch ein letztes Mal sehen? Und wenn ja, erkennen sich die beiden nach so vielen Jahren wieder? Der Schreibstil des Buches ist sehr anschaulich und fantasiereicht gehalten. Der Leser taucht sogleich vollkommen in die Welt ein und lernt das Leben, die Gefühlswelt und die Geschehnisse aus den Augen des Einhorns kennen. An der einen oder anderen Stelle ist das buch evtl. etwas brutal, wenn man die Szenen zu ende denkt. Dennoch ist es ein wunderschönes Buch, was zum Träumen und Nachdenken anregt. Das gleiche gilt für die Fortsetzung. Auch wenn des Ende ebenso traurig erscheint, gibt es dennoch ein wertvolle Botschaft, die es dem Leser vermittelt: wahre Liebe wahrt ewig.

Fantastischer Klassiker

NalasBuchBlog am 11.01.2023
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der erste Teil des Buches beinhaltet die Geschichte des letzten Einhorns, was jeder von uns kennen dürfte. Der zweite Teil die erstmalige Übersetzung der Fortsetzung dazu. Im ersten Teil erhält der Leser Einblicke in die Welt des letzten Einhorns, was sich auf den Weg macht, um seine Artgenossen zu finden. Denn einst war es das schönste unsterbliche Wesen auf der Welt, wie kann es sein, dass plötzlich keine anderen mehr da sind? Allein hat das Einhorn jedoch keine Chance und schließt sich daher zusammen, um sich auf die Suche zu machen. Erst durch die Verwandlung in einen Menschen, werden die Geheimnisse aufgedeckt und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Im zweiten Teil ist Prinz Lír König geworden und wartet allein und sehnsüchtig auf die Rückkehr seiner großen Liebe. Er ist längst nicht mehr so fit, wie er mal war. Denn selbst bei ihm hat die Zeit ihre Spuren hinterlassen. Wird er sie noch ein letztes Mal sehen? Und wenn ja, erkennen sich die beiden nach so vielen Jahren wieder? Der Schreibstil des Buches ist sehr anschaulich und fantasiereicht gehalten. Der Leser taucht sogleich vollkommen in die Welt ein und lernt das Leben, die Gefühlswelt und die Geschehnisse aus den Augen des Einhorns kennen. An der einen oder anderen Stelle ist das buch evtl. etwas brutal, wenn man die Szenen zu ende denkt. Dennoch ist es ein wunderschönes Buch, was zum Träumen und Nachdenken anregt. Das gleiche gilt für die Fortsetzung. Auch wenn des Ende ebenso traurig erscheint, gibt es dennoch ein wertvolle Botschaft, die es dem Leser vermittelt: wahre Liebe wahrt ewig.

Wirklich das letzte?

Meggie aus Mertesheim am 20.04.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Einhorn lebt in seinem Wald, zurückgezogen und ohne sich Gedanken über das Leben zu machen. Bis es eines Tages durch Zufall hört, dass es das letzte sein soll. So macht es sich auf die Suche nach weiteren Einhörnern und kommt bald dem Roten Stier auf die Spur, der auf König Haggards Schloss lebt und die Einhörner gefangen halten soll. Auf seinem Weg zum Schloss trifft das Einhorn auf den Zauberer Schmendrick, der ihm helfen will. Nach kurzer Zeit schließt sich ihnen Molly Grue an. Als der Rote Stier jedoch das Einhorn angreift, verwandelt Schmendrick es in ein junges, hübsches Mädchen namens Lady Amalthea. Und während Amalthea zusammen mit dem Prinzen Lir eine junge Liebe genießt und mehr und mehr vergisst, dass sie ein Einhorn war, weiß König Haggard, dass das letzte Einhorn in der Nähe ist und der Rote Stier seine Pflicht erfüllen muss. Der Film "Das letzte Einhorn" gehört für mich und meine Familie zu Weihnachten dazu. Jedes Jahr sehen wir ihn zusammen und genießen die Geschichte, die Musik und wunderschönen Bilder. Nach Jahren dieser Tradition wurde es Zeit, einmal das Buch zu lesen, wobei ich jetzt auch erstaunt feststellen muss, dass es sogar einen zweiten Teil gibt (Zwei Herzen). Dieser ist natürlich schon auf meiner Wunschliste gelandet. Wer den Film kennt, kennt aber auch das Buch. Teilweise wurden Dialoge aus dem Buch in dem Film Wort für Wort übernommen und auch die Szenen waren eins zu eins wie im Buch. Ich hatte die ganzen Figuren vor Augen, konnte z. B. den Schmetterling am Anfang sehen, wie er um das Einhorn flattert und es mit wirren Worten in die Irre führt. Ich konnte sehen, wie das Einhorn durch das Land streift, wie es auf Mummy Fortunas Mitternachtsmenagerie trifft, wie es die Harpyie befreit, wie die Bande um Captain Cully auf Robin Hood trifft usw. Der Rote Stier, das Einhorn, Schmendrick sowie alle anderen Figuren sind genauso beschrieben, wie es letztendlich im Film auch umgesetzt wurde. Selten habe ich eine so buchnahe Verfilmung erlebt. Der Schreibstil des Autors ist genau die Art, die einem im Film erwartet. Man wird mit einer Leichtigkeit durch die Geschichte geführt, die jedoch einen bitteren und traurigen Hintergrund hat. Trotz allem ist es jedoch eine wunderschöne Geschichte mit viel Herz. Meggies Fussnote: Das letzte Einhorn auf der Suche nach seinem Glück.

Wirklich das letzte?

Meggie aus Mertesheim am 20.04.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Einhorn lebt in seinem Wald, zurückgezogen und ohne sich Gedanken über das Leben zu machen. Bis es eines Tages durch Zufall hört, dass es das letzte sein soll. So macht es sich auf die Suche nach weiteren Einhörnern und kommt bald dem Roten Stier auf die Spur, der auf König Haggards Schloss lebt und die Einhörner gefangen halten soll. Auf seinem Weg zum Schloss trifft das Einhorn auf den Zauberer Schmendrick, der ihm helfen will. Nach kurzer Zeit schließt sich ihnen Molly Grue an. Als der Rote Stier jedoch das Einhorn angreift, verwandelt Schmendrick es in ein junges, hübsches Mädchen namens Lady Amalthea. Und während Amalthea zusammen mit dem Prinzen Lir eine junge Liebe genießt und mehr und mehr vergisst, dass sie ein Einhorn war, weiß König Haggard, dass das letzte Einhorn in der Nähe ist und der Rote Stier seine Pflicht erfüllen muss. Der Film "Das letzte Einhorn" gehört für mich und meine Familie zu Weihnachten dazu. Jedes Jahr sehen wir ihn zusammen und genießen die Geschichte, die Musik und wunderschönen Bilder. Nach Jahren dieser Tradition wurde es Zeit, einmal das Buch zu lesen, wobei ich jetzt auch erstaunt feststellen muss, dass es sogar einen zweiten Teil gibt (Zwei Herzen). Dieser ist natürlich schon auf meiner Wunschliste gelandet. Wer den Film kennt, kennt aber auch das Buch. Teilweise wurden Dialoge aus dem Buch in dem Film Wort für Wort übernommen und auch die Szenen waren eins zu eins wie im Buch. Ich hatte die ganzen Figuren vor Augen, konnte z. B. den Schmetterling am Anfang sehen, wie er um das Einhorn flattert und es mit wirren Worten in die Irre führt. Ich konnte sehen, wie das Einhorn durch das Land streift, wie es auf Mummy Fortunas Mitternachtsmenagerie trifft, wie es die Harpyie befreit, wie die Bande um Captain Cully auf Robin Hood trifft usw. Der Rote Stier, das Einhorn, Schmendrick sowie alle anderen Figuren sind genauso beschrieben, wie es letztendlich im Film auch umgesetzt wurde. Selten habe ich eine so buchnahe Verfilmung erlebt. Der Schreibstil des Autors ist genau die Art, die einem im Film erwartet. Man wird mit einer Leichtigkeit durch die Geschichte geführt, die jedoch einen bitteren und traurigen Hintergrund hat. Trotz allem ist es jedoch eine wunderschöne Geschichte mit viel Herz. Meggies Fussnote: Das letzte Einhorn auf der Suche nach seinem Glück.

Unsere Kund*innen meinen

Das letzte Einhorn und Zwei Herzen

von Peter S. Beagle

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das letzte Einhorn