• Niemandsstadt
  • Niemandsstadt
  • Niemandsstadt
  • Niemandsstadt
  • Niemandsstadt

Niemandsstadt

Ungewöhnlicher Fantasyroman für Jugendliche & Erwachsene: Entdecke die magische Parallelwelt von Berlin

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.24.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Niemandsstadt

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 24.90
eBook

eBook

ab Fr. 14.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Magie trifft Technik in dieser literarischen Entdeckung für Leserinnen und Leser ab 13 Jahren.

In der Niemandsstadt gibt es alles, was man sich in der Wirklichkeit erträumt. Drachen ziehen durch die Wolken, Statuen zwinkern einem freundlich zu. Gleich drei Sonnen wärmen Gesicht und Rücken. Räume entstehen immer dann, wenn man sie braucht. Hier fühlt sich Josefine wohl. Doch diese Stadt, ihre Geschöpfe und ihr Zauber sind in Gefahr. Bedroht von spionierenden Crowbots, von Magie raubenden Maschinen, von einer weiten, weissen Leere. Ausgerechnet Josefine soll eingreifen – aber wie bekämpft man einen Gegner, der nicht existiert?

"»Niemandsstadt« ist ein Buch, das mit beiden Füssen fest auf dem Boden der Realität steht und den Kopf genauso selbstbewusst in die Wolken reckt, ein Buch, das Jugendliche wie Erwachsene, Literaturkenner wie Seltenleser zum Träumen bringt." aus der Jurybegründung Rattenfänger-Literaturpreis 20220519

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

13 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.02.2020

Verlag

Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Seitenzahl

368

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

13 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

14.02.2020

Verlag

Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

22.1/14.2/3.5 cm

Gewicht

524 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-522-20267-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

36 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Wundervolles Buch

Bewertung am 05.02.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein tolles Buch mit einer Message dahinter. Man muss aufmerksam lesen, um es zu verstehen, aber wenn man es versteht, könnte es schöner nicht sein, das Buch zu lesen. Nur zu empfehlen!

Wundervolles Buch

Bewertung am 05.02.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein tolles Buch mit einer Message dahinter. Man muss aufmerksam lesen, um es zu verstehen, aber wenn man es versteht, könnte es schöner nicht sein, das Buch zu lesen. Nur zu empfehlen!

Interessante Idee, nur die Umsetzung hat mir persönlich nicht richtig gefallen

MsChili am 31.07.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vorab muss ich sagen, dass ich irgendwie eine andere Geschichte erwartet habe. Josefine lebt in ihrer eigenen Realität, der Niemandsstadt. Eine Stadt voll mit Träumen, die eines Tages in Gefahr gerät und Josefine kann als einzige noch helfen. Das Buch ist in der Ich-Perspektive verfasst und wird anfangs von Josefine erzählt, was später jedoch zu Elisabeth wechselt. Die Kapitel sind meist kurz und knackig und das Buch ist in mehrere „Teile“ unterteilt. Der Stil ist ein wenig speziell und für mich hat es sich so angefühlt als wäre gerade aufgrund des Stils eine gewisse Distanz zur Geschichte da, die sich leider bis zum Schluss nicht gelegt hat. Man springt in den Welten hin und her und es dauert knapp bis zur Hälfte bis man wirklich mehr über die Welt und das ganze Drumherum erfährt. Davor ist es so ein Hinführen und leider verrät der Klappentext dann doch zu viel, um noch viel Spannung aufzubauen. An sich gefällt mir aber die Idee und der Weltenaufbau, auch wenn es mir persönlich zu unausgereift und langgezogen war. Mir viel es schwer zu den Charakteren eine Bindung aufzubauen und es gab zu viele Nebensächlichkeiten, die für mich keinerlei Bedeutung hatten. Hier hätte man vielleicht von Anfang an mehr von der Traumwelt erfahren sollen. An sich lässt sich das Buch jedoch schnell lesen und es hat definitiv Potenzial. Gut, aber hat doch einige Schwächen. Es dauert zu lange bis man über den Klappentext hinauskommt und mir viel es schwer, mich in die Charaktere hineinzuversetzen.

Interessante Idee, nur die Umsetzung hat mir persönlich nicht richtig gefallen

MsChili am 31.07.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Vorab muss ich sagen, dass ich irgendwie eine andere Geschichte erwartet habe. Josefine lebt in ihrer eigenen Realität, der Niemandsstadt. Eine Stadt voll mit Träumen, die eines Tages in Gefahr gerät und Josefine kann als einzige noch helfen. Das Buch ist in der Ich-Perspektive verfasst und wird anfangs von Josefine erzählt, was später jedoch zu Elisabeth wechselt. Die Kapitel sind meist kurz und knackig und das Buch ist in mehrere „Teile“ unterteilt. Der Stil ist ein wenig speziell und für mich hat es sich so angefühlt als wäre gerade aufgrund des Stils eine gewisse Distanz zur Geschichte da, die sich leider bis zum Schluss nicht gelegt hat. Man springt in den Welten hin und her und es dauert knapp bis zur Hälfte bis man wirklich mehr über die Welt und das ganze Drumherum erfährt. Davor ist es so ein Hinführen und leider verrät der Klappentext dann doch zu viel, um noch viel Spannung aufzubauen. An sich gefällt mir aber die Idee und der Weltenaufbau, auch wenn es mir persönlich zu unausgereift und langgezogen war. Mir viel es schwer zu den Charakteren eine Bindung aufzubauen und es gab zu viele Nebensächlichkeiten, die für mich keinerlei Bedeutung hatten. Hier hätte man vielleicht von Anfang an mehr von der Traumwelt erfahren sollen. An sich lässt sich das Buch jedoch schnell lesen und es hat definitiv Potenzial. Gut, aber hat doch einige Schwächen. Es dauert zu lange bis man über den Klappentext hinauskommt und mir viel es schwer, mich in die Charaktere hineinzuversetzen.

Unsere Kund*innen meinen

Niemandsstadt

von Tobias Goldfarb

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Niemandsstadt
  • Niemandsstadt
  • Niemandsstadt
  • Niemandsstadt
  • Niemandsstadt