Ferryman - Der Seelenfahrer (Bd. 1)

Ferryman - Der Seelenfahrer (Bd. 1)

Der Seelenfahrer

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.28.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Ferryman - Der Seelenfahrer (Bd. 1)

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 28.90
eBook

eBook

ab Fr. 17.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 22.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Dylan hat ein schreckliches Zugunglück unverletzt überstanden. Das zumindest glaubt sie. Doch die trostlose Landschaft um sie herum sind nicht die schottischen Highlands. Es ist ein Niemandsland, das von Geistern heimgesucht wird, die nach menschlichen Seelen verlangen. Und der Fremde, der sie dort erwartet, ist kein gewöhnlicher Junge. Tristan ist ein Ferryman, dessen Aufgabe es ist, die Seelen der Verstorbenen sicher ins Jenseits zu überführen. Sie begeben sich auf eine Reise, die er eigentlich schon tausendmal gemacht hat. Doch diesmal wird alles anders und Dylan begreift, dass sie weder bei Tristan bleiben noch ihn verlassen kann …

Der internationale Überraschungs-Bestseller - grosse Kino-Verfilmung in Vorbereitung (2021).

»Die Geschichte um Dylan und ihren Ferryman ist einzigartig. Das Thema Tod ist nicht leicht in ein Jugendbuch zu verpacken und doch so wichtig, um den gesunden Umgang damit zu unterstützen. Dabei hat Claire McFall eine schöne Vorstellung vom Tod geschaffen, die zugleich tröstet und Mut macht. Vor allem die Rolle des Ferryman als Schutzengel, als Begleiter und Tröster, ist wohl das wichtigste Element in diesem Buch. (...) Eine absolut warme, inspirierende Geschichte.« Jugendbuch-Couch

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.02.2020

Verlag

Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

22/15/3.5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.02.2020

Verlag

Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

22/15/3.5 cm

Gewicht

558 g

Auflage

1. Auflage

Übersetzer

Ilse Rothfuss

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-03880-035-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Überraschend gut

Bewertung aus Ludwigshafen am 14.04.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei Ferryman war ich von Anfang etwas zwiegespalten darüber ob ich es wirklich lesen soll, da ich vorher ein paar nicht so tolle Rezensionen gelesen habe und angst hatte dass daß Buch vielleicht eine andere Zielgruppe anspricht als mich, vor allem altersmäßig. Letztendlich habe ich es gelesen weil ich das Buch vom Arktisverlag als Rezensionsexemplar bekommen habe. Und was soll ich sagen, ich war sehr überrascht, in positiven Sinne. Als erstes hat es mich direkt an die Bücher erinnert, die ich als Teenager sehr gerne gelesen habe. Bücher mit einer großen Portion Mistery, Spannung und ein bisschen was fürs Herz. Was mich aber am meisten überrascht hat während dem Lesen, war das ich mich absolut nicht von der Geschichte abwenden konnte, nach jedem Kapitel wollte ich wissen wie es weitergeht und habe es letztendlich in einem Tag durchgelesen. Die Welt in der sich die Protagonisten bewegen, wird sehr Bildhaft und Fesselnd erzählt und, wie ich finde, es wird eine sehr interessante Variante von dem Leben nach dem Tod erzählt. Meine Kritiktpunkte sind ein paar Logikfehler, vor allem im letzten Teil der Geschichte, wo Gefahren die im Ersten Teil des Buchs, die Protagonistin endgültig das Leben kosten konnten, waren dann plötzlich nicht mehr so gefährlich, nur weil sie von der Protagonistin ignoriert wurden. So gab es noch ein paar kleinere Logikfehler die meine Neugier auf den zweiten Teil aber keinesfalls gedämpft haben. Für mich fällt Ferryman in die sparte, spannender Jugend- Fantasyroman.

Überraschend gut

Bewertung aus Ludwigshafen am 14.04.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei Ferryman war ich von Anfang etwas zwiegespalten darüber ob ich es wirklich lesen soll, da ich vorher ein paar nicht so tolle Rezensionen gelesen habe und angst hatte dass daß Buch vielleicht eine andere Zielgruppe anspricht als mich, vor allem altersmäßig. Letztendlich habe ich es gelesen weil ich das Buch vom Arktisverlag als Rezensionsexemplar bekommen habe. Und was soll ich sagen, ich war sehr überrascht, in positiven Sinne. Als erstes hat es mich direkt an die Bücher erinnert, die ich als Teenager sehr gerne gelesen habe. Bücher mit einer großen Portion Mistery, Spannung und ein bisschen was fürs Herz. Was mich aber am meisten überrascht hat während dem Lesen, war das ich mich absolut nicht von der Geschichte abwenden konnte, nach jedem Kapitel wollte ich wissen wie es weitergeht und habe es letztendlich in einem Tag durchgelesen. Die Welt in der sich die Protagonisten bewegen, wird sehr Bildhaft und Fesselnd erzählt und, wie ich finde, es wird eine sehr interessante Variante von dem Leben nach dem Tod erzählt. Meine Kritiktpunkte sind ein paar Logikfehler, vor allem im letzten Teil der Geschichte, wo Gefahren die im Ersten Teil des Buchs, die Protagonistin endgültig das Leben kosten konnten, waren dann plötzlich nicht mehr so gefährlich, nur weil sie von der Protagonistin ignoriert wurden. So gab es noch ein paar kleinere Logikfehler die meine Neugier auf den zweiten Teil aber keinesfalls gedämpft haben. Für mich fällt Ferryman in die sparte, spannender Jugend- Fantasyroman.

Wenn man im Tod das Leben findet...

MamiAusLiebe am 10.04.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Ferryman - Der Seelenfahrer" ist ein Jugendbuch von Claire McFall und 2020 beim Arctis Verlag erschienen. Dylan findet bei einem Zugunglück viel zu früh den Tod. Danach folgt eine lange und gefährliche Wanderung durch das Niemandsland um hinüber auf die andere Seite zu gehen. Auf diesem Weg begleitet sie ihr Ferryman. Doch dieser sieht viel zu gut aus und die Gefühle beider spielen verrückt. Doch eine Liebe zwischen den beiden ist unmöglich. Oder gibt es doch noch Hoffnung? Meine Meinung: Wow eine tolle Kulisse. Ein Buch über den Übergang finde ich wahnsinnig interessant. Noch dazu ist das Niemandsland gefährlich und Dylan kennt die Spielregeln nicht. Dennoch ist sie wahnsinnig mutig, mitfühlend und überraschenderweise gar nicht traurig. Es wird toll beschrieben wie verzweifelt die Menschen bei der Botschaft Tod sind, doch Dylan hat in ihrem Ferryman namens Tristan etwas besseres gefunden, dass sie in ihrem Leben nicht gefunden hat. Die Autorin erzählt gekonnt von verschiedenen Charakteren, kann sich wunderbar in andere hineinversetzen und sowohl über Männer, Frauen, Kinder, alte und junge Menschen im gleichen Sinne erzählen. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und lässt einen sofort in die Welt des Seelenfahrers eintauchen. Aber das Ende! Ich habe vorab gedacht es handelt sich um einen Einzelband, aber das Ende hat mich mit einem Cliffhanger zurückgelassen. Hier ist Trost aber nahe, denn bereits im Juli erscheint der zweite Band dieser berauschenden Reise. Fazit: Dieses neue Setting mit facettenreichen Charakteren hat mich sehr gut unterhalten und überrascht positiv mit der Aussicht auf einen zweiten Band.

Wenn man im Tod das Leben findet...

MamiAusLiebe am 10.04.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Ferryman - Der Seelenfahrer" ist ein Jugendbuch von Claire McFall und 2020 beim Arctis Verlag erschienen. Dylan findet bei einem Zugunglück viel zu früh den Tod. Danach folgt eine lange und gefährliche Wanderung durch das Niemandsland um hinüber auf die andere Seite zu gehen. Auf diesem Weg begleitet sie ihr Ferryman. Doch dieser sieht viel zu gut aus und die Gefühle beider spielen verrückt. Doch eine Liebe zwischen den beiden ist unmöglich. Oder gibt es doch noch Hoffnung? Meine Meinung: Wow eine tolle Kulisse. Ein Buch über den Übergang finde ich wahnsinnig interessant. Noch dazu ist das Niemandsland gefährlich und Dylan kennt die Spielregeln nicht. Dennoch ist sie wahnsinnig mutig, mitfühlend und überraschenderweise gar nicht traurig. Es wird toll beschrieben wie verzweifelt die Menschen bei der Botschaft Tod sind, doch Dylan hat in ihrem Ferryman namens Tristan etwas besseres gefunden, dass sie in ihrem Leben nicht gefunden hat. Die Autorin erzählt gekonnt von verschiedenen Charakteren, kann sich wunderbar in andere hineinversetzen und sowohl über Männer, Frauen, Kinder, alte und junge Menschen im gleichen Sinne erzählen. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und lässt einen sofort in die Welt des Seelenfahrers eintauchen. Aber das Ende! Ich habe vorab gedacht es handelt sich um einen Einzelband, aber das Ende hat mich mit einem Cliffhanger zurückgelassen. Hier ist Trost aber nahe, denn bereits im Juli erscheint der zweite Band dieser berauschenden Reise. Fazit: Dieses neue Setting mit facettenreichen Charakteren hat mich sehr gut unterhalten und überrascht positiv mit der Aussicht auf einen zweiten Band.

Unsere Kund*innen meinen

Ferryman - Der Seelenfahrer (Bd. 1)

von Claire McFall

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ferryman - Der Seelenfahrer (Bd. 1)