Wenn ich mich nicht irre. Ein Versuch über die menschliche Fehlbarkeit

[Was bedeutet das alles?]

Reclams Universal-Bibliothek Band 19639

Geert Keil

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 6.00
Fr. 6.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 9.90

Accordion öffnen
  • Wenn ich mich nicht irre. Ein Versuch über die menschliche Fehlbarkeit

    Reclam, Philipp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 9.90

    Reclam, Philipp

eBook (ePUB)

Fr. 6.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Jeder Mensch irrt - ausgenommen der Papst, wenn er Glaubenssätze verkündet. So jedenfalls befand einst das erste Vatikanische Konzil. Nun waren die Kardinäle, so bemerkt Keil frech, selbst keineswegs Träger der päpstlichen Unfehlbarkeit. "Woher wussten sie dann, dass der Papst unfehlbar ist?"
Besonders schwierig ist aber vor allem: Niemand weiss vorher, wann und wo er sich irren wird. Viele Philosophen haben daraus geschlossen, dass Menschen nichts wissen, sondern immer nur vermuten. Das ist aber ein Irrtum, den dieser kluge und kurzweilige Essay aufklärt: "Man muss eine Nase dafür entwickeln, wann man sich verrannt hat."

Der Philosoph Geert Keil, geb. 1963, ist Professor an der Humboldt-Universität in Berlin.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 05.11.2019
Verlag Reclam Verlag
Seitenzahl 96 (Printausgabe)
Dateigröße 719 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783159615301

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0