Älter wirst du sowieso

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Vorwort 9
Einleitung 14

I. Lebensstil 34
Rauchen 38
Ernährung 45
Bewegung 66
Adipositas und Co. 79
Schlaf 100
Kognition und Demenz 112
Check-up 126

II. Soziale Faktoren 135
Soziale Isolation, Einsamkeit und Partnerschaft 139
Die Macht des Helfens 153
Ökonomische Faktoren 161

III. Psychologische Faktoren 167
Glück und positive Lebenseinstellung 170
Sinn und Lebensziele 195
Dankbarkeit 201
IV. Von Erinnerungen zu einem ewigen Leben 205
Die Macht der Erinnerungen im Alter 206
Biologisches versus chronologisches Alter 210
Ewiges Leben? 215

V. Was macht ein gutes und langes Leben aus? –
Eine Synthese von allem 219

Literatur 225

Älter wirst du sowieso

Was wir heute tun können, um morgen gut und gesund zu leben

Buch (Taschenbuch)

Fr.34.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Älter wirst du sowieso

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 34.90
eBook

eBook

ab Fr. 19.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 23.90

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

04.05.2020

Verlag

Westend

Seitenzahl

252

Maße (L/B/H)

21.5/13.4/2.5 cm

Beschreibung

Rezension

"Ein hervorragendes, wissenschaftlich bestens fundiertes und allgemeinverständlich geschriebenes Buch, das man sehr empfehlen kann."
Marianne Koch, Ärztin und Buchautorin

"Der Spitzenmediziner gibt anhand von Studien Tipps ... fundiert, umfassend, alltagsnah."
Hörzu

"Was kann man zum eigenen 100. Geburtstag beitragen? Der Arzt und habilitierte Wissenschaftler Cem Ekmekcioglu beschreibt die wichtigsten und relevantesten Faktoren dafür in seinem neuen Buch."
News

"Ein gelungener Ratgeber"
Lokalkompass

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

04.05.2020

Verlag

Westend

Seitenzahl

252

Maße (L/B/H)

21.5/13.4/2.5 cm

Gewicht

370 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86489-173-1

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine gute Lektüre voller Tipps, wie man gesund ins hohe Alter kommen kann.

Wedma am 05.06.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext beschreibt den Inhalt sehr treffend: „… Dieses Buch richtet sich an alle, welche die Wahrscheinlichkeit erhöhen wollen, vielleicht die 90ger oder seltener auch die nächsthöhere Grenze zu knacken und auch an diejenigen, die das Risiko schwerer Krankheiten im Alter minimieren wollen. Welche sind die Wichtigsten medizinischen Erkenntnisse, dank derer wir ein gesundes und langes Leben führen können? Wie wirken genetische und psychologische Faktoren und welchen Einfluss haben sie auf unser Krankheits- und Sterblichkeitsrisiko? Wenn wir nur etwas umdenken und die richtigen Schritte tun, können wir unserem Körper und unserem Geist viel Gutes tun. In diesem Buch zeigen wir Ihnen, wie.“ Die neusten medizinischen Erkenntnisse bilden die Grundlage der Ausführungen, was heute laut letzten Forschungsergebnissen als gesund und lebensdauererweiternd gilt. Dabei wurde die Argumentation, wohl strukturiert, von der Physis, die hier gut die Hälfte einnimmt, und eine Basis für weitere Erläuterungen bildet, über die sozialen Faktoren wie Partnerschaft bzw. soziale Isolation, zu den psychologischen Aspekten entwickelt. Psychologische Aspekte nehmen einen hohen Stellenwert: „Ein Mindestmaß an Lebenszufriedenheit und Freude ist meines Erachtens eine wichtige Basis für die Optimierung des eigenen Lebensstils. Durch Motivation und das Setzen von Zielen können wir unser Leben effektiv und nachhaltig verbessern…“ S. 220. Und mit der Synthese, „Was Macht ein gutes und langes Leben aus“, auf den letzten 6 Seiten, das wirklich Wichtigste klipp und klar in Bulletpointmanier, abgeschlossen. Das Ganze ist als Empfehlung an die Leser gerichtet, was einen sehr sympathischen Eindruck macht und die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass man dem Geschriebenen auch Folge leistet. Das gesamte Buch liest sich wie ein Gespräch mit einem guten Freund. Es ist also für breites Publikum geschrieben, und dürfte sehr zugänglich auch für die Leser sein, die kaum Sachbücher in die Hand nehmen. Ein kritischer Geist könnte einwenden, der Inhalt birgt im Grunde nicht viel Neues. Aber! Das gilt vor allem nur, wenn man sich mit dem Thema gesundes Altern bereits gründlich auseinandergesetzt und bspw. schon mehrere Sachbücher darüber gelesen hat. Und auch dann findet man doch das eine oder andere, was einem bemerkenswert erschient, z.B. 7 Stunden Schlaf sind als positiv für gesundes Altern angesehen. Mehr Schlaf erhöht kaum die Lebensdauer. So zumindest die für das Buch herangezogene Quellen. Schön fand ich auch den persönlichen Touch: Die Ereignisse aus dem Leben des Autors, v.a. die Stellen, an denen er über seine Eltern schreibt. So etwas macht Sachbücher lebendiger und lesernah. Fazit: Eine gute Lektüre voller Tipps, wie man gesund ins hohe Alter kommen kann. Alles Wichtige zu dem Thema in einem Buch. Ein nettes und nützliches Mitbringsel/ Geschenk für Freunde und Bekannte.

Eine gute Lektüre voller Tipps, wie man gesund ins hohe Alter kommen kann.

Wedma am 05.06.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klappentext beschreibt den Inhalt sehr treffend: „… Dieses Buch richtet sich an alle, welche die Wahrscheinlichkeit erhöhen wollen, vielleicht die 90ger oder seltener auch die nächsthöhere Grenze zu knacken und auch an diejenigen, die das Risiko schwerer Krankheiten im Alter minimieren wollen. Welche sind die Wichtigsten medizinischen Erkenntnisse, dank derer wir ein gesundes und langes Leben führen können? Wie wirken genetische und psychologische Faktoren und welchen Einfluss haben sie auf unser Krankheits- und Sterblichkeitsrisiko? Wenn wir nur etwas umdenken und die richtigen Schritte tun, können wir unserem Körper und unserem Geist viel Gutes tun. In diesem Buch zeigen wir Ihnen, wie.“ Die neusten medizinischen Erkenntnisse bilden die Grundlage der Ausführungen, was heute laut letzten Forschungsergebnissen als gesund und lebensdauererweiternd gilt. Dabei wurde die Argumentation, wohl strukturiert, von der Physis, die hier gut die Hälfte einnimmt, und eine Basis für weitere Erläuterungen bildet, über die sozialen Faktoren wie Partnerschaft bzw. soziale Isolation, zu den psychologischen Aspekten entwickelt. Psychologische Aspekte nehmen einen hohen Stellenwert: „Ein Mindestmaß an Lebenszufriedenheit und Freude ist meines Erachtens eine wichtige Basis für die Optimierung des eigenen Lebensstils. Durch Motivation und das Setzen von Zielen können wir unser Leben effektiv und nachhaltig verbessern…“ S. 220. Und mit der Synthese, „Was Macht ein gutes und langes Leben aus“, auf den letzten 6 Seiten, das wirklich Wichtigste klipp und klar in Bulletpointmanier, abgeschlossen. Das Ganze ist als Empfehlung an die Leser gerichtet, was einen sehr sympathischen Eindruck macht und die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass man dem Geschriebenen auch Folge leistet. Das gesamte Buch liest sich wie ein Gespräch mit einem guten Freund. Es ist also für breites Publikum geschrieben, und dürfte sehr zugänglich auch für die Leser sein, die kaum Sachbücher in die Hand nehmen. Ein kritischer Geist könnte einwenden, der Inhalt birgt im Grunde nicht viel Neues. Aber! Das gilt vor allem nur, wenn man sich mit dem Thema gesundes Altern bereits gründlich auseinandergesetzt und bspw. schon mehrere Sachbücher darüber gelesen hat. Und auch dann findet man doch das eine oder andere, was einem bemerkenswert erschient, z.B. 7 Stunden Schlaf sind als positiv für gesundes Altern angesehen. Mehr Schlaf erhöht kaum die Lebensdauer. So zumindest die für das Buch herangezogene Quellen. Schön fand ich auch den persönlichen Touch: Die Ereignisse aus dem Leben des Autors, v.a. die Stellen, an denen er über seine Eltern schreibt. So etwas macht Sachbücher lebendiger und lesernah. Fazit: Eine gute Lektüre voller Tipps, wie man gesund ins hohe Alter kommen kann. Alles Wichtige zu dem Thema in einem Buch. Ein nettes und nützliches Mitbringsel/ Geschenk für Freunde und Bekannte.

Was macht ein gutes, gesundes und langes Leben aus?

annlu am 19.05.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das chronologische Alter ist nicht gleich dem biologischem Alter oder anders gesagt: „Man ist so alt, wie man sich fühlt“. Wie aber kann es gelingen auch im Alter fit zu bleiben und noch viele Jahre zu genießen? Der Arzt und Autor Cem Ekmekcioglu stellt die Faktoren vor, die erheblichen Einfluss auf die Gesundheit und das Alter haben. Eingeteilt ist das Buch in fünf Abschnitten von denen sich die ersten drei längeren mit den Faktoren beschäftigen, die sich positiv oder negativ auf das Alter auswirken. Der Lebensstil umfasst dabei die Ernährung, die Bewegung, den Schlaf aber auch negative Einflüsse wie das Rauchen, Adipositas und Demenz. Die nächsten beiden Abschnitte gehen auf das soziale Umfeld und die psychologischen Faktoren ein. Den Abschluss bilden allgemeine Gedanken zum Altern und zur Unsterblichkeit. Dass sich die einen Gewohnheiten positiv auf die Gesundheit auswirken, während die anderen negative Folgen haben, ist nichts Neues. Der Autor beansprucht aber auch nicht für sich, hier bahnbrechende Ideen zu präsentieren. Vielmehr ist es ihm ein Anliegen, die Wichtigkeit eines gesunden Lebensstils zu unterstreichen und wissenschaftlich zu untermauern. Dabei fasst er sehr viele internationale Studien zusammen und stellt ihre Ergebnisse vor. Da die Studien für das Buch bestimmend sind, gibt das Vorwort einen Überblick über die unterschiedliche Herangehensweise bei medizinischen Studien. Schon zu Beginn des Buches – beim Kapitel über die Ernährung – fiel mir auf, dass hier der wissenschaftliche Hintergrund im Fokus steht. So geht der Autor zwar auch auf Ernährungsweisen und eine gesunde Ernährung ein, bleibt dabei aber allgemein. Vielmehr stellt er einige biochemische Faktoren vor, die eine gesunde Ernährung ausmachen können. Den eher wissenschaftlichen Teil eines jeden Abschnittes schließen praktische Tipps in einer Zusammenfassung ab. Sehr interessant fand ich das Kapitel um die Kognition und Demenzerkrankungen. Viel Platz wird auch den psychischen Aspekten (unter denen ich die sozialen Faktoren mit einbeziehe) gegeben und erläutert, wie sich Zufriedenheit, Ziele aber auch der Austausch mit anderen auswirken können. Auch hier gibt es Tipps, wie an einem selbst gearbeitet werden kann. Als Abschluss bietet das Buch eine Liste von kleinen Schritten, mit denen man die richtige Richtung in eine gesunde Zukunft einschlagen kann. Diese ist bewusst so gehalten, dass sie für jeden/jede leicht durchführbar ist und damit keine großen Hürden überwunden werden müssen. Fazit: Die Grundüberlegungen zu einem gesunden, langem Leben waren mir zum Großteil bekannt, die Vorstellung der wissenschaftlichen Studien haben mein Wissen untermauert. Die Tipps fand ich praktisch und oft leicht umsetzbar. Einem gesunden Leben steht nach der Lektüre nichts mehr im Weg.

Was macht ein gutes, gesundes und langes Leben aus?

annlu am 19.05.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das chronologische Alter ist nicht gleich dem biologischem Alter oder anders gesagt: „Man ist so alt, wie man sich fühlt“. Wie aber kann es gelingen auch im Alter fit zu bleiben und noch viele Jahre zu genießen? Der Arzt und Autor Cem Ekmekcioglu stellt die Faktoren vor, die erheblichen Einfluss auf die Gesundheit und das Alter haben. Eingeteilt ist das Buch in fünf Abschnitten von denen sich die ersten drei längeren mit den Faktoren beschäftigen, die sich positiv oder negativ auf das Alter auswirken. Der Lebensstil umfasst dabei die Ernährung, die Bewegung, den Schlaf aber auch negative Einflüsse wie das Rauchen, Adipositas und Demenz. Die nächsten beiden Abschnitte gehen auf das soziale Umfeld und die psychologischen Faktoren ein. Den Abschluss bilden allgemeine Gedanken zum Altern und zur Unsterblichkeit. Dass sich die einen Gewohnheiten positiv auf die Gesundheit auswirken, während die anderen negative Folgen haben, ist nichts Neues. Der Autor beansprucht aber auch nicht für sich, hier bahnbrechende Ideen zu präsentieren. Vielmehr ist es ihm ein Anliegen, die Wichtigkeit eines gesunden Lebensstils zu unterstreichen und wissenschaftlich zu untermauern. Dabei fasst er sehr viele internationale Studien zusammen und stellt ihre Ergebnisse vor. Da die Studien für das Buch bestimmend sind, gibt das Vorwort einen Überblick über die unterschiedliche Herangehensweise bei medizinischen Studien. Schon zu Beginn des Buches – beim Kapitel über die Ernährung – fiel mir auf, dass hier der wissenschaftliche Hintergrund im Fokus steht. So geht der Autor zwar auch auf Ernährungsweisen und eine gesunde Ernährung ein, bleibt dabei aber allgemein. Vielmehr stellt er einige biochemische Faktoren vor, die eine gesunde Ernährung ausmachen können. Den eher wissenschaftlichen Teil eines jeden Abschnittes schließen praktische Tipps in einer Zusammenfassung ab. Sehr interessant fand ich das Kapitel um die Kognition und Demenzerkrankungen. Viel Platz wird auch den psychischen Aspekten (unter denen ich die sozialen Faktoren mit einbeziehe) gegeben und erläutert, wie sich Zufriedenheit, Ziele aber auch der Austausch mit anderen auswirken können. Auch hier gibt es Tipps, wie an einem selbst gearbeitet werden kann. Als Abschluss bietet das Buch eine Liste von kleinen Schritten, mit denen man die richtige Richtung in eine gesunde Zukunft einschlagen kann. Diese ist bewusst so gehalten, dass sie für jeden/jede leicht durchführbar ist und damit keine großen Hürden überwunden werden müssen. Fazit: Die Grundüberlegungen zu einem gesunden, langem Leben waren mir zum Großteil bekannt, die Vorstellung der wissenschaftlichen Studien haben mein Wissen untermauert. Die Tipps fand ich praktisch und oft leicht umsetzbar. Einem gesunden Leben steht nach der Lektüre nichts mehr im Weg.

Unsere Kund*innen meinen

Älter wirst du sowieso

von Cem Ekmekcioglu

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Älter wirst du sowieso
  • Inhalt
    Vorwort 9
    Einleitung 14

    I. Lebensstil 34
    Rauchen 38
    Ernährung 45
    Bewegung 66
    Adipositas und Co. 79
    Schlaf 100
    Kognition und Demenz 112
    Check-up 126

    II. Soziale Faktoren 135
    Soziale Isolation, Einsamkeit und Partnerschaft 139
    Die Macht des Helfens 153
    Ökonomische Faktoren 161

    III. Psychologische Faktoren 167
    Glück und positive Lebenseinstellung 170
    Sinn und Lebensziele 195
    Dankbarkeit 201
    IV. Von Erinnerungen zu einem ewigen Leben 205
    Die Macht der Erinnerungen im Alter 206
    Biologisches versus chronologisches Alter 210
    Ewiges Leben? 215

    V. Was macht ein gutes und langes Leben aus? –
    Eine Synthese von allem 219

    Literatur 225