Die Maitresse

Die Maitresse

Aufstieg und Fall der Gräfin Cosel

eBook

Fr.10.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Maitresse

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 15.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 10.90

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

21.07.2020

Verlag

Aufbau Verlage GmbH

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

21.07.2020

Verlag

Aufbau Verlage GmbH

Seitenzahl

320 (Printausgabe)

Dateigröße

2362 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783841219633

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Großer Aufstieg- tiefer Fall

Philiene aus Süsel am 21.07.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich liebe es mit einem guten Buch in die Vergangenheit zu reisen. Die Maitresse erzählt die Geschichte der Gräfin Cosel. Sie war die Maitresse von August dem Starken. Sie war eine schöne Frau, die einigen Einfluss auf den Kurfürsten und König hatte. Aber sie ist tief gefallen. Sie ist wohl vor allem durch ihre lange Festungshaft auf Burg Stolpen im Gedächtnis geblieben. In dem Roman erzählt sie uns ihre Geschichte. In einem zweiten Erzählstrang wird die fiktive Geschichte der jungen Adeligen Conradia erzählt. Diese spielt im Jahr 1731, als die Gräfin bereits fünfzehn Jahre in der Burg inhaftiert ist. Die junge Frau hat den ebenso gefährlichen und eigentlich unmöglichen Plan die Gräfin zu befreien.... Die beiden Geschichten werden abwechselnd erzählt , wobei die Geschichte der Gräfin über mehere Jahre hinweg erzählt wird. Ein toller Roman über eine Frau, der großes Unrecht wiederfahren ist und eine gewitzte junge Frau, die weiß was sie will und das auch durchsetzt. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr, da sie es versteht, den Leser in die Vergangenheit zu entführen und ihm dabei starke Charaktere mit auf den Weg zu geben. Das achtzehnte Jahrhundert ensteht mit allen seinen Facetten vor dem inneren Auge und man hat das Gefühl mitten in der Geschichte zu sein. Wer die Geschichte mag, wird dieses Buch lieben.

Großer Aufstieg- tiefer Fall

Philiene aus Süsel am 21.07.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich liebe es mit einem guten Buch in die Vergangenheit zu reisen. Die Maitresse erzählt die Geschichte der Gräfin Cosel. Sie war die Maitresse von August dem Starken. Sie war eine schöne Frau, die einigen Einfluss auf den Kurfürsten und König hatte. Aber sie ist tief gefallen. Sie ist wohl vor allem durch ihre lange Festungshaft auf Burg Stolpen im Gedächtnis geblieben. In dem Roman erzählt sie uns ihre Geschichte. In einem zweiten Erzählstrang wird die fiktive Geschichte der jungen Adeligen Conradia erzählt. Diese spielt im Jahr 1731, als die Gräfin bereits fünfzehn Jahre in der Burg inhaftiert ist. Die junge Frau hat den ebenso gefährlichen und eigentlich unmöglichen Plan die Gräfin zu befreien.... Die beiden Geschichten werden abwechselnd erzählt , wobei die Geschichte der Gräfin über mehere Jahre hinweg erzählt wird. Ein toller Roman über eine Frau, der großes Unrecht wiederfahren ist und eine gewitzte junge Frau, die weiß was sie will und das auch durchsetzt. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr, da sie es versteht, den Leser in die Vergangenheit zu entführen und ihm dabei starke Charaktere mit auf den Weg zu geben. Das achtzehnte Jahrhundert ensteht mit allen seinen Facetten vor dem inneren Auge und man hat das Gefühl mitten in der Geschichte zu sein. Wer die Geschichte mag, wird dieses Buch lieben.

Stark geschrieben

Bewertung aus Dübendorf am 26.07.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mich hat das Cover und der Titel animiert, dass ich das Buch lesen möchte. Ich musste beim Anfang mich sehr konzentrieren, um in die Geschichte rein zu kommen. Wir schreiben das Jahr 1705 in Sachsen. Anna Constantia von Cosel ist ganz oben. Sie ist die mächtigste Frau in Sachsen. Das Herz von König August dem Starken hat sie sich mit Klugheit und Anmut erobert. Sie ist unnahbar und hat ihren eigenen Kopf. Der König geht am Anfang auf ihre Ansagen ein. Später wird ihr aber ihre Unabhängigkeit zum Stolperstein. Ihr Liebhaber sperrt sie fast 40 Jahre auf einer Burg weg. Bis zu dem Tage als Julia Tiburti erscheint. Sie will die Gefangene befreien. Nachdem man sich an den Schreibstil gewöhnt hat, kann man das Buch fast nicht mehr weglegen. Die Spannung wird erhöht. Man will endlich wissen was weiter passiert. Das Buch ermöglicht einen Einblick in das 18. Jahrhundert. Ein Lesen lohnt sich, wenn man historische Bücher liebt.

Stark geschrieben

Bewertung aus Dübendorf am 26.07.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mich hat das Cover und der Titel animiert, dass ich das Buch lesen möchte. Ich musste beim Anfang mich sehr konzentrieren, um in die Geschichte rein zu kommen. Wir schreiben das Jahr 1705 in Sachsen. Anna Constantia von Cosel ist ganz oben. Sie ist die mächtigste Frau in Sachsen. Das Herz von König August dem Starken hat sie sich mit Klugheit und Anmut erobert. Sie ist unnahbar und hat ihren eigenen Kopf. Der König geht am Anfang auf ihre Ansagen ein. Später wird ihr aber ihre Unabhängigkeit zum Stolperstein. Ihr Liebhaber sperrt sie fast 40 Jahre auf einer Burg weg. Bis zu dem Tage als Julia Tiburti erscheint. Sie will die Gefangene befreien. Nachdem man sich an den Schreibstil gewöhnt hat, kann man das Buch fast nicht mehr weglegen. Die Spannung wird erhöht. Man will endlich wissen was weiter passiert. Das Buch ermöglicht einen Einblick in das 18. Jahrhundert. Ein Lesen lohnt sich, wenn man historische Bücher liebt.

Unsere Kund*innen meinen

Die Maitresse

von Birgit Jasmund

4.4

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Maitresse