Schneewittchen und der böse König

Schneewittchen und der böse König

Wie mich mein Reitlehrer manipulierte und zur Prostitution zwang und wie ich mich daraus befreite

eBook

Fr.15.90

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

Fr. 25.90

Schneewittchen und der böse König

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 25.90
eBook

eBook

ab Fr. 15.90

Beschreibung

Katharina kommt aus einer guten Familie, aber sie fühlt sich oft unverstanden und sehnt sich nach Liebe und Aufmerksamkeit. Das Mädchen verliebt sich in den einfühlsamen Reitlehrer Heinz, der ihr eine gemeinsame Zukunft auf einem Reiterhof verspricht. Doch insgeheim verfolgt er einen grausamen Plan: Katharina soll für ihn als Prostituierte anschaffen gehen. Für das junge Mädchen ist das der Beginn eines elf Jahre langen Martyriums. Sie ist auf die perfide Masche eines Loverboys hereingefallen.

Zusammen mit Babara Schmid gelingt es ihr, ein eindringliches Bild einer destruktiven Beziehung und eines Psychopathen zu zeichnen und zu zeigen, wie er durch Manipulation und Entfremdung einen unbedarften Teenager auf seine Seite ziehen konnte.

Mit einem Vorwort der Psychiaterin und Autorin Dr. Nahlah Saimeh - Deutschlands bekanntester Gerichtsgutachterin

Katharina M., 1982 geboren in Bamberg, war von 2000 bis 2011 Zwangsprostituierte. Danach ging sie wieder zur Schule, unterbrochen von langen stationären Therapieaufenthalten. 2015 begann sie eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten und schloss sie 2018 mit Auszeichnung als eine der Jahrgangsbesten ab. Seither arbeitet sie in einer Steuerkanzlei in Oberfranken.

Barbara Schmid, geb. in Nürnberg, ist Journalistin. Zunächst arbeitete sie u.a. für den "Kölner Stadt-Anzeiger" und die "Kölnische Rundschau". 1991 ging sie als Hauptstadtkorrespondentin für die "BILD am Sonntag" in die damalige Bundeshauptstadt Bonn, seit 1998 arbeitet sie für den "Spiegel". 2006 war sie Sprecherin für das Kulturprogramm der Fussball WM 2006. Sie lebt in Düsseldorf und Ligurien.

Details

Format

PDF

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

12.04.2020

Beschreibung

Details

Format

PDF

eBooks im PDF-Format haben eine festgelegte Seitengröße und eignen sich daher nur bedingt zum Lesen auf einem tolino eReader oder Smartphone. Für den vollen Lesegenuss empfehlen wir Ihnen bei PDF-eBooks die Verwendung eines Tablets oder Computers.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

12.04.2020

Verlag

MVG Moderne Verlagsgesellschaft

Seitenzahl

240 (Printausgabe)

Dateigröße

1322 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783961215508

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Der schmale Grad

Bewertung aus Kasendorf am 21.07.2020

Bewertet: eBook (PDF)

Beeindruckend wie einfach es bösen Königen gelingt pubertierende Menschen an sich zu binden. Für das Gefühl geliebt zu werden, eine Beziehung zu haben, an ein gemeinsames Ziel zu glauben wird alles andere ausgeblendet. Auch ich war in dieser Zeit so labil und hatte Glück nicht in das Beuteschema eines Loverboys zu passen. Meine damaligen Gefühle finde ich in diesem Buch wieder, weil es nüchtern beschreibt, wie schmal der Grad zwischen dem was der Autorin geschah und anderen, die dieses Schicksal nicht teilen, ist und wie machtlos das Umfeld werden kann, wenn es den Anfängen nicht entschieden entgegentritt.

Der schmale Grad

Bewertung aus Kasendorf am 21.07.2020
Bewertet: eBook (PDF)

Beeindruckend wie einfach es bösen Königen gelingt pubertierende Menschen an sich zu binden. Für das Gefühl geliebt zu werden, eine Beziehung zu haben, an ein gemeinsames Ziel zu glauben wird alles andere ausgeblendet. Auch ich war in dieser Zeit so labil und hatte Glück nicht in das Beuteschema eines Loverboys zu passen. Meine damaligen Gefühle finde ich in diesem Buch wieder, weil es nüchtern beschreibt, wie schmal der Grad zwischen dem was der Autorin geschah und anderen, die dieses Schicksal nicht teilen, ist und wie machtlos das Umfeld werden kann, wenn es den Anfängen nicht entschieden entgegentritt.

Es muss sich etwas ändern

Jennifer am 17.01.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Der Fall ist sehr gut erzählt und zugleich sehr erschreckend, wie wenig in doch so klaren Fällen von der Polizei unternommen wird/kann. Es gibt bereits unzählige solcher Fälle und trotzdem gibt es immernoch derartige Gesetze und mehr Unterstützung für Täter als Opfer. Hoffentlich werden die Stimmen gehört, dass sich endlich etwas ändert. Klare Weiterempfehlung für das Buch

Es muss sich etwas ändern

Jennifer am 17.01.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Der Fall ist sehr gut erzählt und zugleich sehr erschreckend, wie wenig in doch so klaren Fällen von der Polizei unternommen wird/kann. Es gibt bereits unzählige solcher Fälle und trotzdem gibt es immernoch derartige Gesetze und mehr Unterstützung für Täter als Opfer. Hoffentlich werden die Stimmen gehört, dass sich endlich etwas ändert. Klare Weiterempfehlung für das Buch

Unsere Kund*innen meinen

Schneewittchen und der böse König

von Katharina M., Barbara Schmid

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schneewittchen und der böse König