Der Held

Der Held

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 29.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Held

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
eBook

eBook

ab Fr. 23.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.05.2020

Verlag

Rüffer & Rub

Seitenzahl

260

Maße (L/B/H)

19.8/12.6/3.2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

20.05.2020

Verlag

Rüffer & Rub

Seitenzahl

260

Maße (L/B/H)

19.8/12.6/3.2 cm

Gewicht

383 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-906304-63-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sehr zufrieden

Bewertung aus Thun am 31.01.2021

Bewertungsnummer: 1432253

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kam nach wenigen Tagen schon in der Filiale an. Praktisch, dass man nicht nur online, aber auch bei Filialabholung zahlen kann. Top!

Sehr zufrieden

Bewertung aus Thun am 31.01.2021
Bewertungsnummer: 1432253
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kam nach wenigen Tagen schon in der Filiale an. Praktisch, dass man nicht nur online, aber auch bei Filialabholung zahlen kann. Top!

Karl Rühmann "Der Held" Schuld und Unschuld im Krieg – und wer sagt die Wahrheit?

Bewertung aus Herrliberg am 19.01.2021

Bewertungsnummer: 1425502

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In Karl Rühmanns neuem Briefroman «Der Held» , der für den Schweizer Buchpreis 2020 nominiert wurde, stehen grosse Themen auf dem Programm: Was ist Wahrheit? Wer ist schuld an einem Krieg, wie kann die Last der Vergangenheit bewältigt werden? Rühmann bedient sich im Roman einer Sprache, die anfangs fast zu philosophisch und zu subtil ist und mit den Kriegsgräueln kontrastiert, die passiert sind, weshalb sich die Offiziere in Den Haag vor dem Kriegsverbrechertribunal verantworten müssen. Mit der Zeit verändert sich die Sprache so wird man als Leser*innen in den Bann gezogen. Rühmann zeigt wie die Vergangenheit auch immer auf die Gegenwart wirkt, belastend ist und man nicht einfach das Geschehene ohne entsprechende Aufarbeitung vergessen kann. Der Roman zwingt einem zum Nachdenken und lässt vieles in der Schwebe. Rühmann ist mit «Der Held» ein spannungsgeladener Roman gelungen, der in einer einmal analytisch-reflexiven, dann wieder poetischen Suche die Täter und Opfer des Krieges zu Wort kommen lässt.

Karl Rühmann "Der Held" Schuld und Unschuld im Krieg – und wer sagt die Wahrheit?

Bewertung aus Herrliberg am 19.01.2021
Bewertungsnummer: 1425502
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In Karl Rühmanns neuem Briefroman «Der Held» , der für den Schweizer Buchpreis 2020 nominiert wurde, stehen grosse Themen auf dem Programm: Was ist Wahrheit? Wer ist schuld an einem Krieg, wie kann die Last der Vergangenheit bewältigt werden? Rühmann bedient sich im Roman einer Sprache, die anfangs fast zu philosophisch und zu subtil ist und mit den Kriegsgräueln kontrastiert, die passiert sind, weshalb sich die Offiziere in Den Haag vor dem Kriegsverbrechertribunal verantworten müssen. Mit der Zeit verändert sich die Sprache so wird man als Leser*innen in den Bann gezogen. Rühmann zeigt wie die Vergangenheit auch immer auf die Gegenwart wirkt, belastend ist und man nicht einfach das Geschehene ohne entsprechende Aufarbeitung vergessen kann. Der Roman zwingt einem zum Nachdenken und lässt vieles in der Schwebe. Rühmann ist mit «Der Held» ein spannungsgeladener Roman gelungen, der in einer einmal analytisch-reflexiven, dann wieder poetischen Suche die Täter und Opfer des Krieges zu Wort kommen lässt.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Held

von Karl Rühmann

5.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Livia Buratta

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Livia Buratta

Orell Füssli Zürich Flughafen

Zum Portrait

4/5

Anspruchsvoll und tiefgründig

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch hat so eine traditionell männliche Schwere inne. Die beiden Kriegsveteranen, die sich in ihren Briefen auf diese präzise und raffinierte Art miteinander unterhalten, erinnern mich an einen ruhigen Grossvater, bei dem man vergisst, dass er unabhängig der jetzigen Enkelkinder auch mal ein eigenes Leben geführt hat. In starkem Kontrast zu den beiden Männern steht Ana, die ihre ganz eigene Geschichte verfolgt, die aber gleichzeitig vollkommen abhängig von der der anderen beiden ist. Sehr schön geschrieben und einen spannenden und schrecklichen Einblick in den Balkankrieg der 90er-Jahre. Wer lügt? Lügen beide? Oder haben sie die Wahrheit einfach unterschiedlich in Erinnerung? Als Leser:in wird man aufgefordert mitzudenken, sich selbst eine Meinung zu bilden. Mir gefällt, wie bewusst darauf verzichtet wird zu erklären, was denn eigentlich wirklich passiert ist. Denn so ist es auch im echten Leben – wahr ist, wovon man selbst überzeugt ist. Hin und wieder waren mir einige Abschnitte in den Briefen etwas zu theoretisch, etwas zu klug formuliert. Und ich hätte mir gewünscht, noch eine weitere Seite von Ana zu sehen, etwas mehr, noch etwas anderes. Das ist aber Kritik auf hohem Niveau, denn das Buch hat mir sehr gut gefallen. Spannend, toll geschrieben und hat mir vor Augen geführt, wie wenig ich über den Balkankrieg weiss. Dieses Buch kann ich nur weiterempfehlen!
4/5

Anspruchsvoll und tiefgründig

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch hat so eine traditionell männliche Schwere inne. Die beiden Kriegsveteranen, die sich in ihren Briefen auf diese präzise und raffinierte Art miteinander unterhalten, erinnern mich an einen ruhigen Grossvater, bei dem man vergisst, dass er unabhängig der jetzigen Enkelkinder auch mal ein eigenes Leben geführt hat. In starkem Kontrast zu den beiden Männern steht Ana, die ihre ganz eigene Geschichte verfolgt, die aber gleichzeitig vollkommen abhängig von der der anderen beiden ist. Sehr schön geschrieben und einen spannenden und schrecklichen Einblick in den Balkankrieg der 90er-Jahre. Wer lügt? Lügen beide? Oder haben sie die Wahrheit einfach unterschiedlich in Erinnerung? Als Leser:in wird man aufgefordert mitzudenken, sich selbst eine Meinung zu bilden. Mir gefällt, wie bewusst darauf verzichtet wird zu erklären, was denn eigentlich wirklich passiert ist. Denn so ist es auch im echten Leben – wahr ist, wovon man selbst überzeugt ist. Hin und wieder waren mir einige Abschnitte in den Briefen etwas zu theoretisch, etwas zu klug formuliert. Und ich hätte mir gewünscht, noch eine weitere Seite von Ana zu sehen, etwas mehr, noch etwas anderes. Das ist aber Kritik auf hohem Niveau, denn das Buch hat mir sehr gut gefallen. Spannend, toll geschrieben und hat mir vor Augen geführt, wie wenig ich über den Balkankrieg weiss. Dieses Buch kann ich nur weiterempfehlen!

Livia Buratta
  • Livia Buratta
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Der Held

von Karl Rühmann

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Held