Kinderfrei statt kinderlos
Artikelbild von Kinderfrei statt kinderlos
Verena Brunschweiger

1. Kinderfrei statt kinderlos

Kinderfrei statt kinderlos

Ein Manifest

Hörbuch-Download (MP3)

Kinderfrei statt kinderlos

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 25.90
eBook

eBook

ab Fr. 16.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 15.90

Beschreibung

Details

Sprecher

Verena Brunschweiger

Spieldauer

3 Stunden und 26 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Verena Brunschweiger

Spieldauer

3 Stunden und 26 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

13.12.2019

Verlag

Büchner

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783963177330

Das meinen unsere Kund*innen

3.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Ehrlich, meist sachlich geschrieben und höchst wichtig

Bewertung am 11.09.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr gutes Buch, das mir aus dem Herzen spricht. Auch ich bin Lehrerin und habe nichts gegen Kinder, die meisten mag ich. Den Kindern selbst ist ja auch kein Vorwurf zu machen, sondern den Erwachsenen, die diese unbedacht in die Welt und eine sehr herausfordernde Zukunft gesetzt haben. Ich bemerke alle im Buch beschriebenen Vorwürfe und den Druck der Gesellschaft, wenn man sich klar gegen die Fortpflanzung ausspricht, alleine die Bewertenden mit 1 Stern fallen ja wieder mit Kommentaren wie „zum Glück wissen KinderLOSE nicht, was sie verpassen“ genau in die Klischeeschiene und scheinen das Buch nicht richtig gelesen zu haben. Doch, man sieht tagtäglich an vielen vielen Beispielen, was man als kinderFREIE Person „verpasst“. Nichts für Menschen, die ihre Freiheit zu schätzen wissen. Und weder ich noch Fr. Brunschweiger werden bei der Flut an Nachkommen arbeitslos werden, denn die Breite Masse der Bevölkerung wird sowieso niemals aufhören sich zu vermehren.

Ehrlich, meist sachlich geschrieben und höchst wichtig

Bewertung am 11.09.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr gutes Buch, das mir aus dem Herzen spricht. Auch ich bin Lehrerin und habe nichts gegen Kinder, die meisten mag ich. Den Kindern selbst ist ja auch kein Vorwurf zu machen, sondern den Erwachsenen, die diese unbedacht in die Welt und eine sehr herausfordernde Zukunft gesetzt haben. Ich bemerke alle im Buch beschriebenen Vorwürfe und den Druck der Gesellschaft, wenn man sich klar gegen die Fortpflanzung ausspricht, alleine die Bewertenden mit 1 Stern fallen ja wieder mit Kommentaren wie „zum Glück wissen KinderLOSE nicht, was sie verpassen“ genau in die Klischeeschiene und scheinen das Buch nicht richtig gelesen zu haben. Doch, man sieht tagtäglich an vielen vielen Beispielen, was man als kinderFREIE Person „verpasst“. Nichts für Menschen, die ihre Freiheit zu schätzen wissen. Und weder ich noch Fr. Brunschweiger werden bei der Flut an Nachkommen arbeitslos werden, denn die Breite Masse der Bevölkerung wird sowieso niemals aufhören sich zu vermehren.

Großartige feministische Schrift, ehrlich, gut recherchiert, wissenschaftlich fundiert

Bewertung am 11.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Bewertungen der zwei anderen Leser, die ich als männlich einstufe oder als eine der von Frau Brunschweiger beschriebenen Frauen, zeigt deutlich, wie wichtig solche Bücher sind. Ich bin eine kinderfreie Frau und kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man heute ohne massive Bedenken in der ersten Welt Kinder in die Welt setzen kann. Außer in der ersten Welt haben Frauen sowieso durch Tradition und Religion nie die Wahl. Da geht es nicht um das Wohl der Kinder, sondern um ausschließlichen Egoismus. Jede relevante Studie zeigt, wie sehr sich die Welt in kürzester Zeit verändern wird. Gletscher stürzen ein, der Meeresspiegel steigt drastisch, der Kampf um Trinkwasser ist für viele schon tägliche Realität. Es werden Massen an Menschen zu wandern beginnen, da ihr jetziger Wohnort schlichtweg nicht mehr bewohnbar ist. In Indien fielen tote Vögel vom Himmel, im Irak sterben Menschen in nie dagewesen Sandstürmen, die Hitze dort errreichte schon im März über 40 Grad. Kriege, um Territorien, um Ressourcen sind vorprogrammiert. So deutlich wie jetzt war es noch nie vorhersehbar, was kommen wird, nämlich eine richtig richtig schlimme Zeit. In hundert Jahren hat sich die Menschheit vervierfacht. Seit es Plastik gibt, wurde die Welt massiv vermüllt. Jeder , der jetzt Kinder in die Welt setzt, ist egoistisch. Denen geht es nicht um das Kindeswohl, sondern ausschließlich um sich selbst.

Großartige feministische Schrift, ehrlich, gut recherchiert, wissenschaftlich fundiert

Bewertung am 11.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Bewertungen der zwei anderen Leser, die ich als männlich einstufe oder als eine der von Frau Brunschweiger beschriebenen Frauen, zeigt deutlich, wie wichtig solche Bücher sind. Ich bin eine kinderfreie Frau und kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man heute ohne massive Bedenken in der ersten Welt Kinder in die Welt setzen kann. Außer in der ersten Welt haben Frauen sowieso durch Tradition und Religion nie die Wahl. Da geht es nicht um das Wohl der Kinder, sondern um ausschließlichen Egoismus. Jede relevante Studie zeigt, wie sehr sich die Welt in kürzester Zeit verändern wird. Gletscher stürzen ein, der Meeresspiegel steigt drastisch, der Kampf um Trinkwasser ist für viele schon tägliche Realität. Es werden Massen an Menschen zu wandern beginnen, da ihr jetziger Wohnort schlichtweg nicht mehr bewohnbar ist. In Indien fielen tote Vögel vom Himmel, im Irak sterben Menschen in nie dagewesen Sandstürmen, die Hitze dort errreichte schon im März über 40 Grad. Kriege, um Territorien, um Ressourcen sind vorprogrammiert. So deutlich wie jetzt war es noch nie vorhersehbar, was kommen wird, nämlich eine richtig richtig schlimme Zeit. In hundert Jahren hat sich die Menschheit vervierfacht. Seit es Plastik gibt, wurde die Welt massiv vermüllt. Jeder , der jetzt Kinder in die Welt setzt, ist egoistisch. Denen geht es nicht um das Kindeswohl, sondern ausschließlich um sich selbst.

Unsere Kund*innen meinen

Kinderfrei statt kinderlos

von Verena Brunschweiger

3.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Kinderfrei statt kinderlos