Clemens Wilhelm Adolph Hardung (1768-1821)

Ein letzter Verteidiger des Reiches. Mit einem Faksimile seiner "Staatsrechtlichen Untersuchungen" aus dem Jahre 1805

Bibliothek Altes Reich Band 28

Jürgen Brandt

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 118.90
Fr. 118.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 125.00

Accordion öffnen

eBook (PDF)

Fr. 118.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Der bergisch-kurpfälzische Richter C. W. A. Hardung verteidigte in den Jahren 1803-1805 in den säkularisierten Abteien Essen und Werden erbittert die Rechtsordnung des Alten Reiches. Obwohl er damit einen Aufstand gegen die neue preussische Herrschaft auslöste und danach unter Murat und Napoleon herausgehobene Ämter bekleidete, wurde er gleichwohl 1819 als Richter an den berühmten Rheinischen Revisions- und Kassationshof in Berlin berufen.

Jürgen Brand, Bergische Universität Wuppertal.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 02.09.2019
Verlag Walter de Gruyter
Seitenzahl 698 (Printausgabe)
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783110625646

Weitere Bände von Bibliothek Altes Reich

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0