• Kurt 2. EinHorn kommt selten allein
  • Kurt 2. EinHorn kommt selten allein
  • Kurt 2. EinHorn kommt selten allein
  • Kurt 2. EinHorn kommt selten allein
Kurt Band 2

Kurt 2. EinHorn kommt selten allein

EinHorn kommt selten allein

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 23.90 inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Ein Kurt, EinHorn, ein Abenteuer! Soviel Einhorn war noch nie! Nach der Befreiung der Prinzessin will Kurt seine Ruhe. Aber Trills kleiner Bruder und andere Tiere sind noch gefangen, also kommt Entspannen erstmal nicht in Frage. Was folgt ist ein hornsträubendes Abenteuer, in dem sich Kurt kaum vor einem liebestollen Einhornsuchschwein in Sicherheit bringen kann, und mit grossem Knall auch noch ein Zweihorn auf den Plan tritt und für allerlei Chaos sorgt. Doch Happy End mit Horn: Am Ende können tatsächlich alle Tiere befreit werden! Auch in Band 2 um das mürrische Einhorn Kurt sorgt Chantal Schreiber wieder für rasanten Vorlesegenuss.

Chantal Schreiber lebt und arbeitet in der Nähe von Wien. Sie hatte jede Menge Jobs, bis sie endlich ihre Lieblingsbeschäftigung zum Beruf machte: Geschichten erzählen..
Stephan Pricken, geboren 1972, studierte zunächst Grundschullehramt, dann Design mit dem Schwerpunkt Illustration. Seit 2004 ist er freier Illustrator in der Ateliergemeinschaft Hafenstrasse.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 5 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.09.2020

Illustrator

Stephan Pricken

Verlag

Ellermann

Seitenzahl

112

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 5 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.09.2020

Illustrator

Stephan Pricken

Verlag

Ellermann

Seitenzahl

112

Maße (L/B/H)

23.6/17.3/1.5 cm

Gewicht

457 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7707-0247-3

Weitere Bände von Kurt

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Kurt bekommt weibliche Einhorngesellschaft – irre witzige Fortsetzung

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 04.10.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es gibt einen Pakt, der besagt, dass jedes magische Wesen verpflichtet ist, jedem unschuldigen anderen Wesen zu Hilfe zu eilen, wenn ihm Unrecht geschieht. Diesen Pakt gedenkt Kurt nun – widerwillig, aber eben doch – zu erfüllen. Denn in ihrem letzten Abenteuer haben Kurt, Trill und die Ninja-Goldfische zwar die Prinzessin befreit, doch Tüdelü (Trills kleiner Bruder, der vom bösen Prinzen in ein riesiges Flugvogelmonster verwandelt wurde) und Ferkel (das vom Prinzen in ein riesiges, gefährliches Einhorn-Such-Monster verzaubert wurde) werden noch immer als willenlose Sklaven vom Prinzen gefangen gehalten. Sie machen einen Plan, der die Stürmung der Burg und das Hantieren mit Zaubertränken beinhaltet und begeben sich motiviert (Prinzessin, Trill) bzw. widerwillig (Kurt) auf die Mission. Mitten drin stoßen sie auf P. – die Zweihorndame, die eigentlich ein Einhorn ist, ihre Magie aber absolut nicht im Griff hat und mehr Chaos verursacht, also gut ist. P. beherrscht zwei Magien: Erdmagie und Luftmagie. Zweitere befähigt sie dazu, ihr Pupse wahlweise nach Rosen, Veilchen oder anderen Düften riechen zu lassen. Kann das verrückte Team aus Vogel, Fisch, Mensch, Einhorn und Zweihorn die armen Gefangenen vor dem Prinzen befreien? Findet es heraus. Ach, was soll ich sagen?! Kurt halt! Ich LIEBE ihn! Mit seiner stinkstiefeligen Art, die sein goldenes Herz jedoch nicht ganz verbergen kann, murrt und grummelt sich Kurt noch fester in mein Herz hinein. Doch es ist nicht einfach nur eine zum Brüllen lustige Geschichte, die durch dermaßen geniale Illustrationen gar köstlichst unterstrichen wird. Nein, es geht auch um etwas: nämlich um Freundschaft und Zusammenhalt. Und darum, andere zu akzeptieren, wie sie sind. All das verpackt in eine saulustige Abenteuergeschichte voller Magie, mit Dialogen und Begegnungen, die witziger kaum sein können. Herrjeh… gebt mir bitte mehr Kurt! Das ist ein Kinderbuch ganz nach meinem Geschmack: überragend witzig mit so genialen Zeichnungen und einer Story, die vor Fantasie und Einfällen und irren Ideen nur so strotzt. Eine Einhorn-und-Prinzessin-Geschichte mal anders. Ich liebe, liebe, liebe, liebe Kurt!

Kurt bekommt weibliche Einhorngesellschaft – irre witzige Fortsetzung

Lesezauber_Zeilenreise aus Eggenstein-Leopoldshafen am 04.10.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Es gibt einen Pakt, der besagt, dass jedes magische Wesen verpflichtet ist, jedem unschuldigen anderen Wesen zu Hilfe zu eilen, wenn ihm Unrecht geschieht. Diesen Pakt gedenkt Kurt nun – widerwillig, aber eben doch – zu erfüllen. Denn in ihrem letzten Abenteuer haben Kurt, Trill und die Ninja-Goldfische zwar die Prinzessin befreit, doch Tüdelü (Trills kleiner Bruder, der vom bösen Prinzen in ein riesiges Flugvogelmonster verwandelt wurde) und Ferkel (das vom Prinzen in ein riesiges, gefährliches Einhorn-Such-Monster verzaubert wurde) werden noch immer als willenlose Sklaven vom Prinzen gefangen gehalten. Sie machen einen Plan, der die Stürmung der Burg und das Hantieren mit Zaubertränken beinhaltet und begeben sich motiviert (Prinzessin, Trill) bzw. widerwillig (Kurt) auf die Mission. Mitten drin stoßen sie auf P. – die Zweihorndame, die eigentlich ein Einhorn ist, ihre Magie aber absolut nicht im Griff hat und mehr Chaos verursacht, also gut ist. P. beherrscht zwei Magien: Erdmagie und Luftmagie. Zweitere befähigt sie dazu, ihr Pupse wahlweise nach Rosen, Veilchen oder anderen Düften riechen zu lassen. Kann das verrückte Team aus Vogel, Fisch, Mensch, Einhorn und Zweihorn die armen Gefangenen vor dem Prinzen befreien? Findet es heraus. Ach, was soll ich sagen?! Kurt halt! Ich LIEBE ihn! Mit seiner stinkstiefeligen Art, die sein goldenes Herz jedoch nicht ganz verbergen kann, murrt und grummelt sich Kurt noch fester in mein Herz hinein. Doch es ist nicht einfach nur eine zum Brüllen lustige Geschichte, die durch dermaßen geniale Illustrationen gar köstlichst unterstrichen wird. Nein, es geht auch um etwas: nämlich um Freundschaft und Zusammenhalt. Und darum, andere zu akzeptieren, wie sie sind. All das verpackt in eine saulustige Abenteuergeschichte voller Magie, mit Dialogen und Begegnungen, die witziger kaum sein können. Herrjeh… gebt mir bitte mehr Kurt! Das ist ein Kinderbuch ganz nach meinem Geschmack: überragend witzig mit so genialen Zeichnungen und einer Story, die vor Fantasie und Einfällen und irren Ideen nur so strotzt. Eine Einhorn-und-Prinzessin-Geschichte mal anders. Ich liebe, liebe, liebe, liebe Kurt!

Hier kommt Kurt

CW am 31.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

und das schon zum zweitem Mal. Band 1 haben wir auch gelesen, aber ich denke man kann dieses Abenteuer auch gut ohne die Kenntnis davon gut folgen. Das machen die besonderen Figuren in dem Buch aus, allen voran das etwas grummelige Einhorn Kurt und die Prinzessin Floh, die sich so gar nicht wie eine Märchenprinzessin verhält. In meiner Kindheit hätte ich mir so eine Figur in einem Buch gewünscht, war ich ihr doch sehr ähnlich. Ich habe das Buch mit meinem Sohn (8) gelesen, immer abwechselnd ein Kapitel. Das hat gut geklappt, denn die Kapitel haben die perfekte Länge für diesen Lesestand. Ihm haben die vielen Tiere und die witzigen Anspielungen im Buch sehr gut gefallen. Der große Bruder (11) konnte beim zuhören auch ab und an lachen, denn die Geschichte ist für die jüngeren einfach schön zum Folgen und für die Älteren sind Anspielungen und Witze enthalten, so dass auch sie (und ich) mitlachen können. Das Buch ist auch sehr gut für Jungs geeignet, meine fanden jedenfalls den Ninjagoldfisch und Trill klasse. Ganz nebenbei und ohne großes Drumrum werden in dem Buch Themen wie Freundschaft, Geschwisterliebe, einander helfen und mehr thematisiert und das auch noch mit viel Witz und Humor. Uns hat es jedenfalls sehr gut gefallen (mir sogar noch einen Tick besser als der erste Band) und empfehlen es gerne weiter.

Hier kommt Kurt

CW am 31.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

und das schon zum zweitem Mal. Band 1 haben wir auch gelesen, aber ich denke man kann dieses Abenteuer auch gut ohne die Kenntnis davon gut folgen. Das machen die besonderen Figuren in dem Buch aus, allen voran das etwas grummelige Einhorn Kurt und die Prinzessin Floh, die sich so gar nicht wie eine Märchenprinzessin verhält. In meiner Kindheit hätte ich mir so eine Figur in einem Buch gewünscht, war ich ihr doch sehr ähnlich. Ich habe das Buch mit meinem Sohn (8) gelesen, immer abwechselnd ein Kapitel. Das hat gut geklappt, denn die Kapitel haben die perfekte Länge für diesen Lesestand. Ihm haben die vielen Tiere und die witzigen Anspielungen im Buch sehr gut gefallen. Der große Bruder (11) konnte beim zuhören auch ab und an lachen, denn die Geschichte ist für die jüngeren einfach schön zum Folgen und für die Älteren sind Anspielungen und Witze enthalten, so dass auch sie (und ich) mitlachen können. Das Buch ist auch sehr gut für Jungs geeignet, meine fanden jedenfalls den Ninjagoldfisch und Trill klasse. Ganz nebenbei und ohne großes Drumrum werden in dem Buch Themen wie Freundschaft, Geschwisterliebe, einander helfen und mehr thematisiert und das auch noch mit viel Witz und Humor. Uns hat es jedenfalls sehr gut gefallen (mir sogar noch einen Tick besser als der erste Band) und empfehlen es gerne weiter.

Unsere Kund*innen meinen

Kurt 2. EinHorn kommt selten allein

von Chantal Schreiber

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Kurt 2. EinHorn kommt selten allein
  • Kurt 2. EinHorn kommt selten allein
  • Kurt 2. EinHorn kommt selten allein
  • Kurt 2. EinHorn kommt selten allein