DAS FREIE AUFSTELLEN - Gruppendynamik als Spiegel der Seele

DAS FREIE AUFSTELLEN - Gruppendynamik als Spiegel der Seele

Eine Einführung in eine freie Form der Systemischen Aufstellung

eBook

Fr. 12.90 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Beschreibung

Die Freien Systemischen Aufstellungen sind im Jahr 2003 von Olaf Jacobsen begründet worden. Dieses Buch ist das allererste, das über das Freie Aufstellen geschrieben wurde, und bildet die Basis zu allen weiteren Büchern über diese Selbsthilfemethode. - Das Freie Aufstellen konzentriert sich auf das Phänomen der "Resonanz" in unseren Gefühlen. Resonanz taucht auf, sobald wir uns als Stellvertreter für die Probleme und Fragen anderer Menschen zur Verfügung stellen. Wir beginnen, die Personen oder Anteile des fremden Problems in uns selbst zu spüren und bieten dadurch der aufstellenden Person einen Spiegel für ihr Anliegen. - Die Methode des Freien Aufstellens wurde entwickelt, damit dieses natürliche Resonanz-Phänomen auch ausserhalb eines therapeutischen oder fachlich geleiteten Rah-mens von jedem genutzt werden kann. Jeder, der daran Interesse hat, sich mithilfe anderer Menschen sein Anliegen spiegeln und lösen zu lassen, kann an einer Gruppe für Freies Aufstellen teilnehmen oder sogar selbstständig im Freundeskreis eine solche Gruppe organisieren. Die praktische Anleitung und theoretischen Hintergründe dazu finden Sie in diesem Buch.

1967 in Neumünster geboren, Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Universität Karlsruhe (Musik und Mathematik), Dirigent, Musikpädagoge, intensives Studium und Erforschung eigener Gefühle, Systemischer und Psychologischer Coach, Empathie-Trainer, Unternehmensberater im Bereich "Schmerzfreie Kommunikation", Experte für Resonierende Empfindungen, Begründer der Selbsthilfe-Methode "Freie Systemische Aufstellungen" , Begründer der Empathie-Schule "NeuroSonanz" , Bestseller-Autor

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

02.04.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

02.04.2020

Verlag

Olaf Jacobsen

Seitenzahl

214 (Printausgabe)

Dateigröße

263 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783936116847

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • DAS FREIE AUFSTELLEN - Gruppendynamik als Spiegel der Seele