Ich bin eine Traumfrau – oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?

Ich bin eine Traumfrau – oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?

Ungekürzte Ausgabe

Buch (Taschenbuch)

Fr.26.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Ich bin eine Traumfrau – oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 26.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Als Mama lernt man, auf vieles zu verzichten. Man isst zu wenig, schläft zu wenig, tanzt zu wenig. Aber dafür hat man viel Liebe im Leben! Die bekannte Hamburger Schauspielerin und Moderatorin Nina Bott ist mit ihren drei Kindern im Alter zwischen 1 und 16 Jahren mittendrin. Alleine auf die Toilette gehen? Fehlanzeige. Schlaf nachts um 4? Söhnchen Lio hat Besseres vor. Sonntags Zeitung lesen auf dem Sofa? Spielplatz ist doch viel schöner, findet die 4-jährige Luna. Und dann ist da noch der Teenager, der sich plötzlich in den Kopf gesetzt hat, für ein Jahr nach Amerika zu gehen … Nina Botts Ansatz: Es ist alles eine Phase. Dabei hatte sie es selbst nicht immer leicht, denn ihre eigene Mutter kämpfte jahrelang gegen Depressionen. Nina Bott musste früh erwachsen werden und Verantwortung übernehmen. In diesem Buch nimmt sie uns mit in ihre Familienwelt, in fröhliche wie traurige Momente, in Situationen, in denen sie auf dem Zahnfleisch gegangen ist und in andere, als sie nicht mehr konnte vor Lachen. Sie wirft einen positiven, konstruktiven und humorvollen Blick auf das bunte Leben mit Kind und Beruf – und zeigt, dass sie, genauso wie alle Mütter, anspruchsvollere Momente mit ihrer Familie gemeinsam durchsteht.

»Humorvoll schreibt Nina Bott über ihre Kinder und die andauernde Müdigkeit.« Neue Post 20201028

Details

Verkaufsrang

23011

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.10.2020

Verlag

Eden Books - ein Verlag der Edel Verlagsgruppe

Seitenzahl

256

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

23011

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.10.2020

Verlag

Eden Books - ein Verlag der Edel Verlagsgruppe

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

21.1/13.5/2.5 cm

Gewicht

275 g

Auflage

1. Auflage, Ungekürzte Ausgabe

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95910-292-6

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

13 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Für Fans von Nina Bott - ansonsten kein Mehrwert

Bewertung aus Chemnitz am 28.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich als 2-fach-Mama las dieses Buch, da ich es gewonnen hatte. Mich sprach der Titel an und ich freute mich auf den Inhalt. Doch schon nach den ersten Seiten bezweifelte ich den Mehrwert dieses Buches. Es wurde ein rosarotes Mama-Dasein gezeichnet, das ich so nicht bestätigen kann und keinem vormalen möchte, der noch keine Kinder hat. Im Laufe des Buches freundete ich mich immer mehr mit der Autorin und ihrem Mamaalltag an. Ich schmunzelte über Dinge, die ich ganz genauso kannte und schüttelte wiederum über andere nur den Kopf. Nach etwa zwei Dritteln zog mich das Buch dann überhaupt nicht mehr, ich erwartete nicht mehr viel und konnte mich nicht zwingen, es bis zuende zu lesen. Meiner Meinung nach ist es sicherlich ganz nett und interessant zu lesen für Fans der Autorin. Für alle anderen, die einen echten Einblick ins Mama-Dasein bekommen wollen, würde ich ganz klar andere Bücher empfehlen.

Für Fans von Nina Bott - ansonsten kein Mehrwert

Bewertung aus Chemnitz am 28.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich als 2-fach-Mama las dieses Buch, da ich es gewonnen hatte. Mich sprach der Titel an und ich freute mich auf den Inhalt. Doch schon nach den ersten Seiten bezweifelte ich den Mehrwert dieses Buches. Es wurde ein rosarotes Mama-Dasein gezeichnet, das ich so nicht bestätigen kann und keinem vormalen möchte, der noch keine Kinder hat. Im Laufe des Buches freundete ich mich immer mehr mit der Autorin und ihrem Mamaalltag an. Ich schmunzelte über Dinge, die ich ganz genauso kannte und schüttelte wiederum über andere nur den Kopf. Nach etwa zwei Dritteln zog mich das Buch dann überhaupt nicht mehr, ich erwartete nicht mehr viel und konnte mich nicht zwingen, es bis zuende zu lesen. Meiner Meinung nach ist es sicherlich ganz nett und interessant zu lesen für Fans der Autorin. Für alle anderen, die einen echten Einblick ins Mama-Dasein bekommen wollen, würde ich ganz klar andere Bücher empfehlen.

Tiefe Einblicke in die Gefühlswelt eine Mutter

Bewertung aus Malsch am 22.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mich hat das Buch sehr beeindruckt und bewegt. Ich finde Nina Bott gibt mit diesem Buch sehr tiefgehende Einblicke in das Gefühlsleben einer Mutter. Die Freude und die ersten Tage nach der Geburt sind sehr authentisch beschrieben. Ich denke, da kann jede Mama total mitfühlen und denkt an die eigenen Schwangerschaft- und Geburtserfahrungen zurück. Auch das schwierige Thema "Fehlgeburt" zu Beginn der Schwangerschaft schildert sie sehr genau. Leider kommt es oft vor und es wird wenig darüber gesprochen. Mir gingen diese Schilderungen sehr nahe und erwecken in mir noch mehr Verständnis für Frauen, die damit konfrontiert waren. Die Liebe zu ihren Kindern durchzieht das ganze Buch und auch die Schwierigkeiten in der Beziehung des Elternpaares werden nicht ausgeklammert.

Tiefe Einblicke in die Gefühlswelt eine Mutter

Bewertung aus Malsch am 22.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mich hat das Buch sehr beeindruckt und bewegt. Ich finde Nina Bott gibt mit diesem Buch sehr tiefgehende Einblicke in das Gefühlsleben einer Mutter. Die Freude und die ersten Tage nach der Geburt sind sehr authentisch beschrieben. Ich denke, da kann jede Mama total mitfühlen und denkt an die eigenen Schwangerschaft- und Geburtserfahrungen zurück. Auch das schwierige Thema "Fehlgeburt" zu Beginn der Schwangerschaft schildert sie sehr genau. Leider kommt es oft vor und es wird wenig darüber gesprochen. Mir gingen diese Schilderungen sehr nahe und erwecken in mir noch mehr Verständnis für Frauen, die damit konfrontiert waren. Die Liebe zu ihren Kindern durchzieht das ganze Buch und auch die Schwierigkeiten in der Beziehung des Elternpaares werden nicht ausgeklammert.

Unsere Kund*innen meinen

Ich bin eine Traumfrau – oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?

von Nina Bott

3.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ich bin eine Traumfrau – oder wie heißt das, wenn man immer müde ist?