Die Tavaruk-Saga
Die Tavaruk-Saga Band 1

Die Tavaruk-Saga

Teil I - Weltenretter

eBook

Fr.7.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Die Tavaruk-Saga

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 26.90
eBook

eBook

ab Fr. 7.90

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

14.04.2020

Verlag

Books on Demand

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

14.04.2020

Verlag

Books on Demand

Seitenzahl

580 (Printausgabe)

Dateigröße

16119 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783751909600

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das beste Buch, das ich 2019 gelesen habe.

Bewertung aus Kirchheim am 12.04.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein mächtiges magisches Artefakt ist verschwunden und Shaina, die mutige Musterstudentin, Rosabel, die nette Nutte und Vigo, der korrekte Koloss, machen sich auf, es wiederzufinden und die Welt zu retten – warum ausgerechnet sie dafür von Mikadelu Gidyon, dem Erzmagier Ryslaks und Direktor der Universität ausgewählt werden, verrät dieser ihnen allerdings nicht, abgesehen von einem: Dass alles in einer Prophezeiung festgelegt wurde, deren Inhalt jedoch niemand wissen darf. Dabei folgt die Handlung nicht nur den drei Hauptpersonen auf ihrem Weg zum Kloster; stattdessen verzweigt sie sich in immer komplexere Nebenstränge, die sich zu einem Gesamtbild fügen, in dem auch noch das kleinste Detail seine Bedeutung hat. Der Fokus liegt allerdings nicht etwa auf der Bedrohung durch Zombies und Werwölfe, sondern auf den totalitären Machtstrukturen und der fanatischen Religiosität des Sonnenordens, die in ihrer ganzen bedrückenden Realitätsnähe dargestellt werden. Bald ist man sich nicht mehr sicher, wer Freund ist, denn sowohl der nach Unsterblichkeit strebende Magier Grinyul als auch der gegen ihn ankämpfende Sonnenorden sind einer so böse wie der andere. Ich kann mich nicht erinnern, ob ich je ein Fantasy-Buch gelesen habe, bei dem alles so gepasst hat: Die Welt ist bis ins kleinste Detail ausgearbeitet, dabei greifen Magiesystem und Weltordnung ineinander, und beide sind unauslöslich mit dem Plot verzahnt. Die Charaktere sind großartig, jeder einzelne lebensecht. Es bleibt genug Zeit, Shaina dabei zuzuhören, wie sie die Zusammenhänge der Welt erläutert, ohne dass Langeweile aufkommt; tatsächlich ist in dieser Geschichte kein Wort zu viel. Das beste Buch, das ich 2019 gelesen habe.

Das beste Buch, das ich 2019 gelesen habe.

Bewertung aus Kirchheim am 12.04.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein mächtiges magisches Artefakt ist verschwunden und Shaina, die mutige Musterstudentin, Rosabel, die nette Nutte und Vigo, der korrekte Koloss, machen sich auf, es wiederzufinden und die Welt zu retten – warum ausgerechnet sie dafür von Mikadelu Gidyon, dem Erzmagier Ryslaks und Direktor der Universität ausgewählt werden, verrät dieser ihnen allerdings nicht, abgesehen von einem: Dass alles in einer Prophezeiung festgelegt wurde, deren Inhalt jedoch niemand wissen darf. Dabei folgt die Handlung nicht nur den drei Hauptpersonen auf ihrem Weg zum Kloster; stattdessen verzweigt sie sich in immer komplexere Nebenstränge, die sich zu einem Gesamtbild fügen, in dem auch noch das kleinste Detail seine Bedeutung hat. Der Fokus liegt allerdings nicht etwa auf der Bedrohung durch Zombies und Werwölfe, sondern auf den totalitären Machtstrukturen und der fanatischen Religiosität des Sonnenordens, die in ihrer ganzen bedrückenden Realitätsnähe dargestellt werden. Bald ist man sich nicht mehr sicher, wer Freund ist, denn sowohl der nach Unsterblichkeit strebende Magier Grinyul als auch der gegen ihn ankämpfende Sonnenorden sind einer so böse wie der andere. Ich kann mich nicht erinnern, ob ich je ein Fantasy-Buch gelesen habe, bei dem alles so gepasst hat: Die Welt ist bis ins kleinste Detail ausgearbeitet, dabei greifen Magiesystem und Weltordnung ineinander, und beide sind unauslöslich mit dem Plot verzahnt. Die Charaktere sind großartig, jeder einzelne lebensecht. Es bleibt genug Zeit, Shaina dabei zuzuhören, wie sie die Zusammenhänge der Welt erläutert, ohne dass Langeweile aufkommt; tatsächlich ist in dieser Geschichte kein Wort zu viel. Das beste Buch, das ich 2019 gelesen habe.

Was für ein Auftakt

Bewertung aus Homburg am 08.04.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Starke Charaktere mit ihren Stärken und Schwächen, teilweise mit spitzer Feder skizziert, ob es die Rolle der Frau, die Andersgläubigkeit oder auch das tägliche Miteinander betrifft, einige Situationen werden mit Sicherheit dem Leser bekannt vorkommen und sind auf das aktuelle Geschehen sehr gut umzusiedeln. Obwohl Vigo, Shaina und Rosabel keine alltäglichen Darsteller sind fühlt man sich bei ihnen gleich gut aufgehoben, allen voran gefällt mir Rosabel mit ihrer spitzen Zunge und ihrer erfrischenden Sicht der Dinge sehr gut. Die Erzählstränge bewegen sich mit unseren dreien auf ihrem Weg zum Kloster, derweil in der Stadt kleinere Intermezzi für weitere Spannungen sorgen. Der Autor geizt nicht mit vielen Details die sich alle wunderbar in die Story einfügen, dazu begegnet man zwischendurch kleinen gut gezeichneten Bildern in den Kapiteln. Ein weiterer schöner Aspekt ist die Landkarte. Hier entsteht eine sehr bildhafte, wunderschöne und zugleich grausame Welt mit Bewohnern welche mit Herz und Verstand die Dinge händeln, geheimnisvoll ihr eigenes Ding durchziehen oder blutrünstig im Dienst einer großen Macht einhergehen. Viele spannende Facetten nehmen den Leser gefangen, ein Buch welches den Leser in Aufmerksamkeit und Konzentration fordert, laßt euch in die gefährlichen Abgründe fallen und begleitet unser Trio auf ihrem Weg..... Absolut empfehlenswert Ich durfte die hier vorliegende Printausgabe schon als E-Book lesen, aus technischen Gründen ist die Zusammenlegung der beiden Bücher irgendwie nicht möglich und daher habe ich meine Rezension hier gerne noch mal für die Printausgabe eingestellt. Anmerkung: die Printausgabe ist mit einigen Details aufgepeppt worden und mit neuen Illustrationen noch wertiger und schaulastiger geworden, es lohnt sich definitiv zuzugreifen

Was für ein Auftakt

Bewertung aus Homburg am 08.04.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Starke Charaktere mit ihren Stärken und Schwächen, teilweise mit spitzer Feder skizziert, ob es die Rolle der Frau, die Andersgläubigkeit oder auch das tägliche Miteinander betrifft, einige Situationen werden mit Sicherheit dem Leser bekannt vorkommen und sind auf das aktuelle Geschehen sehr gut umzusiedeln. Obwohl Vigo, Shaina und Rosabel keine alltäglichen Darsteller sind fühlt man sich bei ihnen gleich gut aufgehoben, allen voran gefällt mir Rosabel mit ihrer spitzen Zunge und ihrer erfrischenden Sicht der Dinge sehr gut. Die Erzählstränge bewegen sich mit unseren dreien auf ihrem Weg zum Kloster, derweil in der Stadt kleinere Intermezzi für weitere Spannungen sorgen. Der Autor geizt nicht mit vielen Details die sich alle wunderbar in die Story einfügen, dazu begegnet man zwischendurch kleinen gut gezeichneten Bildern in den Kapiteln. Ein weiterer schöner Aspekt ist die Landkarte. Hier entsteht eine sehr bildhafte, wunderschöne und zugleich grausame Welt mit Bewohnern welche mit Herz und Verstand die Dinge händeln, geheimnisvoll ihr eigenes Ding durchziehen oder blutrünstig im Dienst einer großen Macht einhergehen. Viele spannende Facetten nehmen den Leser gefangen, ein Buch welches den Leser in Aufmerksamkeit und Konzentration fordert, laßt euch in die gefährlichen Abgründe fallen und begleitet unser Trio auf ihrem Weg..... Absolut empfehlenswert Ich durfte die hier vorliegende Printausgabe schon als E-Book lesen, aus technischen Gründen ist die Zusammenlegung der beiden Bücher irgendwie nicht möglich und daher habe ich meine Rezension hier gerne noch mal für die Printausgabe eingestellt. Anmerkung: die Printausgabe ist mit einigen Details aufgepeppt worden und mit neuen Illustrationen noch wertiger und schaulastiger geworden, es lohnt sich definitiv zuzugreifen

Unsere Kund*innen meinen

Die Tavaruk-Saga

von Marco Geiger

5.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Die Tavaruk-Saga