Sex & Vanity – Inseln der Eitelkeiten

Sex & Vanity – Inseln der Eitelkeiten

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.29.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Sex & Vanity – Inseln der Eitelkeiten

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 29.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 21.90
eBook

eBook

ab Fr. 18.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Es ist Abneigung auf den ersten Blick: Als Lucie bei einer prachtvollen Hochzeit auf Capri auf George trifft, kann sie ihn auf Anhieb nicht ausstehen. Niemand sollte in einer Speedo-Badehose so gut aussehen! Fünf Jahre später führt sie mit ihrem neuen Verlobten ein Luxusleben in New York. Doch da taucht George wieder auf, und Lucie sträubt sich mit aller Kraft gegen seinen Zutritt in ihre Welt – und in ihr Herz.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.09.2020

Verlag

Kein & Aber

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18.8/12.6/2.8 cm

Gewicht

367 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

01.09.2020

Verlag

Kein & Aber

Seitenzahl

400

Maße (L/B/H)

18.8/12.6/2.8 cm

Gewicht

367 g

Auflage

1. Auflage, neue Ausgabe

Originaltitel

Sex and Vanity

Übersetzer

  • Lisa Kögeböhn
  • Anna-Christin Kramer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-0369-5835-4

Das meinen unsere Kund*innen

2.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(1)

Perfekte Urlaubslektüre

Miss Pageturner am 30.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die High Society is back! Nachdem mich die Crazy Rich Reihe des Autors begeistern konnte, wollte ich natürlich unbedingt auch sein neustes Werk lesen und mich wieder über die Reichsten der Reichen amüsieren. Urlaubsfeeling Pur In diesem Einteiler entführt uns Kevin Kwan wieder in die Welt der Multimillionäre. Doch statt des schillernden Singapurs bekommen wir dieses Mal die traumhafte Insel Capri und das aufregende New York präsentiert. Das Buch ist in 3 Teile unterteilt, wovon zwei in Capri und einer in New York spielt und gerade die Abschnitte in Capri haben es mir echt angetan. Kevin Kwan hat einfach ein Händchen dafür Fernweh zu erzeugen. Schon bei Crazy Rich sehnte ich mich beim Lesen nach einem Trip nach Singapur (und dem Essen dort) und jetzt lässt er mich von türkisblauen Lagunen, aufregenden Felsenküsten und malerischen Mittelmeerstädten träumen. Wer nach der Lektüre dieses Buches nicht den unbändigen Wunsch verspürt sofort einen Urlaub am Mittelmeer zu machen, muss bereits dort wohnen. Liebe, Chaos und die Erwartungen der Familie Kommen wir zur Handlung. Offenbar ist Sex & Vanity eine moderne Adaption des 1908 erschienenen Klassikers “Zimmer mit Aussicht” von E. M. Forster. Ich muss zugeben, ohne Bellas Rezension hätte ich das gar nicht mitbekommen, da das ein Klassiker ist, den ich dann doch nicht kannte. Daher war die Handlung für mich beim Lesen komplett neu. Sicherlich konnte man auch ohne Vorwissen des Originals einige Entwicklungen vorhersehen, aber es hielt sich noch soweit im Rahmen, dass ich diese Vorhersehbarkeit als nicht allzu störend empfand. Zumal es bei Kevin Kwan, selbst wenn man ahnt, was passieren wird, es immer interessant mitzuverfolgen ist, wie genau denn unsere Superreichen auf die jeweilige Situation reagieren. Dieser Reiz wird durch auch in diesem Buch wieder auftauchende schrille Figuren, wie z.B. Rosemary Zao verstärkt. Das Buch macht einfach Spaß, selbst wenn die Handlung nicht allzu komplex ist. Bei den Charakteren hätte man aber trotzdem noch etwas mehr herausholen können. Während ich die mangelnde Komplexität in der Handlung in Anbetracht, dass dies hier “nur” ein 40 Seiten Einzelband ist, verschmerzen kann, hätte ich mir wenigstens bei Lucy und George schon mehr Hintergrund gewünscht. Gerade George blieb für mich blass und unscheinbar, selbst jetzt nach dem Ende des Romans, kann ich im Grunde nichts über seine Vergangenheit sagen. Bei Lucy hingegen fehlte es mir ein bisschen an Charakterentwicklung. Häufig konnte ich ihre Entscheidungen nicht wirklich nachvollziehen, hier hätte man sich etwas mehr Zeit zur Ausformung ihres Charakters nehmen müssen. Was mir hingegen gut gefallen hat, war der Konflikt von Lucy zwischen ihrer chinesischen, als auch altem Geldadel Herkunft. Tatsächlich hätte man diesen Aspekt sogar noch mehr ausbauen können, das hätte dem Buch mehr Tiefe verliehen. So bleibt es bei gelungenen Ansätzen. Fazit: Mit der phänomenalen Crazy Rich Reihe mag dieser Einzelband nicht mithalten können, dazu fehlt es ihm an Komplexität. Doch zum Ausgleich haben wir hier locker leichte Unterhaltung mit traumhaften Urlaubsflair und dem für Kevin Kwan typischen spitzen Humor. Das perfekte, leichte Buch für den Sommerurlaub.

Perfekte Urlaubslektüre

Miss Pageturner am 30.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die High Society is back! Nachdem mich die Crazy Rich Reihe des Autors begeistern konnte, wollte ich natürlich unbedingt auch sein neustes Werk lesen und mich wieder über die Reichsten der Reichen amüsieren. Urlaubsfeeling Pur In diesem Einteiler entführt uns Kevin Kwan wieder in die Welt der Multimillionäre. Doch statt des schillernden Singapurs bekommen wir dieses Mal die traumhafte Insel Capri und das aufregende New York präsentiert. Das Buch ist in 3 Teile unterteilt, wovon zwei in Capri und einer in New York spielt und gerade die Abschnitte in Capri haben es mir echt angetan. Kevin Kwan hat einfach ein Händchen dafür Fernweh zu erzeugen. Schon bei Crazy Rich sehnte ich mich beim Lesen nach einem Trip nach Singapur (und dem Essen dort) und jetzt lässt er mich von türkisblauen Lagunen, aufregenden Felsenküsten und malerischen Mittelmeerstädten träumen. Wer nach der Lektüre dieses Buches nicht den unbändigen Wunsch verspürt sofort einen Urlaub am Mittelmeer zu machen, muss bereits dort wohnen. Liebe, Chaos und die Erwartungen der Familie Kommen wir zur Handlung. Offenbar ist Sex & Vanity eine moderne Adaption des 1908 erschienenen Klassikers “Zimmer mit Aussicht” von E. M. Forster. Ich muss zugeben, ohne Bellas Rezension hätte ich das gar nicht mitbekommen, da das ein Klassiker ist, den ich dann doch nicht kannte. Daher war die Handlung für mich beim Lesen komplett neu. Sicherlich konnte man auch ohne Vorwissen des Originals einige Entwicklungen vorhersehen, aber es hielt sich noch soweit im Rahmen, dass ich diese Vorhersehbarkeit als nicht allzu störend empfand. Zumal es bei Kevin Kwan, selbst wenn man ahnt, was passieren wird, es immer interessant mitzuverfolgen ist, wie genau denn unsere Superreichen auf die jeweilige Situation reagieren. Dieser Reiz wird durch auch in diesem Buch wieder auftauchende schrille Figuren, wie z.B. Rosemary Zao verstärkt. Das Buch macht einfach Spaß, selbst wenn die Handlung nicht allzu komplex ist. Bei den Charakteren hätte man aber trotzdem noch etwas mehr herausholen können. Während ich die mangelnde Komplexität in der Handlung in Anbetracht, dass dies hier “nur” ein 40 Seiten Einzelband ist, verschmerzen kann, hätte ich mir wenigstens bei Lucy und George schon mehr Hintergrund gewünscht. Gerade George blieb für mich blass und unscheinbar, selbst jetzt nach dem Ende des Romans, kann ich im Grunde nichts über seine Vergangenheit sagen. Bei Lucy hingegen fehlte es mir ein bisschen an Charakterentwicklung. Häufig konnte ich ihre Entscheidungen nicht wirklich nachvollziehen, hier hätte man sich etwas mehr Zeit zur Ausformung ihres Charakters nehmen müssen. Was mir hingegen gut gefallen hat, war der Konflikt von Lucy zwischen ihrer chinesischen, als auch altem Geldadel Herkunft. Tatsächlich hätte man diesen Aspekt sogar noch mehr ausbauen können, das hätte dem Buch mehr Tiefe verliehen. So bleibt es bei gelungenen Ansätzen. Fazit: Mit der phänomenalen Crazy Rich Reihe mag dieser Einzelband nicht mithalten können, dazu fehlt es ihm an Komplexität. Doch zum Ausgleich haben wir hier locker leichte Unterhaltung mit traumhaften Urlaubsflair und dem für Kevin Kwan typischen spitzen Humor. Das perfekte, leichte Buch für den Sommerurlaub.

nicht lesenswert, langweilig

Bewertung aus Aesch BL am 16.05.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe den e-Bookreader nach 80 gelesenen Seiten weggelegt und das e-Book sogar unwiderruflich gelöscht. Es war so langweilig, dass ich echt keine Lust empfunden habe, weiterzulesen. Ich denke das ist ein Buch für Frauen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies die Männerwelt interessiert. Wo bleibt die Spannung und wie wird dieses Buch seinem Titel gerecht?

nicht lesenswert, langweilig

Bewertung aus Aesch BL am 16.05.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Ich habe den e-Bookreader nach 80 gelesenen Seiten weggelegt und das e-Book sogar unwiderruflich gelöscht. Es war so langweilig, dass ich echt keine Lust empfunden habe, weiterzulesen. Ich denke das ist ein Buch für Frauen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies die Männerwelt interessiert. Wo bleibt die Spannung und wie wird dieses Buch seinem Titel gerecht?

Unsere Kund*innen meinen

Sex & Vanity – Inseln der Eitelkeiten

von Kevin Kwan

2.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

5/5

Ein neuer Roman des Bestsellerautors der Trilogie Crazy Rich Asians

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kevin Kwan wagt sich auf neues Terrain: In italienischen Villen, so sehr mit Gold geschmückt, dass selbst Donatella Versace beeindruckt wäre, beim Welpen-Yoga auf Mega-Yachten sowie in milliardenschweren Fifth-Avenue-Apartments lässt er die Reichsten der Reichen aufeinandertreffen und demaskiert auf unnachahmliche Weise ihre ständige Angst davor, jemand könnte einen besseren Champagner trinken als sie selbst.
5/5

Ein neuer Roman des Bestsellerautors der Trilogie Crazy Rich Asians

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kevin Kwan wagt sich auf neues Terrain: In italienischen Villen, so sehr mit Gold geschmückt, dass selbst Donatella Versace beeindruckt wäre, beim Welpen-Yoga auf Mega-Yachten sowie in milliardenschweren Fifth-Avenue-Apartments lässt er die Reichsten der Reichen aufeinandertreffen und demaskiert auf unnachahmliche Weise ihre ständige Angst davor, jemand könnte einen besseren Champagner trinken als sie selbst.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler
  • Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Sex & Vanity – Inseln der Eitelkeiten

von Kevin Kwan

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sex & Vanity – Inseln der Eitelkeiten