Das Heim

Das Heim

Roman

Buch (Taschenbuch)

Fr.17.90

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

Fr. 5.50

Das Heim

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 5.50
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Der neue Horror-Roman von LITERATUR SPIEGEL-Bestsellerautor Mats Strandberg.

Zum ersten Mal nach zwanzig Jahren kehrt Joel zurück in sein Heimatstädtchen an der schwedischen Westküste, um seine demenzkranke Mutter zu pflegen. Seit ihrem Infarkt ist Monika nicht mehr dieselbe, und schweren Herzens bringt Joel sie im Seniorenheim unter, wo sie sich zunächst zu erholen scheint.

Doch schon bald verschlechtert sich Monikas Zustand: Sie magert ab. Wird ausfallend. Und spricht dunkle Geheimnisse aus, von denen sie eigentlich gar nichts wissen kann. Manche der Alten halten sie deshalb für einen Engel, andere für einen Dämon, und auch auf Joel wirkt seine Mutter, als wäre sie nicht sie selbst.

Eine von Monikas Pflegerinnen ist Joels Jugendfreundin Nina. Seit zwanzig Jahren haben die beiden nicht miteinander gesprochen, und so schmerzhaft sich ihre Wege damals getrennt haben, so schmerzhaft ist jetzt ihr Wiedersehen.

Und als sich die beklemmenden Vorkommnisse im Heim häufen, findet Joel ausgerechnet in Nina eine Verbündete, um dem Grauen entgegenzutreten.

Für Leser von Stephen King, Justin Cronin und Sebastian Fitzek.

»Mats Strandbergs holt den Horror mitten in den Alltag.«

Dagens Nyheter

»Sehr bildlich und mit Figuren von grosser psychologischer Tiefe. Mats Strandberg versetzt seine Leser höchst raffiniert in Angst und Schrecken.«

Sveriges Television

Seit seinem Debüt [...] gilt Mats Strandberg als der schwedische Stephen King. Mit seinem zweiten Thriller [...] beweist er, dass er den Vergleich verdient hat. ("Brigitte")
Strandberg hat es drauf coole Storys extrem cool zu schreiben, was für ein tolles Buch. ("kamikaze-radio.de")
Erneut überzeugt Strandberg mit den Figurenzeichnungen. ("St. Galler Tagblatt")

Mats Strandbergs Horror-Debüt »Die Überfahrt« wurde in Schweden wie in Deutschland zum Überraschungsbestseller und machte ihn auf einen Schlag berühmt. Mit »Das Heim« und »Die Konferenz« hat sich Strandberg erneut auf alle skandinavischen Bestsellerlisten geschrieben..
Nina Hoyer, geboren 1974 auf Sylt, studierte in Kiel Skandinavistik. Seit 2008 arbeitet sie als Übersetzerin aus dem Schwedischen, Dänischen und Norwegischen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.05.2021

Verlag

Fischer Tor

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

19/12.6/3.4 cm

Gewicht

379 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

26.05.2021

Verlag

Fischer Tor

Seitenzahl

432

Maße (L/B/H)

19/12.6/3.4 cm

Gewicht

379 g

Auflage

1. Auflage

Originaltitel

Hemmet

Übersetzer

Nina Hoyer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-70377-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Subtiler, nervenzehrender Horror

mesu am 14.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Joel kehrt nach Jahren in seine Heimat zurück um sich um seine demenzkranke Mutter Monika zu kümmern. Doch diese muss in ein Heim. Und dann beginnt der namenlose Schrecken.... Monika verändert sich dramatisch, magert ab, spricht von Dingen,die sie niemals wissen kann und ängstigt damit nicht nur die anderen Heimbewohner sondern auch die Pfleger. Joel sucht Hilfe bei seiner Jugendfreundin Nina, die seine Mutter betreut. Zusammen begeben sie sich auf eine unglaublich gefährliche Suche nach der Wahrheit, die lebensbedrohlich und tödlich enden könnte. Mit subtiler langsam aufbauender Spannung zieht der Autor seine Leser in den Bann. Mit jeder Seite wird die Geschichte beklemmender und merkwürdiger. Atemlos liest sich dieses unterschwellige Horror Szenario bis zum Ende. Klug inszeniert und richtig gut geschrieben!

Subtiler, nervenzehrender Horror

mesu am 14.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Joel kehrt nach Jahren in seine Heimat zurück um sich um seine demenzkranke Mutter Monika zu kümmern. Doch diese muss in ein Heim. Und dann beginnt der namenlose Schrecken.... Monika verändert sich dramatisch, magert ab, spricht von Dingen,die sie niemals wissen kann und ängstigt damit nicht nur die anderen Heimbewohner sondern auch die Pfleger. Joel sucht Hilfe bei seiner Jugendfreundin Nina, die seine Mutter betreut. Zusammen begeben sie sich auf eine unglaublich gefährliche Suche nach der Wahrheit, die lebensbedrohlich und tödlich enden könnte. Mit subtiler langsam aufbauender Spannung zieht der Autor seine Leser in den Bann. Mit jeder Seite wird die Geschichte beklemmender und merkwürdiger. Atemlos liest sich dieses unterschwellige Horror Szenario bis zum Ende. Klug inszeniert und richtig gut geschrieben!

Bewertung am 07.08.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannend, verstörend und absolut nichts für schwache Nerven! Lassen Sie sich drauf ein und gruseln Sie sich zu Tode!

Bewertung am 07.08.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Spannend, verstörend und absolut nichts für schwache Nerven! Lassen Sie sich drauf ein und gruseln Sie sich zu Tode!

Unsere Kund*innen meinen

Das Heim

von Mats Strandberg

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Heim