Geschichte der USA

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 1: Kolonien und Empire
Der Zusammenprall dreier Kulturen am Rande der atlantischen Welt
Regionale, ethnische und religiöse Vielfalt
Der Süden
Die Neuengland-Kolonien
Die Mittelatlantik-Kolonien
Küste und Hinterland
Die Kolonien im Empire-Verband
Salutary neglect und imperiale Kontrolle
Gemeinsame englische Institutionen und Kultur
Die Kolonien im englischen Merkantilsystem
Kriege für das Empire
Kapitel 2: Revolution, Verfassungsgebung und Anfänge des Bundesstaates, 1763 – 1814
Die imperiale Debatte, 1763 – 1774
Die Stamp Act-Krise
Townshend-Zölle, „Boston Massacre“ und Bostoner „Tea Party“
Der Erste Kontinentalkongress
Die ideologischen Ursprünge der Revolution
Unabhängigkeitserklärung und konstitutionelle Neuordnung
Der Kontinentalkongress erklärt die Unabhängigkeit
Staatenverfassungen, Grundrechteerklärungen und Articles of Confederation
Unabhängigkeitskrieg, Bündnisdiplomatie und Pariser Friedensschluss, 1775 – 1783
Die „kritische Periode“, 1783 – 1787 / 88
Egalitäre Tendenzen und Krise der Autorität
Die Schwäche des Konföderationskongresses
Der Verfassungskonvent von Philadelphia
Die Ratifizierungsdebatte
Die Federalists an der Macht, 1789 – 1800
Hamiltons Finanz- und Wirtschaftsprogramm
Die Rückwirkungen der Französischen Revolution
Der Jay Treaty mit England
Washingtons Farewell Address
John Adams und der Quasi-Krieg mit Frankreich
Die „Revolution von 1800“
Jeffersons Republikanismus als Alternative zum nationalen Machtstaat, 1801 – 1814
Der Niedergang der Federalists und das Ideal der agrarischen Republik
Der Louisiana Purchase
Der „zweite Unabhängigkeitskrieg“ gegen England
Die USA am Ende der Revolutionsepoche
Kapitel 3: Demokratisierung, Marktwirtschaft und territoriale Expansion, 1815 – 1854
Die Era of Good Feeling
Grenzregelungen und Monroe-Doktrin
Der Missouri-Kompromiss
Landpolitik, Finanzkrise und Fraktionsbildungen
Die „Marktrevolution“
Bevölkerungswachstum und Binnenwanderung
Ausbau der Infrastruktur und Anpassung des Rechtssystems
Landwirtschaft und frühe Industrialisierung
Sozialer Wandel und Reformbewegungen im Norden
Die Sonderkultur des Südens
Der Übergang zur Parteiendemokratie
Das Parteienverständnis im Wandel.
Die Anfänge der Jacksonian Democracy
Jacksons Indianerpolitik
Nullifikationskrise und „Bankkrieg“
Die Whigs als neue Oppositionspartei
Das zweite nationale Parteiensystem
Territoriale Expansion und Sklavereiproblematik
Manifest Destiny
Texas und Oregon
Der Mexikanisch-Amerikanische Krieg .
Die USA und die Revolutionen in Europa, 1848 / 49
Der Sklaverei-Kompromiss von 1850
Das Kansas-Nebraska-Gesetz von 1854
Kapitel 4: Bürgerkrieg, Industrialisierung und soziale Konflikte im Gilded Age, 1855 – 1896
Die Eskalation des Nord-Süd-Konflikts und der Weg in den Bürgerkrieg.
Die Umgestaltung der Parteienlandschaft
Das „blutende Kansas“ und das Dred Scott-Urteil
Die Lincoln-Douglas-Debatten.
Lincolns Wahl und der Weg in den Krieg
Der Amerikanische Bürgerkrieg, 1861 – 1865
Das militärische Patt, 1861 – 1863
Seekrieg und Aussenpolitik
Lincolns Emanzipationserklärung
Gettysburg und Vicksburg
Die Niederlage der Konföderation und die Ermordung Lincolns .
Die Wiedereingliederung des Südens und die Rechte der befreiten Afroamerikaner
Die „präsidentielle Rekonstruktion“, 1865 – 1867
Die Phase der radikalen Rekonstruktion, 1867 – 1872
Die weisse Gegenoffensive im Süden
Das Ende der Rekonstruktion
Die Erschliessung und Transformation des amerikanischen Westens
Frederick J. Turners Frontier-These
Der transkontinentale Eisenbahnbau
Der aride Westen und die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen
Die Verdrängung der Indianer
Der Aufstieg der USA zur führenden Industriemacht.
Besonderheiten der amerikanischen Industrialisierung
Die Bedingungsfaktoren der wirtschaftlichen Expansion
Konzentration und Konsolidierung der Wirtschaft
Parteipolitik und soziale Konflikte im Gilded Age
Parteimaschinen und „congressional government“
Soziale Ausgrenzung und rechtliche Diskriminierung der Afroamerikaner in den Südstaaten .
Frauen im öffentlichen Leben
Gewerkschaften und Arbeiterbewegung
Die Rebellion der Populisten und die Wahlen von 1896
Kapitel 5: Imperialismus, progressive Reformbewegung und Erster Weltkrieg, 1897 – 1920
Der Eintritt der USA in die Weltpolitik
Grundlagen und Motive einer amerikanischen Grossmachtpolitik
Schwerpunkte der amerikanischen Aussenpolitik bis zum Ersten Weltkrieg
Das Bemühen um eine innere Erneuerung der Vereinigten Staaten .
Triebkräfte und Charakter der „progressiven Bewegung“
Reformanliegen und Reformerfolge
Nationale Politik in der Reformära
Grenzen und Widersprüche der Reformbewegung
Die Vereinigten Staaten im Ersten Weltkrieg
Der Weg in den Krieg, 1914 – 1917
Die Vereinigten Staaten als Krieg führende Macht, 1917 / 18
Der Versailler Friede und seine Rückwirkungen in den USA
Die Konsequenzen des Ersten Weltkrieges
Kapitel 6: Prosperität, Grosse Depression und Zweiter Weltkrieg, 1921 – 1945
Die „Goldenen Zwanziger Jahre“
Prosperität, Konsumkultur und gesellschaftliche Freiräume
Antimodernismus, kulturelle Konflikte und sozialer Protest
Der selektive Unilateralismus der amerikanischen Aussenpolitik in den 1920er Jahren
Die Vereinigten Staaten in der Krise des demokratisch-kapitalistischen Systems
Ursachen und Verlauf der Grossen Depression
Die Wahlen von 1932.
Der „erste“ New Deal
Opposition gegen den New Deal
Der „zweite“ New Deal
Der Streit um den Supreme Court und die Bewertung des New Deal
Die USA in der weltpolitischen Auseinandersetzung mit den expansiven Mächten
Isolationismus und Neutralität, 1933 – 1938
Der Weg in den Krieg, 1938 – 1941
Der Krieg an der „Heimatfront“
Politik und Kriegführung, 1942 – 1945
Die Ergebnisse des Krieges aus amerikanischer Sicht
Kapitel 7: Liberaler Konsens und weltpolitische Hegemonie, 1946 – 1968
Die Anfänge des Kalten Krieges und die Grundlegung der nationalen Sicherheit, 1946 – 1953
Erklärungsmodelle für die Entstehung des Ost-West-Konflikts
Besatzung und Rekonstruktion in Deutschland und Japan
Die Neuordnung der Exekutive und der Aufbau des amerikanischen Bündnissystems
NSC 68 und der Korea-Krieg Politik und Gesellschaft in der Eisenhower-Ära, 1953 – 1960
Der McCarthyismus und das Problem der Bürgerrechte
Leistungen und Widersprüche der Wohlstandsgesellschaft
Politische Kontinuität und Immobilismus in den 1950er Jahren
Die Aussenpolitik der Eisenhower-Administration
Erste Antworten auf die Revolutionierung der „Dritten Welt“
Eisenhowers Deutschland – und Europapolitik
Höhepunkt und Zerfall des liberalen Konsens, 1961 – 1968
John F. Kennedys Aufbruch zur New Frontier
Krisen um Kuba und Berlin
Die Widersprüche der Dekolonisierung und der Vietnamkonflikt
Realität und Mythos der „Ära Kennedy“.
Lyndon B. Johnsons Projekt der „Great Society“
Die Ausweitung des Vietnamkrieges und die inneramerikanische Protestbewegung
Das Epochenjahr 1968
Kapitel 8: Krise des nationalen Selbstverständnisses und konservative Renaissance, 1969 – 1992
Die krisenhaften siebziger Jahre
Zerfall der Anti-Kriegs-Front und Auffächerung der Bürgerrechtsbewegung
Das „Disengagement“ in Vietnam und die Suche nach einem globale Mächtegleichgewicht
Der Watergate-Skandal und der erzwungene Rücktritt Präsident Nixons
Politik im Schatten von Vietnam und Watergate
Soziale und kulturelle Entwicklungen
Die Wiederbelebung des amerikanischen Patriotismus
Nachlassendes Wirtschaftswachstum und soziale Härten
Wirtschaftsliberalismus, religiöser Fundamentalismus und Neokonservatismus
Die Ära Reagan-Bush und das Ende des Kalten Krieges
Präsident Reagan : Der „grosse Kommunikator“ im Weissen Haus .
Reaganomics : Amerikanische Wirtschafts – und Finanzpolitik ab 1981
Amerikanische Aussenpolitik von der atomaren Nachrüstung der NATO zur Wiedervereinigung Deutschlands, 1981 – 1990
Sowjetisch-amerikanische Annäherung, Überwindung der deutschen Teilung und Ende des Kalten Krieges
Vom Golfkrieg zur Abwahl von Präsident Bush
Kapitel 9: Die Vereinigten Staaten nach dem Kalten Krieg
Im Kampf gegen die konservative Revolution: Die erste Clinton-Administration
Prosperität, Skandale und Impeachment: Die zweite Clinton-Administration
Die „postmoderne Präsidentschaft“ und das Erbe der Ära Clinton
Kapitel 10: Manipulationen und Krisen – Die USA im neuen Jahrtausend
George W. Bush – Umstrittene Wahl und konservativer Wandel
Die Terrorattacken vom 11. September und der „Krieg gegen den Terrorismus“
Afghanistan
Der Weg in den Irak-Krieg
Der Krieg im Irak
Innenpolitische Reaktionen auf den 11. September 2001
Präsidentschaftswahl 2004
Innenpolitische Entwicklungen
George W. Bushs Erbe und der Kampf um seine Nachfolge
Barack Obama – Politischer Aufbruch in einem polarisierten Land
Herausforderungen und erste Initiativen
Die Reform des Gesundheitssystems
Wirtschafts – und Finanzkrise.
Die USA in der Welt
Obamas Kriege
Terrorbekämpfung und Überwachung
Atomare Rüstungskontrolle – Obamas Iranpolitik
Präsidentschaftswahl 2012
Neue Herausforderungen – Obamas zweite Amtszeit
Einwanderungspolitik und Kampf gegen den Klimawandel
Der coole Präsident
Donald Trump – Parteilichkeit und erneute Spaltung
Der Präsidentschaftswahlkampf 2016
Erste Initiativen.
Russia Investigation und Mueller Report
Kongress und Zwischenwahlen von 2018
Supreme Court und Bundesgerichte
Ukraine-Affäre und Impeachment.
Die USA und die Welt
Der Präsidentschaftswahlkampf 2020 und die Coronakrise.
Gesellschaftliche Trends
Demographie, Ethnizität, Migration
Bevölkerungsverschiebungen und Strukturwandel der Wirtschaft
Weltmacht im Wandel
Anhang
Ausgewählte weiterführende Literatur
Aufnahme der 50 Einzelstaaten in die Union
Zeittafel
Die Präsidenten und Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten
Personenregister
Sachregister
Abbildungsverzeichnis

Geschichte der USA

Mit Online-Material

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.51.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Geschichte der USA

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 51.90
eBook

eBook

ab Fr. 28.00

Beschreibung

Die Neuauflage des Klassikers zur Geschichte der Vereinigten Staaten bietet einen Überblick der Ereignisse und Entwicklungen bis ins Jahr 2020.

Sozial- und kulturgeschichtliche Themen treten neben die Darstellung von Politik, Wirtschaft und Verfassung vor dem Hintergrund einer weltpolitischen Lage, die sich in den letzten 20 Jahren entscheidend verändert hat und zu einer Neubewertung der Rolle der USA als Weltmacht Anlass gibt. Besondere Beachtung finden die Rassenproblematik, ethnische, religiöse und Umweltfragen, Einwanderung sowie die Rolle der Frauen und die deutschamerikanischen Beziehungen. Die Fülle von Fakten und Analysen verbindet der Band mit den Mitteln narrativer Geschichtsschreibung zu einer differenzierten, gut lesbaren Darstellung auf aktuellem Forschungsstand. Die neue kommentierte Bibliographie diskutiert Standardwerke wie auch aktuelle Literatur.

Aus: lehrerbibliothek.de, Oliver Neumann, 15.05.2007
Zur fünften Auflage dieser klassischen Geschichte der USA ist als Novum eine CD-ROM beigefügt, die in der Darstellung erwähnte Primärtexte (wie Reden, Gesetze, Memoranden) sowie eine Vielzahl von Bild- und Tondokumenten enthält. Jürgen Heidekings Geschichte der USA hat sich einen festen Platz in der deutschsprachigen Nordamerikaliteratur erobert. In der 4. Aufl. wurden 10 Jahre nach Ersterscheinung neuere Entwicklungen (wie die Geschichte des Internets), aktuelle Enthüllungen (wie die Identität des Watergate-Informanten "Deep Throat") sowie einzelne historische Ereignisse, die aus heutiger Forschungsperspektive besonders relevant erscheinen (wie die Dust Bowl-Katastrophe der 1930er Jahre) im Nachhinein in den Text eingefügt. Vor allem aber wurde die Erzählung bis ins Jahr 2006 fortgeführt und zahlreiche Schaubilder, Tabellen, Karten und Illustrationen wurden eingefügt.

Prof. Dr. Christof Mauch ist Professor für Amerikanische Geschichte und Transatlantische Beziehungen an der LMU München und Leiter des Rachel Carson Center..
Prof. Dr. Anke Ortlepp lehrt Nordamerikanische Geschichte an der Universität zu Köln..
Prof. Dr. Jürgen Heideking war Professor für Nordamerikanische Geschichte an der Universität Tübingen.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.10.2020

Verlag

Utb GmbH

Seitenzahl

592

Maße (L/B/H)

24.7/18.2/4.2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

26.10.2020

Verlag

Utb GmbH

Seitenzahl

592

Maße (L/B/H)

24.7/18.2/4.2 cm

Gewicht

1228 g

Auflage

7. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8252-5399-8

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Geschichte der USA
  • Kapitel 1: Kolonien und Empire
    Der Zusammenprall dreier Kulturen am Rande der atlantischen Welt
    Regionale, ethnische und religiöse Vielfalt
    Der Süden
    Die Neuengland-Kolonien
    Die Mittelatlantik-Kolonien
    Küste und Hinterland
    Die Kolonien im Empire-Verband
    Salutary neglect und imperiale Kontrolle
    Gemeinsame englische Institutionen und Kultur
    Die Kolonien im englischen Merkantilsystem
    Kriege für das Empire
    Kapitel 2: Revolution, Verfassungsgebung und Anfänge des Bundesstaates, 1763 – 1814
    Die imperiale Debatte, 1763 – 1774
    Die Stamp Act-Krise
    Townshend-Zölle, „Boston Massacre“ und Bostoner „Tea Party“
    Der Erste Kontinentalkongress
    Die ideologischen Ursprünge der Revolution
    Unabhängigkeitserklärung und konstitutionelle Neuordnung
    Der Kontinentalkongress erklärt die Unabhängigkeit
    Staatenverfassungen, Grundrechteerklärungen und Articles of Confederation
    Unabhängigkeitskrieg, Bündnisdiplomatie und Pariser Friedensschluss, 1775 – 1783
    Die „kritische Periode“, 1783 – 1787 / 88
    Egalitäre Tendenzen und Krise der Autorität
    Die Schwäche des Konföderationskongresses
    Der Verfassungskonvent von Philadelphia
    Die Ratifizierungsdebatte
    Die Federalists an der Macht, 1789 – 1800
    Hamiltons Finanz- und Wirtschaftsprogramm
    Die Rückwirkungen der Französischen Revolution
    Der Jay Treaty mit England
    Washingtons Farewell Address
    John Adams und der Quasi-Krieg mit Frankreich
    Die „Revolution von 1800“
    Jeffersons Republikanismus als Alternative zum nationalen Machtstaat, 1801 – 1814
    Der Niedergang der Federalists und das Ideal der agrarischen Republik
    Der Louisiana Purchase
    Der „zweite Unabhängigkeitskrieg“ gegen England
    Die USA am Ende der Revolutionsepoche
    Kapitel 3: Demokratisierung, Marktwirtschaft und territoriale Expansion, 1815 – 1854
    Die Era of Good Feeling
    Grenzregelungen und Monroe-Doktrin
    Der Missouri-Kompromiss
    Landpolitik, Finanzkrise und Fraktionsbildungen
    Die „Marktrevolution“
    Bevölkerungswachstum und Binnenwanderung
    Ausbau der Infrastruktur und Anpassung des Rechtssystems
    Landwirtschaft und frühe Industrialisierung
    Sozialer Wandel und Reformbewegungen im Norden
    Die Sonderkultur des Südens
    Der Übergang zur Parteiendemokratie
    Das Parteienverständnis im Wandel.
    Die Anfänge der Jacksonian Democracy
    Jacksons Indianerpolitik
    Nullifikationskrise und „Bankkrieg“
    Die Whigs als neue Oppositionspartei
    Das zweite nationale Parteiensystem
    Territoriale Expansion und Sklavereiproblematik
    Manifest Destiny
    Texas und Oregon
    Der Mexikanisch-Amerikanische Krieg .
    Die USA und die Revolutionen in Europa, 1848 / 49
    Der Sklaverei-Kompromiss von 1850
    Das Kansas-Nebraska-Gesetz von 1854
    Kapitel 4: Bürgerkrieg, Industrialisierung und soziale Konflikte im Gilded Age, 1855 – 1896
    Die Eskalation des Nord-Süd-Konflikts und der Weg in den Bürgerkrieg.
    Die Umgestaltung der Parteienlandschaft
    Das „blutende Kansas“ und das Dred Scott-Urteil
    Die Lincoln-Douglas-Debatten.
    Lincolns Wahl und der Weg in den Krieg
    Der Amerikanische Bürgerkrieg, 1861 – 1865
    Das militärische Patt, 1861 – 1863
    Seekrieg und Aussenpolitik
    Lincolns Emanzipationserklärung
    Gettysburg und Vicksburg
    Die Niederlage der Konföderation und die Ermordung Lincolns .
    Die Wiedereingliederung des Südens und die Rechte der befreiten Afroamerikaner
    Die „präsidentielle Rekonstruktion“, 1865 – 1867
    Die Phase der radikalen Rekonstruktion, 1867 – 1872
    Die weisse Gegenoffensive im Süden
    Das Ende der Rekonstruktion
    Die Erschliessung und Transformation des amerikanischen Westens
    Frederick J. Turners Frontier-These
    Der transkontinentale Eisenbahnbau
    Der aride Westen und die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen
    Die Verdrängung der Indianer
    Der Aufstieg der USA zur führenden Industriemacht.
    Besonderheiten der amerikanischen Industrialisierung
    Die Bedingungsfaktoren der wirtschaftlichen Expansion
    Konzentration und Konsolidierung der Wirtschaft
    Parteipolitik und soziale Konflikte im Gilded Age
    Parteimaschinen und „congressional government“
    Soziale Ausgrenzung und rechtliche Diskriminierung der Afroamerikaner in den Südstaaten .
    Frauen im öffentlichen Leben
    Gewerkschaften und Arbeiterbewegung
    Die Rebellion der Populisten und die Wahlen von 1896
    Kapitel 5: Imperialismus, progressive Reformbewegung und Erster Weltkrieg, 1897 – 1920
    Der Eintritt der USA in die Weltpolitik
    Grundlagen und Motive einer amerikanischen Grossmachtpolitik
    Schwerpunkte der amerikanischen Aussenpolitik bis zum Ersten Weltkrieg
    Das Bemühen um eine innere Erneuerung der Vereinigten Staaten .
    Triebkräfte und Charakter der „progressiven Bewegung“
    Reformanliegen und Reformerfolge
    Nationale Politik in der Reformära
    Grenzen und Widersprüche der Reformbewegung
    Die Vereinigten Staaten im Ersten Weltkrieg
    Der Weg in den Krieg, 1914 – 1917
    Die Vereinigten Staaten als Krieg führende Macht, 1917 / 18
    Der Versailler Friede und seine Rückwirkungen in den USA
    Die Konsequenzen des Ersten Weltkrieges
    Kapitel 6: Prosperität, Grosse Depression und Zweiter Weltkrieg, 1921 – 1945
    Die „Goldenen Zwanziger Jahre“
    Prosperität, Konsumkultur und gesellschaftliche Freiräume
    Antimodernismus, kulturelle Konflikte und sozialer Protest
    Der selektive Unilateralismus der amerikanischen Aussenpolitik in den 1920er Jahren
    Die Vereinigten Staaten in der Krise des demokratisch-kapitalistischen Systems
    Ursachen und Verlauf der Grossen Depression
    Die Wahlen von 1932.
    Der „erste“ New Deal
    Opposition gegen den New Deal
    Der „zweite“ New Deal
    Der Streit um den Supreme Court und die Bewertung des New Deal
    Die USA in der weltpolitischen Auseinandersetzung mit den expansiven Mächten
    Isolationismus und Neutralität, 1933 – 1938
    Der Weg in den Krieg, 1938 – 1941
    Der Krieg an der „Heimatfront“
    Politik und Kriegführung, 1942 – 1945
    Die Ergebnisse des Krieges aus amerikanischer Sicht
    Kapitel 7: Liberaler Konsens und weltpolitische Hegemonie, 1946 – 1968
    Die Anfänge des Kalten Krieges und die Grundlegung der nationalen Sicherheit, 1946 – 1953
    Erklärungsmodelle für die Entstehung des Ost-West-Konflikts
    Besatzung und Rekonstruktion in Deutschland und Japan
    Die Neuordnung der Exekutive und der Aufbau des amerikanischen Bündnissystems
    NSC 68 und der Korea-Krieg Politik und Gesellschaft in der Eisenhower-Ära, 1953 – 1960
    Der McCarthyismus und das Problem der Bürgerrechte
    Leistungen und Widersprüche der Wohlstandsgesellschaft
    Politische Kontinuität und Immobilismus in den 1950er Jahren
    Die Aussenpolitik der Eisenhower-Administration
    Erste Antworten auf die Revolutionierung der „Dritten Welt“
    Eisenhowers Deutschland – und Europapolitik
    Höhepunkt und Zerfall des liberalen Konsens, 1961 – 1968
    John F. Kennedys Aufbruch zur New Frontier
    Krisen um Kuba und Berlin
    Die Widersprüche der Dekolonisierung und der Vietnamkonflikt
    Realität und Mythos der „Ära Kennedy“.
    Lyndon B. Johnsons Projekt der „Great Society“
    Die Ausweitung des Vietnamkrieges und die inneramerikanische Protestbewegung
    Das Epochenjahr 1968
    Kapitel 8: Krise des nationalen Selbstverständnisses und konservative Renaissance, 1969 – 1992
    Die krisenhaften siebziger Jahre
    Zerfall der Anti-Kriegs-Front und Auffächerung der Bürgerrechtsbewegung
    Das „Disengagement“ in Vietnam und die Suche nach einem globale Mächtegleichgewicht
    Der Watergate-Skandal und der erzwungene Rücktritt Präsident Nixons
    Politik im Schatten von Vietnam und Watergate
    Soziale und kulturelle Entwicklungen
    Die Wiederbelebung des amerikanischen Patriotismus
    Nachlassendes Wirtschaftswachstum und soziale Härten
    Wirtschaftsliberalismus, religiöser Fundamentalismus und Neokonservatismus
    Die Ära Reagan-Bush und das Ende des Kalten Krieges
    Präsident Reagan : Der „grosse Kommunikator“ im Weissen Haus .
    Reaganomics : Amerikanische Wirtschafts – und Finanzpolitik ab 1981
    Amerikanische Aussenpolitik von der atomaren Nachrüstung der NATO zur Wiedervereinigung Deutschlands, 1981 – 1990
    Sowjetisch-amerikanische Annäherung, Überwindung der deutschen Teilung und Ende des Kalten Krieges
    Vom Golfkrieg zur Abwahl von Präsident Bush
    Kapitel 9: Die Vereinigten Staaten nach dem Kalten Krieg
    Im Kampf gegen die konservative Revolution: Die erste Clinton-Administration
    Prosperität, Skandale und Impeachment: Die zweite Clinton-Administration
    Die „postmoderne Präsidentschaft“ und das Erbe der Ära Clinton
    Kapitel 10: Manipulationen und Krisen – Die USA im neuen Jahrtausend
    George W. Bush – Umstrittene Wahl und konservativer Wandel
    Die Terrorattacken vom 11. September und der „Krieg gegen den Terrorismus“
    Afghanistan
    Der Weg in den Irak-Krieg
    Der Krieg im Irak
    Innenpolitische Reaktionen auf den 11. September 2001
    Präsidentschaftswahl 2004
    Innenpolitische Entwicklungen
    George W. Bushs Erbe und der Kampf um seine Nachfolge
    Barack Obama – Politischer Aufbruch in einem polarisierten Land
    Herausforderungen und erste Initiativen
    Die Reform des Gesundheitssystems
    Wirtschafts – und Finanzkrise.
    Die USA in der Welt
    Obamas Kriege
    Terrorbekämpfung und Überwachung
    Atomare Rüstungskontrolle – Obamas Iranpolitik
    Präsidentschaftswahl 2012
    Neue Herausforderungen – Obamas zweite Amtszeit
    Einwanderungspolitik und Kampf gegen den Klimawandel
    Der coole Präsident
    Donald Trump – Parteilichkeit und erneute Spaltung
    Der Präsidentschaftswahlkampf 2016
    Erste Initiativen.
    Russia Investigation und Mueller Report
    Kongress und Zwischenwahlen von 2018
    Supreme Court und Bundesgerichte
    Ukraine-Affäre und Impeachment.
    Die USA und die Welt
    Der Präsidentschaftswahlkampf 2020 und die Coronakrise.
    Gesellschaftliche Trends
    Demographie, Ethnizität, Migration
    Bevölkerungsverschiebungen und Strukturwandel der Wirtschaft
    Weltmacht im Wandel
    Anhang
    Ausgewählte weiterführende Literatur
    Aufnahme der 50 Einzelstaaten in die Union
    Zeittafel
    Die Präsidenten und Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten
    Personenregister
    Sachregister
    Abbildungsverzeichnis