Rebellion oder Untergang!

Rebellion oder Untergang!

Ein Aufruf zu globalem Ungehorsam zur Rettung unserer Zivilisation

eBook

Fr.13.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Rebellion oder Untergang!

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 24.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 26.90

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

11.01.2021

Verlag

Westend Verlag GmbH

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

11.01.2021

Verlag

Westend Verlag GmbH

Seitenzahl

128 (Printausgabe)

Dateigröße

3567 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783864898105

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine Aufforderung zum Handeln

Sikal am 23.04.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Atomare Bedrohung und Klimakatastrophen stehen im Zentrum des Aufrufes von Noam Chomsky. Aber ist es wirklich so schlimm, dass es gleich ein Weltuntergangszenario braucht? Glaubt man Chomsky, braucht man dieses Szenario nicht heraufzubeschwören – wir stecken nämlich schon mitten drin. Und wenn man seine Bücher aufmerksam liest und seine gestellten Fragen auch nur ansatzweise kritisch betrachtet, stellt sich schnell heraus, dass er leider Recht hat. Als linker Intellektueller bei Republikanern und in der Wirtschaft in Verruf geraten, zeigt der Autor auf, wo wir uns mit unseren Systemen auf dem Holzweg befinden. Dabei hat man niemals das Gefühl, dass seine Kritik an den Haaren herbeigezogen ist oder sich gegen Einzelne richtet. Vielmehr stehen hinter der Kritik des Autors Zahlen, Daten und Fakten, die für sich sprechen. Leider ist es nicht ganz so leicht, Tatsachen, die für uns unangenehm erscheinen, unter das Volk zu bringen – mit Populismus oder durch das gezielte Streuen von Falschinformationen sind die Informationen Chomskys jedenfalls nicht vereinbar. Es geht nicht, Chomsky verstehen zu wollen, ohne sich Gedanken machen zu müssen. Gründliche Recherchen, eigenständige Gedanken und nicht zuletzt Selbstreflexion gehören zur Grundausstattung der Leser Chomskys. Ohne diese Grundausstattung wird man sich schwer tun, die Hintergründe der Fragen welche in seinen Büchern aufgeworfen werden zu verstehen. Einfacher ist es, dem oftmals rechten Populismus zu folgen und einfache Lösungen zu suchen. Jedoch lädt der Autor dazu ein, in die Welt des eigenen Denkens einzusteigen. Es gibt keine Fragen, die nicht mit ein wenig Hausverstand zu hinterfragen wären. Und kaum Antworten, die sich nicht auch hinterfragen lassen. Somit übernimmt Chomsky die Aufgabe Platos in unserer Gesellschaft und wendet nichts anderes an als die Mäeutik seines antiken Vorgängers um uns selbst zum Denken anzuregen. Und genau dieses selbständige Denken ist es, das die Gesellschaft zur Wende bringt – nicht das Hinterherhecheln zu einfachen Mustern, die erzeugt werden, um das Denken so einfach wie möglich zu gestalten. Nur eigenständiges, vielseitiges und offenes Denken kann die Gefahren, die unsere Gesellschaft birgt und uns an den Rand des Untergangs gebracht haben, abwehren. Noam Chomsky hilft uns Lesern dabei, dieses Denken zu erlernen und zu vervollkommnen. 5 Sterne

Eine Aufforderung zum Handeln

Sikal am 23.04.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Atomare Bedrohung und Klimakatastrophen stehen im Zentrum des Aufrufes von Noam Chomsky. Aber ist es wirklich so schlimm, dass es gleich ein Weltuntergangszenario braucht? Glaubt man Chomsky, braucht man dieses Szenario nicht heraufzubeschwören – wir stecken nämlich schon mitten drin. Und wenn man seine Bücher aufmerksam liest und seine gestellten Fragen auch nur ansatzweise kritisch betrachtet, stellt sich schnell heraus, dass er leider Recht hat. Als linker Intellektueller bei Republikanern und in der Wirtschaft in Verruf geraten, zeigt der Autor auf, wo wir uns mit unseren Systemen auf dem Holzweg befinden. Dabei hat man niemals das Gefühl, dass seine Kritik an den Haaren herbeigezogen ist oder sich gegen Einzelne richtet. Vielmehr stehen hinter der Kritik des Autors Zahlen, Daten und Fakten, die für sich sprechen. Leider ist es nicht ganz so leicht, Tatsachen, die für uns unangenehm erscheinen, unter das Volk zu bringen – mit Populismus oder durch das gezielte Streuen von Falschinformationen sind die Informationen Chomskys jedenfalls nicht vereinbar. Es geht nicht, Chomsky verstehen zu wollen, ohne sich Gedanken machen zu müssen. Gründliche Recherchen, eigenständige Gedanken und nicht zuletzt Selbstreflexion gehören zur Grundausstattung der Leser Chomskys. Ohne diese Grundausstattung wird man sich schwer tun, die Hintergründe der Fragen welche in seinen Büchern aufgeworfen werden zu verstehen. Einfacher ist es, dem oftmals rechten Populismus zu folgen und einfache Lösungen zu suchen. Jedoch lädt der Autor dazu ein, in die Welt des eigenen Denkens einzusteigen. Es gibt keine Fragen, die nicht mit ein wenig Hausverstand zu hinterfragen wären. Und kaum Antworten, die sich nicht auch hinterfragen lassen. Somit übernimmt Chomsky die Aufgabe Platos in unserer Gesellschaft und wendet nichts anderes an als die Mäeutik seines antiken Vorgängers um uns selbst zum Denken anzuregen. Und genau dieses selbständige Denken ist es, das die Gesellschaft zur Wende bringt – nicht das Hinterherhecheln zu einfachen Mustern, die erzeugt werden, um das Denken so einfach wie möglich zu gestalten. Nur eigenständiges, vielseitiges und offenes Denken kann die Gefahren, die unsere Gesellschaft birgt und uns an den Rand des Untergangs gebracht haben, abwehren. Noam Chomsky hilft uns Lesern dabei, dieses Denken zu erlernen und zu vervollkommnen. 5 Sterne

Regt zum Nachdenken an

Gertie G. aus Wien am 02.02.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit seinem „Aufruf zu globalem Ungehorsam zur Rettung unserer Zivilisation“ versucht Autor Noam Chomksy möglichst viele Menschen zu erreichen, den Untergang der Menschheit doch noch zu verhindern. Das Buch ist quasi die schriftliche Zusammenfassung einer Chomsky-Veranstaltung aus dem Jahre 2016, die um die aktuellen Ereignisse (Corona, Abwahl von Trump etc.) ergänzt worden wist. Das lesenswerte Buch ist wie folgt gegliedert: Einführung Die zweifache Bedrohung Wie erreichen wir die Menschen? Fragen der Strategie Aktuelle Gedanken über Bewegungen und ihre Zukunft Die dritte Gefahr: Die Aushöhlung der Demokratie Was kommt nach Trump? Interview im Dezember 2020 Weitere Quellen Noam Chomsky berichtet, wie oft die Welt schon vor dem Abgrund gestanden ist. Man erinnere sich nur an die Kuba-Krise oder die als „Operation Able Archer“ bekannte (oder eben nicht bekannte) US-Provokation die Verteidigungsstrategie der damaligen Sowjetunion testen zu wollen. In beiden Fällen haben besonnene Männer beider Länder die Nerven behalten und beschlossen, gegen die Befehle zu verstoßen. Zu Recht wünscht Noam Chomsky die großen Männer Leonard Peroots und Stanislaw Petrow, sowie Wassili Archipow, der sich 1962 als sowjetischer U-Boot-Kommandeur während eines der gefährlichsten Momente der kubanischen Raketenkrise als Einziger dem Befehl zum Angriff mit atombestückten Torpedos widersetzte, obwohl zwei seiner Offizierskollegen in einem von US-Einheiten eingekreisten U-Boot erteilen wollte, auf eine Ehrenliste zu setzen. Auch hier hätte ein Atomkrieg ausgelöst werden können. Ein wichtiges Anliegen ist dem Autor, auch mit Andersdenkenden ins Gespräch zu kommen, sie über Tatsachen aufzuklären. Denn oftmals ist das Unwissen Quelle der Gedanken. „Wenn Menschen über wichtige Dinge nicht Bescheid wissen, bringt sie das oft zu sehr irrationalen Entscheidungen – rational in ihrer eigenen Interpretation, nur dass in dieser Interpretation einige entscheidende Fakten fehlen.“ (S.49) Natürlich ist ihm bewusst, dass der Einzelne nicht jeden erreichen kann. Doch man könnte damit in seinem eigenen Umfeld beginnen. Ein Blick in die Zukunft der Ära Joe Biden stimmt Noam Chomsky nicht ganz so euphorisch, wie viele Menschen landauf und landab. Die Gefahr, dass Joe Biden ein „schwacher“ Präsident sein wird, ist groß, „Nun, es wird genügend Dinge geben, bei denen Biden schwach aussieht und die man dann den Demokraten in die Schuhe schieben kann, und dann könnten die Republikaner 2022 und 2024 in einer gewaltigen Welle zurückkommen.“ (...)“Das könnte eine Katastrophe werden.“ (S. 101)

Regt zum Nachdenken an

Gertie G. aus Wien am 02.02.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit seinem „Aufruf zu globalem Ungehorsam zur Rettung unserer Zivilisation“ versucht Autor Noam Chomksy möglichst viele Menschen zu erreichen, den Untergang der Menschheit doch noch zu verhindern. Das Buch ist quasi die schriftliche Zusammenfassung einer Chomsky-Veranstaltung aus dem Jahre 2016, die um die aktuellen Ereignisse (Corona, Abwahl von Trump etc.) ergänzt worden wist. Das lesenswerte Buch ist wie folgt gegliedert: Einführung Die zweifache Bedrohung Wie erreichen wir die Menschen? Fragen der Strategie Aktuelle Gedanken über Bewegungen und ihre Zukunft Die dritte Gefahr: Die Aushöhlung der Demokratie Was kommt nach Trump? Interview im Dezember 2020 Weitere Quellen Noam Chomsky berichtet, wie oft die Welt schon vor dem Abgrund gestanden ist. Man erinnere sich nur an die Kuba-Krise oder die als „Operation Able Archer“ bekannte (oder eben nicht bekannte) US-Provokation die Verteidigungsstrategie der damaligen Sowjetunion testen zu wollen. In beiden Fällen haben besonnene Männer beider Länder die Nerven behalten und beschlossen, gegen die Befehle zu verstoßen. Zu Recht wünscht Noam Chomsky die großen Männer Leonard Peroots und Stanislaw Petrow, sowie Wassili Archipow, der sich 1962 als sowjetischer U-Boot-Kommandeur während eines der gefährlichsten Momente der kubanischen Raketenkrise als Einziger dem Befehl zum Angriff mit atombestückten Torpedos widersetzte, obwohl zwei seiner Offizierskollegen in einem von US-Einheiten eingekreisten U-Boot erteilen wollte, auf eine Ehrenliste zu setzen. Auch hier hätte ein Atomkrieg ausgelöst werden können. Ein wichtiges Anliegen ist dem Autor, auch mit Andersdenkenden ins Gespräch zu kommen, sie über Tatsachen aufzuklären. Denn oftmals ist das Unwissen Quelle der Gedanken. „Wenn Menschen über wichtige Dinge nicht Bescheid wissen, bringt sie das oft zu sehr irrationalen Entscheidungen – rational in ihrer eigenen Interpretation, nur dass in dieser Interpretation einige entscheidende Fakten fehlen.“ (S.49) Natürlich ist ihm bewusst, dass der Einzelne nicht jeden erreichen kann. Doch man könnte damit in seinem eigenen Umfeld beginnen. Ein Blick in die Zukunft der Ära Joe Biden stimmt Noam Chomsky nicht ganz so euphorisch, wie viele Menschen landauf und landab. Die Gefahr, dass Joe Biden ein „schwacher“ Präsident sein wird, ist groß, „Nun, es wird genügend Dinge geben, bei denen Biden schwach aussieht und die man dann den Demokraten in die Schuhe schieben kann, und dann könnten die Republikaner 2022 und 2024 in einer gewaltigen Welle zurückkommen.“ (...)“Das könnte eine Katastrophe werden.“ (S. 101)

Unsere Kund*innen meinen

Rebellion oder Untergang!

von Noam Chomsky

5.0

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Raffael B

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Raffael B

Orell Füssli EKZ Rosenberg

Zum Portrait

3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Chomsky versteht es, die grössten globalen Gefahren mit einer Direktheit und Vehemenz aufzuzeigen, die seinesgleichen sucht. Kompromisslos, dringend, auf den Punkt gebracht. Deutscher Titel m.E. etwas unglücklich gewählt: "Internationalism = Rebellion" (?)
3/5

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Chomsky versteht es, die grössten globalen Gefahren mit einer Direktheit und Vehemenz aufzuzeigen, die seinesgleichen sucht. Kompromisslos, dringend, auf den Punkt gebracht. Deutscher Titel m.E. etwas unglücklich gewählt: "Internationalism = Rebellion" (?)

Raffael B
  • Raffael B
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Rebellion oder Untergang!

von Noam Chomsky

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Rebellion oder Untergang!