Lehrbuch der Entstauungstherapie

Inhaltsverzeichnis


I Allgemeine theoretische Grundlagen: 1. Blutkreislauf, Interstitium und Lymphgefässsystem.- 2  Ödeme/Ödempathophysiologie. II      Entstauende Massnahmen im Überblick: 3. Die Therapieform Manuelle Lymphdrainage.- 4. Die Kompressionstherapie.- 5.  Entstauende Wirkung der Muskel- und Gelenktätigkeit.- 6. Resorptionsförderung durch elektrotherapeutische Massnahmen.- 7. Der Stellenwert der Atmung für den venösen und lymphatischen Rückfluss.- 8. Entstauende Wirkung durch Lagerung.- 9. Ödemverringerung durch Kühlung.- 10. Entstauende Wirkung durch hydrotherapeutische Anwendungen.-11 Lymphtaping – elastische Klebestreifen in der Entstauungstherapie?III  Posttraumatische und postoperative Schwellungen: 12. Grundlagen der Traumatologie.-14. Behandlungs- und Entstauungskonzepte bei typischen traumatischen Schwellungen.-15. Komplikationen im Heilungsverlauf am Beispiel des Morbus Sudeck.- IV  Rheumatisch bedingte Schwellungen: 16. Pathophysiologische Grundlagen.- 17. Physiotherapie.- V Venöse Abflussstörungen: 18    Pathophysiologische Grundlagen.- 19. Physiotherapie.- VI  Lymphödeme: 20. Pathophysiologische und entstauungstherapeutische Besonderheiten der Lymphödeme.- 21. Primäre Lymphödeme.- 22. Sekundäre Lymphödeme..- 23. Besondere bewegungstherapeutische  Aspekte nach Ablatio mammae.- 24. Besondere atemtherapeutische Aspekte nach Ablatio mammae.- 25. Palliativmedizinische Aspekte in der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie.- 26    Ratgeber und Merkblatt für Ödempatienten bzw. Ödemgefährdete.-VII   Behandlungsvorschläge bei anderen Ödemen unterschiedlicher Genese: 27. Schwangerschaftsödem.- 28. Lipohypertrophie vs. Lipödem.- 29. Ödeme bei Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems. VIII  Weitere Indikationen für die Manuelle Lymphdrainage: 30.Manuelle Lymphdrainage zur Behandlung verschiedener Kopfschmerzsyndrome.- 31.Manuelle Lymphdrainage in der Dermatologie.- 32. Manuelle Lymphdrainage zur Behandlung der chronischen peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK).- 33.Manuelle Lymphdrainage bei sportlichen Ausdauerleistungen (Entmüdung/Regeneration).-34.Manuelle Lymphdrainage zur Behandlung von Obstipation.- 35. Sind Durchblutungsförderungsmassnahmen und Entstauungsmassnahmen kombinierbar?- 36.-Die besondere Bedeutung von Manueller Lymphdrainage und Kompressionstherapie in der Physiotherapie.- 37.-Befunderhebung und Dokumentation.- Stichwortverzeichnis.

Lehrbuch der Entstauungstherapie

Manuelle Lymphdrainage, Kompressionstherapie, Muskel- und Gelenkpumpeffekte und andere Verfahren

Buch (Set mit diversen Artikeln)

Fr.96.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Lehrbuch der Entstauungstherapie

Ebenfalls verfügbar als:

eBook

eBook

ab Fr. 78.90
weitere Ausführungen

weitere Ausführungen

ab Fr. 96.90

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

41485

Einband

Set mit diversen Artikeln

Erscheinungsdatum

25.01.2021

Herausgeber

Günther Bringezu + weitere

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

608

Beschreibung

Portrait


Günther Bringezu, Masseur und medizinischer Bademeister mit Zusatzqualifikation Sportphysiotherapie. Er war lange Zeit Leiter des Therapiezentrums und der Physikalischen Abteilung der Ostseeklinik in Damp. Zusätzlich leitete er das Lehrinstitut in Damp und sass dem Prüfungsausschuss für Manuelle Lymphdrainage und Komplexe Physikalische Entstauungstherapie vor.

Otto Schreiner, Masseur, medizinischer Bademeister und Physiotherapeut. Er war stellvertretender Leiter des Therapiezentrums und der Physikalischen Abteilung der Ostseeklinik Damp. Darüber hinaus war er viele Jahre als geprüfter Fachlehrer für Manuelle Lymphdrainage und Komplexe Physikalische Entstauungstherapie tätig. Er stellt die fachliche Leitung der Lymphakademie Deutschland.

Details

Verkaufsrang

41485

Einband

Set mit diversen Artikeln

Erscheinungsdatum

25.01.2021

Herausgeber

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

608

Maße (L/B/H)

27.6/20.9/2.9 cm

Gewicht

1436 g

Auflage

5. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-662-60575-2

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Lehrbuch der Entstauungstherapie

  • I Allgemeine theoretische Grundlagen: 1. Blutkreislauf, Interstitium und Lymphgefässsystem.- 2  Ödeme/Ödempathophysiologie. II      Entstauende Massnahmen im Überblick: 3. Die Therapieform Manuelle Lymphdrainage.- 4. Die Kompressionstherapie.- 5.  Entstauende Wirkung der Muskel- und Gelenktätigkeit.- 6. Resorptionsförderung durch elektrotherapeutische Massnahmen.- 7. Der Stellenwert der Atmung für den venösen und lymphatischen Rückfluss.- 8. Entstauende Wirkung durch Lagerung.- 9. Ödemverringerung durch Kühlung.- 10. Entstauende Wirkung durch hydrotherapeutische Anwendungen.-11 Lymphtaping – elastische Klebestreifen in der Entstauungstherapie?III  Posttraumatische und postoperative Schwellungen: 12. Grundlagen der Traumatologie.-14. Behandlungs- und Entstauungskonzepte bei typischen traumatischen Schwellungen.-15. Komplikationen im Heilungsverlauf am Beispiel des Morbus Sudeck.- IV  Rheumatisch bedingte Schwellungen: 16. Pathophysiologische Grundlagen.- 17. Physiotherapie.- V Venöse Abflussstörungen: 18    Pathophysiologische Grundlagen.- 19. Physiotherapie.- VI  Lymphödeme: 20. Pathophysiologische und entstauungstherapeutische Besonderheiten der Lymphödeme.- 21. Primäre Lymphödeme.- 22. Sekundäre Lymphödeme..- 23. Besondere bewegungstherapeutische  Aspekte nach Ablatio mammae.- 24. Besondere atemtherapeutische Aspekte nach Ablatio mammae.- 25. Palliativmedizinische Aspekte in der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie.- 26    Ratgeber und Merkblatt für Ödempatienten bzw. Ödemgefährdete.-VII   Behandlungsvorschläge bei anderen Ödemen unterschiedlicher Genese: 27. Schwangerschaftsödem.- 28. Lipohypertrophie vs. Lipödem.- 29. Ödeme bei Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems. VIII  Weitere Indikationen für die Manuelle Lymphdrainage: 30.Manuelle Lymphdrainage zur Behandlung verschiedener Kopfschmerzsyndrome.- 31.Manuelle Lymphdrainage in der Dermatologie.- 32. Manuelle Lymphdrainage zur Behandlung der chronischen peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK).- 33.Manuelle Lymphdrainage bei sportlichen Ausdauerleistungen (Entmüdung/Regeneration).-34.Manuelle Lymphdrainage zur Behandlung von Obstipation.- 35. Sind Durchblutungsförderungsmassnahmen und Entstauungsmassnahmen kombinierbar?- 36.-Die besondere Bedeutung von Manueller Lymphdrainage und Kompressionstherapie in der Physiotherapie.- 37.-Befunderhebung und Dokumentation.- Stichwortverzeichnis.