• Dunkelnacht
  • Dunkelnacht
  • Dunkelnacht
  • Dunkelnacht
  • Dunkelnacht
  • Dunkelnacht

Dunkelnacht

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2022

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr. 19.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Dunkelnacht

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 10.90
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 9.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

15 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

06.02.2021

Verlag

Verlag Friedrich Oetinger GmbH

Seitenzahl

128

Beschreibung

Rezension

"Boie stellt wichtige Fragen und sucht mit ihren jungen Helden nach Antworten." Andrea Kachelriess, Stuttgarter Nachrichten, 18.02.2021
"Mit 'Dunkelnacht' ist ihr ein weiterer überzeugender Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte gelungen, der sich auch als Schullektüre eignen dürfte." Julika Pohle, Welt am Sonntag, 28.02.2021
"'Dunkelnacht' ist ein Buch, das den Leser bittet, auch in sich selbst nach Antworten und Haltungen zu suchen. Am Ende des mitreissenden wie bedrückenden Buches bleibt zudem auch dieser Lichtblick: 'Die Angst kann nicht alles, die Angst bleibt nicht immer der Sieger.'" Nordsee-Zeitung, 08.02.2021
"Ein bewegendes Antikriegsbuch sowie ein berührender, hochaktueller Roman, der die Frage nach Schuld und Verantwortung stellt." Buch aktuell, 23.02.2021
"Ihr Buch ist nicht nur ein Versuch zu verstehen, wie es zu den Morden kommen konnte, sondern auch ein Mahnmal für die Opfer." Sylvia Schwab, Deutschlandfunk Kultur, 24.02.2021
"Nazi-Gedankengut ist bekanntlich heute in Teilen der Bevölkerung wieder gesellschaftsfähig. „Dunkelnacht“ könnte ein wirksames Gegenmittel sein" Ulrike Borowczyk, Berliner Morgenpost, 20.02.2021
"Dass Kirsten Boie aus dem Vorfall in Penzberg, von dem sie auch erst vor nicht allzu langer Zeit erfahren hat, ein Buch gemacht hat, kann man nicht genug würdigen. Es gibt viele Jugendromane über das Dritte Reich (in den letzten 10 Jahren sind vielleicht weniger neue als früher dazugekommen), aber „Dunkelnacht“ ist, weil es die Düsternis der Zeit sprachlich so erfahrbar erzählt, ein besonders beeindruckendes Buch." jugendbuchtipps.de, 17.04.2021
"Ein hervorragend erzähltes, wichtiges, aber auch ein sehr hartes Buch - selbst für Erwachsene." freundin, 24.03.2021
"Kirsten Boies Erzählung ist weit mehr als ein herausragendes Jugendbuch, es ist ein Buch darüber, wofür man mit seinem Menschsein einstehen möchte. Und damit gleichermassen bedeutsam für Jugendliche wie für Erwachsene." 1000 und 1 Buch, 01.04.2021
„Kirsten Boie versteht es meisterhaft, zu erzählen, ohne anzuklagen. Sachlich, ohne Pathos, und doch so berührend. Ein grandioses Buch!“ Maren Bonacker, buch & maus, 2/2021

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

15 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

06.02.2021

Verlag

Verlag Friedrich Oetinger GmbH

Seitenzahl

128

Maße (L/B/H)

20.9/12.5/1.9 cm

Gewicht

213 g

Auflage

6. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7512-0053-0

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

30 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

tolles Jugendbuch

Bewertung aus München am 24.09.2023

Bewertungsnummer: 2029337

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was für ein tolles Jugendbuch. Das Thema ist schwierig. Umso mehr bewundere ich, wie Kirsten Boie sich da heranwagt. Warum immer irgendwelche Science fiction lesen. Irgendwelche Dystophien. Man sollte sich auch an die Zeit des Dritten Reiches wagen und unseren Kindern und jungen Leuten versuchen unsere Geschichte - und auch die garstige - näher zu bringen. Und das schafft die Autorin wahnsinnig einfühlsam und klug. Für die Zielgruppe wirklich ein Gewinn. Und ich habe es aufmerksam gelesen und kann es nur wämstens empfehlen. Gebt den Jugendlichen eine Chance, außerhalb des trockenen Schulunterichts an das Thema heranzugehen.

tolles Jugendbuch

Bewertung aus München am 24.09.2023
Bewertungsnummer: 2029337
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Was für ein tolles Jugendbuch. Das Thema ist schwierig. Umso mehr bewundere ich, wie Kirsten Boie sich da heranwagt. Warum immer irgendwelche Science fiction lesen. Irgendwelche Dystophien. Man sollte sich auch an die Zeit des Dritten Reiches wagen und unseren Kindern und jungen Leuten versuchen unsere Geschichte - und auch die garstige - näher zu bringen. Und das schafft die Autorin wahnsinnig einfühlsam und klug. Für die Zielgruppe wirklich ein Gewinn. Und ich habe es aufmerksam gelesen und kann es nur wämstens empfehlen. Gebt den Jugendlichen eine Chance, außerhalb des trockenen Schulunterichts an das Thema heranzugehen.

Macht Nachdenklich

J. Kaiser am 28.05.2023

Bewertungsnummer: 1950009

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dieser Geschichte wird das reale Ereignis vom 28. auf den 29. April 1945, in der Kleinstadt Penzberg geschildert. Das Buch schildert ein dunkles Kapitel dieser Stadt. Der von den Nazis abgesetzte Bürgermeister kehrt ins Rathaus zurück. Die Wehrmacht erlässt den Befehl, alle Widerständler hinzurichten. Marie, Schorsch und Gustl geraten zwischen die Fronten. Zu diesem Zeitpunkt standen die Amerikaner bereits vor der Stadt. Der Krieg war nicht mehr zu gewinnen für Deutschland. Gemäss dem Befehl und vor der Angst der Rache werden einige Leute hingerichtet. Für mich als Aussenstehenden dieses Krieges ist das Lesen der Ereignisse nicht leicht. Die Tagebuchartige Schilderung im Wechsel was passiert ist, fand ich sehr schlimm, oder noch gelinde ausgedrückt furchtbar. Man muss sich schon fragen, wie konnte es so weit kommen? Auch bei Befehlen sollte man diese manchmal hinterfragen. Dieses Buch sollten viel Leute lesen und sich nach Ende des Buches werden viele sicher Nachdenklich sein. Davon bin ich überzeugt. Sehr empfehlenswertes Buch.

Macht Nachdenklich

J. Kaiser am 28.05.2023
Bewertungsnummer: 1950009
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In dieser Geschichte wird das reale Ereignis vom 28. auf den 29. April 1945, in der Kleinstadt Penzberg geschildert. Das Buch schildert ein dunkles Kapitel dieser Stadt. Der von den Nazis abgesetzte Bürgermeister kehrt ins Rathaus zurück. Die Wehrmacht erlässt den Befehl, alle Widerständler hinzurichten. Marie, Schorsch und Gustl geraten zwischen die Fronten. Zu diesem Zeitpunkt standen die Amerikaner bereits vor der Stadt. Der Krieg war nicht mehr zu gewinnen für Deutschland. Gemäss dem Befehl und vor der Angst der Rache werden einige Leute hingerichtet. Für mich als Aussenstehenden dieses Krieges ist das Lesen der Ereignisse nicht leicht. Die Tagebuchartige Schilderung im Wechsel was passiert ist, fand ich sehr schlimm, oder noch gelinde ausgedrückt furchtbar. Man muss sich schon fragen, wie konnte es so weit kommen? Auch bei Befehlen sollte man diese manchmal hinterfragen. Dieses Buch sollten viel Leute lesen und sich nach Ende des Buches werden viele sicher Nachdenklich sein. Davon bin ich überzeugt. Sehr empfehlenswertes Buch.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Dunkelnacht

von Kirsten Boie

4.9

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Maik Eckenstein

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Maik Eckenstein

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

5/5

Authentisch, ehrlich und höchst emotional

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Ende des Krieges ist in Sicht. 1945 in der Nacht vom 28. auf den 29. April gibt die Wehrmacht den Befehl alle Widerständler hinrichten zu lassen. Mitten im Geschehen – die Stadt Penzberg in Bayern. Es erwartet die Jugendlichen Marie, Schorsch und Gustl eine Nacht, die dunkler war als jede andere. Ein Jugendbuch der etwas anderen Liga. Auch als Erwachsener ist diese Geschichte genauso ergreifend und wichtig, wie für Kinder. Innerhalb eines beklemmenden und stark geschichtlichen Settings schlüpfen wir in die Rolle des oder der Begleiter-/in abwechselnd bei den 3 Protagonisten. Die Erzählperspektive ist für mich eine Herausforderung, denn in der 3. Perspektive einen Wechsel in die Sichtweise der Charaktere zu erlangen, fiel mir weniger leicht. Uns erwartet uns ein Mix aus Spannung Abenteuer, Angst und geschichtlichem Hintergrund, eine Novelle, die uns mitfühlen lässt, mit welchen Grauen die Menschen in dieser Zeit konfrontiert wurden. Stilistisch untermauert wird diese Zeit durch eine gelungene Wortwahl und Ausdrucksweise der Autorin. Ich kann mir durch die drei sehr lebhaft gestalteten Jugendlichen dies für Schüler als Lektüre für den Lehrplan vorstellen, denn ich glaube Kirsten Boie hat es meiner Meinung nach als erstes geschafft, eine Geschichte zu schreiben, die nicht nur identifizierbar ist, sondern die Vergangenheit des deutschen Volkes anspricht, von der scheinbar von Generation zu Generation weniger die Rede ist. Es erscheint mir als guter Weg, dies für einen Blickwinkel der Geschichte Deutschlands zu nutzen, um nicht in Vergessenheit zu geraten. Insgesamt war es ein ergreifendes Leseerlebnis einer großen Autorin, das ich als Ergänzung meines geschichtlichen Wissensstandes betiteln kann und nun auch Fakten mit Erfahrungsberichten koppelt.
5/5

Authentisch, ehrlich und höchst emotional

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein Ende des Krieges ist in Sicht. 1945 in der Nacht vom 28. auf den 29. April gibt die Wehrmacht den Befehl alle Widerständler hinrichten zu lassen. Mitten im Geschehen – die Stadt Penzberg in Bayern. Es erwartet die Jugendlichen Marie, Schorsch und Gustl eine Nacht, die dunkler war als jede andere. Ein Jugendbuch der etwas anderen Liga. Auch als Erwachsener ist diese Geschichte genauso ergreifend und wichtig, wie für Kinder. Innerhalb eines beklemmenden und stark geschichtlichen Settings schlüpfen wir in die Rolle des oder der Begleiter-/in abwechselnd bei den 3 Protagonisten. Die Erzählperspektive ist für mich eine Herausforderung, denn in der 3. Perspektive einen Wechsel in die Sichtweise der Charaktere zu erlangen, fiel mir weniger leicht. Uns erwartet uns ein Mix aus Spannung Abenteuer, Angst und geschichtlichem Hintergrund, eine Novelle, die uns mitfühlen lässt, mit welchen Grauen die Menschen in dieser Zeit konfrontiert wurden. Stilistisch untermauert wird diese Zeit durch eine gelungene Wortwahl und Ausdrucksweise der Autorin. Ich kann mir durch die drei sehr lebhaft gestalteten Jugendlichen dies für Schüler als Lektüre für den Lehrplan vorstellen, denn ich glaube Kirsten Boie hat es meiner Meinung nach als erstes geschafft, eine Geschichte zu schreiben, die nicht nur identifizierbar ist, sondern die Vergangenheit des deutschen Volkes anspricht, von der scheinbar von Generation zu Generation weniger die Rede ist. Es erscheint mir als guter Weg, dies für einen Blickwinkel der Geschichte Deutschlands zu nutzen, um nicht in Vergessenheit zu geraten. Insgesamt war es ein ergreifendes Leseerlebnis einer großen Autorin, das ich als Ergänzung meines geschichtlichen Wissensstandes betiteln kann und nun auch Fakten mit Erfahrungsberichten koppelt.

Maik Eckenstein
  • Maik Eckenstein
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Dunkelnacht

von Kirsten Boie

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dunkelnacht
  • Dunkelnacht
  • Dunkelnacht
  • Dunkelnacht
  • Dunkelnacht
  • Dunkelnacht