Der Schneeleopard

Sylvain Tesson

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Der Schneeleopard

    Rowohlt

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    Rowohlt

eBook (ePUB)

Fr. 21.00

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

Fr. 29.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 19.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Gemeinsam mit dem Fotografen Vincent Munier reist der Abenteurer und Schriftsteller Sylvain Tesson nach Tibet, um sich auf die Suche nach einem der seltensten Tiere dieser Erde zu begeben - dem Schneeleoparden. Ob sie dem Tier begegnen werden? Ungewiss.

Auf über 4000 Metern, fernab vom Lärm der Zivilisation, hinterfragt Tesson eine Welt, in der kaum noch Raum bleibt für das Ungebändigte und die Entfaltung der Schönheit der Natur. Entstanden ist ein aufrüttelndes, preisgekröntes, kraftvolles Werk, dessen Sog man sich nicht entziehen kann: Eine meditative Reise in die weisse Stille des Himalaya, eine Lektüre gegen die Hektik unseres Alltags und die Zerstörung der Welt.

«Der Schneeleopard» war das erfolgreichste französischsprachige Buch des Jahres 2019.

«Eine Abenteuergeschichte und eine spirituelle Suche. Ein Lob der Geduld, der Wildnis und der Schönheit.»

François Busnel, La Grande Librairie

«Dicht, intelligent und feinsinnig - das perfekte Gegenmittel wider den zeitgenössischen Wahnsinn.»

Marie Chaudey, La Vie

«Sylvain Tesson bewohnt diese Welt als Dichter.»

Étienne de Montety, Le Figaro Littéraire

«Eine Ode an die Stille.»

Libération

«‹Der Schneeleopard› erinnert an die Jagd des Kapitän Ahab nach Moby Dick, mit dem Unterschied, dass der Held dieser Geschichte das Tier fotografieren will, anstatt es zu harpunieren.»

Le Monde des Livres

Sylvain Tesson giesst die Welt und ihre Erscheinungen in eine Sprache, die ebenso entschieden und gemeisselt ist wie die Landschaft des Hochgebirges.

Produktdetails

Verkaufsrang 2479
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 23.03.2021
Verlag Rowohlt
Seitenzahl 192
Maße (L/B/H) 20.8/12.8/2.5 cm
Gewicht 307 g
Auflage 4. Auflage
Originaltitel La panthère des neiges
Übersetzer Nicola Denis
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-498-00216-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.1/5.0

78 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

3/5

Meditatives Buch

Eine Kundin/ein Kunde aus Berlin am 21.09.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Eine interessante Mischung aus Reisebericht und Buch über Selbstfindung. Ich hatte allerdings mehr erwartet. Der Protagonist begleitet einen Fotojournalisten und sein Team in den Tibet, um den vom Aussterben bedrohten Schneeleoparden zu fotografieren. Landschaft und Tierwelt werden wunderschön detailliert beschrieben, sodass ich teilweise wirklich das Gefühl hatte, ich bin live dabei. Dadurch, dass nicht viel passiert in dem Buch, sondern es eher um das Warten auf den Schneeleoparden und die Gedankenwelt des Protagonisten während des Wartens geht, hat das Buch eine mediative Wirkung auf mich gehabt. Ein sehr spannender Ansatz, wie ich finde. Punkte Abzug, da das Buch mich leider nicht gefesselt hat und teilweise fiel es mir schwer mich auf das Geschriebene zu konzentrieren, da einfach der Spannungsbogen fehlte. Positiv hervorzuheben sind die wunderschönen Zitate, die vereinzelt in den Text eingebaut sind.

3/5

Meditatives Buch

Eine Kundin/ein Kunde aus Berlin am 21.09.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Eine interessante Mischung aus Reisebericht und Buch über Selbstfindung. Ich hatte allerdings mehr erwartet. Der Protagonist begleitet einen Fotojournalisten und sein Team in den Tibet, um den vom Aussterben bedrohten Schneeleoparden zu fotografieren. Landschaft und Tierwelt werden wunderschön detailliert beschrieben, sodass ich teilweise wirklich das Gefühl hatte, ich bin live dabei. Dadurch, dass nicht viel passiert in dem Buch, sondern es eher um das Warten auf den Schneeleoparden und die Gedankenwelt des Protagonisten während des Wartens geht, hat das Buch eine mediative Wirkung auf mich gehabt. Ein sehr spannender Ansatz, wie ich finde. Punkte Abzug, da das Buch mich leider nicht gefesselt hat und teilweise fiel es mir schwer mich auf das Geschriebene zu konzentrieren, da einfach der Spannungsbogen fehlte. Positiv hervorzuheben sind die wunderschönen Zitate, die vereinzelt in den Text eingebaut sind.

5/5

So tiefgründing, feinsinnig und poetisch

Streiflicht am 23.06.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich kannte den Autor bisher nicht - ich bin froh, dass sich das geändert hat, denn seine Bücher nicht zu kennen, wäre ein herber Verlust für mich gewesen. Ich freue mich schon darauf, noch viel, viel mehr von ihm zu lesen. Er schreibt so tiefgründig, es ist, als könnte man als Leser direkt in seine Seele schauen. Und da gibt es so einiges zu sehen. Der Autor schreibt schildernd, wortgewaltig und oft poetisch-philosphisch. Wer Sprache und Worte mag, wird dieses Buch einfach nur lieben. Die Stille der einsamen Naturlandschaft, das Warten in der eisigen Kälte, die Einschränkungen der Expeditionsteilnehmer und zugleich das große Glück, seltene Tiere zu sehen - all das erlebt man hautnah mit! Ich habe es geliebt, wie er über seine verstorbene Mutter schreibt und über die Natur, die ihm so am Herzen liegt. Seine treffenden Vergleiche und seine feinsinnigen und fantastischen Beschreibungen sind wunderbar, sein Wissen sehr umfangreich. Ich mag es, wenn Bücher mich bereichern, wenn ich noch etwas lernen kann und wenn mein Hirn beim Lesen anfängt zu summen, weil es soviel Input bekommt. Das war bei diesem Buch so. Die Geschichte der Suche nach dem Schneeleoparden steht einerseits im Mittelpunkt, andererseits aber auch nicht - schwer zu beschreiben. Es ist nicht nur eine Reise zu diesen seltenen Tieren, sondern auch nach Tibet und auch eine innere Reise des Autors zu sich selbst.

5/5

So tiefgründing, feinsinnig und poetisch

Streiflicht am 23.06.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Ich kannte den Autor bisher nicht - ich bin froh, dass sich das geändert hat, denn seine Bücher nicht zu kennen, wäre ein herber Verlust für mich gewesen. Ich freue mich schon darauf, noch viel, viel mehr von ihm zu lesen. Er schreibt so tiefgründig, es ist, als könnte man als Leser direkt in seine Seele schauen. Und da gibt es so einiges zu sehen. Der Autor schreibt schildernd, wortgewaltig und oft poetisch-philosphisch. Wer Sprache und Worte mag, wird dieses Buch einfach nur lieben. Die Stille der einsamen Naturlandschaft, das Warten in der eisigen Kälte, die Einschränkungen der Expeditionsteilnehmer und zugleich das große Glück, seltene Tiere zu sehen - all das erlebt man hautnah mit! Ich habe es geliebt, wie er über seine verstorbene Mutter schreibt und über die Natur, die ihm so am Herzen liegt. Seine treffenden Vergleiche und seine feinsinnigen und fantastischen Beschreibungen sind wunderbar, sein Wissen sehr umfangreich. Ich mag es, wenn Bücher mich bereichern, wenn ich noch etwas lernen kann und wenn mein Hirn beim Lesen anfängt zu summen, weil es soviel Input bekommt. Das war bei diesem Buch so. Die Geschichte der Suche nach dem Schneeleoparden steht einerseits im Mittelpunkt, andererseits aber auch nicht - schwer zu beschreiben. Es ist nicht nur eine Reise zu diesen seltenen Tieren, sondern auch nach Tibet und auch eine innere Reise des Autors zu sich selbst.

Unsere Kund*innen meinen

Der Schneeleopard

von Sylvain Tesson

4.1/5.0

78 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1